Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

RE: Empfehlung / Erfahrung gesucht: Stossdämpfer am Rex

#16 von Kucht-Machtin , 09.07.2011 17:32

Nach reiflicher Überlegung habe ich mich, auch angesichts der kulturellen Vielfalt meiner Heimatstadt, für eine Sprengung der Stoßdämpferaufnahmen entschieden. Die bärtigen jungen Herren mit den Hochwasserhosen zeigten sich ausgesprochen hilfsbereit und auch die Aufräumarbeiten des THW seien inzwischen weitgehend abgeschlossen, hat man mir heute morgen gesagt. Leider kann ich die weiteren Instandsetzungsarbeiten hier aus der Forensik nur noch unzureichend fortführen, insbesondere der Zugang zu spanendem und umformendem Werkzeug, aber auch zu Schweißgeräten bleibt mir verwehrt.

Im Ernst:
Die Dämpfer sind inzwischen gewechselt (Bilstein B4), das Nachschwingen in bestimmten Fahrsituationen ist erwartungsgemäß verschwunden und der rechte original-Showa-Dämpfer dämpfte wirklich nur noch die Freude.

Bei der Gelegenheit kam auch gleich Hohlraumversiegelung in die Radspitzen; ein wenig seltsam finde ich die Karosseriedichtmasse an der Stelle, da sie den Bereich nicht komplett abdichtet. Vielleicht soll sie auch einfach Schwingungen dämpfen, wer weiß.

Ich danke jedenfalls allen Hinweisgebern und hoffe, dass der olle Rex noch ein paar Tage hält. :-)


 
Kucht-Machtin
Beiträge: 82
Punkte: 18.989
Registriert am: 28.08.2010
Ich fahre: JH2RC36
Da wohne ich: Dortmund
Vorname: Christian


RE: Empfehlung / Erfahrung gesucht: Stossdämpfer am Rex

#17 von HoWoPa , 09.07.2011 20:20

Ich hol mal eben meinen Schleimbeutel, nein den Honig ums Maul schmier Topf.
Hat Dir schon mal einer gesagt, das Du einen sehr schönen Schreibstil hast? Mir gefällt es, weiter so.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.416
Punkte: 2.209.231
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


Der Rex kann Geld riechen (war: RE: Empfehlung / Erfahrung gesucht: Stossdämpfer am Rex)

#18 von Kucht-Machtin , 08.08.2013 19:37

Moin moin,

es widerstrebt mir, für jeden Furz einen neuen Thread aufzumachen. Eigentlich hatte ich nach so etwas wie einem Chat gesucht, weil: Für ein extra Thema finde ich es nicht interessant genug.

Also:
Seit ein paar Monaten habe ich einen neuen Job. Der ist besser als der alte und auch etwas lukrativer. Reich werde ich dort nicht und damit ich auch weiterhin bescheiden bleibe, habe ich ja den CRX.

Dem sind in letzter Zeit nämlich lauter schöne Sachen eingefallen, die kaputtgehen können. Der Kühler zum Beispiel, oder auch die Gummibuchsen der hinteren Längslenker.

Just, als ich so dachte, dass ich diesen Monat mal ein bisschen Geld zur Seite legen könnte, vernahm ich auf dem Weg zur Arbeit etwas kernigere Geräusche. Nein, eigentlich klang das eher bescheiden.

Langer Rede kurzer Sinn: Der Mittelschalldämpfer trat den Beweis an, dass Rost nicht nur kosmetisch sein muss. Hätt' er nicht tun müssen, den Opel-Sprechern hatte ich auch so noch nie geglaubt.

Es muss also ein neuer her. Und ich gedenke, viel Geld beim Honda-Händler zu lassen, damit ein Originalteil drunter kommt.

An dieser Stelle dürft ihr mich loben oder auslachen, ganz nach Belieben. :)

In dem Zusammenhang frage ich mich allerdings, wo das Sankei-Geraffel eigentlich herkommt. Wurde das vor zig Jahren in Japan produziert und eingelagert oder wird das heute noch nachproduziert, wie das wohl auch z.B. bei Ölfiltern der Fall sein soll? Weiß das jemand hier?


 
Kucht-Machtin
Beiträge: 82
Punkte: 18.989
Registriert am: 28.08.2010
Ich fahre: JH2RC36
Da wohne ich: Dortmund
Vorname: Christian


RE: Der Rex kann Geld riechen (war: Empfehlung / Erfahrung gesucht: Stossdämpfer am Rex)

#19 von Ubbedissen , 08.08.2013 19:44

Zitat
Weiß das jemand hier?



Agent Guido: Bitte übernehmen Sie !


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.174
Punkte: 186.255
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: Honda CRX ED9 , BMW Z4 35i e89
Da wohne ich: Ostwestfalen
Vorname: Mike

zuletzt bearbeitet 08.08.2013 | Top

RE: Der Rex kann Geld riechen (war: Empfehlung / Erfahrung gesucht: Stossdämpfer am Rex)

#20 von HoWoPa , 08.08.2013 21:20

OK, ich kann da aber auch nur vermuten.
Sankei-Geraffel ist japanische Produktion in Erstausstatter Qualität, Lebensdauer der MSD ist hier ca.15 Jahre. 100% Japan. Das kann in Deinem Fall nur ein Altbestand vom Händler oder Honda selbst sein. Das letzte Produktionsjahr des ED9 war 91. D.h. bis 2001 hat Honda für Nachschub gesorgt, seit 2001 wird nur noch abverkauft. Das gilt alles nur für MSD, für Endschalldämpfer wurde schon in den 90ern die Nachproduktion nach Europa verlegt. Das war preiswerter (auch für den Kunden) Qualität war akzeptabel.
Hoffe das hilft ein wenig?


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.416
Punkte: 2.209.231
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Der Rex kann Geld riechen (war: Empfehlung / Erfahrung gesucht: Stossdämpfer am Rex)

#21 von Kucht-Machtin , 09.08.2013 18:11

Klar hilft das, vielen Dank!

Ich brauchte wohl auch ein wenig Zusatzmotivation, um nicht doch irgendwelchen Ebay-Kram drunterzuschrauben, wie ich das bereits beim Kühler praktiziert habe.

Der Name Sankei ist mir ebenso bekannt wie Nippon Denso, Nippon Seiki, Stanley, Shindengen, Nissin, Showa und noch ein paar mehr, da hatte ich mich einfach flapsig ausgedrückt. Schlechte Qualität verbinde ich mit keinem dieser Namen, sonst wäre ich nicht hier. :)

Ich hatte die Honda-Ersatzteilpreise oft verteidigt mit dem Argument der aufwendigen Logistik. Häufige Modellwechsel mit jeweils nur wenigen baugleichen Teilen zwischen den Modellen resultieren nun mal in einer Unzahl verschiedener Ersatzteile, aber es war für mich auch immer ein Zeichen, dass bei Honda Techniker was zu sagen haben und nicht unbedingt nur Kaufleute. Früher machte das für mich den Reiz an Honda-Fahrzeugen aus.

Natürlich rechne ich es Honda durchaus an, dass sie die Teile überhaupt noch anbieten, das mal nebenbei.

Mein Freundlicher will nun keinen Werkstattermin telefonisch vereinbaren, sondern nur gegen schriftlichen Auftrag, damit er bei einer möglichen Absage nicht auf den bestellten Teilen sitzen bleibt. Ich kann's einerseits verstehen, andererseits nervt das bei einer Kernarbeitszeit von 8-17 Uhr auch gewaltig. Sie wollen rund 400 Schleifen für die Arbeit, was ich für akzeptabel halte.

Fahre ich halt weiter VFRchen und versuche ich mal, da ausreichend früh anzutanzen. Mehr Spaß macht sie ja durchaus und der Motor klingt auch schöner als so'n ordinärer Reihenvierer mit Zahnriemen. ;)


 
Kucht-Machtin
Beiträge: 82
Punkte: 18.989
Registriert am: 28.08.2010
Ich fahre: JH2RC36
Da wohne ich: Dortmund
Vorname: Christian


RE: Der Rex kann Geld riechen (war: Empfehlung / Erfahrung gesucht: Stossdämpfer am Rex)

#22 von Kucht-Machtin , 20.08.2013 19:49

Söö, das CRXchen hat ein neues Schalldämpferchen. Und zwar von Bosal, was mir eher als billiger Gammel in Erinnerung ist.

Selbstverständlich hat mein freundlicher Honda-Händler (in einer Stadt im Osten des Ruhrgebiets) mich NICHT angerufen, als sie festgestellt haben, dass das Originalteil nicht mehr lieferbar ist. Darauf kommt man ja auch nicht, wenn der Kunde explizit nach Originalteilen gefragt hat.

Sehe ich's mal positiv: Ich weiß, welche Werkstatt demnächst den Zahnriemen an der Karre nicht wechselt. Mein Lieblingsschrauber verbaut die von Gates, macht gute Arbeit und hat faire Preise.

Was bin ich auch so dämlich und gehe zu Honda.


 
Kucht-Machtin
Beiträge: 82
Punkte: 18.989
Registriert am: 28.08.2010
Ich fahre: JH2RC36
Da wohne ich: Dortmund
Vorname: Christian

zuletzt bearbeitet 20.08.2013 | Top

RE: Der Rex kann Geld riechen (war: Empfehlung / Erfahrung gesucht: Stossdämpfer am Rex)

#23 von Kucht-Machtin , 26.09.2013 20:37

Die Geschichte des Auspufftauschs ging noch weiter und es wäre mehr als unfair, sie nicht komplett zu erzählen.

Also: Ich war leicht angesäuert über den ungefragten Bosal-Neuerwerb und äußerte das auch gegenüber dem Freundlichen. Nebenbei schämte ich mich schon was, denn es geht um ein Ersatzteil für ein Auto, also um nix, worüber man sich wirklich aufregen sollte. Ich meine, es gibt Menschen mit echten Problemen und das hier ist definitiv keins.

Honda H. aus Dortmund reagierte sehr verständnisvoll und bedauerte den Ablauf. Und bot mir an, gegen Erstattung der Preisdifferenz der Teile einen originalen Mittelschalldämpfer zu besorgen. Das Angebot nahm ich gern an.

Sie konnten ihn zwar weder aus Belgien noch aus Japan bestellen, aber über eine Händlerabfrage klappte es. Also liebe Kinder, seid gut zu euren Mittelschalldämpfern und sonstigen Verschleißteilen, Ersatz ist ziemlich knapp geworden.

Seit heute ist da wieder was Ordentliches von Sankei drunter, wie es sich gehört. Kurzstrecke und Salz wird das Ding nicht sehen, aber das war vorher auch schon so.

Ansonsten freut sich der alte Japaner bester Gesundheit, braucht ein bisschen Öl bei höheren Drehzahlen (ca. ½l / 1Mm) und funktioniert insgesamt wunderbar. Der Händler hat sich mir gegenüber absolut höflich und freundlich verhalten und ich bin mit der Reaktion auf meine Kritik mehr als zufrieden.


 
Kucht-Machtin
Beiträge: 82
Punkte: 18.989
Registriert am: 28.08.2010
Ich fahre: JH2RC36
Da wohne ich: Dortmund
Vorname: Christian

zuletzt bearbeitet 26.09.2013 | Top

RE: Empfehlung / Erfahrung gesucht: Stossdämpfer am Rex

#24 von Knatterton , 27.09.2013 19:11

Federbeine in den Sand eingraben, ha ha. Das sind wohl Feiglinge gewesen.
Da habe ich schon bessere Erlebnisse gehabt. Ein Kerl hat an seinem Lancia Integrale kürzere Federn einbauen wollen.
Er ging mit Federspannern richtig vor. Nur war der Hub zu kurz und er war zu faul weitere Spanner zu holen.
Also drehte er die Gewinde bis zum Schluss, drehte die Federtellermutter ab.
Fazit war ein schönes Loch im Hallendach. Zum anderen brauchte er eine Leiter um die Feder samt Federteller vom Dach zu holen.

Zum anderen habe ich schon erlebt, dass ein Mechaniker die Feder mit einer Reifenmontiermaschine gespannt hat.
Ich habe nur die Flucht ergriffen.

Federspanner sind für solche Arbeiten unabdinglich. Für die eigene Gesundheit sowieso.


Beat macht süchtig, ich liebe diese Droge


Knatterton  
Knatterton
Beiträge: 181
Punkte: 48.310
Registriert am: 17.11.2009
Ich fahre: CRX AS, BEAT
Da wohne ich: Kopstal Luxemburg
Vorname: Albert



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Zwei EE's waren unterwegs
Hinweis-Aufkleber am ED9

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor