Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

TÜV bemängelt Bremsen am AS

#1 von Flitzermama , 09.06.2011 13:10

ich könnte . Bin richtig

War heute mit AS beim TÜV und lt. Bericht ist die Bremswirkung auf linken Hinterachse einseitig und zu gering, bei der Feststellbremse sei Wirkung nicht ausreichend -
Ergebnis: KEIN TÜV - TÜV-BEamte meinte ich soll die Bremse richten lassen.

Einziger Trost: Das ist der einzige Mangel, hätte weinlich auch schlimmer kommen können.

Wie muss ich das mit der "Bremse richten lassen" denn genau verstehen. Ist die ganze Bremse defekt und brauch ne neue (weinlich eher wieder gebraucht) oder ist das nur eine Bremsen-Einstellungssache?
Hatte jemand auch schon so ein Problem?

LG


einmal CRX - immer CRX - guckst du: www.crx-af-as.de

Angefügte Bilder:
Bericht.jpg  

 
Flitzermama
Beiträge: 1.263
Punkte: 213.809
Registriert am: 19.01.2010
Ich fahre: CRX AS Bj. 1987 / CR-Z Bj. 2010 / FR-V Bj. 2008
Da wohne ich: 73277 Owen
Vorname: Agi


RE: TÜV bemängelt Bremsen am AS

#2 von Flitzermama , 09.06.2011 13:12

jaja - gut das es die Rechtschreibprüfung gibt:
das Zensierte heißt natürlich wahrscheinlich - und nicht wie immer ohne h.


einmal CRX - immer CRX - guckst du: www.crx-af-as.de


 
Flitzermama
Beiträge: 1.263
Punkte: 213.809
Registriert am: 19.01.2010
Ich fahre: CRX AS Bj. 1987 / CR-Z Bj. 2010 / FR-V Bj. 2008
Da wohne ich: 73277 Owen
Vorname: Agi


RE: TÜV bemängelt Bremsen am AS

#3 von Ace Cooper , 09.06.2011 13:18

Wenn du gebrauchte Trommeln und Beläge nehmen würdest währst du schön doof.. :-) Spaß bei Seite ich denke es ist eine Einstellsache an der Hinterachse. Lass es von einer Werkstatt machen.


Viele liebe Grüße
Steve


 
Ace Cooper
Beiträge: 3.308
Punkte: 127.985
Registriert am: 21.10.2008
Ich fahre: Honda CRX AF BJ. '84...
Da wohne ich: in Dresden
Vorname: Steve


RE: TÜV bemängelt Bremsen am AS

#4 von Red AS Driver , 09.06.2011 13:35

Das bemängele ich auch immer wieder, die HR-Bremse ist eigentlich keine.

Ich stelle die Bremse immer vor jeder größeren Fahrt oder auch vorm TÜV-Termin nach.
Ist schnell gemacht, Trommel ab, einige Rasten an der Handbremsrändelschraube geändert, fertig.
Nach jeder Nachstellung Trommel drauf und mehrmals die Fußbremse und Handbremse betätigen.
Dann kannst du sehen, ob beide Räder einigermaßen gleich sind.
Die Bremskraft ist sowieso schwach, aber wenigsten gleichmäßig soll sie sein.
Da die HR-Bremsen so schwach sind, gibt es eigentlich auch keinen Verschleiss.


Red AS Driver


Red AS Driver  
Red AS Driver
Beiträge: 553
Punkte: 57.050
Registriert am: 24.12.2009
Ich fahre: CRX AS, EZ. 1986
Da wohne ich: nördlich das Äquators
Vorname: Fred


RE: TÜV bemängelt Bremsen am AS

#5 von el_espiritu , 09.06.2011 16:33

War bei meinem auch so. War nur ne Einstellungssache. Was auf jeden Fall immer hilft: Ein paar starke Bremsungen machen, am Besten natürlich aus schneller Rückwärtsfahrt. (großer Parkplatz oder ähnliches)
Problematisch bei den hinteren Bremsen ist immer das die zu wenig Bremskraft aufbauen, somit lässt die Leistung mit der Zeit nach weil sich die Beläge nie so richtig abfahren und damit eine Reibwirkung aufbauen.

Auch ruhig mal ordentlich nur mit der Handbremse hinten bremsen, das hilf auch. Schön langsam aber gleichmäßig ganz hoch ziehen, aus niederiger Geschwindigkeit natürlich. Kann man auch wunderbar beim auf die Ampel zu rollen machen, einfach nur mal mit der Handbremse abbremsen.


 
el_espiritu
Beiträge: 1.929
Punkte: 29.001
Registriert am: 28.09.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: Trebur
Vorname: Frank


RE: TÜV bemängelt Bremsen am AS

#6 von Ubbedissen , 09.06.2011 17:07

Auch ist es nicht verkehrt, nach der korrekten Einstellung die hinteren Trommeln
einmal abzunehmen, um sie anschließend mit Schmiergelpapier etwas aufzurauhen.

Die oft eingelaufenen und somit glatten Bremsbeläge
kann man mit der gleichen Methode auch sehr gut wiederbeleben.

Das Ganze danach mit Spiritus oder Bremsenreiniger entfetten und wieder
zusammenbauen.


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.174
Punkte: 186.255
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: Honda CRX ED9 , BMW Z4 35i e89
Da wohne ich: Ostwestfalen
Vorname: Mike


RE: TÜV bemängelt Bremsen am AS

#7 von stromer , 09.06.2011 23:52

Falls die ganzen Tipps nichts helfen, wäre es auch möglich das ein Radbremszylinder schlapp gemacht hat.


stromer  
stromer
Beiträge: 587
Registriert am: 07.02.2008
Ich fahre: BMW Z3 Coupe 3.0i
Da wohne ich: Uffenheim
Vorname: Daniel



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Brandaktuelle Felgen mit GA fürn AS
Orginale Stoßdämpfer und Federn für den AS!

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor