Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

RE: Who killed the 3-Liter-Auto - oder - Wo ist der Fortschritt ?

#31 von hondapreludefahrer , 16.10.2008 20:16

übrigens diese ach so trinkfreudigen ami v8 kann man durchaus mit unter 10 litern fahren. eine corvette kann man mit ca 8l/100km fahren (c5/c6) und die haben zwischen 5,7 und 7,2 litern hubraum. unter last haben die natürlich etwas andere trinksitten nur die haben alle autos. in der ams wurden zb gerade mittelklasselimosinen getestet mit dieselmotor und die haben im schnitt 8 litr auf 100km, das hatte mein prelude vor 20 jahren auch schon und der hat nen benzinmotor.



 
hondapreludefahrer
Beiträge: 652
Punkte: 9.673
Registriert am: 24.03.2007
Ich fahre: Honda Prelude BA4 16v, Volvo 850 Kombi
Da wohne ich: Essen, NRW
Vorname:


RE: Who killed the 3-Liter-Auto - oder - Wo ist der Fortschritt ?

#32 von Gast , 17.10.2008 18:43

Zitat von hondapreludefahrer
...in der ams wurden zb gerade mittelklasselimosinen getestet mit dieselmotor und die haben im schnitt 8 litr auf 100km, das hatte mein prelude vor 20 jahren auch schon und der hat nen benzinmotor....


Woohoo, ich kann jetzt auch zitieren. (lesen bildet !)

Somit wieder meine Eingangsfrage : Wo ist der Fortschritt geblieben ?



Gast

RE: Who killed the 3-Liter-Auto - oder - Wo ist der Fortschritt ?

#33 von hondapreludefahrer , 17.10.2008 19:46

der fortschritt ist dank einer starken öllobby auf der strecke geblieben. ausserdem dank fehlender nachfrage haben sich spritsparende modelle nicht durchgesetzt. der audi duo 3 wurde für ca 60000 mark angeboten, doch war er den meisten leuten zu teuer, so wurde er wieder vom markt genommen nach wenigen modellen. der vw lupo 3l oder der audi a2 wurden dank fehlender nachfrage wieder vom markt genommen, obwohl innovative technik. nur leider wurden sie von der breiten masse nicht akzeptiert, da teuer dank magnesium und im falle von audi, alu spaceframe.



 
hondapreludefahrer
Beiträge: 652
Punkte: 9.673
Registriert am: 24.03.2007
Ich fahre: Honda Prelude BA4 16v, Volvo 850 Kombi
Da wohne ich: Essen, NRW
Vorname:


RE: Who killed the 3-Liter-Auto - oder - Wo ist der Fortschritt ?

#34 von Gast , 18.10.2008 00:18

Ich sehe hier Parallelen zu den Elektroautos der späten 90er Jahre in Kalifornien und den 3-Liter-Autos in Deutschland.
Alles waren durchdachte, zuverlässige Autos, welche eine feste Fan-Gemeinde haben. Die Autos WURDEN gekauft/geleased aber nicht wirklich dem Mainstream schmackhaft gemacht.
Sämtliche Technologie ist dann verschwunden.

Es kann doch nicht sein, das Honda zB. extra einen hocheffizienten 3-Zylinder-Motor entwickelt mit technischen Details die wirklich bemerkenswert sind und zum ersten Mal ausprobiert wurden. Und dann dieser Motor in der Versenkung verschwindet...
Dieser Motor war effizienter als ein Diesel, Warum kann man den nicht mehr erwerben ?

Gäbe es einen WAHREN Nachfolger des Insight, ich würde den wieder blind bestellen. Und wenn ich wieder in 5 Jahren einen Verlust mache, egal.

Ich möchte einen 5-Türigen, 4-Sitzigen Nachfolger, der 3,5 l/100 km verbraucht...


Gast

RE: Who killed the 3-Liter-Auto - oder - Wo ist der Fortschritt ?

#35 von hondapreludefahrer , 18.10.2008 10:58

du übersiehst da was in keinem bundesstaat amerikas herrschen strengere abgas und emmissionsgesetze wie in kalifornien. und das schon seit jahrzehnten. dort wurden zt spezielle motoren nur für kalifornien gebaut, die besonders schadstoffarm und verbrauchseffizient sind. dort werden umweltfreundliche und schadstoffarme fahrzeuge gefördert, elektro und hybridfahrzeuge von einigen steuern befreit sowie mit vorteilen wie der nutzung vor fahrspuren, die anderen (einzel)fahrern verwehrt bleiben.

bevor du solch populistische sachen hier reinstellst, mach dich erstmal schlau.



 
hondapreludefahrer
Beiträge: 652
Punkte: 9.673
Registriert am: 24.03.2007
Ich fahre: Honda Prelude BA4 16v, Volvo 850 Kombi
Da wohne ich: Essen, NRW
Vorname:


RE: Who killed the 3-Liter-Auto - oder - Wo ist der Fortschritt ?

#36 von Gast , 18.10.2008 18:31

Genau DAS ist doch der springende Punkt: Warum sollte alles nur auf Kalifornien begrenzt sein ?

ICH hätte gerne zB. einen CVCC-ciVic, einen Honda EV-Plus oder einen Honda Clarity. Diese Möglichkeit wurde/wird dem Kunden aus Europa verwehrt.
Wieso ?
Weil hier die Emissionen lascher sind als in Kalifornien ?


Gast
zuletzt bearbeitet 18.10.2008 18:33 | Top

RE: Who killed the 3-Liter-Auto - oder - Wo ist der Fortschritt ?

#37 von Gast , 18.10.2008 19:33

sry, aber habe DIES auf eBay.com gefunden. Einen Toyota RAV-4 EV, das einzige Elektroauto, welches nicht verleased wurde und für jedermann erhältlich war. Hat etwa 30.000 Dollar gekostet.
Steht in TEXAS und nicht in SoCal.....
http://cgi.ebay.com/ebaymotors/Toyota-RA...emZ230301094171

Hamwollen !

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:
Angefügte Bilder:
dcc3_1.jpg   ddef_1.jpg   e5f9_0.jpg  

Gast
zuletzt bearbeitet 18.10.2008 19:40 | Top

RE: Who killed the 3-Liter-Auto - oder - Wo ist der Fortschritt ?

#38 von Gast , 23.10.2008 00:51

Steckt man 1 Milliarde Dollar in die Entwicklung eines Autos, kauft diese dann zurück um dann einzustampfen ?

Hindert man dann die Universität die einen der allerletzten wieder fahrbereit gemacht haben und nimmt das Auto wieder weg ?
http://www.youtube.com/watch?v=YCBc8pL1SGc


Werbung:
vom Fan: http://www.youtube.com/watch?v=jp1ty1W1Bus&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=-QDvXQ43LYg&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=f5TLUIU5KFI



Fortschritt ??

Angefügte Bilder:
before1.jpg   after1.jpg   after2.jpg   after3.jpg  

Gast
zuletzt bearbeitet 23.10.2008 01:02 | Top

RE: Who killed the 3-Liter-Auto - oder - Wo ist der Fortschritt ?

#39 von Hondafreak1981 , 23.10.2008 08:49

Dazu sag ich nur:

"The electric Car is was here!"



H ad O ne N ever D rive A nother


 
Hondafreak1981
Beiträge: 12.598
Punkte: 1.680.605
Registriert am: 10.09.2005
Ich fahre: Honda Accord CD7 2.2i ES
Da wohne ich: Duisburg, NRW
Vorname: Christian 1

zuletzt bearbeitet 23.10.2008 | Top

RE: Who killed the 3-Liter-Auto - oder - Wo ist der Fortschritt ?

#40 von Günny , 23.10.2008 09:23


 
Günny
Beiträge: 715
Punkte: 12.741
Registriert am: 19.05.2007
Ich fahre: Momentan Prelude BA4 Vorface 16v 4ws Besitze noch einen BA4 Facelift 16v und einen crx as
Da wohne ich: Baschleiden
Vorname: Patrick


RE: Who killed the 3-Liter-Auto - oder - Wo ist der Fortschritt ?

#41 von Gast , 23.10.2008 18:30

Als Auto-Narr finde ich es traurig, das GM sein eigenes Auto als "niemals existent" deklassiert und es überall keine Erwähnung mehr findet.
Zeigt mir einen Artikel vom EV-1 in irgendeiner deutschen Zeitschrift...

Es gibt 2008 nur noch ein Auto im Petersen-Museum in L.A. und diverse bei Universitäten. Bei ALLEN wurden die Antriebe entfernt, wobei einer im November 2007 noch aus eigener Kraft lief, aber der dann auch noch von GM zurückgeholt wurde. (Das wäre so als wenn Audi bei sämtlichen RO-80 die Wankelmotoren entfernt und die Mehrzahl der Fahrzeuge verschrottet hätte.)

Wieso um Himmelswillen wird sowas vorenthalten als wäre es nie dagewesen ?

Was wird uns sonstnoch vorgegaukelt ?

In der DDR wurde auch alles was fortschrittlich war, verschrottet bzw dem Markt vorenthalten. Oder wieso gab es erst 1988 den Viertakter bei IFA und niemals einen Diesel.


Gast

RE: Who killed the 3-Liter-Auto - oder - Wo ist der Fortschritt ?

#42 von hondapreludefahrer , 23.10.2008 22:34

gesundes halbwissen ist auch wissen.....

also derzeit weilt 1 ev-1 in rüsselsheim, ein weiterer steht im gm museum, ein weiterer in der testabteilung von gm als versuchsträger und vergleichsobjekt zum volt. etwa 10 weitere gibt es bei diversen universitäten, nach meiner kenntnis sind 5 fahrbereit, nachdem studenten die akkupacks und steuerelemente tauschten bzw ersetzten.

ausserdem gib es noch den verlängerten ev-1 4-sitzer, den ev1 mit gasturbinen hybrid, und einen mit dieselhybrid, gerüchten zufolge auch noch einen mit benzinhybrid.

zum thema ddr:

der 4-taktmotor war scshon lange in den schubladen, es gab diverse prototypen mit skodamotor und auch eigenentwicklungen. ausserdem gab es importe aus polen, tschechien, russland, jugoslavien etc. mein grossvater selbst war an der entwicklung von einem wartburgnachfolger mit 4-takter beteiligt, lustigerweise kam der dann als passat im westen deutschlands auf den markt, ebenso wie ein trabantnachfolger als golf. kein witz. der passat 1 hat nicht nur von der karrosserieform frappierende ähnlichkeit, sondern ebenso von den abmassen und leistungsdaten. kurioserweise gab es einen finanzschub an devisen als das projekt wartburg und das projekt trabant eingestellt wurden. von offizieller seite wurde das immer bestritten und wird es heute noch.

ach ja noch was gm ist nicht der einzige hersteller dessen elektrofaahrzeuge verschwanden, toyota und honda sind da ebenfalls ganz vorn dabei.



 
hondapreludefahrer
Beiträge: 652
Punkte: 9.673
Registriert am: 24.03.2007
Ich fahre: Honda Prelude BA4 16v, Volvo 850 Kombi
Da wohne ich: Essen, NRW
Vorname:


RE: Who killed the 3-Liter-Auto - oder - Wo ist der Fortschritt ?

#43 von Jogi, HB , 31.10.2008 16:28

3 Ltr. Verbrauch??
Kein Problem, ich habe mir (für meine Band) einen Chevrolet Van zugelegt, 5,7 Ltr Hubraum.....wenn ich einmal auf das linke Pedal trete sind locker 3 Ltr. verbraucht

Jetzt mal ganz ehrlich, der CRX meiner Frau nimmt bei normaler Fahrweise 7-8ltr. und mein Accord Coupe' 9-10ltr. Mein Triumph will auch nur 7-8 Ltr. ..... jetzt will der Staat uns animieren unsere Alten "Stinker" oder "Spritfresser" gegen Neufahrzeuge zu tauschen (die dürfen dann Steuerfrei fahren und im Durchschnitt mehr verbrauchen) .... das nützt niemals der Umwelt, eher der Automobilindustrie.

Ein sehr schöner Artikel darüber steht in einer der letzten MARKT, dort wurde die Ökobilanz des Toyota Avensis (Hybrid) offengelegt.
Die Chemie der Akkus wird in Kanada hergestellt, das wird nach Asien geschifft, dort werden die Batterien zuzsammengebaut, dann alles wieder nach USA, wo das Fahrzeug zusammensteckt wird. In dieser Ökobilanz sah sogar der neue HUMMER besser aus.

Solange die Autos nicht an Bäumen wachsen, gibt es keine ÖKOAUTOS. Alleine die Umweltbelastung, die entsteht um ein neues Fahrzeug zu bauen ist um ein vielfaches höher als noch 1970- 1980 (das liegt mit am hohen Kunstoff, Zink und Aluminiumanteil der Neufahrzeuge.

Oahhh ich reg mich schon wieder auf

Jogi


Jogi, HB

RE: Who killed the 3-Liter-Auto - oder - Wo ist der Fortschritt ?

#44 von Gast , 29.12.2008 23:45

Muss ich bis März warten, bis der gefaceliftete Honda ciVic Hybrid bei den Händlern steht ??

Das kann ganz schön lange dauern...

...da bekommt man wieder Gedanken fremd-zu-gehen .

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showDe...e&pageNumber=36

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showDe...e&pageNumber=37




Gast

RE: Who killed the 3-Liter-Auto - oder - Wo ist der Fortschritt ?

#45 von KA_Sammler , 30.12.2008 11:13

Vor allem hast du da auch geile Kisten raus gesucht. A2 kuck ich auch ab und zu mal nach. Muss dann auch S line sein für mein Mädel.


Legend Enthusiast since 1991


 
KA_Sammler
Beiträge: 2.203
Punkte: 264.996
Registriert am: 12.01.2008
Ich fahre: Legend 2.7 V6 24V / 1990er Schalter, Legend 2.7 V6 Coupé 24V / 1989er Schalter, Legend 3.2 V6 / 1991er Automatik mit EZ 11/2005, Legend HS 2.7 V6 / 1988er Automatik, Legend 3.2 Coupé / 1992er Automatik, N360 / 1969er Schalter
Da wohne ich: Olsberg
Vorname: Ringo



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Neuer kleiner Honda im A Segment
Honda Insight 2 Serienversion!!! Bilder!

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor