Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

RE: Der längste Thread der Welt

#181 von honda N&Z freund , 08.07.2009 22:22

Merken die das?


----------------------------------------------
Honda N600 Der zornige Zwerg

Meine Fahrzeuge:g127-Die-Autos-von-honda-N-amp-Z-freund.html

www.der-honda-Nten-stall.de


 
honda N&Z freund
Beiträge: 3.657
Punkte: 205.549
Registriert am: 13.01.2008
Ich fahre: Honda N600 Z600 S800 Toyota RAV 4 D-CAT
Da wohne ich: Wallenhorst
Vorname: Claus


RE: Der längste Thread der Welt

#182 von kaefergarage.de , 09.07.2009 12:09

Wenn er den Motorkennbuchstaben überprüft, ja. Denke, er macht das zur H-Abnahme
Der jetzige Motor hat "AB" was ein 1300er mit 44PS ist. Eingetragen ist ein 1500er (mit auch 44PS)

Theoretisch könnte ihm das völlig egal sein, weil ich dann ja selbst 200cm² mehr an Steuer bezahl. Der Motor ist ja kleiner und nicht stärker. Leistung ist ja gleich. Werde mit dem Prüfer reden müssen.


Bitte nur email anstatt PN


 
kaefergarage.de
Beiträge: 3.524
Punkte: 20.542
Registriert am: 08.03.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: .
Vorname:


RE: Der längste Thread der Welt

#183 von Tigger , 13.07.2009 19:30

Wusste nicht wo ich es Posten soll-also stell ich es mal hier rein.
Ist zwar nicht von Honda-aber Hammergeil wie ich finde.
http://vids.myspace.com/index.cfm?fuseac...25-f6e2b3c1e0f7


Tigger

RE: Der längste Thread der Welt

#184 von kaefergarage.de , 27.07.2009 12:55

Ist ja schon länger her, dass ich was geschrieben habe... Seit dem Motorschaden am 13.07. hat sich folgendes getan

Der kaputte Motor wurde ja gegen einen eBay-Motor getauscht. Dann wurde beim Neustart festgestellt, dass die olle Lichtmaschine im ist.
Diese ausgetauscht (den Motor obenrum wieder zerlegt, die Haube nebst Scharnieren wieder abgebaut und die Gefahr von Kratzern erfolgreich verhindert - [BILD 1]) ließ ich ED endlich wieder auf die Räder ab und schmiss ihn an.
Ja, die Kontrollleuchte erlischt und ich denke, es ist alles in Ordnung.

Zwei Tage später ließ ich ihn nochmals laufen - alles roger. Weitere 5 Tage später wollte ich ihn mal um den Block fahren, um ihn einzustellen und entdeckte einen kleinen, aber netten Flecken auf dem Boden. ÖL! Der Hund ölt! [BILD 2] Eine Geschmacksprobe bestätigte es als Hydrauliköl und die Stelle, an dem die Tropfen hingen, wiesen ganz klar auf den Dichtring der Wandlerhauptwelle hin.
Die Frage stelle ich mich: warum habe ich diesen dusseligen Ring gegen einen neuen getauscht, wenn er dann eh nicht dicht ist? Nun tausche ich schon Neuteile aus, um auf Nummer sicher zu gehen und dann so ein Mist. Das nervt so richtig. Ich hatte extra ein Werkzeug anfertigen lassen, damit der Dichtring ordentlich eingebaut werden kann und auch richtig sitzt.
Aus Erfahrung weiß ich, dass diese Geschichte empfindlich ist - deshalb habe ich wieder einen Neuen eingebaut. Vor dem Aufstecken des Wandlers habe ich extra eine Nacht verstreichen lassen, um den korrekten Sitz zu überprüfen. Es passte auch alles. Trotzdem pieselt er. Es ist auch nicht so wenig, dass es beim Tüv nicht zur Tropfenbildung kommt. Dann hätte man es abwischen können bevor man in die "Halle des Grauens" fährt und gut. Aber schon nach Abstellen des Motors beginnt es zu tropfen... Sauber.

Eins steht fest: in der Garage mach ich das nicht noch einmal - Motor ausbauen. Das ist eine Quälerei ohne Gleichen. Da suche ich mir eine Hebebühne. Diese Wurstelei mute ich mir nicht mehr zu.

Seit dem steht ED wieder in der Garage. Ist doch Mist. Ob ich dieses Jahr noch fahren kann? Wird sich nach meinem Auslandsaufenthalt heraus stellen :(

[EDIT]
Achja. Ich habe zumindest schon die Teile für den H-Motor. Den Originalen. Und eine Kurbelwelle habe ich auch günstig bekommen. Wer sagt denn, dass ich nicht gleich den H-Motor wieder aufbaue und ihn dann gleich wieder einbaue(wenn ich den jetzigen AB-Motor eh wieder wegen des defekten Dichtrings ausbauen muss)? Diesen Gedanken halte ich mal fest ;)


Bitte nur email anstatt PN

Angefügte Bilder:
2009-07-08-008[1].jpg   image960[1].jpg  

 
kaefergarage.de
Beiträge: 3.524
Punkte: 20.542
Registriert am: 08.03.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: .
Vorname:

zuletzt bearbeitet 27.07.2009 | Top

RE: Der längste Thread der Welt

#185 von diedoro , 27.07.2009 13:11

Och Käferchen.....

dein ED will und will aber auch einfach net. Jedesmal hat er wo anders ein "Loch im Zahn".
Kopf hoch..., wenn du ihn bis hier her gebracht hast, dann solls an dem bissl getropfe auch nicht mehr scheitern oder? Du bekommst den hin! Du hast den Baum gepflanzt, ihn müsheelig hochgezogen. Er war krank und du hast ihn gepflegt. Nun isser fast groß und trägt Früchte. Also nicht ummachen. Das schaffst du Käferchen. Daran glaube ich ganz fest. Du und dein ED ..... ihr gehört zusammen wie..... der Faust aufs Auge, Der Deckel auf den Topf oder der auf den Eimer! Du bekommst das hin. Der TÜV wird auch nicht meckern denke ich. Tropft er eben ein wenig. Mit den Jahren kann man ruhig ein wenig "inkontinent" werden.

Halt uns auf dem laufenden käferchen......

deine Doreen



"wir müssen nicht immer einer Meinung sein!"


 
diedoro
Beiträge: 1.887
Punkte: 3.634
Registriert am: 17.07.2008
Ich fahre: Mitsubishi Galant E30
Da wohne ich: Chemnitz
Vorname: Doreen


RE: Der längste Thread der Welt

#186 von kaefergarage.de , 27.07.2009 13:51

Danke :)

Es nervt einfach. Es käst mich in diesem Fall eben so an, dass ich extra den neuen Dichtring (51km gelaufen) wieder gegen einen Nagelneuen ersetzt habe, richtig umsichtig und vorsichtig war und es trotzdem ölt.
Kacke ist einfach, dass der Motor wieder raus muss - was ansich je recht flott ginge - wäre es kein Automatikmotor (Hydraulikleitungen, Wandler etc)
Ich muss da durch. Keine Frage. Eins muss ich aber schreiben:
Er sieht einfach super aus, wie er so aufgemöbelt und glänzend in der Garage steht :) Ab und an schiebe ich ihn an die frische Luft und ergötze mich an der Schönheit ;) ;)


Bitte nur email anstatt PN


 
kaefergarage.de
Beiträge: 3.524
Punkte: 20.542
Registriert am: 08.03.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: .
Vorname:


RE: Der längste Thread der Welt

#187 von Tigger , 27.07.2009 18:15

Das hört sich nach einer Sch... Arbeit an.Das selbe Problem hatte grad der Junior vom Chef bei seinem BMW nach 3mal Getriebe-raus steht der Wagen jetzt in der Schrottecke.Er hatte auch einen Profi gefragt,aber der hatte selber mal einen Ami,bei dem er das Getriebe 7-mal ausbauen musste bis es dicht war.Außerdem schmiere ich bei Simmeringen immer Fett in die Nut-das erhöht die lebensdauer um einiges.

Ich Drück dir die Daumen das das nächste mal alles dicht wird.


Tigger

RE: Der längste Thread der Welt

#188 von kaefergarage.de , 08.09.2009 21:35

Gestern war ich mal wieder in der Scheune - lang lang ist es her (ca. 9 Wochen) Was ist der Stand?

- Der Getriebesimmerring (Hauptwelle zum Wandler) ist immer noch undicht.
- Bei VW gibt es dieses Teil nicht mehr

Also habe ich Folgendes gemacht:
Gestern habe ich ihn komplett auseinander genommen und gesehen: das hinterste Hauptlager ist fest. Ja, fest. Heute habe ich es mittels einer Eisensäge von der Kurbelwelle getrennt. Glück gehabt: die Kurbelwelle ist unbeschadet :)
Mein Entschluss ist also:
-> Der ursprünglich verbaute H-Motor (von 01/1968 bis 03/2007) wird nun hergerichtet. Ich beiße nun in den saueren Apfel und richte den originalen H-Motor komplett her. Alles neu: Kurbelwelle mit Lager und allem was daran befestigt ist, Pleuel mit Lager, Kolben und Zylinder, Nockenwellenlager. Der soll wieder in ED werkeln, wenn ich den momentan verbauten Motor (AR) sowieso ausbauen muss, um das Getriebe abzudichten. Also. Das stand eh auf dem Plan, aber erst in max. 24 Monaten. Kosten: knapp rund 650€
-> Der jetzt verbaute Motor (AR) bleibt so wie er ist als Reserve im Regal liegen
-> Der zerstörte Motor wird als Rumpf wieder aufgebaut. Dazu habe ich bereits eine gute Kurbelwelle. Kolben und Zylinder kann ich von einem anderen Motor weiterhin verwenden. Evtl. bekommt er 2Kanalköpfe. Leider kann ich keinen H-Motor komplett als Reserve haben, da ich nur über einen Satz passende Zylinderköpfe verfüge (1500ccm, Einkanal) und auch über nur eine Ansaugspinne mit dem Automatikanschluss. Um mal ein paar Eckdaten zu nennen: ein solcher Zylinderkopf kostet bei mir 329€ - im gegensatz kostet ein 2Kanalkopf (gängiger) 215€
So habe ich einen H-Rumpfmotor als Reserve und den AR immer noch als Komplettlösung, wenn es schnell gehen soll.

Erstaunlich ist eigentlich, dass der H-Motor nach 29 Jahren erstaunlich gut erhalten ist (Pleuellager, restlichen Kurbelwellenlager) Verschleißspuren sind ersichtlich aber meines erachtens nichts Dramatisches (Bild 1 bsp). Was mich stört (und der Grund, warum ich neue Kolben kaufe): der Kolben des 3. Zylinders hat einen 2-Euro-großen Flecken mit Riefen (siehe Bild 2) aber der Zylinder nichts. Ich würde sagen, er wollte fressen. Doch ist die Stelle ungewöhnlich. Wurstegal...


Bitte nur email anstatt PN

Angefügte Bilder:
image961.jpg   image962.jpg   image963.jpg   image964.jpg  

 
kaefergarage.de
Beiträge: 3.524
Punkte: 20.542
Registriert am: 08.03.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: .
Vorname:

zuletzt bearbeitet 08.09.2009 | Top

RE: Der längste Thread der Welt

#189 von kaefergarage.de , 20.09.2009 14:48

Sechs Wochen später...

Das Hauptlager 1 war fest. Ich entfernte es mit meiner Eisensäge (Bild 1).
Danach brachte ich die Kurbelwelle zu VW um die neuen Lager drauf machen zu lassen. Dazu muss eben das Zahnrad für den Nockenwellenantrieb runter gepresst werden und das kann ich ja nicht (siehe Bild 1 im Post zuvor). Also gab ich sie bei VW ab. Dort wurden dann doch leichte Riefen an der Kurbelwelle festgestellt (Hauptlager 1). Sie empfahlen mir, diese zu ersetzen. Das machte ich auch und am Mittwoch kamen auch meine neuen Teile für den Motor (Bild 2-5)

Nun sind noch die neuen Kolben und Zylinder auf dem Weg und dann kann es los gehen, den originalen Motor wieder heile zu machen :)


Bitte nur email anstatt PN

Angefügte Bilder:
2009-09-09-001.jpg   2009-09-20-001.jpg   2009-09-20-002.jpg   2009-09-20-003.jpg   2009-09-20-004.jpg  

 
kaefergarage.de
Beiträge: 3.524
Punkte: 20.542
Registriert am: 08.03.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: .
Vorname:


RE: Der längste Thread der Welt

#190 von Tigger , 20.09.2009 15:35

Ich weiss ja nicht welche Motoren in den Generatoren der BW verbaut wurden,aber vielleicht ist das ja eine alternative.
Und alleine die Verteiler sind ja auch sehr gefragt.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View...e=STRK:MEWAX:IT

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

Tigger

RE: Der längste Thread der Welt

#191 von kaefergarage.de , 20.09.2009 19:37

Interessante Auktion ;)

Die Aggregate hatten 30PS Motoren aus den 60er verbaut. In der Regel. Der 1500er den ich haben mag ist so schwer (günstig) zu bekommen, da er gerade mal 3 Jahre gebaut wurde (1968-1971) - mit dem Kennbuchstaben "H". Danach gab es ihn nicht mehr. Zwar hatte der "AB" auch 44PS nur wurde sein hubraum auf 1300ccm reduziert. Dafür wurde der Ölkühler fast doppel so groß, was die Termikprobleme einigermaßen einfing. Der Zylinderkopf wurde dazu mit Doppelkanälen (Ansaugtrakt) ausgestattet, was anscheinend den Spritverbrauch verbesserte - ich kann aber keinen Unterschied feststellen ;)

Ich mag eben den "H"-Motor wieder verbauen, weil diese auch in der Identitätsurkunde von VW drin steht (und im Brief)


Bitte nur email anstatt PN


 
kaefergarage.de
Beiträge: 3.524
Punkte: 20.542
Registriert am: 08.03.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: .
Vorname:


RE: Der längste Thread der Welt

#192 von kaefergarage.de , 24.09.2009 21:39

...und heute habe ich bei VW meine frisch bestückte Kurbelwelle abgeholt. Schick sieht sie aus (Bild wird nachgereicht . liegt verpackt im Kofferraum)
Noch dazu waren zwei Pakete im Treppenhaus abgestellt. Die Kotflügel für Andrea und -endlich- die neuen Kolben nebst Zylindern für ED. Jetzt muss ich mir wieder Kolbenring- und Kolbenspannzange organisieren (wahrscheinlich kaufen denn ich benötige sie noch für die anderen beiden Motoren in absehbarer Zeit...), dann kann es los gehen.


Bitte nur email anstatt PN

Angefügte Bilder:
2009-09-24-006.jpg  

 
kaefergarage.de
Beiträge: 3.524
Punkte: 20.542
Registriert am: 08.03.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: .
Vorname:

zuletzt bearbeitet 24.09.2009 | Top

RE: Der längste Thread der Welt

#193 von kaefergarage.de , 25.10.2009 19:42

Was gibt es neues? Langsam wird es Winter und ich bin nicht gerade so stark motiviert.
Nachdem die Neuteile ankamen und ich die Kurbelwelle bei VW habe vorbereiten lassen, konnte ich die ganzen Neuteile einbauen.
Kurze Rede, gar kein Sinn: ich baute ihn nochmals auseinander, weil die Kurbelwelle schwer lief (ich vermutete ein nicht korrekt sitzendes Lager) Es passte alles. So baute ich ihn wieder zusammen.
Ich begann vergangene Woche also mit dem Montieren der Kolbenringe und wollte den ersten kolben mit dem Pleuel verbinden. Stellte fest, dass mein Kolbenbolzen 20mm im Durchmesser hat und das Pleuel 22mm. Passt also nicht. Komme ich hier also nicht weiter.
So baute ich zumindest den Verteilerantreib ein und die Schose blockiert wieder - der Verteilerantrieb dreht sich nicht und die Kurbelwelle schafft das nicht. Ok. Ruhestand.

Es war kein guter Tag für mich. Kostete mich viel Nerven. Alles neu gekauft (und passend! Bin ja nicht doof) und es fuxt. Mein Teilelieferant lässt den Vorgang jetzt prüfen, weil ich laut Katalog die richtigen teile bestellt hatte aber evtl. falsche geliefert. Die 20mm Kolbenbolzen hat ausschließlich der 1200er Motor. Alle Anderen (1300, 1500 und 1600) haben 22mm - wie bei meinen zerlegten Motoren nachgemessen. Also habe ich evtl. die Falschen kolben bekommen. Muss mal den Kolbendurchmesser messen....

Heute habe ich dann bei eBay wieder einmal Glück gehabt und hole mir kommende Woche einen H-Motor aus Lübeck Somit habe ich 3 H-Motoren (1500 - 44PS), 1 AB (1300 - 44PS momentan verbaut) und 1 AD (1600 - 50PS vor der Restauration verbaut gewesen) für ED. Wäre ja gelacht, wenn das nichts wird. Irgendwann muss ED doch mit dem richtigen Motor laufen!

Aber ich war in den ganzen Wochen nicht ganz so untätig. Ich passte an, lackierte und montierte bei meinem zweiten (Fahr-)Käfer Andrea den neuen Kotflügel vorne rechts. Nun kann sie zum TüV und auf ein H-Kennzeichen hoffen. Ich drücke die Daumen :)


Bitte nur email anstatt PN

Angefügte Bilder:
2009-09-28-002.jpg   2009-10-12-001.jpg   2009-09-25-008.jpg  

 
kaefergarage.de
Beiträge: 3.524
Punkte: 20.542
Registriert am: 08.03.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: .
Vorname:


RE: Der längste Thread der Welt

#194 von mamadiwa , 25.10.2009 22:20

Die drück ich Dir auch ganz fest!
Hoffe auch für Dich das Du endlich mal zum finalen Einbau kommst und viiieeel Spass mit ED haben wirst!
......bei einer Ruhrgebietstour weisste ja wohl wo Du Pause machen kannst.


"Für alles über 8 Minuten zieh ich mir keinen Helm auf" W. Röhrl


 
mamadiwa
Beiträge: 8.183
Punkte: 581.017
Registriert am: 14.02.2008
Ich fahre: BMW 325 ti, Honda HRV
Da wohne ich: Herne! 186Km vom Ring
Vorname: Christian


RE: Der längste Thread der Welt

#195 von kaefergarage.de , 08.11.2009 22:01

Wieder 14 Tage sind ins Land gegangen, gerade wieder bei ebay einen Motorblock (der den gefressenen ersetzen wird) ersteigert schreibe ich vom vergangenen Wochenende....

Andrea war Samstag Morgen beim TüV. Ich mach es ganz kurz: ohne Mangel und mit H-Kennzeichen :) :) Jetzt brauche ich lediglich noch eine Doppelkarte und das Steuersparen beginnt - fein, fein, fein! ED ist in 14 Tagen dort und ich gehe davon aus, dass das auch klappt :) Von wegen: unschön! Dieser Prüfer fuhr sie schon mit einem :D im Gesicht in die Prüfhalle, ließ sich die Halbautomatik erklären und machte dann den Papierkram :) Ich freu mich sehr. Ich erzählte ihm auch die Geschichte mit dem anderen Prüfer vergangenes Jahr und er schüttelte auch nur den Kopf :no: "Das Auto ist richtig schön original. Alles. Der Zustand ist doch sehr gut und Patina gehört dazu. Er ist schön original und er sehe nicht, was einem Oldtimerstatus im Wege stünde." Das hört man gerne. So habe ich das Dokument in den Händen [WIRD NACHGEREICHT] und das erste meiner Autos bekommt das begehrte H auf das Kennzeichen. Wer hätte gedacht, dass es letztendlich Andrea ist!?
Na, egal. Sie hat es auch verdient. Es steht nun auch nichts im Wege, wenn ab 04.01.2010 die Umweltzone in Osnabrück greift. Drauf geschissen (entschuldigt den Kraftausdruck)!


Bitte nur email anstatt PN


 
kaefergarage.de
Beiträge: 3.524
Punkte: 20.542
Registriert am: 08.03.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: .
Vorname:



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Zählen mit Bildern
HYF freut sich auf den Weihnachtsmann ; ))

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor