Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Der Honda CR-Z ist das Auto des Jahres 2010/2011 in Japan

#1 von Hondafreak1981 , 09.11.2010 23:53




H ad O ne N ever D rive A nother

Angefügte Bilder:
10jcoty.gif  

 
Hondafreak1981
Beiträge: 12.821
Punkte: 1.957.102
Registriert am: 10.09.2005
Ich fahre: Honda Concerto Type R :-D
Da wohne ich: Oberhausen, NRW
Vorname: Christian 1

zuletzt bearbeitet 10.11.2010 | Top

RE: Der Honda CR-Z ist das Auto des Jahres 2010/2011 in Japan

#2 von Senna Honda , 10.11.2010 09:05

Ist ja auch ein Super Auto.Wird leider in Deutschland verkannt,wie auch bei
einigen Honda Fans.Der CRX war gestern,immer noch super anzusehen,
aber die Zeit geht weiter.


 
Senna Honda
Beiträge: 1.109
Punkte: 155.786
Registriert am: 02.07.2010
Ich fahre: Honda CR-V 2012 und Jazz 2011
Da wohne ich: Rodenberg
Vorname: Andreas


RE: Der Honda CR-Z ist das Auto des Jahres 2010/2011 in Japan

#3 von Flitzermama , 11.11.2010 09:50

dem kann ich aus aller erster Quelle nur bestätigen.
Wobei ich sagen muss, die Verbrauchsangaben außerorts von 4,4 Liter sowie gemischt ca. 5 Liter sind "WUNSCHANGABEN". Also ich bin sicherlich kein Raser. Waren letztes Wochenende nach Bochum unterwegs. Das waren mal einfach 450Km Autobahnstrecke, Durchschnittsgeschwindigkeit ca. 130 Km/h aber der Verbrauch geht NIE unter 6 LITER!, da bin ich sehr sehr enttäuscht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das jetzt nur an den Winterreifen liegen soll.
Ich bin auch mal gespannt, ob mir bei Schneefall die Heckklappe zugefriert. Beim Autowaschen ist mir nämlich aufgefallen, dass der Heckdämpfer "außerhalb" der Heckklappe angebracht ist, und nicht wie im CRX, geschützt innerhalb. Dort kann sich Schnee/Eis ansammelt.

Ach ja noch liebe Grüße an AF-Fan, und danke für den herzlichen Empfang und den leckeren Kuchen. Wir werden uns revanchieren!


einmal CRX - immer CRX - guckst du: www.crx-af-as.de


 
Flitzermama
Beiträge: 1.275
Punkte: 233.886
Registriert am: 19.01.2010
Ich fahre: CRX AS Bj. 1987 / CR-Z Bj. 2010 / FR-V Bj. 2008
Da wohne ich: 73277 Owen
Vorname: Agi


RE: Der Honda CR-Z ist das Auto des Jahres 2010/2011 in Japan

#4 von SaschaOF , 11.11.2010 10:46

Agi, sei mir nicht bös - an dem Verbrauch bist Du als Fahrerin "schuld" ... ... da geht noch was. Auch unter 6l sollte relativ problemlos machbar sein. Ich habe den Civic IMA im Normalverkehr zw. 5,4 und 6,0 bewegt (auch mit 215er auf 17"), extremster Niedrigverbrauch war unter 4l, sogar mit dem Accord habe ich von Südfrankreich an den Bodensee 6,9 gebraucht. Also muss bei Deinem CR-Z noch was gehen. Aber das benötigt Übung, entsprechend sanft mit dem Gaspedal umzugehen. Du kannst gerade so viel Gas geben, dass das Auto nicht schneller wird - oder gerade soviel Gas dass es nicht langsamer wird. Und dazwischen liegt eine beachtliche Differenz. Auch kannst Du manuell teilweise sparsamer fahren als mit Geschwindigkeitsregelanlage. Die fahrzeuge reagieren auf diese feinen Unterschiede im Gaspedal sehr stark.

Es gibt wegen dieser Probleme im Umgang mit der Technik auch -Fahrtrainings, teilweise wurden die auch von Honda durchgeführt (ob das noch angeboten wird, weiss ich nicht). Hast Du zB Deinen CR-Z bei 60 oder 70Km/h schon zum "segeln" gebracht - dh, dass nur der E-Motor die Geschwindigkeit gehalten hat und der Benziner aus war? Das geht!



 
SaschaOF
Beiträge: 3.248
Punkte: 722.965
Registriert am: 02.09.2008
Ich fahre: CRV 160, Civic Tourer, Legend KA8
Da wohne ich: Offenbach am Main
Vorname: Sascha


RE: Der Honda CR-Z ist das Auto des Jahres 2010/2011 in Japan

#5 von Senna Honda , 11.11.2010 11:00

Kommt der CR-Z mit 200 PS als R wie in den USA vorgestellt??


 
Senna Honda
Beiträge: 1.109
Punkte: 155.786
Registriert am: 02.07.2010
Ich fahre: Honda CR-V 2012 und Jazz 2011
Da wohne ich: Rodenberg
Vorname: Andreas


RE: Der Honda CR-Z ist das Auto des Jahres 2010/2011 in Japan

#6 von el_espiritu , 11.11.2010 11:08

Naja, wozu? Der normale CR-Z verkauft sich in D ja noch nichtmal, wer soll dann eine 200PS Version davon kaufen....?


 
el_espiritu
Beiträge: 1.929
Punkte: 29.001
Registriert am: 28.09.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: Trebur
Vorname: Frank


RE: Der Honda CR-Z ist das Auto des Jahres 2010/2011 in Japan

#7 von barney , 12.11.2010 05:12

Also bei 130 auf der Bahn nie unter 6 ltr find ich für ein fahrzeug sehr schwach. Da bin ich mit einem ED9 auch nicht weit weg. Und da liegen über 20 Jahre dazwischen.

Fahrtraining um wenig Sprit im zu brauchen? Na mal ehrlich, wenn ich nen CRX (den alten) fahre, dann liegts auch am Gasfuß ob ich 6ltr oder 10 ltr brauch. Sicher reagiert ein sensibler, aber das kanns doch nicht sein. Ich will doch nur einsteigen und fahren und nicht immer drauf achten ob ich 5 km/h langsamer fahren muß um 1ltr zu sparen.

Mein Stream hat ne 160 km/h Grenze auf der Bahn, fahr ich drüber schluckt er richtig ordentlich, fahr ich drunter liegt der Verbrauch wie sonst mit Kurzstrecken. Nennt man wohl die magische i-vtec Grenze.


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas
Wer Hubraum sät, wird Drehmoment ernten! Wo Saatgut fehlt, muss Drehzahl her!


 
barney
Beiträge: 8.410
Punkte: 738.860
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: US-ED9, just for fun
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney

zuletzt bearbeitet 12.11.2010 | Top

RE: Der Honda CR-Z ist das Auto des Jahres 2010/2011 in Japan

#8 von SaschaOF , 12.11.2010 07:47

Ja, diese "Vtec-Grenze" hab ich im Accord auch ... ...nur schon ab etwa 150. Dafür sinkt der Verbrauch über 210 wieder (?)

Aber die Kundenprobleme, mit dem fahrzeug die angepeilten Verbrauchswerte zu erreichen, sind/waren bekannt. Und es liegt wirklich daran, dass diese Technik empfindlicher auf den Gasfuss reagiert als herkömmliche Technik. Habe ich wie gesagt beim Civic IMA damal auch festgestellt. Der CR-Z geht unter 6l, das habe ich ja schon testen können (ich hatte ihn ja für ne Woche, auch im Außendienst), und man kann ihn auch mit 70Km/h noch "segeln" lassen. Aber das bedarf etwas Übung und Training, man muss sich etwas auf die Technik einlassen. Wenn man das nicht möchte (auf einer Seite auch verständlich) - dann ist dieses Antriebskonzept nix.



 
SaschaOF
Beiträge: 3.248
Punkte: 722.965
Registriert am: 02.09.2008
Ich fahre: CRV 160, Civic Tourer, Legend KA8
Da wohne ich: Offenbach am Main
Vorname: Sascha


RE: Der Honda CR-Z ist das Auto des Jahres 2010/2011 in Japan

#9 von barney , 12.11.2010 09:45

Das ist wohl der Grund warum ich den K20A1 ausm Stream gegen nen K20A2 ausm CTR ersetzen möchte.


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas
Wer Hubraum sät, wird Drehmoment ernten! Wo Saatgut fehlt, muss Drehzahl her!


 
barney
Beiträge: 8.410
Punkte: 738.860
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: US-ED9, just for fun
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney


RE: Der Honda CR-Z ist das Auto des Jahres 2010/2011 in Japan

#10 von Senna Honda , 12.11.2010 15:54

Ich habe mit meinen CIVIC 1.8 mit 140 PS.Im Urlaub 6,2l verbraucht,
man muss nur viel im 6 Gang fahren,dann ist es kein großes Problem.
Auf der Kurzstrecke 4 km zur Bahn,brauche so 7,3l.


 
Senna Honda
Beiträge: 1.109
Punkte: 155.786
Registriert am: 02.07.2010
Ich fahre: Honda CR-V 2012 und Jazz 2011
Da wohne ich: Rodenberg
Vorname: Andreas


RE: Der Honda CR-Z ist das Auto des Jahres 2010/2011 in Japan

#11 von Flitzermama , 16.11.2010 21:26

Hallo Sascha,
warum sollte ich dir, oder irgendjemand anderen Böse sein, der mir nur helfen möchte und gutgemeinte Ratschläge dazu hat? Und dazu noch von jemanden der den CR-Z auch schon länger gefahren ist als nur ne Probefahrt vom und bis zum Autohaus.
Wie du ja weist und wie ich schon geschrieben habe, gehöre ich nicht zu den "Gasfüßlern". Ich drehe meinen AS ja ganz selten mal über 4500/min.
Dass mit dem Gaspedal sensibel umzugehen ist, habe ich schon recht bald gemerkt,
Das "Segeln" wie du es so liebevoll nennst, klappt auch nur wenn du eine ebene Straße hast, optimal noch vielleicht ein leichtes Gefälle dann kann man schön beobachten wie die Balken-Anzeige schon mal sogar nur 3 Liter anzeigt, aber wo bitte schön gibt es solche lange Straßen, dass sich das im Verbrauch bemerkbar macht. Als wir nach Bochum gefahren sind, hat das nur ganz kurz immer geklappt, denn meistens folgte einer ebenen Strecke gleich wieder ein Anstieg, und wenn es nur ganz leicht Bergauf ging, ist sofort die Geschwindigkeit abgefallen und die Verbrauchsanzeige (die Balkenanzeige) ist nach oben geschnellt so schnell konntest du gar nicht gucken wie die Balkenanzeige plötzlich wieder VOLLE 10 Liter Verbrauch angezeigt hat. Glaub mir, da gehste freiwillig vom Gas!.
Das mit dem Geschwindigkeitsregler der Benzinverbrauch hochgeht, kennen wir vom FR-V, deshalb benutze ich das erst gar nicht.
Im Normalmodus habe ich irgendwie immer das Gefühl hat, einen Gegendruck auf dem Gaspedal zu haben, deshalb gebe ich schon automatisch gar nicht so viel Gas, ich meine immer schon fast am Anschlag zu sein.
Das ich "nur mit dem Elektromotor fahren kann oder gleite" habe ich gedacht, DAS GEHT GAR NICHT. Dafür müssen wohl alle Bedingungen optimal sein.
Es ist wirklich eine große Umstellung von einem "normalen BEnziner" auf einen . Man muß wirklich sein ganzes Fahrverhalten umstellen. Wenn ich mit meinem AS an eine Ampel hinfahre, nehme ich den Gang schon recht früh raus und lasse Ihn nur noch hinrollen. Beim CR-Z muss ich den Gang drinnen lassen und das Gas wegnehmen, damit der Benzinmotor ausschaltet und ich im E-Motor hingleite, mit Gang läuft der Benzinmotor!
Da ist echt um angesagt. Thomas hat immer noch seine Probleme, schon was die Start/Stop-Automatik angeht klappt das bei Ihm nicht immer.
Ich halte mich eigentlich sehr genau an die Schaltempfehlungen und bin wirklich versucht an die Vorgaben hinzukommen. Wenn ich denke dass ich zwischen 1.500 und 2.000U/min schon schalten soll/muß - das ist beim AS ja fast Standgas und da geht gar nix ab.
Dass dies aber so schwierig sein wird, davon hatte der Verkäufer auch nichts erwähnt, der weis das weinlich auch gar nicht. Ich werde mich deswegen auch noch bei meinem Autohaus erkundigen, was der dazu meint.
Tja, scheint alles nicht so einfach zu sein wie es dargestellt wird.

Das es ein Honda-Fahrertrainings für fahrzeuge geben soll, lese ich jetzt zum ersten Mal, macht sicherlich Sinn. Ich wäre da gleich mit dabei nach meinen ganzen misslungenen Versuchen.
Dann werde ich wohl noch eine ganze Weile weiterüben müssen.
Grüße


einmal CRX - immer CRX - guckst du: www.crx-af-as.de


 
Flitzermama
Beiträge: 1.275
Punkte: 233.886
Registriert am: 19.01.2010
Ich fahre: CRX AS Bj. 1987 / CR-Z Bj. 2010 / FR-V Bj. 2008
Da wohne ich: 73277 Owen
Vorname: Agi


RE: Der Honda CR-Z ist das Auto des Jahres 2010/2011 in Japan

#12 von barney , 16.11.2010 21:39

Hmm, wenn ich das so lese:

Zitat
Es ist wirklich eine große Umstellung von einem "normalen BEnziner" auf einen . Man muß wirklich sein ganzes Fahrverhalten umstellen. Wenn ich mit meinem AS an eine Ampel hinfahre, nehme ich den Gang schon recht früh raus und lasse Ihn nur noch hinrollen. Beim CR-Z muss ich den Gang drinnen lassen und das Gas wegnehmen, damit der Benzinmotor ausschaltet und ich im E-Motor hingleite, mit Gang läuft der Benzinmotor!



Dazu möchte ich anmerken, dass ein Benziner eine sogenannte Schubabschaltung hat. Das heißt, ich fahr an eine Ampel, die wird rot, ich geh vom Gas (komplett), dann brauch ich bis ich mit Standgas an der Ampel stehe und die Kupplung trete, bzw. den Gang rausmache, keinen Sprit mehr. Gehst du schon frühzeitig auf die Kupplung und läßt ihn rollen, brauchst du den Sprit fürs Standgas.

Das ganze gilt auch für Bergabfahrten. Wenn man ohne Gas runterfährt, dann braucht man keinen Sprit, und nutzt den Motor als Bremse mit nem kleineren Gang.


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas
Wer Hubraum sät, wird Drehmoment ernten! Wo Saatgut fehlt, muss Drehzahl her!


 
barney
Beiträge: 8.410
Punkte: 738.860
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: US-ED9, just for fun
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney


RE: Der Honda CR-Z ist das Auto des Jahres 2010/2011 in Japan

#13 von SaschaOF , 16.11.2010 22:58

Mit Segeln meine ich nicht, dass der Verbrauchsbalken noch 3 Liter Verbrauch anzeigt - sondern 0! Weil der Benzinmotor abschaltet. Da gibts in den ganzen Borcomputermenus eines wo man sieht was er gerade macht: Batterie laden, Elektrisch unterstützen, mit Benzin fahren, oder gmischt Benzin/Elektro - oder halt eben "Segeln" mit Elektrounterstützung OHNE BENZINMOTOR = Verbrauch 0. Wird jetzt im Winter allerdings schwieriger werden, weil auch alle thermischen Bedingungen stimmen müssen. Und wie Du schon sagtest die Strassenbedingungen.

Genauso auch für Start/Stop, da brauchts eine gewisse Motortemperatur und Außentemperatur. Wie es jetzt beim CR-Z ist weiss ich nicht genau, bei meinem Civic musste es über 5 Grad Außentemperatur haben für den optimalen Ablauf der systeme.



 
SaschaOF
Beiträge: 3.248
Punkte: 722.965
Registriert am: 02.09.2008
Ich fahre: CRV 160, Civic Tourer, Legend KA8
Da wohne ich: Offenbach am Main
Vorname: Sascha


RE: Der Honda CR-Z ist das Auto des Jahres 2010/2011 in Japan

#14 von Flitzermama , 18.11.2010 11:52

genau diese Bordcomputereinstellung habe ich immer aktuell angezeigt. Ist wirklich interessant das Vorgehen zu Beobachten.
Ich glaube ich gebs langsam auf - das der Balken auf "0" geht, so wie du es beschrieben hast, klappt sehr selten. Ich sehe schon, wenn wir mal wieder RIchtung Frankfurt unterwegs bin, dann nehme ich ein paar Fahrtrainingsstunden bei Euch! Das mit der Start/Stop-Automatik ist Thomas´ Problem - nicht meins, das habe ich schon lange raus. Wobei das auch nicht immer nachvollziehbar ist, warum er trotz optimalen Außenbedingungen nicht immer abschaltet.
Was ich super finde ist, dass der Motor abschaltet, wenn ich auf der Bremse stehe und unter 30Km/h fahre, so fahre ich OHNE MOTOR an eine Ampel hin. Muß einfach der Fuß ganz leicht das Bremspedal noch berühren. Wenn man noch rollt und den Fuß vom Bremspedal nimmst ist der Motor sofort wieder an.

was den AS betrifft:
das mit der Schubabschaltung ist mir bekannt. Aber ich dachte immer bei den alten Fahrzeugen gabs das gar nicht und dies wurde erst in den 90-ern eingebaut.

Hab das ja schon ausgiebig getestet. Komischerweise komme ich mit "meiner Fahrtechnik" mind. 50Km weiter mit einer Tankfüllung. Ich sehs ja am Tageskilometerzähler wenn ich den beim Vollkanten auf Null stelle.
....können diese Zahlen lügen?.. Da werde ich wohl einen neuen Thread eröffnen: wie weit kommt Ihr CRX-AS Fahrer mit einer Tankfüllung?


einmal CRX - immer CRX - guckst du: www.crx-af-as.de


 
Flitzermama
Beiträge: 1.275
Punkte: 233.886
Registriert am: 19.01.2010
Ich fahre: CRX AS Bj. 1987 / CR-Z Bj. 2010 / FR-V Bj. 2008
Da wohne ich: 73277 Owen
Vorname: Agi


RE: Der Honda CR-Z ist das Auto des Jahres 2010/2011 in Japan

#15 von el_espiritu , 18.11.2010 12:23

Zitat
was den AS betrifft:
das mit der Schubabschaltung ist mir bekannt. Aber ich dachte immer bei den alten Fahrzeugen gabs das gar nicht und dies wurde erst in den 90-ern eingebaut.


Der AS ist zwar ein "altes" Fahrzeug aber die Technik war damals schon hochaktuell. Besonders die Einspritzanlage des AS wartet mir vielen elektronischen Regelsystemen auf, was andere Fahrzeuge dieser Klasse noch lange nicht hatten....


 
el_espiritu
Beiträge: 1.929
Punkte: 29.001
Registriert am: 28.09.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: Trebur
Vorname: Frank

zuletzt bearbeitet 18.11.2010 | Top


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Ist der CR-Z ne gute Wahl frag ich euch
Ich hab nen CR-Z gesehen!

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor