Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

RE: Mein N 600 - von Anfang an -

#31 von peppi , 07.05.2008 00:01

Noch ein paar Bilder vom Neuen

immer wieder schön: BA4 mit N:



Drinne ist ein gedrosselter N360E, der kommt in den braunen 360er rein:


Sieht doch gut aus(!):



Der Motor vom Grünen kommt in den Roten
Allgemeine Rostbeseitigung
Bremsen bisschen frisch machen (funktionieren im Prinzip)
Kotflügel und Heckende rechts erneuern

... so sieht es nach der ersten Bestandsaufnahme aus. Am Freitag gehts dann los ....


hondaoldies.de


 
peppi
Beiträge: 5.226
Punkte: 247.361
Registriert am: 10.03.2007
Ich fahre: Civic 3.Gen. Hatchback
Da wohne ich: Niederrhein
Vorname: Thomas


RE: Mein N 600 - von Anfang an -

#32 von honda N&Z freund , 08.05.2008 23:15

Bist du sicher das in dem Auto ein N360 Motor ist?
Hat der einen Anlasser oder Dynastart?
Wieviele Kühlrippen haben die Zylinder (vom Block bis Zylinderkopf) 9 oder 11?
Gruß Claus


----------------------------------------------
Honda N600 Der zornige Zwerg

Meine Fahrzeuge:g127-Die-Autos-von-honda-N-amp-Z-freund.html

www.der-honda-Nten-stall.de


 
honda N&Z freund
Beiträge: 3.657
Punkte: 205.549
Registriert am: 13.01.2008
Ich fahre: Honda N600 Z600 S800 Toyota RAV 4 D-CAT
Da wohne ich: Wallenhorst
Vorname: Claus


RE: Mein N 600 - von Anfang an -

#33 von peppi , 08.05.2008 23:26

Klingt seltsam, nicht war? Die Motornummer beginnt tatsächlich mit N360. Der Umbau ist auch so in die Papiere eingetragen. Ich hatte zunächst vermutet, dass die Eintragung nur zulassungstechnischer Art wäre, aber da damals ja wohl sehr seltsame "Drosselungen" vielfältigster Art üblich waren, zähle ich morgen Mittag mal die Kühlrippen ;-) (Auf den Anlasser hätte ich auch selbst kommen müssen ...)


hondaoldies.de


 
peppi
Beiträge: 5.226
Punkte: 247.361
Registriert am: 10.03.2007
Ich fahre: Civic 3.Gen. Hatchback
Da wohne ich: Niederrhein
Vorname: Thomas


RE: Mein N 600 - von Anfang an -

#34 von honda N&Z freund , 08.05.2008 23:39

Läuft der Motor denn?
Is ein Anlasser dran?


----------------------------------------------
Honda N600 Der zornige Zwerg

Meine Fahrzeuge:g127-Die-Autos-von-honda-N-amp-Z-freund.html

www.der-honda-Nten-stall.de


 
honda N&Z freund
Beiträge: 3.657
Punkte: 205.549
Registriert am: 13.01.2008
Ich fahre: Honda N600 Z600 S800 Toyota RAV 4 D-CAT
Da wohne ich: Wallenhorst
Vorname: Claus


RE: Mein N 600 - von Anfang an -

#35 von peppi , 09.05.2008 18:48

Also die Motornummer fängt mit N360E an (siehe Foto).
Er hat aber einen Anlasser (siehe Foto).
Er hat 2 Kühlerrippen weniger (insgesamt) als der grüne Touring.

Könnte das also ein 360er mit 600er Elektrik sein? Geht das überhaupt?
Luftfilterkasten ist auch vom 600er

Nach Pfingsten wird er gestartet!


hondaoldies.de

Angefügte Bilder:
Anlasser.JPG   N360E.JPG  

 
peppi
Beiträge: 5.226
Punkte: 247.361
Registriert am: 10.03.2007
Ich fahre: Civic 3.Gen. Hatchback
Da wohne ich: Niederrhein
Vorname: Thomas

zuletzt bearbeitet 09.05.2008 | Top

RE: Mein N 600 - von Anfang an -

#36 von honda N&Z freund , 09.05.2008 19:55

So einen hatte ich auch schon !
Das ist ein 600 Motor mit gekürztem Hub ( absolute Bastelei) funktioniert nie richtig und immer undicht!
Da ist die Kurbelwelle geändert ( sieht abenteuerlich aus) und dann ab dem Zylinderblock N360 Sachen draufgebaut.
Kannst du dir für Teile in die Ecke legen oder als abschreckendes Beispiel!
Gruß Claus


----------------------------------------------
Honda N600 Der zornige Zwerg

Meine Fahrzeuge:g127-Die-Autos-von-honda-N-amp-Z-freund.html

www.der-honda-Nten-stall.de


 
honda N&Z freund
Beiträge: 3.657
Punkte: 205.549
Registriert am: 13.01.2008
Ich fahre: Honda N600 Z600 S800 Toyota RAV 4 D-CAT
Da wohne ich: Wallenhorst
Vorname: Claus


RE: Mein N 600 - von Anfang an -

#37 von Wankelbüffel , 11.05.2008 21:56

Denke der N war ein Glücksgriff für Dich....scheint echt wenig Rost zu haben gegenüber Deinen beiden anderen Baustellen....
Viel Spass beim Basteln u.hoffentlich vor allem auch bald beim Fahren......

Gruss aus dem Badnerländle


 
Wankelbüffel
Beiträge: 137
Punkte: 2.441
Registriert am: 23.12.2007
Ich fahre: Elektroautos, Z600
Da wohne ich: Baden-Baden
Vorname: Michael


RE: Mein N 600 - von Anfang an -

#38 von peppi , 12.05.2008 23:04

Auf den Bildern zu sehen sind eine Handvoll kleiner Löcher im Innenkotflügel (links) des Roten ;-) das scheint soweit erst mal alles zu sein, bis auf das relative große Spiel im Lenkrad (1-2cm).

Heute sollte der Motor im Grünen gestartet werden, um mal zu sehen ob und wie er läuft, bevor er in den Roten reinkommt. Leider ging die Zündung zunächst nicht (Zündschloss). Mit den blanken Kabeln ging es dann. Zündung an. Leider ging beim starten gar nichts. Nicht einmal ein klackern des Starters war zu hören. Gar nix. Alle anderen Verbraucher laufen. Sicherungen alle ok.
Kabelbruch? Starter? Gibt es sonst noch übliche Verdächtige? Übermorgen wird mal der Strom gemessen, ich hatte jetzt leider nix zum messen da ....

... also, es gehts weiter ...


hondaoldies.de

Angefügte Bilder:
loch1.jpg   loch2.jpg   loch3.jpg   loch4.jpg  

 
peppi
Beiträge: 5.226
Punkte: 247.361
Registriert am: 10.03.2007
Ich fahre: Civic 3.Gen. Hatchback
Da wohne ich: Niederrhein
Vorname: Thomas


RE: Mein N 600 - von Anfang an -

#39 von Hondafreak1981 , 13.05.2008 11:25

Hier ein paar Impressionen von mir:

Erstmal gings ans Scheibenputzen.
Die waren vielleicht verdreckt.
Aber unser Peppi kriegt das schon hin:


Wir bereiteten den grünen vor, mal das Motörchen zu starten.
Was entdeckten wir da?
Da waren doch glatt Champion Kerzen verbaut:

Dann klappte es wiegesagt nicht mit dem Zuünden und anlassen, hier zwei Bilder des Zundschlosses:


Naja sah schon sehr heiss aus der N.
Wer braucht da noch einen Fluxkompensator?

Da hatten sogar die Spinnen auf der Hondafahne Angst vor dem pompös aussehnden N.




H ad O ne N ever D rive A nother


 
Hondafreak1981
Beiträge: 12.602
Punkte: 1.680.609
Registriert am: 10.09.2005
Ich fahre: Honda Accord CD7 2.2i ES
Da wohne ich: Duisburg, NRW
Vorname: Christian 1


RE: Mein N 600 - von Anfang an -

#40 von Banzai , 13.05.2008 17:54

Ist ne Zitterspinne.Die hatte wohl wirklich Angst vor Euch......
Aber die ist auch nicht wirklich schön anzusehen.
Hier mal ne Nahaufnahme.
Banzaii..


Banzaii..


Honda seit 1979..was anderes gibts da für mich nicht mehr.


Grüsse an die NSA und alle andern Geheimdienstschlapphüte..viel Spass beim schnüffeln.

Angefügte Bilder:
zitterspinne.jpg  

 
Banzai
Beiträge: 3.894
Punkte: 147.391
Registriert am: 24.08.2007
Ich fahre: Honda
Da wohne ich: Bremen
Vorname: Michael


RE: Mein N 600 - von Anfang an -

#41 von honda N&Z freund , 13.05.2008 22:43

Wenn Strom am Anlasser ankommt mal ausbauen und alles gängig machen ,
bleiben manchmal hängen nach langer Standzeit.


----------------------------------------------
Honda N600 Der zornige Zwerg

Meine Fahrzeuge:g127-Die-Autos-von-honda-N-amp-Z-freund.html

www.der-honda-Nten-stall.de


 
honda N&Z freund
Beiträge: 3.657
Punkte: 205.549
Registriert am: 13.01.2008
Ich fahre: Honda N600 Z600 S800 Toyota RAV 4 D-CAT
Da wohne ich: Wallenhorst
Vorname: Claus


RE: Mein N 600 - von Anfang an -

#42 von peppi , 13.05.2008 23:04

ok, dann wird das der nächste Schritt


hondaoldies.de


 
peppi
Beiträge: 5.226
Punkte: 247.361
Registriert am: 10.03.2007
Ich fahre: Civic 3.Gen. Hatchback
Da wohne ich: Niederrhein
Vorname: Thomas


RE: Mein N 600 - von Anfang an -

#43 von peppi , 29.05.2008 23:15

Heute sollte der Anlasser vom Grünen dran sein. Bei der Gelegenheit habe ich noch ein bisschen Rost entdeckt. Blöderweise an Stellen mit denen ich bisher nicht gerechnet hatte. Im Prinzip nicht schlimm, da er ja ehe Teilespender ist. Blöderweise wird nur das Motorausbauen schwieriger als geplant, weil ich erst noch eine Stelle finden muss, die die Karrosse oben hält bzw. wo es noch hält ;-). Also wird erst mal weiter Gewicht reduziert, dann kommt ein Balken drunter um den Druck zu verteilen und der Motor kommt raus. Ausserdem waren die Kotflügel am Schweller angeschweißt (und die unterste Schraube war angeschweißt). War witzig, drumherum war kein Blech mehr ...

Ein paar Impressionen vom Tag. Den Hagel habe ich dann zuHause vorgefunden....


hondaoldies.de

Angefügte Bilder:
DSC02304.JPG   DSC02305.JPG   DSC02307.JPG  

 
peppi
Beiträge: 5.226
Punkte: 247.361
Registriert am: 10.03.2007
Ich fahre: Civic 3.Gen. Hatchback
Da wohne ich: Niederrhein
Vorname: Thomas


RE: Mein N 600 - von Anfang an -

#44 von HoWoPa , 29.05.2008 23:30

Den Verkäufer von dem grünen sollte man verklagen! Von wg. Rentnerauto und Top-gepflegt, hat meine Frau mal 2 Jahre gefahren und so!


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.418
Punkte: 2.210.744
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Mein N 600 - von Anfang an -

#45 von peppi , 30.05.2008 01:13

wieso, die Heckklappe ist rostfrei


hondaoldies.de


 
peppi
Beiträge: 5.226
Punkte: 247.361
Registriert am: 10.03.2007
Ich fahre: Civic 3.Gen. Hatchback
Da wohne ich: Niederrhein
Vorname: Thomas



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Teilrestaurierung N600
N360

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor