Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Probleme mit Handbremswirkung / Bremswirkung an der HA

#1 von ConcertoXR , 19.11.2009 21:15

Hi,
da nun langsam aber sicher Tüv fällig ist, haben wir meinen Concerto gestern in unserer Werkstatt durchgesehen. Soweit alles in Ordnung (auch der Auspuff ist seit gestern richtig dicht ) nur mit der Handbremswirkung (bzw. der Bremswirkung allgemein wie wir später auch feststellten) hinten links waren wir mehr als unzufrieden. Erst haben wir aufs Handbremsseil getippt und versucht die ganze Chose einzustellen, aber das Problem scheint am Sattel zu liegen, der Kolben kommt nicht weit genug raus um Druck auf die Beläge zu bringen.

Hab im Werkstatthandbuch etwas von einer Einstellschraube im Kolben gelesen. Kann mir jemand erklären wie ich mir das vorzustellen habe?

MfG Flo



 
ConcertoXR
Beiträge: 321
Punkte: 1.064
Registriert am: 26.06.2009
Ich fahre: Concerto, Fiesta Xr2i
Da wohne ich: In der schönen Oberpfalz
Vorname: Flo


RE: Probleme mit Handbremswirkung / Bremswirkung an der HA

#2 von Oli & Eddy , 20.11.2009 00:36

Naja,
die "Einstellschraube" ist eher eine Selbstnachstellung. Der Kolben sitzt innen auf einem Steilgewinde. Deshalb soll man auch den Kolben zur Demontage im "entgegengesetzten Uhrmachersinn" (OTTO ) herausdrehen.
Entweder ist der Nachstellmechanismus "vergammelt",oder wie ich eher vermute,der Kolben im Sattel "total festoxidiert" (WERNER ).
Also am besten Sattel wie zum Belagwechsel wegklappen und mit einem XXL-Schraubenzieher checken,ob sich der Kolben mit normaler Kraft heraus/hereindrehen läßt.
Wenn´s nur mit Zange und schwer geht,Sattel revidieren. Dann empfehle ich,beide Seiten zu machen,weil sonst die überholte Seite leichter geht als die noch funktionierende.
Einen Unterschied erkennt man schon ohne Prüfstand,nämlich wenn eine Scheibe nicht richtig blankgebremst ist.
Die Hinterachse samt Bremse vom Concerto ist gleich mit der vom ED/EE ab 90PS.

Oliver



 
Oli & Eddy
Beiträge: 921
Punkte: 1.331
Registriert am: 06.04.2008
Ich fahre: öfter ein anderes Auto
Da wohne ich: Thüringen,Saale-Orla-Kreis
Vorname:

zuletzt bearbeitet 20.11.2009 | Top

RE: Probleme mit Handbremswirkung / Bremswirkung an der HA

#3 von barney , 20.11.2009 03:26

Nichts hinzuzufügen, denk auch, dass der Kolben oder die Nachstellmechanik vergammelt sind. Ist bei den ED Civic und CRX mittlerweile normal. Hab bei meinem EE8 Cabrio mit 100tkm auch alle 4 Kolben neu gemacht wegen Gammel.


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas


 
barney
Beiträge: 8.165
Punkte: 641.836
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Schieb Hondas nur noch (Frau fährt Stream RN3)
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney

zuletzt bearbeitet 20.11.2009 | Top


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Brauche Eure Hilfe in Sachen "etwas mehr Po
unterschiede ag 71 ps / ah 1.5i gt

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor