Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

RE: Kein Accord mehr für Europa?

#16 von Miko , 05.10.2014 15:11

Ich fände es sehr schade für Honda wenn sie den Accord einstellen, aber ich sehe da eben einige wirtschaftlichen Gründe.

Die in Japan gebauten Accord waren ein massives Verlustgeschäft in Europa, jedes verkauftes Modell wurde quasi von Honda subventioniert. Ändern ließe sich das durch eine Produktion in der Türkei oder in Swindon. Swindon ist aber mit erfolgreicheren Modellen ausgelastet. Die Türkei wird sicher beim Civic bleiben, die Kapazitäten dort sind sehr gering.

Nissan hat es auch geschafft, ohne den Primera wieder Fuß zu fassen.
Die von vielen designtechnisch so hoch gelobte Marke Alfa Romeo bietet neben dem 4C nur noch kompakte Modelle an, die sich vom Design her kaum unterscheiden.
Europa ist leider für viele Marken schwierig.


Zum Thema Neuwagenkunden:
Ich darf mich dazuzählen. Ich bin 30 Jahre alt und fahre noch einen Honda Jazz Baujahr '05 (Neuwagen). Das Design der aktuellen Hondas gefällt mir sehr gut. Nicht umsonst liebe ich den Accord CU3 meiner Eltern.

Die Diskussion hier im Forum zeigt eine typische Blindheit derer, die behaupten Fan einer Marke zu sein. Leider passt es nicht zu den Meinungen, die ich bei Freunden und Bekannten immer wieder höre.
Im Gegensatz zur der "früher-war-alles-besser"-lastigen Meinungsverteilung hier kommt das Design von Honda sogar sehr gut an (sieht man mal vom Civic-Heck ab). Vor allem der aktuelle Accord Tourer kommt gut an, da er sehr sportlich wirkt.
Es gibt aber meist folgende Kritikpunkte:
- nicht sportlich genug
- vor allem gibt es keine wirklichen Familienmodelle (nur in Civic-Tourer und CR-V passen 2 Kinderwägen, es fehlt ein Van)
- keine richtigen Geländewagen (ich kenne einfach zu viele Geologen und Geophysiker)
- teure Ersatzteile (gleiches Argument wie beim Kauf unseres Accord 1990, jedoch haben wir fast nie Ersatzteile gebraucht)
- nicht das Hipster-Image eines Hyundai oder Smart
Aber auch die wenige Werbung fällt auf.

Ich würde mir gerne irgendwann einen Civic-Tourer kaufen. Außen klein, innen groß, tolles Design und extrem sparsam.

Honda hat einiges zu bieten, warten wir die angekündigte Offensive ab.



Miko  
Miko
Beiträge: 146
Punkte: 82.181
Registriert am: 14.09.2011
Ich fahre: Jazz GD5, Beat, Accord CW3; beruflich leider VW Passat, Caddy und Bus
Da wohne ich: Potsdam
Vorname: Gregor


RE: Kein Accord mehr für Europa?

#17 von SaschaOF , 05.10.2014 15:50

Zitat von krb im Beitrag #14
@SaschaOF: Du machst mich neugierig in Bezug auf HCC und Honda, denn meine Erfahrungen mit der direkten Ansprache von Honda Deutschland waren bisher nur negativ, so daß ich das aufgegeben habe.



DAS ist etwas für PN oder bestenfalls Adminbereich.



 
SaschaOF
Beiträge: 3.075
Punkte: 551.205
Registriert am: 02.09.2008
Ich fahre: CRV 160, Civic Tourer, Legend KA8
Da wohne ich: Offenbach am Main
Vorname: Sascha


RE: Kein Accord mehr für Europa?

#18 von krb , 05.10.2014 16:39

Dann bitte ich dort um Aufklärung. Danke!


Mitglied des HRT OWL


 
krb
Beiträge: 12.200
Punkte: 2.075.323
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: Pfötchen-Taxi, XW, Diva de Rappel, HS, EE6, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz


RE: Kein Accord mehr für Europa?

#19 von honda härtie , 05.10.2014 20:03

Ja der Deutsche Automarkt ist schon sehr schwierig! Das Angebot an Autos wird immer größer! Wen ich jetzt nicht der Honda Fan wäre und mir eine neue Limosine kaufen könnte würde ich wahrscheinlich auch zu einem Deutschen Hersteller wechseln! Bei denn ist das Angebot an Motoren und Zusatzaustattung einfach vielfältiger! Um da mitzuhalten müsste Honda in Deutschland schon einen gewaltigen Aufwand treiben! Der würde sich aber nicht rechnen bei ein paar verkauften Autos mehr!

Es es leider schade das das hier so läuft ,da es genug Honda Autos gibt die ich mir und viele andere Honda Freunde auf dem Deutschen Markt vorstellen könnten!

Es mag auch sein das Honda keine Nasenbohrer beschäftigt, man hatt aber auch den eindruck das nicht alle zu 100% hinter der Marke stehen sondern nur Ihren Job machen!

Ich kann nur hoffen das bei den kommenden neuen Modellen (Jazz ,HR-V,CR-V und Civic Facelift)auch bald die neuen Turbobenziner zum Einsatz kommen.

Und das die jetzt angebotene Civic Limosine einen schönern Nachfolger bekommt!

Gruß Micha



 
honda härtie
Beiträge: 1.276
Punkte: 446.725
Registriert am: 22.10.2013
Ich fahre: Honda Jazz Gd1
Da wohne ich: Wermelskirchen
Vorname: Michael


RE: Kein Accord mehr für Europa?

#20 von barney , 05.10.2014 20:22

Ich bräuchte einen Odyssey mit Dieselmotor. Aber dass sich das für Honda nicht rechnet, ist mir durchaus bewußt. Ich mein, wenn der Accord schon nicht geht, dann bleibt nicht mehr viel übrig.


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas


 
barney
Beiträge: 8.165
Punkte: 641.836
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Schieb Hondas nur noch (Frau fährt Stream RN3)
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney


RE: Kein Accord mehr für Europa?

#21 von krb , 05.10.2014 21:11

Ich hätte gern den N One!


Mitglied des HRT OWL


 
krb
Beiträge: 12.200
Punkte: 2.075.323
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: Pfötchen-Taxi, XW, Diva de Rappel, HS, EE6, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz


RE: Kein Accord mehr für Europa?

#22 von SaschaOF , 05.10.2014 22:51

Zitat von honda härtie im Beitrag #19

Es mag auch sein das Honda keine Nasenbohrer beschäftigt, man hatt aber auch den eindruck das nicht alle zu 100% hinter der Marke stehen sondern nur Ihren Job machen!







Wo ist das anders? Oder meinst Du, alle 500000 Mitarbeiter von Volkswagen stehen voll hinter ihrer Marke? Oder alle Näherinnen von Nike? Oder alle in der Apple-Produktion? Manche machen eben "nur" ihren Job um Geld zu verdienen. Und auch das ist legitim. Das heutige Problem der Erfolglosigkeit bei Honda liegt - meiner Ansicht nach - in vielen Teils kleinen Dingen begründet. Und das größte ist, dass das Produkt den "will ich unbedingt haben" Effekt hierzulande eben nicht hat. Das haben so alberne Kreationen wie Mini Countryman oder Audi Sportsback ( warum auch immer erschließt sich mir nicht, obwohl sich deren Marketing alle Mühe gibt )



 
SaschaOF
Beiträge: 3.075
Punkte: 551.205
Registriert am: 02.09.2008
Ich fahre: CRV 160, Civic Tourer, Legend KA8
Da wohne ich: Offenbach am Main
Vorname: Sascha


RE: Kein Accord mehr für Europa?

#23 von Insightowner , 05.10.2014 23:42

Ich würde mich nicht wundern, wenn der Accord für den europäischen Markt wegfallen würde. Der letzte Accord war eh' nur ein durchschnittliches Auto, woran man keinen zweiten Blick verschwendet. Eine vielzu kleine Modellpalette wird dann eben noch kleiner gemacht...
Die hier erhältlichen Honda sind so glanzlos, das sie mich überhaupt nicht mehr interessieren.

Für mich ist die Seele von Honda gestorben als die NSX und ZE1-Insight Produktion, sang-und-klanglos und ohne Nachfolger, eingestellt wurde.

Alles was jetzt noch nach Europa kommt ist imo gesichtslos und könnte ebenso aus Korea kommen. Damit meine ich auch den neuen NSX.


Insightowner

RE: Kein Accord mehr für Europa?

#24 von krb , 06.10.2014 03:33

Design-Vorreiter ist Honda schon lange nicht mehr, so wie mit dem SB1/2, dem Jazz AA oder anderen. Und was sportliches für (relativ) wenig Geld, wie den CRX, finde ich auch nicht in der Modellpalette. Oder interpretiere ich die Produkte-Seite bei Honda Deutschland falsch?

(Aber wir können hier leicht meckern, weil wir ja die schönen Hondas besitzen und - so wie ich - zu einer ganz anderen Generation von Autokäufern gehören. Die jungen Leute wollen von Autos anderes als ich es z. B. will. Sie haben andere Erfahrungen mit Autos als ich sie z. B. gemacht habe. Und deshalb überlasse ich es denen, die dafür verantwortlich sind, die Entscheidungen zu treffen. Das hindert mich allerdings nicht daran, gelegentlich meine Meinung einfließen zu lassen.)


Mitglied des HRT OWL


 
krb
Beiträge: 12.200
Punkte: 2.075.323
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: Pfötchen-Taxi, XW, Diva de Rappel, HS, EE6, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz

zuletzt bearbeitet 06.10.2014 | Top

RE: Kein Accord mehr für Europa?

#25 von HondaLegend , 06.10.2014 07:01

Mich würde es auch nicht wundern, wenn der Accord vom europäischen Markt verschwindet. Ich habe das schon öfter zu meinen Freunden "vorausgesagt". Schließlich gibt es in USA schon seit 2013 die neunte Generation. Und bei uns ist über einen Nachfolger noch gar nichts bekannt. Ewig werden die den alten Accord nicht mehr weiterbauen.

Allerdings kommen zu uns viele Modelle mit Verspätung. Der neue Jazz (Fit) kommt ja auch erst nächstes Jahr. Ebenso der HR-V (Vezel). Beide Modelle werden woanders schon lange verkauft.

Andere Dinge faszinieren mich dann wieder: Der CR-V war heuer im ersten Quartal der meistverkaufte SUV der Welt. Das ist unglaublich. Und nächstes Jahr bekommt er den kleinen 1,6er Diesel mit dann 160PS und mit der neuen 9-Gang-Automatik.
Nur leider interessieren mich SUVs nicht.

Aber man sieht, dass die nicht alles falsch machen.


 
HondaLegend
Beiträge: 126
Punkte: 27.044
Registriert am: 28.01.2011
Ich fahre: Honda Legend KA8; Legend KB1
Da wohne ich: Wenzenbach
Vorname: Raimund


RE: Kein Accord mehr für Europa?

#26 von krb , 06.10.2014 07:44

Weltweit betrachtet steht Honda gut da. Hier in Deutschland sieht das anders aus. Wir sind eben ein anderer Markt, der gerade nicht die Weltkonjunktur in Sachen Automobile trägt, sondern keine so große Bedeutung besitzt. Wenn die Deutschen traditionell nicht bereit wären, für "deutsche" Autos soviel mehr Geld auszugeben als in anderen Ecken der Welt, dann ginge es den deutschen Herstellern ähnlich: Sie würden sich auf die wachsenden oder boomenden Märkte stürzen.

In den 60er war das anderes. Da wollte Honda die Anerkennnung seiner Technik in Europa, speziell Deutschland, erreichen, um überhaupt als ernstzunehmender Hersteller auftreten zu können und sich zu etablieren. Das hat etwa 10 Jahre gedauert. Heute hat Europa nicht mehr diese Bedeutung und niemand kann von jemand anderem verlangen, daß er aus Sentimentalität Geld verpulvert.


Mitglied des HRT OWL


 
krb
Beiträge: 12.200
Punkte: 2.075.323
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: Pfötchen-Taxi, XW, Diva de Rappel, HS, EE6, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz

zuletzt bearbeitet 06.10.2014 | Top

RE: Kein Accord mehr für Europa?

#27 von Miko , 06.10.2014 08:59

Also ganz ehrlich, der Jazz AA war für mich noch nie schön. Im Gegensatz zum Civic oder Civic Shuttle sah er für mich schon als Kind eher aus wie ein 25km/h-Auto.
Das was für den AA sprach war doch sicher die Größe innen; genau das was vor allem auch für die beiden neueren Jazz-Modelle gilt.

Daß es speziell in Deutschland nicht um Design beim Autokauf geht, zeigen die Erfolge von VW, Skoda, Audi und anderen. Langweiliger als ein VW kann ein Auto nicht aussehen.
Auch die Technik ist vielen Autokäufern egal, anders kann ich mir den Erfolg vieler VW-Motoren nicht erklären.

Womit man punkten kann sind günstige, praktische Autos mit sehr geringem Verbrauch. Da bietet sich auch der Civic Tourer an, aber auch der verkauft sich schleppend.

Honda verlängert in Europa momentan bewusst den Produktzyklus. Das entspricht den europäischen Herstellern, aber ob das in die globale Strategie von Honda passt?!



Miko  
Miko
Beiträge: 146
Punkte: 82.181
Registriert am: 14.09.2011
Ich fahre: Jazz GD5, Beat, Accord CW3; beruflich leider VW Passat, Caddy und Bus
Da wohne ich: Potsdam
Vorname: Gregor

zuletzt bearbeitet 06.10.2014 | Top

RE: Kein Accord mehr für Europa?

#28 von ManiacS2000 , 06.10.2014 11:54

@SaschaOF, wenn mann keine ahnung hat... finde ich nicht so pralle. Hab selber vier Jahre beim HH gearbeitet und auch durchaus mit den Leuten in Offenbach guten Kontakt gehabt, gut das ist nun einige Jahre her, geändert hat sich in der Art und weise der Handlungen dort aber nicht viel.
Das Manegement in England ist da um eingies mehr auf draht und bekommt auch mehr hin. Da ist der Ruf von Honda auch um einiges besser und den Civic sieht man dort ebenso wie Jazz und CR-V an jeder Ecke. Der Accord ist etwas seltener, aber auch gut vertreten.
Ich komme eben selber aus der Automobilbranche und kenne mich da ein wenig aus. Honda wird hierzulande nur mit Motorrädern oder Rasenmähern in Verbindung gebracht. Zitat der Autobild: "Honda baut mit dem Accord einen der besten Mittelklassekombis, nur keiner weiß es" Das war die Aussage nach dem Dauertest.

Btw. hatte mir 2011 einen neuen CR-Z gekauft gehabt ;)


Möge die Macht mit dir sein Lude...
1990er Prelude 4WS @H22A
1993er Accord Coupe CC1 @H22A
1986er CR-X AS*


 
ManiacS2000
Beiträge: 371
Punkte: 126.261
Registriert am: 24.05.2013
Ich fahre: Prelude / Accord / CR-X
Da wohne ich: Apen City
Vorname: Simon

zuletzt bearbeitet 06.10.2014 | Top

RE: Kein Accord mehr für Europa?

#29 von SaschaOF , 06.10.2014 12:19

@ManiacS2000 : ich hoffe, mit meiner PN wurde das geklärt. Ich fand eben "die Pfeifen" nicht so pralle. Auf gutes Miteinander weiterhin.



 
SaschaOF
Beiträge: 3.075
Punkte: 551.205
Registriert am: 02.09.2008
Ich fahre: CRV 160, Civic Tourer, Legend KA8
Da wohne ich: Offenbach am Main
Vorname: Sascha


RE: Kein Accord mehr für Europa?

#30 von krb , 06.10.2014 12:54

@Miko: Den Jazz AA muß mann nicht mögen, aber ich habe eine besondere Verbindung zu ihm. Und das Design-Konzept wurde später von anderen Herstellern übernommen.


Mitglied des HRT OWL


 
krb
Beiträge: 12.200
Punkte: 2.075.323
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: Pfötchen-Taxi, XW, Diva de Rappel, HS, EE6, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Pressespiegel Januar 2015 - Bericht Hondas Kirschblüte Civic / CRX
BONNE ANNEE 2015

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor