Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

RE: wie lange brauchen eigentlich Bremsbeläge zum nachbestellen

#16 von driver76 , 13.12.2011 02:03

Das ist natürlich ärgerlich so lange auf ein paar Bremsbeläge warten zu müssen,aber wenigstens ist das Auto soweit fahrbereit...

Hab da auch ne kleine Anekdote: Ich mach's auch kurz... Firmenauto,MB S430,1 jahr alt,2 Monate auf neuen Bremssattel gewartet. Bekanntes problem bei MB,die Bremssättel gehen fest. Aussage von der Werkstatt: Fahren können sie noch,aber etwas vorsichtiger...

Zweites Auto,Audi A8, 4 Monate alt,NP ca 150.000€,stand 2 Wochen am Stück in der Werkstatt wegen "bekanntem" Softwareproblem. Das war nachdem das Auto schon 2 mal dort war und jedesmal "repariert" zurück kam. Es wurde zwar auf Garantie gemacht,aber ich kann es trotzdem nicht nachvollziehen das man dafür 3 mal in die Werkstatt muss...


 
driver76
Beiträge: 43
Punkte: 5.064
Registriert am: 17.05.2011
Ich fahre: Honda Legend KA7
Da wohne ich: Rodgau
Vorname: Sascha

zuletzt bearbeitet 13.12.2011 | Top

RE: wie lange brauchen eigentlich Bremsbeläge zum nachbestellen

#17 von Flitzermama , 13.12.2011 17:11

nachdem ich gestern abend immer noch keine Rückmeldung erhalten hatte, schrieb ich da gleich nochmal eine weitere Email!

...komme gerade vom Arbeiten nach Hause und siehe da...... eine Nachricht auf dem AB. Das werd ich jetzt mal "das starke Geschlecht" klären lassen!
Ich bin schon etwas angefressen!


einmal CRX - immer CRX - guckst du: www.crx-af-as.de


 
Flitzermama
Beiträge: 1.263
Punkte: 213.809
Registriert am: 19.01.2010
Ich fahre: CRX AS Bj. 1987 / CR-Z Bj. 2010 / FR-V Bj. 2008
Da wohne ich: 73277 Owen
Vorname: Agi


RE: wie lange brauchen eigentlich Bremsbeläge zum nachbestellen

#18 von Senna Honda , 13.12.2011 18:32

Dei Honda Händler hat ne Macke,so wird mann auch Kunden los.


 
Senna Honda
Beiträge: 947
Punkte: 102.281
Registriert am: 02.07.2010
Ich fahre: Honda CR-V 2012 und Jazz 2011
Da wohne ich: Rodenberg
Vorname: Andreas


RE: wie lange brauchen eigentlich Bremsbeläge zum nachbestellen

#19 von Flitzermama , 16.12.2011 15:59

So, hier die original Emai meines NOCH Honda Autohauses.

Hallo Frau."flitzermama",
also auf dieser e-mail ist am Freitag nichts angekommen. Aber die Bremsbeläge sind heute Morgen auch erst gekommen und Herr Mühlbacher hat Ihnen schon auf den AB gesprochen, Gerne können wir noch für diese Woche einen Termin vereinbaren.
Mit freundliche Grüßen
Autohaus.....


einmal CRX - immer CRX - guckst du: www.crx-af-as.de


 
Flitzermama
Beiträge: 1.263
Punkte: 213.809
Registriert am: 19.01.2010
Ich fahre: CRX AS Bj. 1987 / CR-Z Bj. 2010 / FR-V Bj. 2008
Da wohne ich: 73277 Owen
Vorname: Agi


RE: wie lange brauchen eigentlich Bremsbeläge zum nachbestellen

#20 von Ace Cooper , 16.12.2011 16:20

:-) Naja das nenne ich mal Service...
Ich bin froh das ich im Alltag (noch) Ford fahre da ist das alles sehr Schmerz- und Problemfrei.


Viele liebe Grüße
Steve


 
Ace Cooper
Beiträge: 3.308
Punkte: 127.985
Registriert am: 21.10.2008
Ich fahre: Honda CRX AF BJ. '84...
Da wohne ich: in Dresden
Vorname: Steve


RE: wie lange brauchen eigentlich Bremsbeläge zum nachbestellen

#21 von erdwolf , 16.12.2011 17:23

Auch etwas OT aber was Garantie anbelangt haben sich die Händler hier in Ö nicht gerade "mit Ruhm bekleckert". So ist es ein bekanntes Leiden, dass bei den Dieselmodellen (Accord, Civic) die Schweißnähte bei den Krümmern reißen - so um die 100000 - oder schon vorher. Was in D anscheinend anstandslos auf Garantie behoben wird hatte ich Mühe, das in Ö auch so zu bekommen. Ich kann auch ahnen, was der Grund dafür sein könnte. Und zwar können sie privat mehr abzocken als sie von Honda bekommen für die jeweilige Reparatur. Aber nur eine Vermutung - wie gesagt, sonst würden "sie" sich nicht derart um eine Garantiereparatur winden. Oder die wollen einfach den ganzen "Papierkram" nicht ... ich hatte jedenfalls wirklich Mühe aber ein Händler in Wien hat es mir dann doch (auch mit einigen "Windungen") auf Garantie gemacht.


 
erdwolf
Beiträge: 233
Punkte: 27.201
Registriert am: 19.09.2011
Ich fahre: Accord CN1 2005, Accord CD7 2,2i ES 1995
Da wohne ich: Böhmische Masse
Vorname: Hans

zuletzt bearbeitet 16.12.2011 | Top

RE: wie lange brauchen eigentlich Bremsbeläge zum nachbestellen

#22 von HoWoPa , 16.12.2011 19:29

Schimpft nicht immer so auf die Händler, egal welches Fabrikat. "Abzocken" tut keiner, weil es gar nicht mehr möglich ist, der Verbraucher ist heute aufgeklärt. Es ist ehr anders rum, die Kriterien für eine Vertragshändlerschaft kosten schon mal locker 100.000 Euro im Jahr, nur um die Fahne auf zu hängen, da ist noch kein Cent verdient!
Garantieleistungen werden bei Honda sehr großzügig bezahlt, es gibt keinen Grund GA-arbeiten abzulehnen, geht auch gar nicht, der Konsument ist ja aufgeklärt, und Rechtsschutz hat er auch.
Jeder Hersteller hat ganz klare Garantierichtlinien, alle werden regelmäßig in GA- Audits geprüft. Die daraus resultierenden Rückzahlungen können dank Hochrechnung schon mal 6-stellig ausfallen. Wenn so was passiert ist Schicht, bei einer durchschnittlichen Umsatzrendite von unter 0,7%!!!
Denkt mal drüber nach, möglichst noch bevor der letzte kleine Händler das berühmte Handtuch wirft.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.416
Punkte: 2.209.231
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: wie lange brauchen eigentlich Bremsbeläge zum nachbestellen

#23 von Sanne , 16.12.2011 20:08

Ich hab' schon den Eindruck, dass es sowohl auf die Marke als auch auf den Händler ankommt...

Meine Mum fährt einen Hyundai, 2009 im Dezember neu gekauft. Bei der ersten Inspektion in 12/2010 habe ich bemängelt, dass die Scheinwerferhöhenverstellung relativ häufig unkontrolliert läuft (das Geräusch kannte ich von meinem Civic Type-R, der hatte gleich am Anfang einen derartigen Defekt). Die Hyundai-Werkstatt hat's angeblich überprüft, es wäre alles in Ordnung. Nun fahre ich den Kleinen nur sehr selten, das nächste Mal danach war also vor 14 Tagen zur nächsten Inspektion - und welches Geräusch war gleich wieder da? Richtig, die Scheinwerferhöhenverstellung. Dieses Mal war's ein anderer Betrieb und als ich das Thema wieder angesprochen habe, murmelte der Typ an der Annahme, dass da ein Schalter ausgetauscht werden müsse, das Problem sei bei Hyundai bekannt! Hallo? Rückrufaktion? Fehlanzeige! Hätte ich das nicht angesprochen, wäre wieder nichts passiert!

Der Schalter musste dann sogar erst bestellt werden und ich muß jetzt noch mal den ganzen Weg nach der Arbeit machen. Das ist mir so bei Honda noch nie passiert! Da habe ich vollstes Vertrauen in die Marke und meinen langjährigen Händler...


 
Sanne
Beiträge: 105
Punkte: 15.254
Registriert am: 09.03.2011
Ich fahre: Honda Civic Type R (Bj. 2016), Honda Civic 2.2 i-DTEC Sport (Bj. 2013), Honda CR-Z (Bj. 2010), Honda Insight 1.0 (Bj. 2000)
Da wohne ich: Wetterau
Vorname: Susanne


RE: wie lange brauchen eigentlich Bremsbeläge zum nachbestellen

#24 von erdwolf , 16.12.2011 20:21

@HowWoPa
... und warum wurde mir die Garantie dann von etlichen Händlern (die ich nicht nennen will) vereitelt? Und Deutschland kann man nicht mit Ö vergleichen, ich weiß aus dem Accord Forum schon einiges, die Werkstattstunde ist in D wesentlich günstiger als bei uns hier in Ö. Bei uns in Ö "redet" man sich immer auf die niedrige Mwst. in D aus aber wo ist der Unterschied von 19 zu 20 Prozent ???
So habe ich beim Accord schon vor 3 Jahren für Ölwechsel und Pollenfilter 550 Euro berappen müssen, der Händler sieht mich nie wieder - sorry, dass ich das sagen muß, die "verdien" ich mir jetzt selber ...


 
erdwolf
Beiträge: 233
Punkte: 27.201
Registriert am: 19.09.2011
Ich fahre: Accord CN1 2005, Accord CD7 2,2i ES 1995
Da wohne ich: Böhmische Masse
Vorname: Hans


RE: wie lange brauchen eigentlich Bremsbeläge zum nachbestellen

#25 von HoWoPa , 16.12.2011 20:39

Die Garantiebedingungen sind europaweit gleich.Die Endscheidung, was ein GA-Fall ist oder nicht, obliegt erst mal dem Händler.
Der kann sich natürlich auch zu Gunsten des Kunden falsch entscheiden Bei einer Prüfung zahlt er dann 100% zurück, obwohl er ja die Leistung erbracht hat.
Das manche da sehr vorsichtig sind, kann man wohl verstehen.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.416
Punkte: 2.209.231
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: wie lange brauchen eigentlich Bremsbeläge zum nachbestellen

#26 von erdwolf , 16.12.2011 21:53

Gut, versteh ich. Aber im AccordForum haben vor meinem Fall schon monatelang Deine Landsleute geschrieben (und das fast zu 100 Prozent), dass der Krümmer bei den Baujahren ein Garantifall ist. Mein Händler meinte, er hätte noch nie was davon gehört und dann auch noch ein anderer - sorry ... es laufen zwar nicht viele Hondas in Österreich aber der Schaden ist nahezu bei jedem Diesel aufgetreten, verschaukeln laß ich mich nicht. Und wenn man 5 Hondas besitzt schon recht nicht, da reagiere ich empfindlich und die sehen mich nie wieder! Außerdem gibt es wohl die Möglichkeit bei Honda (Europa?) anzufragen, bei den heutigen Kommunikationsmöglichkeiten wohl keine Hexerei!


 
erdwolf
Beiträge: 233
Punkte: 27.201
Registriert am: 19.09.2011
Ich fahre: Accord CN1 2005, Accord CD7 2,2i ES 1995
Da wohne ich: Böhmische Masse
Vorname: Hans

zuletzt bearbeitet 16.12.2011 | Top

RE: wie lange brauchen eigentlich Bremsbeläge zum nachbestellen

#27 von Ace Cooper , 17.12.2011 19:33

Mir ist die Kopfstütze gebrochen beim Mondeo.
Montag früh hin. Mittwoch 16:00 Uhr rief mein Kundendienstberater an. Fertig.
Bezahlt hab ich nichts.
Bezüglich sämtlicher Rückruf oder sonstigen Aktionen wird bei jeder Durchsicht geprüft.
Das nenne ich Service.


Viele liebe Grüße
Steve


 
Ace Cooper
Beiträge: 3.308
Punkte: 127.985
Registriert am: 21.10.2008
Ich fahre: Honda CRX AF BJ. '84...
Da wohne ich: in Dresden
Vorname: Steve


RE: wie lange brauchen eigentlich Bremsbeläge zum nachbestellen

#28 von Ubbedissen , 18.12.2011 11:29

Zitat
Wie habt Ihr denn so Erfahrungen mit euren Händlern gemacht?



Gute und auch schlechte.

So hat mir einmal ein Honda Händler im Jahre 1985 ein
neues Motorsteuergerät (ECU) auf Garantie besorgt. (2000 DM) Später erfuhr ich,
das dieses im Werk geprüfte Bauteil gar nicht defekt war, der Händler blieb auf seinen Kosten sitzen.

Es gibt solche und solche Händler, die Marke ist egal. Wichtig ist eine klare Auftragserteilung
durch den Kunden, es kann auch nicht schaden, wenn der Auftragnehmer einen gewissen
rechtlichen und technischen Sachverstand beim Kunden erkennt !
Rein pro­phy­lak­tisch gesehen, damit niemand auf falsche Gedanken kommt.

Die Sorgen und Nöte beider Seiten, also die der Kunden und auch die der Werkstattinhaber
wurden hier ja schon erörtert. Verständnis habe ich für beide Seiten, will mich auch gar nicht
auf eine Seite schlagen, jeder möchte seine Interessenlage vertreten wissen.

Neben dem hier angesprochenen Garantieversprechen gibt es auch noch die nach BGB gültige
Gewährleistung oder Mängelhaftung.


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.174
Punkte: 186.255
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: Honda CRX ED9 , BMW Z4 35i e89
Da wohne ich: Ostwestfalen
Vorname: Mike

zuletzt bearbeitet 18.12.2011 | Top


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

laute Lüftergeräusche im CR-Z bei -4°C
Rückrufaktion CR-Z

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor