Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Kaufberatung generell und bezogen auf den Civic ED6

#1 von Julius22 , 15.11.2018 20:14

Hi,
ich heiße Julius und bin 19 Jahre alt. Ich bin neu hier und falls ich im falschen Forum bin tut es mir leid. War mir nicht sicher ob es ins Fragen Forum oder ins ED6 Forum gehört. Aber ich fange Mal an.
Und zwar bin ich auf der Suche nach meine ersten eigenem Auto. Ich suche ein Auto wo ich alles selber machen kann an Reperaturen(learning by doing). Ich hatte erst an einen Golf 2 gedacht aber ich liebe die Formen der älteren Japanern. Ich habe jetzt einen Civic ED6 gefunden welcher mir sehr gut gefällt und auch einen sehr guten Eindruck macht.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze...ent=app_android

Ich habe dazu einige Fragen.
Glaubt ihr das es einen guten Einstieg ins Schrauben bietet? Das heißt Teile ersetzen/austauschen. Ich weiß das der Preis höher sein wird von den Ersatzteilen aber damit kommen wir auch zu der nächsten Frage.
Sind Ersatzteile so schwer zu bekommen wie viele behaupten? Ich wäre bereit mehr zu bezahlen dafür das ich einen Honda fahre aber wenn wir von viel mehr(200-300%) sprechen muss ich mir das genau überlegen.
Ich habe eine Kaufberatung gefunden die alle Punkte wo Rost sein könnte:

Radläufe
Radkästen
Schweller
Wagenheberaufnahmen
Türunterkanten und –böden
Kanten Hauben und Klappen
Unterboden: Längs- und Querträger
Tankverschluss
Heckblech hinter Stoßstange
Fussraum zu den Radkästen
Kanten Dach
Windschutzscheibenrahmen
Tanktasche

Bezüglich dem Motor bin ich mir aber nicht so sicher wie ich feststelle wo und ob was nicht stimmt. Wenn der Öl verliert habe ich gelesen sieht man blauen Rauch wenn man im Leerlauf aufs Gas tritt und wieder runter geht.
Ich sollte auch vorsichtig sein wenn der Motor schon warmgelaufen ist.
Wie merke ich denn ob ein Motor unruhig läuft?
Ich war letztes Wochenende bei einer Golf 2 Besichtigung (verzeiht mir) und da ruckelte das ganze Armaturenbrett wenn ich im Leerlauf an der Ampel stand. Äußert sich das immer so stark?
Verstellte Spur merkt man ja beim Fahren wenn das Lenkrad auf grader Strecke nicht gerade ist oder?
Habe Mal gehört man soll beim Bremsen drauf achten ob das Lenkrad wackelt aber ich weiß nicht mehr was für ein Fehler das war.
Habt ihr noch irgendwelche Ideen wie ich Fehler sehe oder bemerke?
Falls ihr alternativen zum Civic habt bin ich offen für Vorschläge :)
Ich weiß ich habe eine Menge Fragen.
Ich bedanke mich schonmal bei jedem der sich die Mühe macht mir zu antworten.
LG Julius


Julius22  
Julius22
Beiträge: 12
Punkte: 2.635
Registriert am: 14.11.2018
Ich fahre:
Da wohne ich: Köln
Vorname: Julius


RE: Kaufberatung generell und bezogen auf den Civic ED6

#2 von Chris32 , 15.11.2018 21:01

Lieber Julius,

schön, dass du dich anlässlich deine Suche hier angemeldet hast, willkommen!
Wenn ich mich zwischen Golf und Civic entscheiden müsste, würde ich immer den Civic nehmen, aber da sind wir hier in dem Forum auch ein bisschen vorbelastet :)

An so einem Auto kannst du wirklich noch alles selber machen, solange du nicht zwei linke Hände hast. Nach fast 30 Jahren ist halt die ein oder andere Schraube festgerostet, aber das hast du bei jedem Auto solchen Alters.
Die Ersatzteile für die ED Reihe bekommt man meist noch ganz gut, zumindest Erstausrüsterteile. Originalteile sind mittlerweile schon sehr rar. Im Gegensatz zu den Top Motorisierungen dieser Baureihe (EE9 - 150PS), sind die Teile für die ED Baureihe auch meist noch preiswert zu haben. Aber ja, so gut wie bei einem Allerwelts-Golf ist die Ersatzteilversorgung nicht, dafür hast du das weitaus seltenere Auto ;)

Die Liste zu möglichen Roststellen hast du schon sehr ausführlich aufgeführt. Meist sind es Radläufe, Schweller und Türkanten.
Die Motoren überleben bei ordentlicher und fristgerechter Wartung meist die Karosserie. Leichtes Schwitzen an der Ölwanne kann vorkommen. Bei blauem Rauch wird Öl verbrannt, das werden dann vermutlich die Kolbenringe oder Ventilschaftdichtungen sein (teure Reparatur).

Ich persönlich würde mir ein originales oder zumindest weitestgehend originales Fahrzeug kaufen. Bei Low-Budget Tuning fällt dann meist die Wartung hinten runter und die Autos sind dann auch meist verheizt (kalt getreten, etc.).

Hoffe ich konnte etwas weiterhelfen

Viele Grüße aus Siegburg,
Chris


 
Chris32
Beiträge: 520
Punkte: 519.806
Registriert am: 04.08.2009
Ich fahre: ED6, FN2
Da wohne ich: Siegburg
Vorname: Chris


RE: Kaufberatung generell und bezogen auf den Civic ED6

#3 von Julius22 , 15.11.2018 21:31

Danke Chris :) ja ich fände einen Honda auch wesentlich schöner aber falls es der nicht wird habe ich noch nicht wirklich eine Alternative gefunden. Für mich sieht der sehr Original aus oder sehe ich das falsch? Das mit der Ölwanne werde ich mir auf jeden Fall angucken. Muss nur noch googeln wo die liegt :D
Ich habe ein 10 wöchiges Praktikum bei BMW gemacht(habe mir danach geschworen nie einen zu kaufen) und da die Kolbenringe schon gewechselt. Aber ohne Motorheber wird das eh nichts.


Julius22  
Julius22
Beiträge: 12
Punkte: 2.635
Registriert am: 14.11.2018
Ich fahre:
Da wohne ich: Köln
Vorname: Julius


RE: Kaufberatung generell und bezogen auf den Civic ED6

#4 von Ubbedissen , 15.11.2018 22:08

Grüß Dich Julius,

Es kommt drauf an, was für ein Auto du letztendlich findest, damit meine ich, ein gut erhaltener Golf mit wenig
Km ist sicherlich einem abgerocktem Civic vorzuziehen oder umgekehrt.

Hättest Du die Auswahl bei vergleichbarem Zustand würde ich aber auch den Civic bevorzugen, um anzufangen
und das Schrauben zu lernen eignen sich beide. Neuteile für den Civic, sofern noch erhältlich, sind mittlerweile rar und manchmal
braucht man auch ein Originalteil um das Auto weiterzufahren. Ich habe neulich den Preis für eine Türleiste
eines ED9 erfragt, diese sollte 390 EUR kosten. Ist diese Leiste gebraucht nicht mehr erhältlich ist ein
Neukauf natürlich ärgerlich, von daher auf Ersatzteilverfügbarkeit achten sonst wird die Schrauberei schnell öde.

Gutes Gelingen und viel Spaß


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.530
Punkte: 357.735
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: ED9
Da wohne ich: *
Vorname: *

zuletzt bearbeitet 15.11.2018 | Top

RE: Kaufberatung generell und bezogen auf den Civic ED6

#5 von ED Rudi , 15.11.2018 22:11

Hallo Julius, dor Rudi hier.
Ich besitze einen ED6 der dir vorschwebt und kann dir auch noch paar Sachen auf den weg geben.

Bei einer Probefahrt solltest du auf ratternde Geräusche von vorne achten. Das können dann die antriebsgelenke sein. (Vorallem in Kurvenfahrten, beim gasgeben gut zu hören)
Rost? Wie von dir bereits die typischen stellen beschrieben. Schau auch mal in die reservemulde und guck auch unters Rad. Nicht das da bereits nen Loch zur Straße gibt. ;)

Sonst. Hmm
Achja, falls du einen civic findest wo bereits die Radläufe geschweißt wurden, falls du die Zeit dazu hast, Bau ein Rücklichter raus und schau "hinter" den radkasten mal wies dort aussieht, wenn das schlecht konserviert wurde kann es sein das es dort wieder anfängt zu gammeln und du musst es in paar Jahren wieder machen.

Kühler anschauen, sind nach den Jahren gerne undicht, gucken ob der Ausgleichsbehälter gefüllt ist. --> KANN auch Indiz dafür sein das er Wasser verbrennt oder halt undicht ist.


Ach und zudem Fahrzeug, was du rausgesucht hast, das ist ein Facelift. (:

MfG Rudi


 
ED Rudi
Beiträge: 260
Punkte: 203.077
Registriert am: 28.02.2018
Ich fahre: Civic ED6 (abgemeldet), Civic EJ9 Sedan (Trocken weggestellt, wartet auf Wiederbelebung), Civic ED2 Sedan (Schönwetter-Auto), Civic EJ9 Hatch (Alltag)
Da wohne ich: Mittelsachsen
Vorname: Rudi


RE: Kaufberatung generell und bezogen auf den Civic ED6

#6 von SaschaOF , 15.11.2018 22:45

Hallo Julius,

na dann melde ich mich auch hier mal kurz bei Dir - wir hatten ja andernorts schon Kontakt ;)
Du merkst schon - hier gibts Leute die Dir mehr helfen können als ich ...

Gruß vom Sascha mit dem KA8



 
SaschaOF
Beiträge: 3.483
Punkte: 891.215
Registriert am: 02.09.2008
Ich fahre: Jazz GR6, Civic FK8, Legend KA8
Da wohne ich: Offenbach am Main
Vorname: Sascha


RE: Kaufberatung generell und bezogen auf den Civic ED6

#7 von Pauleg2 , 15.11.2018 23:18

Na dann möchte ich mich auch mal zu Wort melden! Ich fahre seit 8 Jahren ED6 und habe folgende Erfahrungen gemacht! Die Bremsen sind einfach nur Schrott, wenn du neue Scheiben brauchst nimm Zimmermann, Brembo oder sonst irgendwas, nur nicht OEM Honda Teile! Bei warmen Motor kann es sein, dass der ED6 manchmal nicht anspringt, liegt am Benzinpumpenrelais, kannst dann entweder warten bis er nach einer Weile wieder anspringt, oder die Platinen nachlöten! Tipps dazu gibt es mit Sicherheit hier im Forum!
Mit Zylinderkopfdichtungen aus Papier habe ich auch schlechte Erfahrungen gemacht, zweimal durchgebrannt, habe dann entnervt einen "neuen" Motor einbauen lassen! Das Rostproblem hast du ja schon erwähnt! Ansonsten fahren und glücklich sein! Das Ding macht trotz seiner mickrigen 90 PS richtig Spaß!


Erster Praktikant im HRT-OWL!


 
Pauleg2
Beiträge: 1.657
Punkte: 964.128
Registriert am: 04.01.2015
Ich fahre: Honda CRX EG2 Honda CRX ED9 Honda Jazz GD Basso Coral (Rennrad) Countura Pedalic
Da wohne ich: Horn-Bad Meinberg
Vorname: Paul


RE: Kaufberatung generell und bezogen auf den Civic ED6

#8 von Julius22 , 16.11.2018 00:01

Hey vielen lieben Dank für eure Zahlreichen antworten :)

@ubbedissen
Ja sowas habe ich mir schon gedacht aber wenn alle Stricke reißen muss bei Opa halt ein Spender Auto hinter die Garage gestellt werden ;)
Und das im Hondaforum mir man eher zum Civic rät hatte ich mir schon fast gedacht ;)

@Rudi das mit der Probefahrt merke ich mir. Wo ist denn der Ausgleichbehälter?

@SaschaOF hat mich im übrigen hierher vermittelt und nur in höchsten Tönen von dem Forum hier gesprochen. Danke nochmal!

@pauleg2 Das mit den Bremsen merke ich mir dann steht das ganz oben auf meiner Liste.
Ja und wenn einem die 90ps nicht reichen kann man ja einen VTEC Zylinderkopf einbauen in den englischen Foren steht das man damit um die 30ps mehr kriegt (weiß nur nicht was der TÜV davon hält).


Julius22  
Julius22
Beiträge: 12
Punkte: 2.635
Registriert am: 14.11.2018
Ich fahre:
Da wohne ich: Köln
Vorname: Julius


RE: Kaufberatung generell und bezogen auf den Civic ED6

#9 von Jazzydriver92 , 16.11.2018 00:50

Hallo Julius,
zunächst einmal ein Herzliches Willkommen auch von mir. Wie du siehst, gibt es hier reichlich wissen was dir bei deinem Wunsch viel bringen kann.

Den Ausgleichsbehälter für den Kühler findest du rechrs neben dem Kühler wenn du vor dem Auto stehst. Das mit dem Deckel wo ein Schlauch drqufgeht. Achtung der obere Teil des Kühlers könnte aus Plastik sein. Dieser bricht sehr schnell ab, wenn man sich dagegen stüzt.

Die Antriebswellen können entweder innen oder außen ausgeschlagen sein. Ist es außen der Fall, hörst du beim losfahren mit eingeschlagenen Rädern ein schnell aufeinander folgendes Klackern. Innnen merkst du, wenn bei höherer Geschwindigkeit das Lenkrad ein wenig vibriert. Etwas knarren im Stand sollte normal sein. Viele Innenraumteile sind aus Plastik und rütteln daher.

Einen unrunden Motorlauf erkennst du daran, dass er sich ein wenig ungewöhnlich anhört. Fehler können hier von einem Spritfilter über Zündkerzen- Kabel und evtl Spritpumpe kommen.
Teille kann man teilweise hier im Forum oder auch bei Ebay Kleinanzeigen finden.

Ob der Umbau beim D15 funktioniert glaube ich nicht. Ich denke, da wird der D16 aus dem ED7 mit 110ps gemeint gewesen sein. Da würde ein Kopf vom Del Sol vermutlich passen. Aber die 90ps sind bei dem Gewicht absolut ausreichend.

Das Lenkrad des Eds den du eingestellt hast ist übrigens nicht original. Da solltest du nach Papieren für die Nabe und das Lenkrad fragen.

Wenn du ihn dir angesehen hast, kannst du dich ja nochmal mit deinem Eindruck melden.

Weiterhin viel Spaß hier.


Hondafahren ist Kult, wer keinen hat is selber Schuld!


 
Jazzydriver92
Beiträge: 3.688
Punkte: 985.077
Registriert am: 12.06.2012
Ich fahre: JAzz AA
Da wohne ich: Adelmannsfelden
Vorname: Immanuel

zuletzt bearbeitet 16.11.2018 | Top

RE: Kaufberatung generell und bezogen auf den Civic ED6

#10 von Julius22 , 16.11.2018 12:12

@jazzydriver92 habe es nochmal nachgelesen und es geht nur mit dem usdm d15b und dem schon erwähnten d16.
Auf die Antriebswellen werde ich achten. Danke für den Tipp!
Besichtigung ist morgen oder Montag morgen. Danach melde ich mich.
Ich hoffe ich bin dann ein stolzer Besitzer eines Civics.
Lg
Julius


Julius22  
Julius22
Beiträge: 12
Punkte: 2.635
Registriert am: 14.11.2018
Ich fahre:
Da wohne ich: Köln
Vorname: Julius

zuletzt bearbeitet 16.11.2018 | Top

RE: Kaufberatung generell und bezogen auf den Civic ED6

#11 von Chris32 , 17.11.2018 10:04

Zum Thema Tuning...

Stufe 1 ist der Umbau der Ansaugbrücke auf eine mit MPFI, also mit 4 Einspritzdüsen. Da der ED6 nur 2 Einspritzdüsen hat (DPFI), ist etwas Arbeit am Kabelbaum und ein anderes Steuergerät + Verteiler (vom ED7) notwendig.
Stufe 2 wäre der angesprochene Tausch des Zylinderkopfs. Meist wird hier der Kopf vom D16Z6 des Del Sol genommen. Passt auch auf den D15 im ED6, das ist nicht das Problem. Das ganze nennt sich Mini-me Swap und bringt schon ordentlich Leistung, ist aber schon aufwendiger. Mit dem Stichwort Mini-Me findest du aber auch genug Guides wo das Vorgehen erläutert wird.
Und Stufe 3 ist dann halt ein anderer Motor. Entweder D16Z5 aus dem CRX ED9 oder auf die B-Motoren schauen, da wirds dann aber schon richtig teuer.

Und ansonsten mal viel Erfolg bei der Besichtigung


 
Chris32
Beiträge: 520
Punkte: 519.806
Registriert am: 04.08.2009
Ich fahre: ED6, FN2
Da wohne ich: Siegburg
Vorname: Chris


RE: Kaufberatung generell und bezogen auf den Civic ED6

#12 von Holly , 17.11.2018 10:45

Hallo
Hmm, dein Interesse am ed6 in Ehren Ich empfehle zum Anfang min ej9 oder ep.
Begründung:
Gute Exemplare unverbastelt sind fast gar nicht mehr am Markt zu bekommen und wen dann zu horror Preisen genau wie zweier Golf.
Ersatzteile speziell Ed sind schwer zu bekommen zu saftigen Preisen. Verschleißteile sind ok.
Für den Altag ohne Sicherheitsausstattung bei den heutigen Unfallgegnern? Grenzwertig.
Ich habe mir letztens einen Civic angesehen
da stellte ich folgendes fest.
Bemsflüssigkeitsbehälterst war leer somit die Bremse runter.
Die Wischer waren blank poliert und am Zylinderkopf der schwze Lack im Eimer gut der hatte auch 220 gelaufen. Ein Endstufenkabel im Motorraum lässt ja auch nicht auf Oma von 1959 schließen. Junge Leute fahren ja viel.
Früher wurde der km Stand auch gerne beeinflusst. Die Rolle der Zahlen ist nur mit einem Ring gesichert. 200 oder 300 was macht das einem Honda schon aus.
Viel Erfolg weiterhin


Ich repariere um zu überleben,
manche überleben weil sie nicht selbst reparieren


 
Holly
Beiträge: 1.416
Punkte: 641.166
Registriert am: 06.10.2011
Ich fahre: Honda und Alfa Romeo
Da wohne ich: Hemer
Vorname: Holger


RE: Kaufberatung generell und bezogen auf den Civic ED6

#13 von SaschaOF , 17.11.2018 11:49

Zitat von Holly im Beitrag #12
Hallo
Ein Endstufenkabel im Motorraum lässt ja auch nicht auf Oma von 1959 schließen. Junge Leute fahren ja viel.








Man unterschätze die heutigen Senioren nicht. Ich kann Dir da Damen von vor 1959 vorstellen, die so gar nicht omahaft sind. Das verschiebt sich heute doch gewaltig nach oben, das omahafte. Wobei es mir vorkommt als ob Männer eher opahaft werden als Frauen omahaft ... meine Mutter zB (Omma von vor 1959) hat sich bei Neukauf gegen SUV und hoch sitzen entschieden, weil tief und ins Fahrzeug integriert besser ist. Ach ja, sie fährt aber die schmale serienbereifung in 235x17




C4
und
CA589
finden das lustig!
 
SaschaOF
Beiträge: 3.483
Punkte: 891.215
Registriert am: 02.09.2008
Ich fahre: Jazz GR6, Civic FK8, Legend KA8
Da wohne ich: Offenbach am Main
Vorname: Sascha


RE: Kaufberatung generell und bezogen auf den Civic

#14 von Julius22 , 19.11.2018 17:49

Hallo nochmal :),
Ich war heuten da und hab zugeschlagen konnte den Preis nochmal drücken und bin jetzt stolzer ed6 Besitzter. Also fast aber das sind nur noch Formalitäten. Der Motor lief sehr gut und die km waren nachweisbar.
Aber er ist definitiv nicht fehlerfrei und ich hab noch einiges zu tun bis er so da steht wie ich ihn haben will.
Der linke Kotflügel hat ne Dicke Delle da muss ich gucken ob ich die raus bekomme.
Der Kofferraum braucht neue Stoßdämpfer.
Dann hat die Stoßstange einen abbekommen ich werde mal nach einem Ersatz suchen.
Das Federwerk ist nicht der Knaller aber das hat erstmal keine Priorität.
Aber am tragischen ist das am hinteren Radkasten an die Karosse von außen ein Blech geschweißt wurde. (Siehe Foto) das muss ich irgendwie abkriegen und dann mal gucken wie ich das mache.
Hat da vielleicht jemand eine Idee?


Jetzt wo ich das lese überlege ich ob ich zu viel bezahlt habe aber ja jetzt auch zu spät.
Lenkrad und Nabe sind im übrigen eingetragen aber das Original ist auch dabei.


Julius22  
Julius22
Beiträge: 12
Punkte: 2.635
Registriert am: 14.11.2018
Ich fahre:
Da wohne ich: Köln
Vorname: Julius

zuletzt bearbeitet 19.11.2018 | Top

RE: Kaufberatung generell und bezogen auf den Civic

#15 von Ubbedissen , 19.11.2018 18:02

Wenn es Dir bei der Ecke nur um die Optik geht, treib die Schweißpunkte mit einem Dorn nach innen, spachteln und Farbspray.
Willst Du es ordentlich haben, mach das Blech runter und baue die Ecke richtig auf.

Ich würde vorerst das Fahrwerk angehen !


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.530
Punkte: 357.735
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: ED9
Da wohne ich: *
Vorname: *

zuletzt bearbeitet 19.11.2018 | Top


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Suche Bilder von einer Facelift ED7 Frontlippe.
ED6 lambdasonde im Fehlerspeicher, ist aber nicht defekt

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz