Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Hohlraumkonservierung

#1 von Senna Honda , 04.07.2010 21:16

Hallo Leute,


ich möchte bei meinem Civic 07/86 eine Hohlraumkonservierung durchführen.
Wie mache ich das am besten und was soll ich nehmen ???

Viele Grüße


 
Senna Honda
Beiträge: 947
Punkte: 102.281
Registriert am: 02.07.2010
Ich fahre: Honda CR-V 2012 und Jazz 2011
Da wohne ich: Rodenberg
Vorname: Andreas


RE: Hohlraumkonservierung

#2 von Sznuffi , 04.07.2010 21:23

Den Innenraum weitgehenst ausbauen, Türpappen weg usw.
So kommt man auch an die geheimsten Ecken und Kanten, wie auch an die A + B- C - Säule ran.

In viel diskutiertenTreads wird Mike Sanders empfohlen.
Es ist nicht günstig, jedoch wird es sehr gelobt.
Selbst habe ich aus einem Oldtimerforum den Tipp erhalten dieses zu verwenden:
http://www.werkstatt-produkte.de/product...sole-spraydosen
Habe mir davon reichlich Vorrat sowie auch eine passende Druckluftpistole besorgt.
Kompressor ran und ab gehts .


Gruß
Micha


Sznuffi  
Sznuffi
Beiträge: 3.584
Punkte: 256.973
Registriert am: 19.10.2008
Ich fahre:
Da wohne ich: Nähe Stgt
Vorname: Michael


RE: Hohlraumkonservierung

#3 von Aerodeck , 04.07.2010 21:28

Und wenn ihr beide damit fertig seit macht ihr mal ein Bericht !?
Mich würde interessieren wie man es am besten verarbeitet und das Ergebnis ist.
Dann wage ich mich auch mal dran ;-)


Power is nothing without control
Hauptsache Kurven


 
Aerodeck
Beiträge: 470
Punkte: 8.043
Registriert am: 25.12.2007
Ich fahre: Diesel
Da wohne ich: bei Giessen
Vorname: M


RE: Hohlraumkonservierung

#4 von HoWoPa , 04.07.2010 21:38

Meine Meinung dazu: Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es. Soll heisen, die Mittel sind alle nicht schlecht, Mike Sanders ist bestimmt ein Spitzenprodukt, soll aber auch schwierig zu verarbeiten sein.
Also, machen!


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.418
Punkte: 2.210.744
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Hohlraumkonservierung

#5 von barney , 04.07.2010 21:38

hab schon 3-4 autos mit Mike Sanders behandelt. Wenn man das richtige Equipment dafür hat, dann ists prima. Die Sachen von Werkstattprodukete sind teilweise auch recht gut.


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas


 
barney
Beiträge: 8.166
Punkte: 641.837
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Schieb Hondas nur noch (Frau fährt Stream RN3)
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney

zuletzt bearbeitet 04.07.2010 | Top

RE: Hohlraumkonservierung

#6 von Sznuffi , 04.07.2010 21:47

Im August kommt als erstes der SB2 dran, da ich den eh für den Karosseriemann auseinanderbaue
und wenner dann so schön gerichtet und auseinander ist, wird er dann vollgewachst.
Danach kommt der weisse Rex dran, da ich den ja im Winter eh nicht fahre. Dann der rote Rex usw usw

Nun, berichten muss man da nicht viel. Bilder mache ich eh davon ;)
Man klebt die Stellen vorweg ab, die nicht vollgesabbert werden sollen.
In der Räumlichkeit selbst sollte nichts unmittelbar herumstehen, daß dieses nicht vom Nebel versaut wird.
Auf den Boden vorweg eine Folie, daß heruntertriefendes und heraustropfendes Wachs aufgefangen wird.
Dann das Wachs einigermaßen gleichmässig auftragen. Für die Hohlräumen wird ein Schlauch mit einer Runddüse auf die Pistole aufgesteckt und langsam mit austretendem Material durchgezogen
Die ganze Aktion wird ca. 2-3 Stunden erledigt sein. Für die Vor- und Nacharbeiten ist entsprechend Zeit einzuplanen.

PS:
Mike Sanders Wachs muss man vorweg erwärmen


Gruß
Micha


Sznuffi  
Sznuffi
Beiträge: 3.584
Punkte: 256.973
Registriert am: 19.10.2008
Ich fahre:
Da wohne ich: Nähe Stgt
Vorname: Michael

zuletzt bearbeitet 04.07.2010 | Top

RE: Hohlraumkonservierung

#7 von Geri , 04.07.2010 21:54

ich habe jedes meiner autos mit seilfett konserviert und werd das auch in zukunft tun.
gibts zum sprühen und (wenn mans erhitzt) zum streichen:
http://www.dasauto.at/shop/product_info....ar-Protect.html

Zuerst die Träger (mit der Dosen-Sprühverlängerung) innen aussprühen (die kleinen Wasser-Ablauf-Löcher!
Seitenwände (Sicherheitsgurte ganz ausziehen um die Kopfstützen wickeln),
Türen etc., zum Schluss der Unterboden
Man kann auch nachträglich die Türeinstiegsleisten abnehmen und dann wieder mit den Dosen und der Sprühverlängerung
die Träger von oben aussprühen bis die Suppe rausrinnt. Schadet nicht. Aber ich würd mir dafür heimlich einen Schotterparkplatz suchen. :-)

Vorteil: Seilfett ist Kriechfett, soll heißen im Sommer wenn sich das Auto erhitzt, verflüssigt es sich und kriecht
(ob mans glauben will oder nicht) auch Metall nach oben und versiegelt Stellen wo man normalerweise so leicht nicht hinkommt.
Wenn mans sprüht tropfts auch nicht.
Nach der Behandlung am Besten eine staubige Straße fahren, dann gibts eine feine Schutzschicht.
Es empfiehlt sich auch, wenn schon leichter Rost vorhanden ist.

Nachteil: Es ist ein SAUZEUG beim Verarbeiten, Körper schützen so gut es geht:
Einweg-Schutzanzug, Sturmhaube, Kappe usw.... Wers in die Haare kriegt hat ein Problem...
Und noch ein Tip: Staubschutzmaske empfiehlt sich bei den Gasen.... .
Und es empfiehlt sich auch das Auto mit einer Plane beim Sprühen vom Unterboden abzudecken.
Räder abmontieren und Bremsen, Aufhängung mit einem großen Plastiksack einwickeln.

Beim Unterboden empfiehlt es sich nach dem ersten mal sprühen (wer mag) ihn nochmal zu streichen und dann aber
KFZ Bitumen (beim Erwärmen auf einer Camping Kochplatte) beizumischen.
Das ergibt eine noch klebrigere Schicht und schützt noch besser.
Ich bekomme regelmäßig Lob beim TÜV und anfragen ob ich das bei anderen Autos auch machen würde.
Ich lehne da aber freundlich ab, die Drecksarbeit.....

Ansonsten gelten die Tips von vorigen Beiträgen.
Unbedingt auch am Boden eine dicke Folie aufbreiten und nicht neben Werkzeug etc. sprühen, die Partikel verteilen sich überall.

Aber ich persönlich würde nie mehr wachsen, das scheint mir nicht haltbar genug.
Lieber einmal richtig mit Seilfett und nach ein paar Jahren wieder kontrollieren.


Geri
zuletzt bearbeitet 04.07.2010 22:04 | Top

RE: Hohlraumkonservierung

#8 von barney , 04.07.2010 21:57

Zum Thema Mike Sanders!

Ich hab eine alte Friteuse hergenommen zum Flüssigmachen des Fettes. Eine Kochplatte mit kochendem Wasser für das Erhitzen des Druckbehälters und Schlauchs.

Dicke Handschuhe anziehen und ALLES penibel abkleben, der Nebel hängt überall und geht NICHT an der nächsten Waschbox runter.

Bei Mike Sanders muß man eigentlich schon recht schnell sein, wenn das Fett abkühlt, dann hat man ein Problem. Bilder wirds da auch kaum geben davon, ist echt ne Sauerei, aber hoffentlich lohnt sichs (KA3, AS, BA4 von nem Kumpel)


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas


 
barney
Beiträge: 8.166
Punkte: 641.837
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Schieb Hondas nur noch (Frau fährt Stream RN3)
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney


RE: Hohlraumkonservierung

#9 von Accirus , 04.07.2010 22:31

Die Mike Sanders-Behandlung ist Fett und KEIN Wachs. Daher ist es auch genau so eine Sauerei wie die oben beschreiben wurde. Das Fett kriecht sogar nach oben. Extremfall: Es kriecht durch ein Loch im Unterboden in den Innenteppich hinein! (Auto wurde im Mai 2009 mit Mike Sanders behandelt, Teppich war danach knochentrocken. Mit der Hitze der letzten Tage Juli 2010 kroch das Fett in den Teppich!) Aber es soll am besten schützen, vor allen Dingen deutlich besser als Wachs. Auch an Stellen, wo der Rost nicht komplett entfernt werden kann soll Mike-Sanders Fett die Korrosion stoppen.

Die von Mike Sanders beziehbaren Geräte zum Heißmachen des Fetts sind nichts anderes als handelsübliche, elektrisch beheizte, große Kochtöpfe, die man in exakt der gleichen Ausführung auch im Winter auf Märkten findet zum Warmhalten von Glühwein oder Punsch.

Wenn mein SJ mal fertig ist, erhält er auch eine Mike Sanders Fettbehandlung: auf dass er ewig halte.....



 
Accirus
Beiträge: 231
Punkte: 29.712
Registriert am: 19.02.2010
Ich fahre: 2 x Accord: AD EXR, CA5-Aerodeck
Da wohne ich: Schleswig-Holstein
Vorname: Christian


RE: Hohlraumkonservierung

#10 von prelude13 , 05.07.2010 00:38

Ich habe mal gehööört, daß man das Ganze auch viiiiieel günstiger machen kann........

.......Ihr habt doch bei euren Autos vorne und hinten die Ablaß-Löcher in den Schwellern. Und ihr habt jedes Jahr auch euer abgelassenes Altöl nach dem Ölwechsel über - wo bleibt ihr damit..... ....einfach den Boden großflächig abdecken und das Öl wiederverwenden.........am besten im Winter - dann ist es nicht so dünnflüssig.....danach eine halbe Stunde warten und dann über den oben genannten Schotterweg fahren.....

......also hab ich mal gehööööört......

wenn man das 2x im Jahr macht, dann hat der Wagen eine längere Halbwertweit als Hondafreaks Autos.....*duckundwech*


Jage nicht, was du nicht überholen kannst


 
prelude13
Beiträge: 106
Punkte: 3
Registriert am: 08.07.2009
Ich fahre: In der Woche: Actros In der Garage: Prelude BA4 1990 4WS 16V
Da wohne ich: 24768 Rendsburg
Vorname:

zuletzt bearbeitet 05.07.2010 | Top

RE: Hohlraumkonservierung

#11 von Geri , 05.07.2010 11:49

Jo mit Altöl gehts auch (hab ich gehört :-))


Geri

RE: Hohlraumkonservierung

#12 von Red AS Driver , 05.07.2010 14:38

Hallo,

wenn du den Wagen nicht gleich nach dem Kauf in `87 gewachst oder sonstwie geschützt hast, wird es schwierig.
Dann kannst du damit rechnen, dass sich Rost gebildet hat, den du auch nicht ohne mechanische Behandlung weg bekommst.
Wenn du die Restaurierungsbeiträge hier im Forum gelesen hast, weißt du auch, dass es an den unmöglichsten Stellen rostet.
Ob da jetzt noch eine nachträgliche Behandlung etwas nützt, kann ich mir nicht vorstellen.
Ich habe meinen AS ein paar Tage nach dem Kauf gleich soweit zerlegt, wie es mir damals möglich war, dann ordentlich dickflüssiges Wachs und teilweise Sprühwachs/Fett in die Hohlräume gespritzt,
bis heute sieht alles noch gut aus.
Außerdem gab es damals noch von Honda vorgeschriebene Rostschutzbehandlungen.
Wie gut das gemacht wurde, kann ich nicht sagen.
In solchen Fällen verlasse ich mich lieber auf mich selbst oder erfahrene Fachfirmen.

Altöl würde ich nicht nehmen, da ist vom Verbrennungsprozess einiges drin,
was nicht unbedingt rein gehört. Und das dünne Zeug als Rostschutz?
Es gibt aber durchaus richtiges Industriezeug, da ist sogar eine Rostschutzgarantie für im freien gelagerte Teile angegeben.
Das hatten wir in einer Firma, in der ich früher gearbeitet habe, verwenden müssen für große Stahlteile, die im Freigelände gelagert wurden.


Red AS Driver


Red AS Driver  
Red AS Driver
Beiträge: 553
Punkte: 57.050
Registriert am: 24.12.2009
Ich fahre: CRX AS, EZ. 1986
Da wohne ich: nördlich das Äquators
Vorname: Fred

zuletzt bearbeitet 05.07.2010 | Top

RE: Hohlraumkonservierung

#13 von Kitekat , 05.07.2010 15:45

Sorry für die blöde Frage, aber ich hab davon noch NIE was gehört.

Zu was genau soll das gut sein? Ist das so ähnlich wie Wachs beim Autowaschen? Nur eben unter der Verkleidung?
Macht das denn Sinn????


Aller guten Dinge sind 3... C - R - X


 
Kitekat
Beiträge: 1.377
Punkte: 14.220
Registriert am: 17.04.2008
Ich fahre: CRX AF Bj. 85, rot, ca 125.000km auf der Uhr
Da wohne ich: Hannover
Vorname: Kathy


RE: Hohlraumkonservierung

#14 von Sznuffi , 05.07.2010 19:01

wo Öl drauf ist, rostet es nicht.

Die Altölsache ist aber nicht wirklich zeitgemäß.
Zum einen alleine schon der Umwelt zuliebe, das Auto riecht nicht wirklich legga
und von langer Haltbarkeitsdauer ist es auch nicht.


Gruß
Micha


Sznuffi  
Sznuffi
Beiträge: 3.584
Punkte: 256.973
Registriert am: 19.10.2008
Ich fahre:
Da wohne ich: Nähe Stgt
Vorname: Michael


RE: Hohlraumkonservierung

#15 von Red AS Driver , 05.07.2010 22:08

@Kitekat:

Das ist eher eine zähklebrige Masse, die sehr gut auf den Karosserieteilen hält und Feuchtigkeit verdrängt bzw. dafür sorgt, dass erst gar keine Feuchtigkeit dort hin gelangt.
Hat also wenig mit Polierwachs zu tun, das wäre nicht haltbar genug und ist auch zu dünn aufgetragen.
Dieses Zeug gibt es in Sprühdosen oder als Wachs zum Auftragen mit einer Sprühpistole oder Pinsel.
Wenn du schon mal die hintere Seitenverkleidung ab hattest, müsste dir dieses leicht gelbliche Wachs aufgefallen sein.
Wenn nicht, ist es Zeit, diesen Rostschutz zu erneuern.
Auf diversen Internetseiten findest du bestimmt auch Abbildungen.


Red AS Driver


Red AS Driver  
Red AS Driver
Beiträge: 553
Punkte: 57.050
Registriert am: 24.12.2009
Ich fahre: CRX AS, EZ. 1986
Da wohne ich: nördlich das Äquators
Vorname: Fred



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

EJ9 Heckklappendämpfer
Stoßdämpfer 81'er Prelude SN

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor