Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

RE: Mein neuer "Daily" Civic EG3

#46 von HoWoPa , 20.05.2017 22:52

Eine widerliche Reparatur:
Vor ca.3 Wochen stellte ich eine defekte Antriebswellenmanschette rechts außen fest.
Es war Freitag, kein Problem, dachte ich. Wetter ist gut, das machste mal eben im Garten.
Meine Bestzeit für diese schmierige Reparatur liegt bei 45 Minuten. Dann geht das auch im Garten, oder?
Ging nicht. Radnabe und Antriebswelle sind eine feste Verbindung eingegangen.Ca. 10 mm konnte ich die Welle aus der Radnabe treiben, dann war Schicht. Und nun?
Ich hab die ganze rechte Achshälfte samt Antriebswelle ausgebaut, Inengelenk ab und eine halbwegs passende Manschette montiert.
Der Samstag Nachmittag war durch, klasse. Nützt nix, der EG muss laufen, mindestens 1800 Km im Monat,meistens mehr.
Als ich die Woche darauf zur Arbeit fuhr, stellte ich einen schwachen Bremsdruck fest.
OK, Abends wieder in den Garten, links entlüftet, dann rechts.
Aber: das rechte Rad wackelt! Nein, die ganze Nabe hat reichlich Spiel.
Der Grund war schnell gefunden, es waren die oben beschriebenen 10 mm, die Welle wollte auch nicht mehr zurück in seine Ausgangslage. Und nun? Quick fix,fast and dirty: Den Firmen Schlagschrauber angesetzt, 1250 Nm taten was, nur nichts Gutes.
Gewinde vernudelt, Rad hat immer noch Spiel.
So bin ich dann ca 1000 Km gefahren, fast ohne Bremse, mit wackeligem Rad. Ich hatte einfach keine Zeit.
Heute Nachmittag ist mir dann die endgültige Reparatur mit viel Glück und Zeit gelungen. Das Rad hat keinen Spiel mehr, bremsen tut er auch.
Bin ich froh...
Bilder von heute.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.979
Punkte: 2.720.230
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Mein neuer "Daily" Civic EG3

#47 von Holly , 20.05.2017 23:09

Auweia, vor sowas hab ich auch immer Angst.
Den Fall hatte ich zum Glück noch nie.
Auch die 32Mutter ist so ein Kandidat,
da hilft manchmal nur der Meissel.

Hab letztens noch tolle Bilder gesehen wie jemand verzweifelt ist am Gelenk.
Er war sehr kreativ.
Erst müßte der Hondaheber dran glauben, dann die verstärkte Version.


Ich repariere um zu überleben,
mache überleben weil sie nicht selbst reparieren


 
Holly
Beiträge: 1.202
Punkte: 484.185
Registriert am: 06.10.2011
Ich fahre: Honda und Alfa Romeo
Da wohne ich: Hemer
Vorname: Holger


RE: Mein neuer "Daily" Civic EG3

#48 von HoWoPa , 20.05.2017 23:23

Genau zu solchen Verzeifelungstaten war ich auch schon bereit.
Meine Schwierigkeit lag aber hauptsächlich in dem kaputten Gewinde an der Antriebswelle.
Fragt nicht wie ich das gemacht habe, es funktioniert wieder.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.979
Punkte: 2.720.230
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Mein neuer "Daily" Civic EG3

#49 von KA_Sammler , 21.05.2017 01:00

Letztes Jahr hatte ich auch immer wieder solche Arbeiten zu machen und einmal kam dann die linke Welle vom Schlachtlegend dran. Da ging die Mutter nicht ab. Hab dann alles samt Achschenkel ausgebaut und nach Festspannen auf der Werkbank mehrfach in die Mutter gesägt. Das aber mit Vorsicht, denn ich brauchte ja die Welle. Selbst mit diesen Entlastungsschlitzen hat sich der Schlagschrauber abgekämft. Ja, ich verstehe sehr genau, wie man da verzweifeln kann.


Legend Enthusiast since 1991


 
KA_Sammler
Beiträge: 2.281
Punkte: 300.606
Registriert am: 12.01.2008
Ich fahre: Legend 2.7 V6 24V / 1990er Schalter, Legend 2.7 V6 Coupé 24V / 1989er Schalter, Legend 3.2 V6 / 1991er Automatik mit EZ 11/2005, Legend HS 2.7 V6 / 1988er Automatik, Legend 3.2 Coupé / 1992er Automatik, N360 / 1969er Schalter
Da wohne ich: Olsberg
Vorname: Ringo


RE: Mein neuer "Daily" Civic EG3

#50 von HoWoPa , 24.07.2017 23:19

Nur mal so, das Teil läuft immer noch.
Morgen kriegt er den 7000sten Km von mir aufgedrückt.
Der Verbrauch liegt immer noch um die 6 Liter auf 100Km.
Defekte? Ja klar, ist ja enorm anfällig so ein Autowagen*. Gestern hat sich die rechte Handschuhfach Befestigung verabschiedet
Eine Weiterfahrt ist jedoch gefahrlos möglich, ich schau mir das mal die Tage an.
Die noch guten Sommerreifen sind immer noch so rissig wie bei Fahrzeugübernahme, ich reduziere jetzt aber mal die Kurvengeschwindigkeit.
*=Ironie


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.



CA589
,
Pauleg2
,
Holly
und
natic
finden das lustig!
 
HoWoPa
Beiträge: 13.979
Punkte: 2.720.230
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Mein neuer "Daily" Civic EG3

#51 von HoWoPa , 01.09.2017 23:09

Ironisch, komisch geht es dann weiter...
Die Handschuhfach Reparatur war weniger schwerwiegend, ein Pin hatte den Weg in den Fußraum gesucht.
Ich habe in einfach zurück an seinen natürlichen Lebensort versetzt. Geht wieder.
Gar nicht ging der Zustand der linken Antriebswellenmanschette. (Die rechte war ja eine Katastrophe zu erneuern)
Dieses Thema wurde letztes WE im Honda Kompetenz Zentrum Hörste unter der Leitung von Karlheinz und Gordon einfach gemacht.
Ich hab nur daneben gestanden und gestaunt.
Ich hatte mal so 5 Stunden veranschlagt, haben wir auch gebraucht, jedoch mindestens 3 Stunden debattiert (Wichtig)
Aber es kommt noch viel schlimmer, ja, dieses Auto hat mich kurzfristig in meinen Grundfesten gerührt.
Diese Woche, Ende August, also auch Ende im Portemonnaie und Tank, fing der EG das bocken an.
Morgens, auf dem Weg zur Arbeit. Ich hab das sofort gemerkt, nach fast 9000 Km kennt man sich.
Untenrum bockte der Motor, kein Leerlauf. Gas nahm er an.
Die Tanknadel war noch über Minimum, dann kann ja nichts sein, also auf die A33 durch die 8Km einspurige Baustelle.
Ehrlich? Ich hab mir vor Angst fast in die Hose gemacht, das bocken wurde nicht weniger. Vor und hinter mir nur 40 Tonner, links und rechts Leitplanken. Der Post fällt heute länger aus...
1 Km vor meiner Arbeitsstätte gibt es eine Tankstelle, mit letzter Kraft schleppte der Civic mich und sich selbst dorthin.
Nach der Befüllung mit 7! Litern Super wollte er erst gar nicht mehr anspringen, widerwillig dann doch, man ist ja ein Honda.
Beim Arbeitgeber angekommen hatte der EG erst mal Pause, im Gegensatz zu mir. Aber ich konnte nicht arbeiten. Mein Civic ist krank!So ein Auto läuft doch immer.
Ich habe meine Arbeit eingestellt und den Civic in die Werkstatt geholt. Nach kurzem Check fielen mir 4 abgenutzte NGKs ins Auge, wurden erneuert.
Die anschließende Probefahrt ergab einen tadellosen Motorlauf.
Und was war da jetzt schiefgelaufen?
Der arme Civic ist fast 25 Km mit leerem Tank gefahren. (Das kann nur ein Civic) In Folge dessen hat es den Zündkerzen den Rest gegeben. Die Tanknadel scheint nicht mehr ganz hoch,und auch nicht mehr ganz nach unten zu gehen.
Jetzt läuft er aber noch besser wie vorher, ein tolles Auto.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.



Pauleg2
,
Holly
und
CA589
finden das lustig!
 
HoWoPa
Beiträge: 13.979
Punkte: 2.720.230
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido

zuletzt bearbeitet 01.09.2017 | Top

RE: Mein neuer "Daily" Civic EG3

#52 von krb , 01.09.2017 23:56

Also, Auto mit Wasser tanken und fahren habe ich ja schon gehört - soll es geben. Aber Auto mit Luft tanken und fahren noch nicht. Respekt!


Lehrling im HRT OWL



Pauleg2
und
natic
finden das lustig!
 
krb
Beiträge: 13.048
Punkte: 2.416.814
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: Pfötchen-Taxi, XW, DB7, ED6, HS, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz


RE: Mein neuer "Daily" Civic EG3

#53 von HoWoPa , 02.09.2017 00:39

Geht aber wirklich. Hatten wir schon mal. Petras i-GT mit Wohnwagen von Rom nach Deutschland.
Ohne zu tanken. Danach ging mehr Benzin in den Tank wie der Volumen hatte.
Alles wahr.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.979
Punkte: 2.720.230
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Mein neuer "Daily" Civic EG3

#54 von HoWoPa , 04.12.2017 22:44

Nach über 12.000 gefahrenen Km läuft er immer noch.
Es gab wenige, lebenserhaltende Maßnahmen, dh. Motorölwechsel, Längsholme hinten entrostet und lackiert.
Da letzten Freitag der Winter hier ein kurzes Schauspiel gab, hab ich ihm noch die noch guten M&S Räder samt einer Auswuchtung verpasst.
Die knapp 18 Jahre "jungen"Sommerreifen hab ich von den Alus abgezogen, obwohl sie noch sehr gut waren, s. Foto.

Ich bin da relativ schmerzfrei, was das Alter von Reifen angeht. Bin aber auch froh diese Reifen überlebt zu haben.
Ich bin aber auch selten über 140Km/h gefahren, nur in den Kurven mussten die Pneus alles geben.
Dies ist nicht unbedingt zur Nachahmung empfohlen.
Die neuen Sommerreifen liegen schon bereit und sind nur halb so alt.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.



Hondafreak1981
,
Pauleg2
,
Junizweiacht
und
CA589
finden das lustig!
 
HoWoPa
Beiträge: 13.979
Punkte: 2.720.230
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Mein Neuer (EG3)

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor