Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Hilfe, Kupplung streikt!!

#1 von yakumo , 29.03.2010 18:50

Sooooo, nun wollte ich, da ich ab Donnerstag ja wieder fahren darf, mal gucken ob mein Prelude denn die 6 Monate Winterschlaf auch gut überstanden hat und habe schonmal wieder die Batterie eingebaut.

Reingesetzt, Kupplung getreten und... nanu, was ist denn das?
Das Pedal geht so einfach reinzutreten als ob man danebenlangen würde, blieb kurz vorm Ende "hängen".
Ich mit dem Fuß das Pedal wieder hochgezogen (sprang dann von selbst wieder hoch) und nochmal runtergetreten. Gaaaanz unten, kurz vorm Bodenblech kommt so ein wenig wiederstand auf, sonst nix. Das Pedal blieb nun zwar nicht mehr hängen, dennoch stellt sich, auch nach merhmaligen Pumpen, kein normales Gefühl ein. Ich also mal den Motor gestartet (sprang bei der 3 Anlasserdrehung an ) und bestimmt 2-3 Minuten das Pedal immer wieder getreten und kommen lassen, aber nichts hat sich geändert! Einen Gang einlegen: unmöglich! Mit Gang drin und getretener Kupplung starten: Wagen springt nach vorne!

Was mach ich jetzt nur?? Am Donnerstag hab ich nen Termin zzm Zahnriemenwechsel, vorher darf ich aber nicht mal veruschen zu fahren wegen Saisonkennzeichen. Was mach ich nur?


Ach und nochwas: Links neben der Batterie ist so ein weißer Plastikdeckel mit nem schwarzen Plastikmesstab drin (für Kühlwasser?). Den hab ich mal, zum gucken, rausgezogen. Jemand ne Idee wie man
den wieder hineinbekommt? Habe alles probiert aber der Stab geht nur ca. bis zur Hälfte rein, dann streikt/ blockiert er.

DANKE für Tipps im voraus, vorallem wegen der Kupplungssache.


yakumo
zuletzt bearbeitet 29.03.2010 18:53 | Top

RE: Hilfe, Kupplung streikt!!

#2 von HoWoPa , 29.03.2010 19:20

Du hast eine Hydraulische Kupplungsbetätigung, die ist undicht, baut keinen Druck mehr auf. Als erstes feststellen an welchem der beiden Enden die Undichtigkeit besteht. Endweder am Geberzylinder oder am Nehmerzylinder. Ist es der Geber, hast Du Bremsflüssigkeit im Fussraum, bei undichtem Nehmerzylinder leckt das Teil am Getriebe. Beides ist abdichtbar, Nehmerzylinder ist aber einfacher und preiswerter zu reparieren.
Notlösung: einfach Bremsflüssigkeit in den kleinen Ausgleichsbehälter kippen und pumpen zum entlüften. Hält aber nur ein paar Tage.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.412
Punkte: 2.209.027
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Hilfe, Kupplung streikt!!

#3 von yakumo , 29.03.2010 19:36

Kann sich das "kaputtgestanden" haben während der Wintermonate?

Ich hatte sowas ähliches schonmal damals beim kauf den Wagens, nach ein paar Metern fahrt war dann aber wieder alles OK.

In welches Behältnis muss ich denn dann nachfüllen? Lt. Handbuchzeichnung ist es das kleinere von den beiden an der Spritzwand befindlichen Behältnissen, richtig? Wenns nur einen Tag hält wäre das schon OK, muss ja nur bis zu der Werkstatt kommen wo wir den Zahnriemen wechseln, da kann ich das dann ja auch gleich mal prüfen und reparieren lassen.


yakumo
zuletzt bearbeitet 29.03.2010 19:38 | Top

RE: Hilfe, Kupplung streikt!!

#4 von barney , 29.03.2010 19:37

Das Einfüllteil sollte in der Nähe des Bremsflüssigkeitsbehälters sitzen, nur deutlich kleiner. Leitung sollte dann Richtung Getriebe, bzw. Kupplungspedal gehen.


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas


 
barney
Beiträge: 8.165
Punkte: 641.836
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Schieb Hondas nur noch (Frau fährt Stream RN3)
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney


RE: Hilfe, Kupplung streikt!!

#5 von yakumo , 29.03.2010 19:40

Zitat von barney
Das Einfüllteil sollte in der Nähe des Bremsflüssigkeitsbehälters sitzen, nur deutlich kleiner. Leitung sollte dann Richtung Getriebe, bzw. Kupplungspedal gehen.



Habs gerade im Handbuch schon gefunden und meinen Beitrag dementsprechend geändert
Gut, dann werde ich da morgen mal Bremsflüssigkeit (DOT4 hab ich noch stehen) reinfüllen und dann mal sehen
obs wieder funktioniert.

Hoffentlich ist da nicht mehr kaputt... vorm Winter ging es ganz normal, wiegesagt.


yakumo

RE: Hilfe, Kupplung streikt!!

#6 von HoWoPa , 29.03.2010 19:41

Vorne links, an der Spritzwand ist der kleine Behälter, glaub ich. Nicht verwechseln mit dem von der Bremse, der ist deutlich größer.
Wie gesagt, beide Zylinder sind abdichtbar und müssen nicht erneuert werden!
Mit dem Meßstab, das ist so, musste bischen fummeln. DU kriegst den schon rein


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.412
Punkte: 2.209.027
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Hilfe, Kupplung streikt!!

#7 von yakumo , 29.03.2010 19:57

Zitat von HoWoPa
Vorne links, an der Spritzwand ist der kleine Behälter, glaub ich. Nicht verwechseln mit dem von der Bremse, der ist deutlich größer.
Wie gesagt, beide Zylinder sind abdichtbar und müssen nicht erneuert werden!


Das macht Mut, denn ein Kollege der mal Civic fuhr sagte eben in nem anderen Forum, das als bei Ihm die Kupplung streikte Sie Ihm damals für 200DM nen neuen Zylinder eingebaut haben... sowas passt mir ja nun garnicht innen kram. Ist das einfach nur ne dickere Papier/Gummidichtung die man tauschen muss? Könnte ich mir ja dann noch vorher besorgen...

Zitat
Mit dem Meßstab, das ist so, musste bischen fummeln. DU kriegst den schon rein


ICH ausgerechnet mit meinen WURSTfingern + Ungeduld...


yakumo
zuletzt bearbeitet 29.03.2010 19:58 | Top

RE: Hilfe, Kupplung streikt!!

#8 von BlueLight-BA4 , 30.03.2010 12:47

Also ich hatte das auch mal. Genau wie du beschrieben hast, Pedal im "Leertritt", Kupplung öffnet nicht, Gangwechsel unmöglich. Habe dann auch einfach Bremsflüssigkeit in den kleineren der beiden Behälter eingefüllt. Das war vor 5 Jahren. Hält bis heute ohne Tausch der Zylinder. Keine Ahnung wo die Flüssigkeit hin ist, aber ich habe nirgendwo eine Leckage ausmachen können.
Füll einfach mal was nach. Das merkst du eigentlich gleich, ob die Kupplung dann wieder normal funktioniert!

Viel Glück, wird schon wieder!

Preludige Grüße
Benni


Heute Ohne Nennenswerte Defekte Angekommen :-)


 
BlueLight-BA4
Beiträge: 136
Punkte: 3.373
Registriert am: 26.03.2010
Ich fahre: Honda Prelude BA4 2.0-i16 Bj. '91, Volvo V40 T4 Bj. '00
Da wohne ich: Giengen an der Brenz
Vorname: Benjamin


RE: Hilfe, Kupplung streikt!!

#9 von yakumo , 30.03.2010 17:28

Jut, Benni.

Ich 3minuten ist Feierabend, dann geht´s zur Garage und ich werd mal schauen.

I hope that was it then


yakumo

RE: Hilfe, Kupplung streikt!!

#10 von scatman John , 30.03.2010 21:14

Hatte das an meinen Accord auch einmal, war der Nehmerzylinder, 18 € bei Ibäi, 10 min arbeit und alles wieder gut.


scatman John
zuletzt bearbeitet 30.03.2010 21:15 | Top

RE: Hilfe, Kupplung streikt!!

#11 von yakumo , 31.03.2010 09:18

Tja,

also gestern alles gecheckt, Keine Undichtigkeit unten wie oben, Pegelstand auf Maximum.

Habe dann bestimmt nochmal 3-4 Minuten das Pedal "gepumpt" und irgendwann stellte sich langsam
wieder mehr Wiederstand ein, ließ sich geräuschfrei und ohne das der Wagen loskriecht der erste Gang
einlegen.

So komme ich nun erstmal morgen zur Werkstatt, da mal sehen was es ist. Der Meister (ein Kumpel) kann dann notfalls ja die Zylinder mal checken und ggf. bestelle ich dann das defekte neu und tausche es die Tage noch aus. Vermutlich die Topfmanschette in einem der beiden Zylinder defekt, hmm?


yakumo

RE: Hilfe, Kupplung streikt!!

#12 von BlueLight-BA4 , 31.03.2010 12:54

Versteh ich das richtig, du hast nichts nachfüllen müssen?


Heute Ohne Nennenswerte Defekte Angekommen :-)


 
BlueLight-BA4
Beiträge: 136
Punkte: 3.373
Registriert am: 26.03.2010
Ich fahre: Honda Prelude BA4 2.0-i16 Bj. '91, Volvo V40 T4 Bj. '00
Da wohne ich: Giengen an der Brenz
Vorname: Benjamin


RE: Hilfe, Kupplung streikt!!

#13 von yakumo , 31.03.2010 13:29

Zitat von BlueLight-BA4
Versteh ich das richtig, du hast nichts nachfüllen müssen?



Jepp. Der Behälter war voll und nirgends war etwas ausgetreten, weder im Fußraum noch am Nehmerzylinder.
Von daher... kann ja eigentlich nur ein Teil IN einer der beiden Zylinder defekt sein, richtig?


yakumo

RE: Hilfe, Kupplung streikt!!

#14 von ba4tom , 31.03.2010 15:47

??? wie alt ist den die brühe in dem behälter??

die suppe solte alle 1-2 jahr getauscht werden da die bremsflüssigkeit in dem behälter wasser zieht(dieses verdampft sich luft bildet usw) und sich das nach langer standzeit genau so wie dein problem darstelt

wen du dann e schon in der werkstatt bist soltest du deine bremsflüssigkeit von der bremsanlage auch gleich tauschen und fals ALB (abs) vorhanden den ALB-mudulator und die hochdruckpumpe die selbe prozedur machen


alle drei kreisläufe solten jerlich die dreckbrühe getauscht werden


ba4tom  
ba4tom
Beiträge: 79
Punkte: 1.722
Registriert am: 14.12.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: 83703
Vorname: ICH halt


RE: Hilfe, Kupplung streikt!!

#15 von BlueLight-BA4 , 31.03.2010 17:14

Wie hat sich das verhalten, nachdem du wieder Druck an der Kupplung hattest, hat sich da der Füllstand geändert?


Heute Ohne Nennenswerte Defekte Angekommen :-)


 
BlueLight-BA4
Beiträge: 136
Punkte: 3.373
Registriert am: 26.03.2010
Ich fahre: Honda Prelude BA4 2.0-i16 Bj. '91, Volvo V40 T4 Bj. '00
Da wohne ich: Giengen an der Brenz
Vorname: Benjamin



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Batterie BA4
Warmstart Probleme

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor