Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Empfehlung / Erfahrung gesucht: Stossdämpfer am Rex

#1 von Kucht-Machtin , 14.06.2011 19:20

Hallo zusammen,

heute war ich mit der alten, schwarzen Karre zum Besuch in den Dekra-Hallen. Entgegen meinen hohen Erwartungen an die unendliche Qualität der Honda-Produkte (nein, war 'n Scherz, das Ding hat einfach Wartungsmängel) gab es am Ende leider keine Plakette.
Das gesprungene Blinkerglas, die zu hoch eingestellten Scheinwerfer (echt jetzt?), die Bremsflüssigkeit mit einem Siedepunkt wie russischer Vodka - Kleinigkeiten, die ich sowieso gemacht hätte bzw. im Fall der Bremsflüssigkeit hätte machen lassen (keine Lust auf das Gehampel) und von denen ich einfach annahm, dass sich der Prüfer nicht dafür interessiert - Irrtum, aber kein Thema.

Nur bei den Dämpfern stehe ich ein wenig auf dem Schlauch. Welche nehmen?
Ersetzt werden sollen die hinteren Dämpfer, da die vorderen ihrer Aufgabe noch gut nachkommen.

Das Fahrzeug ist ein ED9 PreFace von 1989 und hat entsprechend die alte Radaufhängung (beim Facelift wurde, so weit ich zu wissen glaube, zumindest ein Querlenker verändert). Der Zustand des Fahrwerks ist serienmäßig und soll auch so bleiben.

Habt ihr Empfehlungen hinsichtlich bestimmter Hersteller? Bzw. gibt es überhaupt eine Auswahl?

Den Punkt, von dem ich am ehesten erwartet hätte, dass es Probleme geben würde, hat der Rex übrigens mit links geschafft - die Abgasmessung. Nun ja, das kommt eben davon, wenn man Murphy herausfordert und zur Dekra fährt statt zu Onkel Werner in die Werkstatt. :-)


 
Kucht-Machtin
Beiträge: 82
Punkte: 18.989
Registriert am: 28.08.2010
Ich fahre: JH2RC36
Da wohne ich: Dortmund
Vorname: Christian


RE: Empfehlung / Erfahrung gesucht: Stossdämpfer am Rex

#2 von barney , 14.06.2011 21:24

Das beste was ich im ED9 gefahren bin: Bilsteindämpfer und HR-Federn.
Auch gut bei Serienhöhe: KAYABA-Dämpfer.

Umbau auf hinten Gabelbefestigung sollte kein Problem darstellen. Querlenker unten ist wohl der Unterschied. Der Markt von Dämpfern fürn ED9 ist groß, da wirst du sicherlich fündig.

AU sollt kein Problem sein, hast du überhaupt nen Kat drinnen?


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas


 
barney
Beiträge: 8.165
Punkte: 641.836
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Schieb Hondas nur noch (Frau fährt Stream RN3)
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney


RE: Empfehlung / Erfahrung gesucht: Stossdämpfer am Rex

#3 von el_espiritu , 14.06.2011 22:08

Ich hab in meinem AS Kayaba drin und bin sehr zufrieden. Denke mit Sachs machst du auch nix verkehrt, liegen preislich ca. auf der gleichen Höhe wie die Kayaba.
Günstig gibts die zur Zeit u.a. hier: www.kfzteile24.de


 
el_espiritu
Beiträge: 1.929
Punkte: 29.001
Registriert am: 28.09.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: Trebur
Vorname: Frank


RE: Empfehlung / Erfahrung gesucht: Stossdämpfer am Rex

#4 von Kucht-Machtin , 14.06.2011 22:15

Jau, Kat hatter. Ein hypscher D16Z5 steckt unter der Haube.

Die Abgasuntersuchung fand ich ein wenig merkwürdig, als es um die Störgröße ging. Zuerst saß der Prüfer im Fahrzeug, hatte aber keinen Erfolg. Anschließend zog er einen der kleineren Schläuche von der Ansaugbrücke ab und war mit der Regelung wohl halbwegs zufrieden. Er wirkte ein wenig hilflos dabei, wie auch beim Aussteigen. :) Soll mir auch egal sein, die Werte sind in Ordnung (0.19 %CO im Leerlauf, 0.15 bei erhöhter Drehzahl).

Als Dämpfer hatte ich mir in der Zwischenzeit mal die Bilstein B4 angesehen, die scheinen dem Serienprodukt zu entsprechen und es gibt sie in den Varianten ED9 bis 1989 und ab 1989. Vielleicht ermittle ich auch mal die Honda-Ersatzteilnummer zum Umschlüsseln. Oder frage direkt nach den Originalteilen, manchmal wird man von den Preisen positiv überrascht.

Der Rest der aufgeführten Mängel ist ja mehr oder weniger Kindergarten, ich war nur erstaunt, dass die Dekra diese Punkte überhaupt prüft. Und gemacht werden muss es sowieso.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ich diese netten Herren anrufe, die mir ab und zu ihre Visitenkarten zwischen Seitenscheibe und Türdichtung stecken, ist jedenfalls eher gering...


 
Kucht-Machtin
Beiträge: 82
Punkte: 18.989
Registriert am: 28.08.2010
Ich fahre: JH2RC36
Da wohne ich: Dortmund
Vorname: Christian


RE: Empfehlung / Erfahrung gesucht: Stossdämpfer am Rex

#5 von Sznuffi , 14.06.2011 22:23

Beim 89-er Preface mit dem Z5 Motor müssten die hinteren Stoßdämpfer schon die Gabelbefestigung haben.
Preface bis Ende 88 hat unten die Augenaufnahme.
Vor dem Kauf also überprüfen.


Gruß
Micha


Sznuffi  
Sznuffi
Beiträge: 3.584
Punkte: 256.973
Registriert am: 19.10.2008
Ich fahre:
Da wohne ich: Nähe Stgt
Vorname: Michael


RE: Empfehlung / Erfahrung gesucht: Stossdämpfer am Rex

#6 von barney , 15.06.2011 05:12

Da stimmt doch schon wieder was nicht.
D16Z5 und Kat und hinten Augenaufnahme ist mir gänzlich neu.
Und bei Seriennummer S0xxxxx wo Augenaufnahme war (1987/88er BJ) gabs keinen Kat und den D16A9. Da mich das sehr interessiert würd mich deine EZ und deine Seriennummer (die ersten 3 Ziffern nach dem S) interessieren.


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas


 
barney
Beiträge: 8.165
Punkte: 641.836
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Schieb Hondas nur noch (Frau fährt Stream RN3)
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney


RE: Empfehlung / Erfahrung gesucht: Stossdämpfer am Rex

#7 von Kucht-Machtin , 15.06.2011 06:48

Oh, fahre ich mal wieder ein Auto, das es eigentlich gar nicht gibt? *g*

Die Erstzulassung war im Oktober 1989 und die Seriennummer lautet JHMED93700S116XXX.
Wenn ich es heute im Tagesverlauf schaffe, mache ich mal Bilder vom unteren Querlenker.

Ich bin mir ziemlich sicher, noch die alte Variante zu haben, aber mit dem Erhalt der Plakette lag ich schließlich auch daneben. ;)

Danke übrigens für den Link auf den Teilehändler.

Schaun 'mer mal.


 
Kucht-Machtin
Beiträge: 82
Punkte: 18.989
Registriert am: 28.08.2010
Ich fahre: JH2RC36
Da wohne ich: Dortmund
Vorname: Christian


RE: Empfehlung / Erfahrung gesucht: Stossdämpfer am Rex

#8 von Kucht-Machtin , 15.06.2011 17:49

Wie heisst es so schön? Irren ist menschlich oder "einmal täglich blamieren stärkt den Charakter".

Das Gefährt hat tatsächlich bereits den neueren Querlenker und entsprechend keine Stoßdämpfer-Aufnahme, die in ihm verschwindet, sonder eine, die ihn umschließt. Die Zuordnungen nach Baujahr scheinen also zu stimmen.

Da ich sowieso schon ein bisschen offtopic bin - der Thread gehört wohl eher in "Technik" - und hier garantiert noch niemand je einen schwarzen CRX gesehen hat, hänge ich dreisterweise noch ein Bild an.
Die verschiedenen Kampfspuren und die Facelift-Stoßstange sind nicht von mir. Ich schwör'. :)

Angefügte Bilder:
Rex0.JPG   Querlenker.JPG  

 
Kucht-Machtin
Beiträge: 82
Punkte: 18.989
Registriert am: 28.08.2010
Ich fahre: JH2RC36
Da wohne ich: Dortmund
Vorname: Christian

zuletzt bearbeitet 15.06.2011 | Top

RE: Empfehlung / Erfahrung gesucht: Stossdämpfer am Rex

#9 von Sznuffi , 16.06.2011 08:45

Gabelaufnahme heisst Dasdadingensgedöns
Beim Kauf nachfragen , bzw. mit angeben :-)


Gruß
Micha


Sznuffi  
Sznuffi
Beiträge: 3.584
Punkte: 256.973
Registriert am: 19.10.2008
Ich fahre:
Da wohne ich: Nähe Stgt
Vorname: Michael


RE: Empfehlung / Erfahrung gesucht: Stossdämpfer am Rex

#10 von Kucht-Machtin , 17.06.2011 18:17

Es stellt sich mir die Frage, ob ich die Dämpfer nicht gleich selbst tausche; der Mörder-Aufwand scheint es nicht direkt zu sein.
Grundsätzlich erledige ich solche Arbeiten gern selbst, vor allem, weil ich dann weiß, was los ist und mir z.B. in diesem Fall die Lager und Bolzen mal genau anschauen kann. Natürlich gibt es grundsätzlich eine Menge Arbeiten, die ich mangels Kenntnis/Werkzeug/Erfahrung nicht selbst mache und selbstverständlich bastelt man nicht einfach an Komponenten der Radführung herum.
Die Verantwortung liegt letztlich bei mir. Und das d.e.f.a.-Kind kenne ich persönlich, wohnt in meiner Straße. ;-)

In diesem Fall ist es die Werkzeug-Situation, die mir ein wenig grenzwertig scheint. Ein vernünftiger (und kalibrierter) Drehmomentschlüssel (bzw. deren zwei) ist z.B. vorhanden, allerdings fehlt mir ein Federspanner. Kaufe ich mir nun irgendeinen halbwegs passenden billigen, schließlich will ich das Dämpferwechseln nicht zu meinem neuen Hobby machen? So ganz habe ich mich noch nicht entschieden. Dass nicht nur elektrische, sondern auch mechanische Spannungen mit Vorsicht zu genießen sind (und zwar umso mehr, je größer die Weg- oder Volumenänderung bei Bauteilversagen ist), ist mir bekannt. Zwei linke Hände habe ich auch nicht.

Irgendwelche Tipps bezüglich der Feder-Spann-Vorrichtung?
Und: In meinen Unterlagen steht das Anzugsmoment für die Augen-Aufnahme. Gelten die 55Nm auch für die Gabel-Aufnahme?


 
Kucht-Machtin
Beiträge: 82
Punkte: 18.989
Registriert am: 28.08.2010
Ich fahre: JH2RC36
Da wohne ich: Dortmund
Vorname: Christian


RE: Empfehlung / Erfahrung gesucht: Stossdämpfer am Rex

#11 von mamadiwa , 17.06.2011 18:24

Primaaa,
noch Jemand hier der sehr vorsichtig seine eher wenig vorhandenen Kenntnisse einsetzt!

Aber Federbeine hinten ausbauen ist wirklich kein Akt. Und das sage sogar ich Doppellinkshänder!
Bei meinem letzten Fahrwerkseinbau habe ich anstelle von Federspannern 2 breite Spanngurte benutzt!
Ging wunderbar und kostet pro Gurt ca.7€


"Für alles über 8 Minuten zieh ich mir keinen Helm auf" W. Röhrl


 
mamadiwa
Beiträge: 8.183
Punkte: 581.017
Registriert am: 14.02.2008
Ich fahre: BMW 325 ti, Honda HRV
Da wohne ich: Herne! 186Km vom Ring
Vorname: Christian


RE: Empfehlung / Erfahrung gesucht: Stossdämpfer am Rex

#12 von el_espiritu , 17.06.2011 18:27

Mmmmh, also Federn sollte man schon mit Vorsicht genießen. Das mit den Spannern kann gut gehen, kann aber auch ins Auge gehen.
Ich würde mir an deiner Stelle einen günstigen Federspanner holen.


 
el_espiritu
Beiträge: 1.929
Punkte: 29.001
Registriert am: 28.09.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: Trebur
Vorname: Frank


RE: Empfehlung / Erfahrung gesucht: Stossdämpfer am Rex

#13 von HoWoPa , 17.06.2011 18:56

Von meinen afrikanischen Autohändlern weiss ich aber das man da kaum Werkzeug für braucht.
Die graben das Federbein im Sand ein, alle, ausser einer gehen in Deckung, der eine löst dann, auf dem Boden liegend die Haltemutter. Wenn die Feder dann aus dem Sand schiesst, haben alle viel Spass.
Für den Zusammenbau gibt es eine Art Brett, da fährt dann ein LKW drauf und drückt die Feder wieder zusammen.
Vielleicht nicht gleich morgen nachmachen, das erfordert wohl Spezialkenntnisse.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.416
Punkte: 2.209.231
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Empfehlung / Erfahrung gesucht: Stossdämpfer am Rex

#14 von Kucht-Machtin , 17.06.2011 19:25


Ich musste gerade laut lachen, die afrikanische Lösung ist eindeutig mein Favorit! Nur habe ich keinen LKW...
Die Schraubersituation ist am Auto auch deswegen für mich ungewohnt, weil ich häufiger mit Motorrädern zu tun hatte und am Auto einfach für viele Arbeiten eine Bühne sinnvoll oder schlicht notwendig ist. Bei einem Krad würde ich keine Minute zögern, Arbeiten an Fahrwerksteilen auszuführen. Grundsätzlich stelle ich folgende Bedingungen:

- Geeignetes Werkzeug / Ersatzteile
- Ausreichende Kenntnisse
- Notwendige Unterlagen
- Es ist mein eigenes Fahrzeug

Ist eine Bedingung verletzt, wird nicht geschraubt, Ende der Diskussion.
Am Mopped würde ich z.B. die Bremsflüssigkeit selber tauschen. Am Auto ist mir das zu improvisiert/gefährlich, mit zwei Mann und 'nem Wagenheber. Das kann die zentraleuropäische Werkstatt (hoffentlich) besser.


 
Kucht-Machtin
Beiträge: 82
Punkte: 18.989
Registriert am: 28.08.2010
Ich fahre: JH2RC36
Da wohne ich: Dortmund
Vorname: Christian


RE: Empfehlung / Erfahrung gesucht: Stossdämpfer am Rex

#15 von barney , 17.06.2011 21:15

Also ums kurz zu machen:

Du brauchst, bevor du nen Federnspanner nimmst, wohl ne Flex für die hinteren Querlenker. Ich denke, dass die Schraube wohl festgegammelt ist, wie mittlerweile bei vielen ED´s. Federbein auf den Boden legen, mit Schlagschrauber Mutter lösen, Fuß auf die Feder. Stoßdämpfer schießt dann 0-10 mtr davon. Je nachdem. Zusammenbau sollte man mit Federnspannern machen. Oder Tieferlegungsfedern nehmen, das geht dann auch ohne Spanner.


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas


 
barney
Beiträge: 8.165
Punkte: 641.836
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Schieb Hondas nur noch (Frau fährt Stream RN3)
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney

zuletzt bearbeitet 17.06.2011 | Top


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Zwei EE's waren unterwegs
Hinweis-Aufkleber am ED9

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor