Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Wartung beim ed6, motoröl, servo und automatikgetriebeflüssigkeit

#1 von Panasonic_bln , 27.06.2014 23:09

Hallo, bin seit einigen Tagen stolzer besitzer eines Honda Civics aus dem Jahre 1990, er hat den 1.5l motor mit 90 ps und ein Automatikgetriebe.

Vorab, wer nur die hauptsächliche frage lesen möchte springt einfach 4 absätze weiter ;-)
__________________________________________________

Der tüv ist abgelaufen und die übergangsfrist von 2 monaten geht nun zuende.

Die hu an sich hat er ohne weiteres bestanden, die au hätte aber nicht schlechter laufen können.

Dafür habe ich jetzt eine Lambdasonde bestellt, aber da die co werte wohl durch schlechte verbrennung entstehen, möchte ich auch den Luftfilter, die Zündkerzen und das motoröl wechseln, sinnvoll?

weil er sehr ruckig schaltet, möchte ich bei der gelegenheit auch das automatiköl wechseln. ist das eine lösung oder muss ich das getriebe überholen lassen?
__________________________________________________
bis dahin komme ich wahrscheinlich klar, aber leider finde ich keine angaben, welches hydrauliköl ich für die servo nutzen muss, da die doch recht schwergängig ist für so ein leichtes auto. kann mir jemand verraten welches ich nutze wo ich das günstig beziehen kann und wie genau der wechsel von statten geht? im honda handbuch steht nur "... nur original servolenkungsflüssigkeit von honda verwenden-... bei verwendung von motorölen oder hydrauliköle anderer hersteller kann das system beschädigt werden..."

vielen dank an alle die sich die mühe machen mir zu helfen oder wenigstens bis hierhin gelesen haben.

LG aus Berlin

Jimmy

werde die tage wenn die bäume nicht mehr so sauen den lack aufbereiten und mal fotos hoch laden, bis auf das hubdach alles original.


Panasonic_bln  
Panasonic_bln
Beiträge: 4
Punkte: 6
Registriert am: 26.06.2014
Ich fahre: Honda ED6 BJ. 90 Automatik
Da wohne ich: Berlin
Vorname: Jimmy


RE: Wartung beim ed6, motoröl, servo und automatikgetriebeflüssigkeit

#2 von barney , 28.06.2014 05:34

Servolenkungsflüssigkeit darfst du nur das PSF von Honda nehmen.
Wegen CO-Wert, läuft er sonst sauber? Evtl. Abgasanlage undicht (zieht Luft, dann schaffst die AU nie).
Luftfilter, Zündkeren und Motoröl ist immer sinnvoll, wenn man nicht weiß wie alt.

Ob ein Automatikgetriebeölwechsel was bringt bzgl. dem ruckigen Schalten bin ich überfragt, muß man halt ausprobieren. Hier würd ich auch beim Hondaöl bleiben.


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas


 
barney
Beiträge: 8.165
Punkte: 641.836
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Schieb Hondas nur noch (Frau fährt Stream RN3)
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney


RE: Wartung beim ed6, motoröl, servo und automatikgetriebeflüssigkeit

#3 von Panasonic_bln , 28.06.2014 08:50

Okay, da komme ich wahrscheinlich auch nur über Honda ran oder?

Naja ich finde er läuft wenn er kalt ist ziemlich hoch..
Musste gerade dwn endtopf erneuern weil beim anderen am flansch ein Durchbruch war,
Beim.neuen Topf waren die Gummis und ein dichtring aus Metall bei, ich war der Meinung dass das komplett zusammen muss, hatte aber wegen der schwergängigkeit Muffe das ich was kaputt mache.

Ansonsten müsste er dicht sein.

Eines fällt mir noch ein, nach der gescheiterten au habe ihn mal richtig frei geblasen auf der Bahn, am morgen darauf ist mir ein leichtes klackern aufgefallsn wie als wenn er ventilspiel hätte.

Zwecks der Automatik sei noch zu sagen, das er die ersten Meter solang das Öl kalt ist super durch schaltet, aber n km später knallt er sie wieder ziemlich rein.

LG und viele dank :)


Panasonic_bln  
Panasonic_bln
Beiträge: 4
Punkte: 6
Registriert am: 26.06.2014
Ich fahre: Honda ED6 BJ. 90 Automatik
Da wohne ich: Berlin
Vorname: Jimmy


RE: Wartung beim ed6, motoröl, servo und automatikgetriebeflüssigkeit

#4 von krb , 28.06.2014 09:01

Automatikölwechsel könnte was bringen. Das war bei meinem Legend jedenfalls so. Allerdings hatte ich nicht den Effekt, daß das Schalten bei kaltem Öl in Ordnung war. Der machte von Anfang an harte Schaltvorgänge.


Mitglied des HRT OWL


 
krb
Beiträge: 12.198
Punkte: 2.073.610
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: Pfötchen-Taxi, XW, Diva de Rappel, HS, EE6, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz


RE: Wartung beim ed6, motoröl, servo und automatikgetriebeflüssigkeit

#5 von Panasonic_bln , 28.06.2014 09:07

Das macht mut. Irgendwo scheint es mir logisch, könnte ja sein. Dass das Getriebe den ganzen Dreck dann halt erst mit durch zieht, es sich quasi am Boden sammelt und dann nach einigen Metern halt aufgewühlt wird und dann halt dadurch was nicht hin haut.
Danke auch für deine schnelle Antwort :)


Panasonic_bln  
Panasonic_bln
Beiträge: 4
Punkte: 6
Registriert am: 26.06.2014
Ich fahre: Honda ED6 BJ. 90 Automatik
Da wohne ich: Berlin
Vorname: Jimmy



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Unverhofft kommt doch nicht so oft,Gehversuche eines EC8
EE9 Felgen, hat jemand ein Gutachten ???

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor