Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

alles "für die Umwelt" haa-haa!

#1 von Oli & Eddy , 16.05.2010 22:15

Bin gerade über dies "gestolpert" (paßt ganz gut zu Umweltzonen,Abwrackprämie,zwangsgepanschtem Sprit und ähnlichem Blödsinn) :
Die Europäische Kommission hat beschlossen, Glühlampen für die Nutzung in Haushalten schrittweise vom Markt zu nehmen...
...Wenn das Kind mit dem Ball spielt oder die Katze über den Schreibtisch läuft muss damit gerechnet werden dass die Kompaktleuchtstofflampe (Energiesparbirne) zerbricht und Ihr Quecksilber freisetzt. Werden austretende Dämpfe eingeatmet so kommt es zur Quecksilbervergiftung.
Eine Quecksilbervergiftung verläuft schleichend: Persönlichkeitsabbau, Konzentrationsunfähigkeit, Schlaflosigkeit, Zittern, Zersetzung des Gehirns, Tod.
Die Gefahr des Zerbrechens ist beim Entsorgen in Sammelcontainern gleichfalls gegeben. Die meisten Energiesparbirnen werden über den Hausmüll entsorgt wo ihr Quecksilber früher oder später gleichfalls freigesetzt wird.
Der Quecksilbergrenzwert für eine Energiesparbirne liegt bei 5 bis 10mg.
Ein Gramm Quecksilber, wahrscheinlich weniger, ist absolut tödlich.
Quecksilber ist das giftigste nichtradioaktive Element des Periodensystems.
Nach dem Willen der Europäischen Kommission sollen mehr als vier Milliarden Lampenanschlüsse mit je 5 bis 10mg Quecksilber ausgestattet werden.

Die Europäische Gemeinschaft hat Mitte der neunziger Jahre beschlossen dass Quecksilber aus allen Produkten entfernt werden muss. Die Frage warum es nun per Zwangsverordnung bis in die Privathaushalte kommen soll wird wohlweislich nicht beantwortet werden, schließlich geht es weder um das Klima noch um die Gesundheit, sondern um Geld.

Den vollständigen Text gibt es hier:
http://www.dutschke-leuchten.com/gluehlampen.html



 
Oli & Eddy
Beiträge: 921
Punkte: 1.331
Registriert am: 06.04.2008
Ich fahre: öfter ein anderes Auto
Da wohne ich: Thüringen,Saale-Orla-Kreis
Vorname:


RE: alles "für die Umwelt" haa-haa!

#2 von Sznuffi , 18.05.2010 08:40

Nutze selbst keine Energiesparlampen.
Die Lichtfrequenz ist schrecklich, daß mir die Augen trocken werden und brennen. Kopfweh kommt noch hinzu
Weiter riechen die Bauteile der Elektronik, umso mehr die Birne wärmer wird.
Flammschutzmittel sind ebenfalls in hoher Dosis enthalten.
Ergo: Reduziertes Wohlbefinden und da zahle ich gerne ein paar Euro mehr für den Stromverbrauch einer herkömmlichen Birne.

siehe weiters:
http://www.bild.de/BILD/ratgeber/gesund-...nktelefone.html


Gruß
Micha


Sznuffi  
Sznuffi
Beiträge: 3.584
Punkte: 256.973
Registriert am: 19.10.2008
Ich fahre:
Da wohne ich: Nähe Stgt
Vorname: Michael

zuletzt bearbeitet 18.05.2010 | Top

RE: alles "für die Umwelt" haa-haa!

#3 von Ubbedissen , 18.05.2010 08:57

...schließe mich meinen Vorpostern an.
Die angeblichen "Umweltfreundlichen" Energiesparlampen sind
toxisch, und ein zubruchgehen der Lampen in der eigenen Wohnung ist
sogar-strenggenommen- meldepflichtig.

Die Ökobilanz bezgl. der Wirtschaftlichkeit ist negativ zur normalen Glühlampe.

Die angebliche Energieeinsparung während der Nutzungsdauer einer Energiesparlampe
wird aufgezehrt durch den höheren Energieaufwand während der Produktion, und
die anschließende fachgerechte Entsorgung der enthaltenen Giftstoffe.


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.174
Punkte: 186.255
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: Honda CRX ED9 , BMW Z4 35i e89
Da wohne ich: Ostwestfalen
Vorname: Mike


RE: alles "für die Umwelt" haa-haa!

#4 von yakumo , 18.05.2010 09:47

WORD!


yakumo

RE: alles "für die Umwelt" haa-haa!

#5 von Oli & Eddy , 18.05.2010 18:21

Mich regt das nur auf,was alles für sinnlose Aktionen erfunden und "durchgeboxt" werden. Von (sollte man annehmen) studierten,intelligenten Leuten.
Frei nach dem Motto: Wir sparen uns kaputt,koste es,was es wolle!

Wuchtgewichte sind ja auch schon bleifrei.
Und wir streichen und spritzen in Zukunft alles mit Wasserfarben. Ich habe mal (wirklich nur) aus Versehen Rostschutzfarbe auf Wasserbasis gekauft. Nach dem Auftrocknen ein Effektlack,hellgrau mit braunen Pünktchen.



 
Oli & Eddy
Beiträge: 921
Punkte: 1.331
Registriert am: 06.04.2008
Ich fahre: öfter ein anderes Auto
Da wohne ich: Thüringen,Saale-Orla-Kreis
Vorname:


RE: alles "für die Umwelt" haa-haa!

#6 von Sniper169 , 21.05.2010 09:09

Es gibt leider viele Idioten...
z.B: Ich hab einen längeren Arbeitsweg..
Vor paar Monaten durfte man noch so schnell fahren wie man will, jetzt hängen auf der stecke fast überall Schilder mit der Aufschrift:
-------|
-----(80)
-----(60)
[Luftreinhaltung]
-------|



 
Sniper169
Beiträge: 107
Punkte: 1.131
Registriert am: 23.11.2009
Ich fahre: Prelude BA4 16V
Da wohne ich:
Vorname:


RE: alles "für die Umwelt" haa-haa!

#7 von hondapreludefahrer , 21.05.2010 09:19

ja diese luftreinhaltungssachen sind klasse, und ebenso sinnfrei. so hat der adac vor jahren bereits festgestellt, das bei einer innenstädtischen geschwindigkeitsbegrenzung von 30 kmh mehr lärm und schadstoffe entstehen als bei bspw 50 kmh, trotz allem wird zb in berlin eine stadtweite 30kmh beschränkung diskutiert (der innenstadtdurchschnitt liegt derzeit bei knapp 40 kmh) auch die umweltzonen sind eher makulatur, da nur geringe mengen von feinstaub von autos produziert werden, und ein grosser teil auf die industrie, pflanzen und den häusern im generellen produsiert wird, aber das wird ja übersehen, na ja städtische fahrzeuge haben ja ausnahmegenemigungen, der bürger guckt in die röhre.

auch die geplante steuerumstellung auf co2 ausstoss auch für ältere fahrzeuge ab 2012 ist klasse.



 
hondapreludefahrer
Beiträge: 652
Punkte: 9.673
Registriert am: 24.03.2007
Ich fahre: Honda Prelude BA4 16v, Volvo 850 Kombi
Da wohne ich: Essen, NRW
Vorname:

zuletzt bearbeitet 21.05.2010 | Top

RE: alles "für die Umwelt" haa-haa!

#8 von Ubbedissen , 31.08.2010 11:44

Nach dem Verbot der 100-Watt-Birnen vor einem Jahr kommt jetzt vom 1. September an das Aus für die Glühlampen
mit 75 Watt Leistung innerhalb der Europäischen Union. Damit tritt die zweite Stufe des Glühlampenausstiegs in Kraft.
Dann dürfen keine neuen 75-Watt-Glühlampen mehr in den Handel gebracht werden.

Hier gibt es sie noch, die guten Glühlampen . Nicht erschrecken, die Welt ist im Wandel
und Raider heisst jetzt Twix !

http://heatball.de/


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.174
Punkte: 186.255
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: Honda CRX ED9 , BMW Z4 35i e89
Da wohne ich: Ostwestfalen
Vorname: Mike



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Abgehende PN's
ein schöner tag beim franzhonda

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor