Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Hohlraumkonservierung die 2.

#1 von el_espiritu , 02.10.2010 20:31

Nachdem wir nun einen Kompressor in unserer Halle haben und ein Kollege letztens ein Sprühset für Hohlraumkonservierung inkl. Fett gekauft hat hab ich meinem CRX heute nochmal eine Komplettbehandlung gegönnt.

Die Bilder unten sind von vor der Behandlung, war eigentlich ausreichend Zeugs drin, Restauration ist ja schon 3 Jahre her jetzt.
Hab jetzt die Radkästen, die Schweller und die Türen nochmal mit FluidFilm geflutet, sollte jetzt rostmäßig nix mehr passieren.

Letztes Bild ist die "Suppe" vor der Verarbeitung.

Angefügte Bilder:
02102010077.jpg   02102010078.jpg   02102010079.jpg   02102010080.jpg   02102010081.jpg   02102010083.jpg   02102010084.jpg  

 
el_espiritu
Beiträge: 1.929
Punkte: 29.001
Registriert am: 28.09.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: Trebur
Vorname: Frank

zuletzt bearbeitet 02.10.2010 | Top

RE: Hohlraumkonservierung die 2.

#2 von Jogi, HB , 03.10.2010 13:27

Moin,
was verwendest Du als Hohlraumversiegelung (Fluid Film von Liquid A)?

Ich nehme seit über 20 jahren Waxoyl (ehem. Finnigans, jetzt von Hammerite).

Das Zeug ist recht günstig (2,5Kg ca.30,-€).
Ich habe mir damals ein Set gekauft, da ist auch eine Handpumpe mit bei, was einen Kompressor überflüssig macht.
Man muss das Zeug mit 20% Testbenzin verdünnen, damit es besser fließt stelle ich das ganze Zeug in ein Warmwasserbad, pumpe dann Druck auf die Dose und kann so den Schutz verarbeiten. Damit ich auch in die letzten Winkel komme, habe ich einen dünnen Schlauch (ca. 50cm lang) auf einer Seite mit 'ner Schraube verschlossen, davor mit dünnem Bohrer kleine Löcher in den Schlauch (nur am Ende) gebohrt, so dass da überall das Wachs heraussprüht.
Das Testbenzin verflüchtigt sich sehr schnell, das Wachs hat eine enorme Kriechfähigkeit, in der Oldtimer Markt wurde es mit anderen Produkten langzeitgetestet, Ergebniß im nächsten Monat.

Nachteile? Naja, es riecht nicht angenehm, auch später ist da immer noch ein leichtes "Aroma" im Auto, und wenn der Wagen lange in der Sonne steht, läuft das Zeug immer noch aus irgendwelchen Öffnungen (erinnert Ihr Euch noch an so manche Heckklappe vom Golf II? Da beim Golf I die Heckklappen zusehends weggerostet sind hat VW in der 2. Serie die Heckklappen auch mit Holraumversiegelung ausgefüllt, was dann Jahre später immer noch heraustropfte - dafür haben die Deckel nicht mehr gegammelt)

Hat jemand andere Erfahrungen??

Jogi


Jogi, HB
zuletzt bearbeitet 03.10.2010 13:29 | Top

RE: Hohlraumkonservierung die 2.

#3 von el_espiritu , 04.10.2010 16:08

Ich hatte nun FluidFilm, Liquid AR war das glaub ich. Mit vorherigem Kriech bzw. Flussmittel, auch von FluidFilm.
Man muss das Wachs auf ca. 45 Grad erwärmen, dann ist es so flüssig das man es spritzen kann (Druckluftkompressor vorrausgesetzt, Arbeitsdruck ca. 5-8 Bar).
Hatte die inneren Verkleidungen von den Radkästen draußen, dort kam man dann wunderbar dran. Schweller und Türen hab ich so gemacht, ohne Abbau von irgendwelchen Teilen, ging durch div. Stopfen oder Öffnungen auch gut ohne. Ich hatte eine normale Sprühdüse und eine längere mit Schlauch für Schweller etc.

Den Geruch hab ich auch noch im Fahrzeug, hoffe mal das sich das noch etwas legt....


Das Zeug von Mike Sanders soll ja auch sehr gut sein, nur leider auch nicht soo günstig. Wobei, wenn man den Kompressor und die Pistole mit Aufsätzen hat und man nur noch das Wachs braucht ists eigentlich nicht mehr soo wild. Besser als es für 1000 EUR machen zu lassen.


 
el_espiritu
Beiträge: 1.929
Punkte: 29.001
Registriert am: 28.09.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: Trebur
Vorname: Frank


RE: Hohlraumkonservierung die 2.

#4 von Jogi, HB , 04.10.2010 17:58

Ja, genau darum ging es mir, es wird bestimmt auch die anderen Forenuser interessiereen, welche Erfahrungen mit Hohlraumkonservierung gemacht wurde.
Ich habe zwar einen Kompressor, habe auch das Mike Sanders Fett (mal bei Oldtimer-Praxis gewonnen) wollte das aber für meine eigenen Fahrzeuge nutzen.

meine vorige Beschreibung beruft sich auf die Restauration meines GT6 (vor über 18 Jahren) und ein Fahrzeug, welches ich für eine Freundin gerade restauriere.

Mir erschien die Kombination -verdünnen mit Testbenzin und erwärmen- irgendwie fragwürdig. Das Testbenzin verflüchtigt sich ja schon bei Zimmertemperatur, und dann noch erwärmen??
Bin dann aber zu einem zufriedenstellenden Ergebniß gekommen.
Besonders beeindruckend fand ich die Komplettlösung mit Handpumpe usw, welches doch vom Kompressor unabhängig macht.

Das Mike Sanders Fett muss auf über 100° erhitzt werden, ebenso die Pistole und Düsen.
Das Zeug soll ja Testsieger sein, macht es aber immer Werkstattabhängig.

Jogi


Jogi, HB

RE: Hohlraumkonservierung die 2.

#5 von Ubbedissen , 04.10.2010 20:59

Klasse Erfahrungsberichte, vielen Dank.

Wie sinnvoll eine gründliche Hohlraumkonservierung mit Wachs ist,
sieht man auch schön am typischen Schwachpunkt "Rost Radhausspitze"
der Civic ED Baureihe. Hier sieht man den fehlenden Wachsauftrag von
innen sehr gut, eine Durchrostung begann hier, wie meistens, von innen.

Ich konserviere mit Kompressor und Druckbecherpistole für Hohlraumkonservierung.


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.174
Punkte: 186.255
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: Honda CRX ED9 , BMW Z4 35i e89
Da wohne ich: Ostwestfalen
Vorname: Mike


RE: Hohlraumkonservierung die 2.

#6 von Ubbedissen , 21.11.2011 18:45

Auto Bild hat über 3 Jahre 20 Hohlraumversiegelungen getestet.

Am besten abgeschnitten hat das Hohlraumfett von "Mike Sanders", als bestes Wachs will man
das Produkt von Teroson ertestet haben.

Hier lang:
http://www.autobild.de/artikel/rostschut...test-35817.html


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.174
Punkte: 186.255
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: Honda CRX ED9 , BMW Z4 35i e89
Da wohne ich: Ostwestfalen
Vorname: Mike


RE: Hohlraumkonservierung die 2.

#7 von Sznuffi , 21.11.2011 20:41

persönliche Empfehlung eines Automechanikermeister und aktiv in der Oldtimerscene:
http://www.werkstatt-produkte.de/product...osen-karosserie

Drcukluftpistole hierzu
http://www.werkstatt-produkte.de/product...osen-karosserie

Klappt prima in der Anwendung und ist sehr ergiebig.
Den AH innen kpl. verbrauchte großzügig verwendet 0,5 L
Der akzeptable Geruch ist nach wenigen Tagen vorwiegend verflogen.
Bis jetzt hält alles prima und es sabbert nichts aus den Entlüftungsöffnungen,
auch wenn das Fahrzeug lange in der Sonne stand. Funzt also.

Verarbeitung:
Plastelasche an der Dose abmachen auf die Pistole draufschrauben , fertig.
Kein Vorwärmen, nur schütteln ist notwendig und an warmen Tagen verarbeiten.
Mit 8 Bar Druck ist man in 20 Min durch.
Innenverkleidung wieder reinbasteln.


Gruß
Micha


Sznuffi  
Sznuffi
Beiträge: 3.584
Punkte: 256.973
Registriert am: 19.10.2008
Ich fahre:
Da wohne ich: Nähe Stgt
Vorname: Michael

zuletzt bearbeitet 21.11.2011 | Top

RE: Hohlraumkonservierung die 2.

#8 von HoWoPa , 21.11.2011 21:07

Man kann aber auch einfach sagen, egal was Du da rein hustest, alles ist besser als der werksseitige Korosionsschutz.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.415
Punkte: 2.209.030
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Hohlraumkonservierung die 2.

#9 von paparis , 21.11.2011 21:33

schönes suppe hast du da gekocht für deine Honda man kriegt richtigen appetit


http://www.wahrheit-jetzt.de/html/sklaven.html


http://th01.deviantart.net/fs70/PRE/f/20...9c2-d5u1b9n.jpg


 
paparis
Beiträge: 708
Punkte: 137.474
Registriert am: 05.03.2009
Ich fahre: EE 8 EK3 EG4 VEI
Da wohne ich: Honda
Vorname: Ari



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

As nimmt kein Gas an
AS wird wieder heile (Back to street2)

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor