Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

RE: Hondafreak und die Koreaner

#91 von Hondafreak1981 , 20.02.2013 17:42

Die Koreaner die ich damals auf dem Autoplatz verkauft habe waren alle Grütze.
Die Leute die diese Autos damals neu gekauft haben waren wohl die dummen...
Der aktuelle Tüvreport sieht Gott sei dank auch noch sehr schlecht aus wenns um das Thema koreaner geht. Selbst die jungen Autos haben eher Rot als Grün auf der Statistik. Ich bin ein Mensch der wenn er im Lotto gewinnen würde natürlich einen Honda kaufen würde da ich Loyal zu meiner Marke bin und die Tradition schätze. Ich habe mal gehört das die modernen Autos keine Oldtimer mehr werden. Das bedeutet es wird nie einen Hyundai oder Kia Oldtimer geben :-) Die ersten Hyundais und Kias anfang der 90 er werden definitiv nicht überleben bis 2022 :-) Ich bin in dem Punkt schon Radikal auch beim einkaufen hab ich heute über einen i30 hergezogen wo der Besitzer daneben stand. Jeder darf halt seine Meinung sagen. Meine Meinung ist ganz klar das wir loyal sein sollten zu den Marken die wir hier leben oder halt andere traditionsmarken. Durch die Abwrackprämie haben die Hyundais gewonnen und so begann es weil jeder billig wollte. Heute sind die Dinger schon teilweise teurer als Premiumautos. Hoffentlich explodieren die alle nach den 7 Jahren :-). Die sollten sich mal lieber vom Markt verkrümeln und nicht Daihatsu...



H ad O ne N ever D rive A nother


 
Hondafreak1981
Beiträge: 12.598
Punkte: 1.680.605
Registriert am: 10.09.2005
Ich fahre: Honda Accord CD7 2.2i ES
Da wohne ich: Duisburg, NRW
Vorname: Christian 1

zuletzt bearbeitet 20.02.2013 | Top

RE: Hondafreak und die Koreaner

#92 von Cruiser , 20.02.2013 17:47

Zitat von Hondafreak1981 im Beitrag #91

Der aktuelle Tüvreport sieht Gott sei dank auch noch sehr schlecht aus wenns um das Thema koreaner geht.


Ja,ja, Gott sei Dank......


ex. AS, CA5, DC2, KA9, BB3, EG2, CG2 zur Zeit EE8,EE9, Mazda MPS, Lexus LS


 
Cruiser
Beiträge: 205
Punkte: 12.877
Registriert am: 19.09.2007
Ich fahre: CRX EE8, Civic EE9, Lexus LS, Mazda MPS
Da wohne ich: Hessen
Vorname: Marek


RE: Hondafreak und die Koreaner

#93 von Insightowner , 20.02.2013 18:03

"....Meine Meinung ist ganz klar das wir loyal sein sollten zu den Marken die wir hier leben oder halt andere traditionsmarken. Durch die Abwrackprämie haben die Hyundais gewonnen und so begann es weil jeder billig wollte. Heute sind die Dinger schon teilweise teurer als Premiumautos. Hoffentlich explodieren die alle nach den 7 Jahren :-). Die sollten sich mal lieber vom Markt verkrümeln und nicht Daihatsu..."

100% Zustimmung zu Deiner Ausführung, Christian. Total meiner Meinung !


Insightowner
zuletzt bearbeitet 20.02.2013 18:05 | Top

RE: Hondafreak und die Koreaner

#94 von Holly , 20.02.2013 18:23

Ich vermute die Grützeautos auf dem Platz waren genauso schlecht
wie die Japaner der 80er die weg Rost auch auseinander gefallen sind.
Ich seh das hier auch an der Werkstatt.
Erschreckend das die Händler die nach Afrika exportieren
scharf auf die Wagen sind.
War mal eine Honda Domäne,es wiederholt sich alles


Wenn Laien schrauben geht in Deckung


 
Holly
Beiträge: 981
Punkte: 324.884
Registriert am: 06.10.2011
Ich fahre: Honda und Alfa Romeo
Da wohne ich: Hemer
Vorname: Holger


RE: Hondafreak und die Koreaner

#95 von krb , 20.02.2013 18:43

Zitat von Hondafreak1981 im Beitrag #91
Die Koreaner die ich damals auf dem Autoplatz verkauft habe waren alle Grütze.

Ich kenne die Dinger nicht, weil sie Allerweltskisten sind, die ich bei jedem x-beliebigen Händler irgendeiner Marke kaufen kann. (Leider scheint das bei den meisten aktuellen Hondas kaum anders zu sein.)

Zitat von Hondafreak1981 im Beitrag #91
Ich bin ein Mensch der wenn er im Lotto gewinnen würde natürlich einen Honda kaufen würde da ich Loyal zu meiner Marke bin und die Tradition schätze.

Diese Ansicht in allen Ehren, aber ich bin beim Logo damit "reingefallen". Auch wenn Guido eine andere Meinung vertritt: Der Logo war der schlechteste Honda, den ich bessen habe. Den habe ich nur aus Loyalität gekauft.

Zitat von Hondafreak1981 im Beitrag #91
Ich habe mal gehört das die modernen Autos keine Oldtimer mehr werden.

Das wird von jeder neuen Auto-Generation gesagt. Und Jahre später gibt es dann doch Leute, die diese angeblich nie Oldtimer werdenden Fahrzeuge aus irgendwelchen Garagen entstauben und herrichten und Treffen veranstalten usw. Ich habe das bei Hondas erlebt.

Zitat von Hondafreak1981 im Beitrag #91
Jeder darf halt seine Meinung sagen. Meine Meinung ist ganz klar das wir loyal sein sollten zu den Marken die wir hier leben oder halt andere traditionsmarken.

Genau! Meinung ist Meinung - und deshalb sage ich hier auch meine. Ich habe mir aus nach meiner Meinung guten Gründen einen Lada 4x4 (früher Niva) gekauft und damit Illoyalität bewiesen. Ich habe meiner Frau einen BMW E46 gekauft und ebenfalls Illoyalität bewiesen.

Die Gründe für den Lada sind offensichtlich: Honda bietet nicht im entferntesten ein ähnliches Auto an. Und ganz besonders nicht zu dem Preis. Ich brauchte absolute Geländegängigkeit und Zugkraft. Die Auswahl war eng: Mercedes G, Land Rover Defender oder Lada 4x4. Der Rest erfüllt die Kriterien nicht. Bezahlbar war für mich davon nur der Lada.

Der E46 war ebenfalls bezahlbar und bei der Beulenergiebigkeit der Fahrerin ein guter Kompromiß, weil ich mich über Beulen in dem nicht aufrege. Gute Maschine, noch gute Qualität, relativ geringe laufende Kosten. Das waren die weiteren Argumente. Außerdem gefiel er ihr.

Ich bleibe Honda-Fan und werde mir den einen oder anderen der neueren, die ich noch nicht besessen habe, in den nächsten Jahren hoffentlich noch zulegen können (im Austausch gegen meine alten). Aber wenn Honda mir nix passendes bieten kann, dann greife ich ebenso gern auf Fremdprodukte zurück. In der Vergangenheit waren das ein Mercedes Abschleppwagen, ein Käfer Cabrio und ein BMW E34 mit M-Fahrwerk (der ging gut, besser als ein zeitgenössischer Legend). Das gönne ich mir, so wie ich mir seit Jahren gegönnt habe, vor jeder Fahrt zu entscheiden, mit welchem passenden Auto ich die Tour unter die Räder nehmen will.


Mitglied des HRT OWL


 
krb
Beiträge: 12.200
Punkte: 2.075.323
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: Pfötchen-Taxi, XW, Diva de Rappel, HS, EE6, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz


RE: Hondafreak und die Koreaner

#96 von Hondafreak1981 , 20.02.2013 18:50

Für diejenigen,
die es vielleicht noch nicht gelesen haben,
warum ich mich von den Koreanischen Autos so distanzere,
hier mal meine Story in voller Länge:

Vorab möchte ich sagen, das ich bis 1995 eingefleischter VW Fan war und generell
niemals Vorurteile gelebt habe.
1995 kam mein Vater dann mit einem Civic AG an und ich dachte mir "OK schauen wir uns das mal an".
Was daraus wurde wissen wir ja. Wie KRB so schön schrieb, ich leider unheilbar an der Hondäe.

Bis 2008 hatte ich keinerlei Gedanken zu Hyundai und Kia, bis auf das ich die nicht schön fand, was ja legitim ist.
Ein Kumpel zeigt mir dann seinen 2000 er Kia Clarus.
Ich dachte mal wieder " OK schaue ich mir den mal an". Es begann mit dem Startergeräusch das sich dann meine
AntiHyundaikiöä Krankheit entwickelt hat.

Diese Entwicklung geht genau in die andere Richtung wie die Hondakrankheit - also aus Good wird Bad.
Wir fahren also mit dem Clarus, was mir sofort auffiel war das Armaturenbrett.
Die Spaltmasse sahen so aus als wenn jemand z.Bsp. den Airbag schon ausgehebelt hat, lt. meines Kumpels war da aber nie einer dran da sein Vater das Auto neu gekauft hatte.
Das Armaturenbrett "quillte" über dem Tachobereich ca. 10 cm nach oben, also die Kante.
Habe gesehen das er beim einparken den Kopf darüber heben musste um den Bordstein zu sehen.
Ich dachte nur OMG.
Desweiteren hatte er mehrere Defekte, einen habe ich dann live miterlebt wie wir auf der Autobahn waren und der Karren dann keine Leistung mehr hatte und max. 100 fuhr Vollgas.
Er kaufte sich dann einen BB3 und hatte Spass wie nie.

Ein Jahr lang nix mehr von der Koreaseite gehört bis ich dann auf dem Autoplatz arbeitete.
Da stand schon ein unverkäuflicher Kia Magentis V6 Bj. 2005.
Ich mich reingesetzt und festgestellt das das Leder riecht wie Plastik und das man wenn man sich etwas verbiegt genau sehen kann was die da für verschiedene Schrauben in das Cockpit geballert haben. Die Kunsttofffarben (es waren 3 verschiedene!) passten auch nicht zum Leder. Das sah alles andere als Detailverliebt aus. Dachte wieder OMG!

Wir verkaufen das Ding mit ein paar Monaten Tüv und mein Chef bekommt eine Klage an den Hals.
Mängelliste ohne Ende, erinner mich kaum, weiss nur noch vom: Motorschaden, Längsträger durchgerostet, mehrere Sensoren und Fühler defekt.
Klage natürlich verloren als Händler und das Ding für den Export freigegeben.
Darauf folgten auf dem Autoplatz noch ein
Kia Shuma Bj. 2000 bei dem das Getriebe defekt war
(1. Gang steckte fest war verschweisst durch Hitze irgendwie so etwas sagte die Werkstatt)
Hyundai Accent 2005 er lief nur auf 3 Zylinder, zeigte keinen Fehler und selbst Hyundai hat es NICHT geschafft nach Tausch fast aller Teile!
Kia Sportage mit Getriebeschaden Bj. 2006
Haben wir zurückgenommen.
Hyundai Santa Fe mit Ventilschaden
Haben wir auch zurückgenommen.

Dann dachte ich zurück an die Hondazeiten und freute mich, denn die haben nie so richtige Fehler produziert!
Selbst die allerersten Hondas hatten schon Qualität mit an Bord, daher finde ich den Vergleich höchst unpassend,
das die Koreaner heute das sind, was die Japaner früher mal waren.

Honda musste sich nie verbessern oder "mausern". Die waren immer Top und werden immer Top sein.
Klar manchmal war das Plastik was härter aber Honda hatte nie Horrorspaltmasse etc!!!

OK so ein richtiger Kia und Hyundaihasser war ich noch nicht,
erst als ich dann mal verfolgte was dort so passiert:

Designtechnisch habe ich ja schon mehrere schlechte Hondakopien von Hyundai und Kia veröffentlicht siehe hier:
Honda = Original Kia/Hyundai = Kopie

Am dreistesten immer noch die Civic Kopie von Kia
Original

Kopie


Ein Konzern der so dreist kopiert hat meinen kompletten Respekt für immer verloren.
Dazu sogar noch der Slogan von Kia: "The Power of Surprise" LOL
Audi verklagt Qoros wegen der Bezeichnung GQ3 und Honda The Power of Dreams tut nichts dagegen...

Nicht zu vergessen auch diese Schlagzeile hier:
http://www.autoblog.com/2006/11/27/autom...ndai-vs-toyota/
Hier mal eine Übersetzung:

Zitat
Also, du bist Hyundai. Sie wollenmehr Marktanteile in den USA, und Ihre Ziele sind Honda und Toyota. Was wäre besser als einen Mitarbeiter aus der anderen Mannschaft abzugreifen? Es lief sogar besser, der Überläufer bringt jede Menge Top-geheime Informationen zu Hyundai. Das ist genau das, was Ingenieur Bruce Shibuya, der von Hyundai geschnappt wurde von Toyota und ihn zum Vice President der Hyundai-Kia North American Quality Center ernannten. Es wurden jede Menge technische Informationen von Toyota geschmuggelt namens: "nicht duplizieren" und diese wurden an Hyundai HQ in Korea gesandt. Da Toyota Anwälte auf der Bildfläche erschienen, hat Shibuya beendet und Toyota hat noch einen Rechtsstreit gegen Hyundai am laufen.


Naja "Die Zeiten ändern sich bla bla bla"
Da scheint die Werbung von Kia und Hyundai, die in meinen Augen nur primitive Gehirnwäsche ist
bei einigen gewirkt zu haben.
Wenn diese Marken die gleiche Garantie wie japanische Autos hätten,
würden die weniger als die Hälfte verkaufen.
Da merkt man wie aggressiv das Marketing ist und die ihre Autos pushen.
Dazu noch deutsche Designer engagieren, die das Aussehen massenkompatibel gestaltet.

Aber ich kann ja nur nochmal wiederholen:
Der Pannenreport sieht rot, werde das bald mal scannen
und es steht in fast jedem Testbericht negatives über Lenkung/Fahrwerk/Motor.

Wer dann noch dazu beiträgt, das dieser Konzern in der Zulassungsstatistik für Neufahrzeuge steigt,
den verstehe ich nicht und hoffe er bekommt die Erkenntnis über sein "Schnäppchen" früh genug.



H ad O ne N ever D rive A nother


 
Hondafreak1981
Beiträge: 12.598
Punkte: 1.680.605
Registriert am: 10.09.2005
Ich fahre: Honda Accord CD7 2.2i ES
Da wohne ich: Duisburg, NRW
Vorname: Christian 1

zuletzt bearbeitet 20.02.2013 | Top

RE: Hondafreak und die Koreaner

#97 von Jogi HB , 20.02.2013 18:58

Meine Begründung warum ich das nicht gut finde:

"....Meine Meinung ist ganz klar das wir loyal sein sollten zu den Marken die wir hier leben oder halt andere traditionsmarken. Durch die Abwrackprämie haben die Hyundais gewonnen und so begann es weil jeder billig wollte. Heute sind die Dinger schon teilweise teurer als Premiumautos. Hoffentlich explodieren die alle nach den 7 Jahren :-). Die sollten sich mal lieber vom Markt verkrümeln und nicht Daihatsu..."

durch die Abwrackprämie wollte man den Absatzmarkt hier in D ankurbeln, und das unter dem Deckmäntelchen "Umweltschutz".......
wenn nun andere Hersteller schneller auf diesen Zug aufgesprungen sind, als sich unsere Regierenden, die Deutsche Fahrzeuglobby (und wir loyalen) sich dass vorgestellt haben, dann sind doch gerade diese Hersteller nicht dafür verantwortlich zu machen, dass sie den Markt mit kleinen, sparsamen, günstigen und dem Zeitgeschmack der Käufer passenden Fahrzeugen befriedigt haben.

Honda hat (glaube ich) das Problem, dass sie Satt sind!
Die Fahrzeuge sind nicht mehr innovativ sondern eher verspielt, das unübersichtliche Cockpit der neuen Civic (sollte ja so in die "Golf" größe passen) fanden fast alle Tester eher bescheiden bis mangelhaft, auch die Käufer wollen wohl etwas anderes.
Auch das äußere Design trifft nicht mehr alle.

Und wenn dann noch der Preis nicht stimmt, kann ich schon diejenigen verstehen, die zu Hyundai, Kia und Co greifen.
Überschaubare Preise (welcher ist denn teurer als eine "Prämiummarke?), überschaubares Fahrzeugangebot und 7 Jahre Garantie!!
Bisher traut sich nur Mazda mit der Garantie mitzugehen.

Wenn Honda pennt, freuen sich natürlich die Nachzügler.

Echtey, früher mal die Innovationsfabrik der Motorenbauer.....und heute bekommen sie (oder wollen nicht) die Emissionsvorgaben nicht gebacken? Der S2000 wird daher nicht mehr angeboten....und andere nicht weiterentwickelt!
Traurig so etwas.

Nur meine Meinung
Jogi


Hip-Hop klingt ganz gut, wenn man es durch Hardrock ersetzt


 
Jogi HB
Beiträge: 1.198
Punkte: 335.995
Registriert am: 11.02.2011
Ich fahre: CRX ED9, ACCORD CC1, HRV und ein bisschen was british-offenes
Da wohne ich: Bremen
Vorname: Joachim


RE: Hondafreak und die Koreaner

#98 von Insightowner , 20.02.2013 21:17

Wenn ich an Honda denke, denke ich...
...an meine erste Zeit an PKW zu arbeiten.
...an Gespräche mit Guido, damals, über gelbe CRX in den USA.
...an die ewige Ventileinstellerei alle 20.000km.
...an andere Wege um an ein Ziel zu kommen.
...an den Lebenstraum einer Person.
...an Ayrton Senna.
...an meinen Rover 213S.
...an den Spass mit meinen CRX.
...an "Nr. 166".
...an die etwas langweilig gewordene Modellpalette.
...an einen tollen Dieselmotor, vom Konstrukteur des Vtec.
...das es irgendwann wiedereinmal etwas bahnbrechendes geben wird.

Mir fallen noch viel mehr Dinge ein, wenn ich an "Honda" denke. Aber wenn ich "Dacia", "KIA", "Hyundai" oder gar "Qoros" höre, denke ich nur an Tabellen, Statistiken und Verkaufszahlen. Emotion ist da für mich eben nicht vorhanden. Mein Interesse ist Autos generell und halt Honda speziell. Es gibt auch Auto-Geschichten ausserhalb von Honda die mich berühren. So fällt mir dazu sofort die Entdeckungsgeschichte von dem VW-38 ein. Ich disse vielleicht für manchen übermässig die Gegenwart aber umsomehr respektiere ich die "Heritage" der Marken (sorry, aber mir fällt der deutsche Ausdruck nicht ein).


Insightowner
zuletzt bearbeitet 20.02.2013 21:18 | Top

RE: Hondafreak und die Koreaner

#99 von Hondaholic2 , 22.02.2013 00:06

So langsam geht es in die heisse Phase !

Wie lange hat es gedauert, bis 1968 die erste deutsche Fachzeitschrift
Auto, Motor und Sport
die Worte JAPAN und AUTO in den Mund genommen hat. Der Glückliche
war der HONDA S 800.

Heute, 21. Februar 2013, 45 Jahre später, hat die gleiche Fachzeitschrift
das umfangreiche Aufmacher-Thema:

HYUNDAI und KIA - wie ist der große Erfolg der Koreaner zu erklären ?
- Fakten, Untersuchungen, Vergleiche ...


"MY DREAM IS TO FLY" (Soichiro HONDA)


 
Hondaholic2
Beiträge: 1.796
Punkte: 547.915
Registriert am: 06.03.2009
Ich fahre: N/Z/S , Kugelcivic, AG, ED 6, BA 2
Da wohne ich: 48151 Münster
Vorname: Joachim


RE: Hondafreak und die Koreaner

#100 von Hondaholic2 , 23.02.2013 23:03

Aktuelles Angebot bis Ende März bei KIA:

- 7 Jahre Garantie
- 7 Jahre lang Inspektion kostenlos gem. Wartungsplan, incl. Schmierstoffe
- 7 Jahre lang kostenloses Navigationskarten-Update

Speziell beim KIA cee´d EDITION 7 1.4 CVVT 5.370,- Euro Preisvorteil !


"MY DREAM IS TO FLY" (Soichiro HONDA)


 
Hondaholic2
Beiträge: 1.796
Punkte: 547.915
Registriert am: 06.03.2009
Ich fahre: N/Z/S , Kugelcivic, AG, ED 6, BA 2
Da wohne ich: 48151 Münster
Vorname: Joachim


RE: Hondafreak und die Koreaner

#101 von Senna Honda , 24.02.2013 09:48

Mein Kollege fährt ein Civic von 2004,
der Wagen hat 120000 km gelaufen,bis
auf Bremsen und ein Paar Kleinigkeiten
ist nichts an dem Wagen gewesen.Er schaut
jetzt nach einem Neuen,natürlich bei Hunddei
oder wie der Hersteller heißt,kann ich nicht
verstehen er sagt die Autos sind Billiger und
sehen gut aus.


 
Senna Honda
Beiträge: 947
Punkte: 102.281
Registriert am: 02.07.2010
Ich fahre: Honda CR-V 2012 und Jazz 2011
Da wohne ich: Rodenberg
Vorname: Andreas


RE: Hondafreak und die Koreaner

#102 von Hondaholic2 , 25.02.2013 23:06

... Hund dei


"MY DREAM IS TO FLY" (Soichiro HONDA)


 
Hondaholic2
Beiträge: 1.796
Punkte: 547.915
Registriert am: 06.03.2009
Ich fahre: N/Z/S , Kugelcivic, AG, ED 6, BA 2
Da wohne ich: 48151 Münster
Vorname: Joachim


RE: Hondafreak und die Koreaner

#103 von Hondafreak1981 , 25.02.2013 23:16

Passt doch, guter Spitzname muss ich mir merken :-)



H ad O ne N ever D rive A nother


 
Hondafreak1981
Beiträge: 12.598
Punkte: 1.680.605
Registriert am: 10.09.2005
Ich fahre: Honda Accord CD7 2.2i ES
Da wohne ich: Duisburg, NRW
Vorname: Christian 1


RE: Hondafreak und die Koreaner

#104 von hondapreludefahrer , 20.03.2013 00:26

also ich fahre volvo und bin glücklich damit.....

honda? hmm das waren doch die, die mal innovative motoren und fahrwerke angeboten haben oder? was da seit mitte der 90er vom band läuft ist zu 90% müll, seit mitte der 2000er 100%. innovation? wo? hmm hatten mal ein wasserstoffauto mit brennstoffzelle. grossserienproduktion wird wohl nix. design? klar wenn man auf eier und ufos steht. motoren? gut langlebig. waren mal vor langer zeit sportlich.... emotion? seit ende des nsx und des s2000 null.

ach ja selbiges gilt übrigens grossteils für volvo. da werden die autos, nun sagen wir mal, sehr asiatisch...leider aber sicherheit haben die immer noch mehr als andere (acura und volvo haben als einzige den verschärften amerikaischen off--set crashtest bestanden)

zu hyundai und kia. rein qualitativ haben die firmen enorm stark aufgeholt. die autos die du aufzähltest (shuma, magentis, accent und sportage 1+2) gehören nicht zu den sternstunden des automobilbaus. aber das sind einige honda auch nicht.

honda hatte gute autos im programm, nur verpennt honda den trend (mal wieder) keine mittelklassecoupes, suv werden nur durch den crv abgedeckt, der alles ist, nur nicht geländegängig.

honda mag zuverlässig sein (waren sie immer) aber innovativ, zukunftsweisend, sportlich, agil, geräumig etc sind mittlerweile andere.

zu den hochdrehzahlmotoren, honda war da mal federführend und nun bekommen die die abgaswerte nicht hin? komisch das bmw, mercedes, lexus und audi zb das hinbekommen haben. statt dessen kommt jetzt so ein superduper turbo minimalistenmotörchen mit miniminiverbrauch (auf dem papier, real aber höher als die hochdrehzahlmotoren oder mein 19 jahre alter volvo) auf den markt, der an der nächsten ampel auseinanderfällt. laufleistungen 200000 km? never! sowohl der prelude (170000 km) als auch der volvo (280000 km) laufen wie am ersten tag ohne ausfallerscheinungen. und verbrauchen auch nicht übermässig viel: volvo überland 7-9 liter, wiegt auch 1600kg, prelude 6-8 liter, in der stadt sind es dann 2-3 liter mehr. die haben aber auch hubraum 2,5l der volvo und 2.0l der honda. wo ist da der fortschritt?



 
hondapreludefahrer
Beiträge: 652
Punkte: 9.673
Registriert am: 24.03.2007
Ich fahre: Honda Prelude BA4 16v, Volvo 850 Kombi
Da wohne ich: Essen, NRW
Vorname:

zuletzt bearbeitet 20.03.2013 | Top

RE: Hondafreak und die Koreaner

#105 von HoWoPa , 24.03.2013 20:20

Ach Leute, lacht mal wieder.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.414
Punkte: 2.209.029
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

***Lustig*** Wir suchen das häßlichste Auto der Welt!
Mitfahrgelegenheit am 02.04. vom Ruhrpott nach Hannover

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor