Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

RE: Gründe für ein E Auto!

#31 von SaschaOF , 14.03.2022 10:01

Zitat von S800 im Beitrag #28
Zur Zeit gibt es nur noch Vorteile für ein e Auto!

1. Umweltfreundlichkeit
2. Keine Fahrverbote
3. Privilegien
4. Steuervorteile ( 10 Jahre keine Steuern )
5. Laufende Kosten ( kaum Inspektionskosten )
6. Gutes Öko-Gewissen
7. Weniger Lärm




Ich mag den e ja auch, elektrisch fahren macht auch Laune. Aber ich sehe das trotzdem etwas anders ...

1. Auto ist nicht umweltfreundlich. Auch mit der Batterie im Bauch nicht
2. tja nun - ich habe bisher auch mit dem Verbrenner keine. Ich konnte sogar mit dem ollen Legend bisher überall hin fahren. Mit neuen Verbrennern ohnehin. Dafür nehme ich tw an manchen Stellen schon mal Einfahrverbote für e-Autos wahr (Brand-ängstliche Garagenbetreiber zB)
3. welche wären das? Ich habe hier erstmal keine. Fahren auf der Busspur, kostenlos parken, was immer mal so gern benannt wird haben wir hier eben nicht.
4. viel Interessanter als dieser Kleckerbetrag ist dann aber doch, wenn man den e als Dienstwagen nutzt der niedrige GWV der zu versteuern ist ...
5. .... DANN ist er wirklich billig für den AN als Nutzer. Ansonsten ists eben nicht billig, elektrisch zu fahren (wenn man alles mal zusammen zählt)
6. das mag sein. uU unbegründet, das kann man eher als Radfahrer haben
7. auch nicht. Alles was in elektrisch an mir vorbei rollt macht genauso viel Lärm wie jedes andere Fahrzeug. Es sind ja nicht nur AMG mit offenem Klappenauspuff unterwegs, und manche e-Fahrzeuge haben echt fiese "Hinweistöne" ...

und zum Verbrauch - mit dem e liegen wir gut bei 17-18/100. Macht schon bei 49ct (was ja bei auswärts laden noch teurer werden kann) trotz 2,23€/l für E10 den Honda e nicht mehr billiger im Verbrauch als den Jazz Hybrid (und der hat wesentlich mehr Nutzwert zu bieten). Tanken von der heimischen Solaranlage ist ja toll - die Herstellungskosten dafür werden still unter den Tisch gekehrt - ich plane das gerade, ey das ist der Wahnsinn was das Herstellen einer gescheiten PV-Anlage kostet! Also mein Fazit ist: elektrisch fahren ist ein relativ teurer Spass. Und nur deshalb darstellbar, weil man die Förderung hinterhergeworfen bekommt (die ja auch "jemand" zahlt) und wenn man günstig zu Hause laden kann. Oder natürlich als Dienstwagen. Schon wenn man auf das Laden an öffentlichen Säulen angewiesen ist, gibt es Verbrenner die in den Kosten mit dem e-Auto gleich ziehen, oder auch günstiger werden. An anderer Stelle habe ich gerade in Beobachtung, ein e-Auto soll angeschafft werden. Ey, da sind Listpreise von 46000€ (Mini) und 42000€ (Fiat 500) im Gespräch. Für Kleinstwagen. Das ist doch irre, der CRV Hybrid meiner Eltern hatte weniger Listpreis - aber damit kann man mit Gepäck nach Dänemark fahren.



 
SaschaOF
Beiträge: 3.597
Punkte: 953.634
Registriert am: 02.09.2008
Ich fahre: Jazz GR6, Honda e, Legend KA8
Da wohne ich: Offenbach am Main
Vorname: Sascha

zuletzt bearbeitet 14.03.2022 | Top

RE: Gründe für ein E Auto!

#32 von Ubbedissen , 14.03.2022 19:42

Zitat
Brand-ängstliche Garagenbetreiber zB



Vollbrand in Garage, Statik vom Gebäude kaputt, viel Spaß !


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.701
Punkte: 417.370
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: ED9
Da wohne ich: *
Vorname: *

zuletzt bearbeitet 14.03.2022 | Top

RE: Gründe für ein E Auto!

#33 von S800 , 15.03.2022 08:39

BMW , VW, Mercedes, und und und
alle stellen ihre Produktion auf e Fahrzeuge um!
Sind die alle bek....?
Ich möchte nicht aufzählen wieviel Verbrenner schon in der Garage abgebrannt sind!
Langsam zweifele ich daran was hier so verbreitet wird.


 
S800
Beiträge: 133
Punkte: 47.551
Registriert am: 10.09.2005
Ich fahre:
Da wohne ich: Lengede
Vorname: Norbert


RE: Gründe für ein E Auto!

#34 von Samson , 15.03.2022 10:08

Guten Morgen,
es bestreitet niemand das auch ein Verbrenner mal den Aggregatzustand ändert. Meist sind es elektrische Probleme oder brennbare Flüssigkeiten auf heißen Oberflächen.
Nur lässt sich ein solches Feuer deutlich einfacher löschen.
Brennt ein E-Auto muss es im worst case in einen Container voll Wasser, weil die Akkuzellen tagelang nachglühen.
Wenn so einer in einer Tiefgarage steht, kann das zum Problem werden.


 
Samson
Beiträge: 233
Punkte: 111.455
Registriert am: 19.06.2020
Ich fahre: Honda Legend KA3
Da wohne ich: Leipzig
Vorname: Samson


RE: Gründe für ein E Auto!

#35 von SaschaOF , 15.03.2022 11:46

Zitat von S800 im Beitrag #33

1. BMW , VW, Mercedes, und und und alle stellen ihre Produktion auf e Fahrzeuge um! Sind die alle bek....?
2. Ich möchte nicht aufzählen wieviel Verbrenner schon in der Garage abgebrannt sind!
3. Langsam zweifele ich daran was hier so verbreitet wird.



1. Nein. Das e-Auto ist deren einzige Chance, künftig halbwegs vernünftig am EU-Markt teilnehmen zu können
2. mir ging es nicht um das tatsächliche Risiko (ich habe bisher 3 Autos wirklich brennen sehen) - aber was soll ich machen, wenn das an der TG-Einfahrt eben hängt: "keine Zufahrt für e-KFZ"? Das kann ich sinnlos finden oder nicht - ich darf dort nicht parken.
3. ja nun, ich auch ;) . Aber es ist eben doch so: das eAuto ist nicht billig, es ist nicht unter allen Umständen praktisch, es hat nicht nur Vorteile. Und das kann man doch wohl bemerken, auch wenn man gerne elektrisch fährt? Der Nachfolger vom e wird wahrscheinlich auch wieder elektrisch (wenn man denn überhaupt mal wieder irgendwann etwas vernünftig bestellen kann) - weil er als Dienstwagen eben wirklich billig ist. So billig, dass wir die Nachteile dieses Autos in Kauf nehmen.



 
SaschaOF
Beiträge: 3.597
Punkte: 953.634
Registriert am: 02.09.2008
Ich fahre: Jazz GR6, Honda e, Legend KA8
Da wohne ich: Offenbach am Main
Vorname: Sascha


RE: Gründe für ein E Auto!

#36 von Ubbedissen , 15.03.2022 12:42

#33

Es hat tatsächlich Elektrobrände von in Garagen geparkten E-Fahrzeug gegeben.

Wie bekannt, sind solche Brände mit der üblichen Brandbekämpfung nicht löschbar,
so loderte dieser Brand so lange bis die Deckenstatik beschädigt war.

Es macht eben einen Unterschied, ob ein normales Fzg. brennt, welches
innerhalb 20 min. gelöscht ist oder ob dort stundenlang ein E-Brand stattfindet.

Darauf hin erlosch die Betriebserlaubnis für den Garagenbetreiber, die Gebäudeversicherung
will nicht zuständig sein, weil Batteriebrand von E-Autos nicht Bestandteil der
Versicherungsbestimmungen war. Zudem war die Brandursache unklar und lässt sich,
wenn überhaupt, schwer nachweisen.

Der Garagenbetreiber darf nun die 50 anderen Mietverhältnisse entschädigen, weil die Fahrzeuge
dort nicht mehr parken dürfen.

Ich weiß ja nicht, wer da Bock drauf hat soll E-fahrzeuge dort parken lassen.


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.701
Punkte: 417.370
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: ED9
Da wohne ich: *
Vorname: *

zuletzt bearbeitet 15.03.2022 | Top

RE: Gründe für ein E Auto!

#37 von Ubbedissen , 31.03.2022 23:45

Jetzt wo alles so teuer wird, wer soll da noch die teuren E-Autos kaufen.

Ich spar schon wo ich kann, bin schon auf Hansa-Pils umgestiegen, mehr geht nicht .



Pauleg2
,
Mr.Matchbox
und
C4
finden das lustig!
 
Ubbedissen
Beiträge: 1.701
Punkte: 417.370
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: ED9
Da wohne ich: *
Vorname: *


RE: Gründe für ein E Auto!

#38 von tiberius , 01.04.2022 17:55

Das E-Auto umweltfreundlich, weil hat ja kein Auspuff.
Wieviele fallen auf diese politische Propaganda eigentlich noch rein.
Ist genauso wie "Atomkraft nein Danke", mein Strom kommt aus der Steckdose,
oder meine Milch kommt aus dem Supermarkt.
Und wenn Deutschland Klimaneutral ist haben wir ganz Alleine die Welt gerettet.
In der Zwischenzeit hau ich meine 170gCO² + X pro Kilometer raus und habe Spaß dabei


Vtec Power! Nur Rollstühle fahren elektrisch


 
tiberius
Beiträge: 109
Punkte: 69.203
Registriert am: 12.07.2017
Ich fahre: Honda CRX VTi Targa, Toyota Yaris GRMN
Da wohne ich: Im echten Norden
Vorname: Timo


RE: Gründe für ein E Auto!

#39 von Ubbedissen , 05.04.2022 09:26

Heute hört man, das Stromversorgungsunternehmen den Bezugspreis für Verbraucher
nochmals drastisch erhöhen werden. Dies sei notwendig, weil der
Preis an den Strombörsen um das 8-fache gestiegen sei.


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.701
Punkte: 417.370
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: ED9
Da wohne ich: *
Vorname: *

zuletzt bearbeitet 05.04.2022 | Top

RE: Gründe für ein E Auto!

#40 von Hondaholic2 , 05.04.2022 11:46

... und das sind Gründe für ein e-Auto ?


"MY DREAM IS TO FLY" (Soichiro HONDA)



Märchenonkel
findet das lustig!
 
Hondaholic2
Beiträge: 3.259
Punkte: 1.492.336
Registriert am: 06.03.2009
Ich fahre: N/Z/S , Kugelcivic, AG, ED 6, BA 2
Da wohne ich: 48151 Münster
Vorname: Joachim


RE: Gründe für ein E Auto!

#41 von Ubbedissen , 05.04.2022 16:11

#40

Warum nicht.

Derjenige, der dem Kauf eines E-Autos wohlgesonnen ist, der soll
diese Nachricht zur Kaufentscheidung mit heranziehen.


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.701
Punkte: 417.370
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: ED9
Da wohne ich: *
Vorname: *


RE: Gründe für ein E Auto!

#42 von HondaCrxFan , 05.04.2022 18:52

1. ab einer gewissen Laufleistung erst. etwas schwer zu berechnen da man sich 2 Autos anschauen müsste.

2. noch haben wir keine in Deutschland. Im Ausland gibt es Städte bzw. Straßen.

3. finde ich selber etwas blöd gewählt das Wort... Aber in einigen Städten darf die Bus/Taxi spur genutzt werden. Bei Ikea darf man während des Einkaufs umsonst Nachladen. In vielen Städten kann man um Sonst bis zu 2 Std Parken.

4.die Vorteile gibt es schon länger und ändern sich ab und zu. CRZ und Insight konnte man damals auch kaufen und Vorteile einheimsen.

5.Laufende kosten zu einem vergleichbaren Verbrenner sind nartürlich geringer. Kein Motoröl, kein Luftfilter usw. BFK aller 3 Jahre, Getriebeöl aller 10 Jahre (glaube ich). Bremsen sind ein großes Thema und auch Streitpunkt.... Da bei eingeschaltenem ACC mit Tempomat, bei einer Geschwindigkeitveränderung immer nur die hintere Bremse benutz wird. Um ein Nickverhalten zu vermeiden. (aber das machen alle KFZ!)

6. würde ich nie sagen. Allerdings woher kommt das Rohöl? Akkus und auch das Rohöl kommen aus Ländern die Ihre Erde ausbeuten und die Menschenrechte mit Füßentretten. Russland bezahlt dem Öl den Krieg, die Saudis schicken Ihre Gastarbeiter in den Tod, und das neue Saubere Gas aus der USA kommt teils vom Fracking.

7.weiniger Lärm muss man so stehen lassen. Abrollgeräusch kommt von den Reifen und je billiger die Reifen desto Lauter! In der 30ziger Zone sind E-Autos Geräuschlos!(Soundmodul ausgeschalten) Im 50ziger bereich und drüber kommt es nur auf den Reifen an, und klar auf das Auto. Aber jeder hin in der Gruppe fährt ein Serien Auspuff mit Direkteinspritzung, ab BJ. 2010 mit Downsizing Motor ohne Turbo.


 
HondaCrxFan
Beiträge: 71
Punkte: 10.778
Registriert am: 25.10.2014
Ich fahre: CRX (2x AS, ED9), Type R (FK8), Stream (RN3), Shuttle (AR)
Da wohne ich: Witten
Vorname: Alex



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Skurille Autos bei Oldtimer-Auktion: HONDA dabei
Die Zulassungsgewinner des Monats

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz