Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

RE: Der längste Thread der Welt

#166 von kaefergarage.de , 20.06.2009 17:56

Heute bin ich endlich fertig mit dem Motor zerlegen. Gar nicht so einfach, wenn die Kurbelwelle nicht dreht. Das fängt schon an, dass ich ihn nicht aus dem Käfer bekam, weil der Platz mit dem angebauten Wandler nicht reicht. So musste ich alles soweit in eingebautem Zustand abbauen (Friemelei, aber es geht), den Motor nach hinten ziehen und solange er noch auf dem Wagenheber balanciert den Wandler abschrauben. Der Plan ging voll auf.
Ich mache das ja alles in der Garage und da ist es verdammt eng. Schon das Aufbocken war ein Erlebnis... Aber geschafft.
Schon als ich die Laufbuchsen runter hatte, war ich zumindest froh, dass die Kolben nicht gefressen hatten. Aber die Pleuel sind trocken und blaäulich verfärbt. Deutet klar auf keine Schmierung und viel Hitze hin...

Das Ergebnis:
2 Hauptlager gefressen, zwei Pleuellager gefressen, die anderen Pleuellager, Nochenwellenlager, Hauptlager haben schicke Anlauffarben, die Kolbenbolzen bei Zylinder 3 & 4 haben auch Anlauffarben.

Die Pleuellager am 3.Zylinder sehen richtig heftig aus und am 4.Zylinder sind noch krasser. Schau ich dann meine Kurbelwelle an, sieht man auch Spuren. Nun werde ich wohl eine neue Kurbelwelle kaufen müssen, weil bei den Pleuellagern wenige aber deutliche Riefen zu sehen sind.
Es war eindeutig noch zu viel Dreck im Motor. Bei den Pleuellagern des 1 & 2 Zyllinders war harter Schmutz komprimiert im Bereiche des Ölkanals auf dem Lager zu sehen.
Jetzt weiß ich nicht, ob ich diesen Motorblock überhaupt verwenden soll. Ich werde auf jeden Fall meinen originalen H-Motor noch zerlegen (sobald ich die Laufbuchsen runter habe) und dann dieses Gehäuse nehmen.
Neue Kolben soll er bekommen, wil ich die Anlauffarben auf dem Kolbenbolzen bei Zylinder 3 & 4 nicht unbedingt gut heiße.

Die Teile, die ich jetzt zusammengesucht habe (Kolben -wegen der Anlauffarben der Bolzen-, Zylinder, Pleuel -weil ich 3 & 4 schwer rausbekommen habe-, wieder alle Lager für Kurbel- und Nockenwelle, Kurbelwelle mit Montagesatz) sind wieder 600 Euro fällig. Ganz großes Kino .... Naja. Dann sollte aber alles gut sein.

[Bild 1] Motor vor dem Ausbau; obenrum zerlegt
[Bild 2] Pleuellager Zyllinder 4
[Bild 3] Kurbelwelle mit Wangen für Zylinder 3 & 1
[Bild 4 & 5 & 6] So eng geht es in der Garage zu
[Bild 7] Anlauffarben und Trockenheit beim 3.Zylinder nach Abziehen der Laufbuchsen
[Bild 8] Anlauffarben Pleuelbolzen 4.Zylinder
[Bild 9] Pleuelbolzen 3.Zylinder
[Bild 10] Pleuelager 3.Zylinder (der war fest)
[Bild 11] Pleuellager 4.Zylinder (man beachte die Anlauffarben am Pleueldeckel)


Frage an die Administration: wieso wirft 'das Forum' die Bilder nach dem Raufladen durcheinander? Ich hatte die Bilder der Reihe nach (wie im Text) Eins nach dem Anderen raufgeladen und nun sind sie alle durcheinander!?


Bitte nur email anstatt PN

Angefügte Bilder:
2009-06-15-013.jpg   IMG_6459.JPG   IMG_6460.JPG   2009-06-16-005.jpg   2009-06-16-004.jpg   2009-06-17-020.jpg   IMG_6431.JPG   IMG_6453.JPG   IMG_6456.JPG   IMG_6454.JPG   IMG_6458.JPG  

 
kaefergarage.de
Beiträge: 3.524
Punkte: 20.542
Registriert am: 08.03.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: .
Vorname:

zuletzt bearbeitet 20.06.2009 | Top

RE: EDs Restauration

#167 von Ronny , 20.06.2009 18:41

Das sieht aber übel aus


____________________________________________________
Wer die Zukunft ändern will muss seine Vergangenheit kennen.


 
Ronny
Beiträge: 2.551
Punkte: 130.497
Registriert am: 26.05.2008
Ich fahre: BA4,B20A9
Da wohne ich: Duisburg
Vorname: Ronny


RE: EDs Restauration

#168 von Black Diamond , 20.06.2009 19:54

Oh wei! Gar nicht gut und wieder so teuer...


Black Diamond

RE: EDs Restauration

#169 von kaefergarage.de , 20.06.2009 20:49

Ja, das schockt ;) Am Meisten ärgert mich, dass ich nicht aufmerksam genug war, was die Reinigung des Blocks angeht. Denn woher soll sonst soviel Abrieb und Dreck im Motor kommen?

Und: ich habe gelernt:
a) ich bringe keinen Motorblock mehr zum Sandstrahlen und wenn doch, wird er professionell gereinigt
b) bei Andrea (der nächste auf der Liste der Restaurations'opfer') wird am Motor gar nichts gemacht - sie schnurrt und ist dicht
c) wenn ich mal wieder einen gebrauchten Rumpf bei eBay bekomme, wird gleich alles erneuert und nicht aus "1000 mach 1"
d) bevor der überholte Motor (dieser jetzt und auch in Zukunft) verbaut wird, muss er auf einem (noch zu bauenden) Probelaufstand Betriebsfestigkeit beweisen. Die Öltemperatur muss dann auch überwacht werden.

Wiedereinmal muss ich sagen: hätte ich den Probelaufstand gleich gebaut, wäre mir das vielleicht erspart geblieben. Man soll auf seine ersten Gedanken hören.


Bitte nur email anstatt PN


 
kaefergarage.de
Beiträge: 3.524
Punkte: 20.542
Registriert am: 08.03.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: .
Vorname:


RE: EDs Restauration

#170 von honda N&Z freund , 20.06.2009 21:24

Zitat von kaefergarage.de
Ja, das schockt ;) Am Meisten ärgert mich, dass ich nicht aufmerksam genug war, was die Reinigung des Blocks angeht. Denn woher soll sonst soviel Abrieb und Dreck im Motor kommen?
Und: ich habe gelernt:
a) ich bringe keinen Motorblock mehr zum Sandstrahlen und wenn doch, wird er professionell gereinigt


Einen Motorblock würde ich nur in komplett montiertem Zustand strahlen ( alle Öffnungen verschließen ) und danach reinigen zerlegen und wieder aufbauen.
Den Sand bekommt man an sonsten nie wieder raus, da kann man noch soviel waschen und ausblassen!


----------------------------------------------
Honda N600 Der zornige Zwerg

Meine Fahrzeuge:g127-Die-Autos-von-honda-N-amp-Z-freund.html

www.der-honda-Nten-stall.de


 
honda N&Z freund
Beiträge: 3.657
Punkte: 205.549
Registriert am: 13.01.2008
Ich fahre: Honda N600 Z600 S800 Toyota RAV 4 D-CAT
Da wohne ich: Wallenhorst
Vorname: Claus

zuletzt bearbeitet 28.06.2009 | Top

RE: EDs Restauration

#171 von kaefergarage.de , 20.06.2009 23:35

Ganau so hatte ich es gemacht. Kolben, Kurbel-, Nockenwelle, Stößel und ver komplette Ventiltrieb waren ausgebaut. Habe extra Deckel etc für die Öffnungen angefertigt und zusätzlich mit Lumpen ordentlich verstopft. Danach wieder zerlegt und gereinigt.
Hat anscheinend trotzdem nicht gereicht :(


Bitte nur email anstatt PN

Angefügte Bilder:
2008-11-19-001[1].jpg   2008-12-05-003[1].jpg  

 
kaefergarage.de
Beiträge: 3.524
Punkte: 20.542
Registriert am: 08.03.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: .
Vorname:


RE: EDs Restauration

#172 von kaefergarage.de , 26.06.2009 21:29

So. eBay, 20:26:34 Uhr: ED hat seinen neuen Motor 'ersteigert'. Endlich.

In Antwort auf:
Hallo!!Verkaufe hier meinen gebrauchten VW Käfer Motor!!!Es handelt sich um einen 1300er mit den Motorkennbuchstaben AB und 44 PS!!!!Der Motor hat noch bis vor kurzem im Käfer gelaufen!! Er ist Trocken und Läuft sehr gut!Kompression ist auch Ok!! Ein Probelauf des Motors ist jederzeit möglich!!!
Ist leider ein AB-Motor aber mir sind die 44PS wichtig. Einen 50er wollte ich dann doch nicht - obwohl das cool gewesen wäre, weil ED damit abging wie Hölle. Kosten? 367 Euro. Würde ich den defekten Motor aufbauen, bräuchte ich ~600 Euro zzgl Versand und beim original verbauten Motor (den ich auch noch habe - Kurbelwellenlager schwergängig.... - schätze ich auch um ca. 200-300 Euro.

So kann ich endlich (nach der Automatikanpassung) bald mit ED fahren und die anderen Motoren aufbauen und auf die Seite stellen. Als Reserve ;)

Sonntag hole ich ihn ab. Perfekt.


Bitte nur email anstatt PN


 
kaefergarage.de
Beiträge: 3.524
Punkte: 20.542
Registriert am: 08.03.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: .
Vorname:


RE: EDs Restauration

#173 von mamadiwa , 26.06.2009 21:34

Na herzlichen Glückwunsch!
Dann hoffe ich mal das Du damit keine bösen Überraschungen erlebst!


"Für alles über 8 Minuten zieh ich mir keinen Helm auf" W. Röhrl


 
mamadiwa
Beiträge: 8.183
Punkte: 581.017
Registriert am: 14.02.2008
Ich fahre: BMW 325 ti, Honda HRV
Da wohne ich: Herne! 186Km vom Ring
Vorname: Christian


RE: Der längste Thread der Welt

#174 von Ronny , 27.06.2009 05:06


Das freut mich für dich das EDjetzt endlich bald auf den Asphalt kann


____________________________________________________
Wer die Zukunft ändern will muss seine Vergangenheit kennen.


 
Ronny
Beiträge: 2.551
Punkte: 130.497
Registriert am: 26.05.2008
Ich fahre: BA4,B20A9
Da wohne ich: Duisburg
Vorname: Ronny


RE: Der längste Thread der Welt

#175 von kaefergarage.de , 28.06.2009 22:43

Heute habe ich den Motor abgeholt. Vor dem Einladen habe ich ihn noch laufen gehört. Wunderbar. Nichts klappert oder so. Nimmt willig Gas an :) Sieht halt nicht so schön aus wie der Kaputte, aber es ist die Funktion entscheidend.

Zu Hause angekommen habe ich ihn gleich zerlegt. Schließlich muss das Schwungrad, die Doppelölpumpe und das Ansauggeweih vom Automatik umgebaut werden.
Unterm Blech ist er nicht so schön wie erwartet. Oxidation überall. Der muss schon lange gestanden sein. Seis drum, er lief gut und ist dicht (bis auf das Ölsieb/den Ölablassdeckel unten - bekommt eh neues Öl und dann wird es getauscht. Kleinkram)
Der Auspuff ist unschön - neu, die Heizbirnen wurden geschweißt - also weg damit - und die Verblechung ist auch nicht mehr die Schönste. Ersetzen. Im Ganzen bin ich zufrieden. Jetzt brauch ich ihn 'nur' untenrum ordentlich zu reinigen, neuen Simmerring einsetzen (sicher ist sicher) und mit meinen Teilen versehen, dann ist er optisch zwar nicht perfekt (wie der Kaputte) aber tauglich ;)


Bitte nur email anstatt PN


 
kaefergarage.de
Beiträge: 3.524
Punkte: 20.542
Registriert am: 08.03.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: .
Vorname:


RE: Der längste Thread der Welt

#176 von kaefergarage.de , 08.07.2009 10:18

Vergangenen Samstag, ab 10:30 Uhr beginnend, habe ich den Motor (nach kleineren Schwierigkeiten) eingebaut. Wieder habe ich dazu gelernt. Ich kannte ja schon einige Unterschiede vom 1500er zum 1600er und die Unterschiede der Anbauteile zwischen Schalter und Automatik. Ich dachte, ich kenne die kleinen Details. Pustekuchen. Dass z.B. die Stehbolzen der Ölpumpe beim Automatik (Doppelölpumpe) ca. 1cm länger sind, wusste ich bis dato nicht. Aber das konnte ich ja alles aus dem 30km entfernten Altmotor holen *grml*

Aber als ich den Motor nach knapp 4,5 Stunden an seinen Platz gewuchtet (wie gesagt: ich arbeite alleine und der Platz ist sehr beschränkt), oben rum alles wieder komplettiert hatte und auf der Suche nach den unteren zwei Muttern zur Befestigung am Getriebe war, stellte ich fest, dass der Automatikmotor keine Stehbolzen zur Befestigung am Getriebe hat, sondern mit zwei langen Schrauben befestigt wird. Nicht schlimm, oder? Doch. Wenn man die Stehbolzen drinnen hat, kann man da ja keine Schrauben mehr eindrehen - logisch. Hieß: Motor wieder raus, Stehbolzen entfernen, Motor wieder reinzittern (alleine, ohne Führung durch Bolzen durchgeführt durch Bohrungen am Getriebe oder Getriebehauptwelle in die Mitnehmerscheibe etc, auf einem kleinen Wagenheber) und die Geschichte endgültig beenden. Wiederum 3 Stunden später waren die Öle aufgefüllt und ich konnte das Gerät anschmeißen. [BILD 1]
Läuft! Hat einen sehr schönen Klang und er ist soweit Dicht. Nur geht die Ladekontrollleuchte nicht aus. Super. Lichtmaschine im Popo. Es hört nicht auf...

So werde ich heute Abend die Lichtmaschine rausrupfen und sie gegen die 'alte' aus dem Ursprungsmotor ersetzen. Wieder ein Mist, da (man glaubt es kaum) der Motorraum recht verbaut ist und ich den Gebläsekasten dazu soweit los kriegen muss, damit ich ihn ca. 7cm anheben kann, um an die unteren Schrauben der LiMa-Befestigung ran zu kommen und das Trumm samt Lüfterrad raus bekomme. Dreck....



Am Sonntag habe ich ED noch vorne 2cm höher gelegt, um ihn ein wenig mehr an die Hinterachshöhe anzupassen. Die Keilwirkung ist jetzt nicht mehr so Krass. Gefällt mir besser [BILD 2]


Bitte nur email anstatt PN

Angefügte Bilder:
2009-07-04-001[1].jpg   2009-07-05-002[1].jpg  

 
kaefergarage.de
Beiträge: 3.524
Punkte: 20.542
Registriert am: 08.03.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: .
Vorname:

zuletzt bearbeitet 08.07.2009 | Top

RE: Der längste Thread der Welt

#177 von mamadiwa , 08.07.2009 10:25

Oh je,
ich kann Deine Schimpfwörter förmlich hören, die da in Deiner Garage gefallen sein müssen!
Erst 30Km fahren, dann alles nochmal halb zurückbauen..............das Ganze dann auch noch allein
Aber trotz alledem ist es doch schön das Du es geschafft hast und ED nun gesund ist


"Für alles über 8 Minuten zieh ich mir keinen Helm auf" W. Röhrl


 
mamadiwa
Beiträge: 8.183
Punkte: 581.017
Registriert am: 14.02.2008
Ich fahre: BMW 325 ti, Honda HRV
Da wohne ich: Herne! 186Km vom Ring
Vorname: Christian


RE: Der längste Thread der Welt

#178 von kaefergarage.de , 08.07.2009 10:40

Ich hab irgendwas durch die Gegend getreten (ist ja praktisch, wenn man vor der Garage unter freiem Himmel arbeitet ;)) und ein paar Worte gingen mir über die Lippen. Danach saß ich leicht frustriert so 5 Minuten auf meiner Werkzeugkiste...
Ich hätte am liebsten alles in die Garage geräumt, Klappe zu. Punkt. Aber ED repariert sich ja nicht von alleine. Muss man(n) durch!

Wenn die LiMa drin ist und die Ladekontrolle erlischt, bin ich froh. Dann bekommt er noch ne Schrift auf den Gebläsekasten "Function above Fashion" weil er wirklich schöner sein könnte. Dieser Motor muss nur funktionieren. Das ist sein Job.
Nervt mich eh, dass ich den dann auch noch eintragen lassen muss, weil er 200cm³ weniger hat. Wenn der H-Motor fertig ist kommt der da sowieso wieder raus. Dann muss ich den wieder austragen lassen. Bescheuert...


Bitte nur email anstatt PN


 
kaefergarage.de
Beiträge: 3.524
Punkte: 20.542
Registriert am: 08.03.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: .
Vorname:

zuletzt bearbeitet 08.07.2009 | Top

RE: Der längste Thread der Welt

#179 von honda N&Z freund , 08.07.2009 18:37


Nervt mich eh, dass ich den dann auch noch eintragen lassen muss, weil er 200cm³ weniger hat. Wenn der H-Motor fertig ist kommt der da sowieso wieder raus. Dann muss ich den wieder austragen lassen. Bescheuert...[/quote]

Warum willst du den eintragen lassen wenn der andere Motor (sagen wir mal in absehbarer Zeit) wieder eingebaut wird?
Kostet nur Geld, rennerei und Nerven würde ich nicht machen!
Die meisten N/Z600 haben auch noch 250 cc eingetragen sind aber meißt 600er.
Muß man nicht so eng sehen.


----------------------------------------------
Honda N600 Der zornige Zwerg

Meine Fahrzeuge:g127-Die-Autos-von-honda-N-amp-Z-freund.html

www.der-honda-Nten-stall.de


 
honda N&Z freund
Beiträge: 3.657
Punkte: 205.549
Registriert am: 13.01.2008
Ich fahre: Honda N600 Z600 S800 Toyota RAV 4 D-CAT
Da wohne ich: Wallenhorst
Vorname: Claus


RE: Der längste Thread der Welt

#180 von kaefergarage.de , 08.07.2009 22:19

...aber der TüV ist doch abgelaufen und die H-Abnahme steht noch vor der Tür :( Das ist ja der MIst


Bitte nur email anstatt PN


 
kaefergarage.de
Beiträge: 3.524
Punkte: 20.542
Registriert am: 08.03.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: .
Vorname:



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Zählen mit Bildern
HYF freut sich auf den Weihnachtsmann ; ))

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor