Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

diverse Symptome (Lenkrad / Bremsen / Fahrwerk?)

#1 von LSi , 10.08.2012 18:46

Salve,

keine Sorge, der Text liest sich schneller als er aussieht und ich benötige Hilfe.

die Suche ergab leider nichts hilfreiches. Vorab: CRX ED9 '91, 198TKM

Folgende Symptome zeigen sich derzeit:

Während der Fahrt bei mittlerer Geschwindigkeit (60-80) flattert das Lenkrad und es wird umso heftiger, je schneller ich fahre. Ganz massiv wird es beim Bremsen. Dabei ist es umso heftiger, je heißer die Bremsen sind. Dann flattert das Lenkrad nicht nur, es rattert regelrecht und das macht sich auch richtig am Bremspedal bemerkbar.

Auf der Bahn fiel mir dann auf, daß der Wagen beim schwachen Bremsen ein wenig nach links zieht. Das Lenkradflattern bei normaler Fahrt bleibt beständig.

Bei Zielankunft habe ich kurz die Bremsanlage überschaut.
Daß die Scheiben auf kurz oder lang gewechselt werden müssen ist Fakt, dennoch sind sie keineswegs an der Verschleißgrenze. Lediglich hinten rechts machen sich Rillen bemerkbar. Links geht's und die vorderen beiden sind nahezu glatt. nur rechts hat sich schon eine "Kante" am Rand gebildet, wie das halt so ist und links kann man damit leben denke ich.

Aber rechts vorn ist mehr Bremsstaub auf der Felge als links.

Folgendes wurde in letzter Zeit gemacht:

Bremsbeläge vorn vor einem Jahr (15TKM)
Bremsbeläge hinten + Bremssattel hinten links, da dieser Matsch war vor weniger als einem Monat. Bremsflüssigkeitswechsel nach dem Tausch der vorderen Beläge.

Dazu sei erwähnt, daß ein Lenkgestänge, daß auf der rechten seite (quer) zum Spurstangenkopf führt nicht ganz fest ist. Bedeutet, daß sich dieses Gestänge nach oben/unten bewegen lässt (wenn er z.B. auf der Bühne steht). Das macht sich bemerkbar, wenn ich auf Kopfpflaster fahre oder voll nach links einschlage.
Man hört dann ein Klackern.

Dazu bitte diesen Thread beachten:
genau den hier



Des weiteren steht mein Lenkrad nicht ganz in der Mitte beim Geradeausfahren.
Bedeutet, wenn ich es grade stelle zieht der Wagen leicht nach rechts, sodaß ich einen relativ langsamen Spurwechsel (auf der Bahn) verursachen würde.
Also: fahre ich geradeaus, steht das Lenkrad leicht nach links.


Und hier kommt die Zusammenfassung:


- Lenkradflattern während der Fahrt
- Lenkradruckeln beim Bremsen (Temp.- und Bremskraftabhängig)
- Bremspedalpochen (man hat das Gefühl als würde die Bremsanlage jeden Moment
auseinanderfliegen
- Lenkradfehlstellung
- Lenkgestänge rechts locker
(was sich bei normaler Fahrt jedoch nicht bemerkbar macht)
- Bremsen vor nicht allzu langer Zeit "gewartet"
und Eindrucksgemäß sind die Scheiben noch brauchbar.


Was muss getan werden und was könnte mich das kosten?
Da beurflich in nächster Zeit wieder einiges an Pendelei auf mich zukommt muss da dringend was getan werden, in der Hoffnung, daß ich einiges selbst machen kann (Bremsen hab ich inzwischen schon einige Male gewechselt).

PS: Sollte es dazu kommen, daß ich Scheiben tauschen muss, müssen zwingend die Beläge mitgewechselt werden?


 
LSi
Beiträge: 68
Punkte: 5
Registriert am: 15.06.2010
Ich fahre: '93 Civic EG4
Da wohne ich: Krefeld
Vorname: Matthias


RE: diverse Symptome (Lenkrad / Bremsen / Fahrwerk?)

#2 von Ubbedissen , 10.08.2012 19:42

Hallo,

Bei diesem großen Schadensbild ist es nicht ratsam per Ferndiagnose
eine Empfehlung auszusprechen. Gerade auch weil es sich in deinem Fall
um Bremse und Lenkung handelt. Stell das Auto einem Fachkundigen vor
oder gleich ab in die Werkstatt.


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.174
Punkte: 186.255
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: Honda CRX ED9 , BMW Z4 35i e89
Da wohne ich: Ostwestfalen
Vorname: Mike

zuletzt bearbeitet 10.08.2012 | Top

RE: diverse Symptome (Lenkrad / Bremsen / Fahrwerk?)

#3 von Holly , 10.08.2012 23:40

Ob Bremsscheiben an der Verschleissgrenze sind ist bezüglich Lenkradflattern vollkommen unerheblich.
Du kannst neue Bremsscheiben nach kurzem normalem Betrieb defekt haben.(Alle Hersteller)
Auch beim Einbau kann schon der Grundstein dafür gelegt werden wen die Scheibe nicht Plan auf der Nabe sitzt.
Bremscheiben erneuern immer mit neuen Bremsklötzen
(Nie die alten auf neuen Scheiben verwenden)
Du schreibst rechts ist mehr Staub und er zieht nach rechts.Das Heist auf der Seite klemmts.
Das Spiel in der Spurstange zur Lenkung wird wie im Link nach Maxr. die Hülse sein.
In deinem Fall werden mehrere Sachen nicht iO sein.
Hoffe du findet eine Werkstatt die sich wenigstens mit Honda auskennt.
Diese Liste würde ich mal abarbeiten.
Reifen iO und gewuchtet,Felgen OK,Radlager OK
Spurstangeköpfe Innen wie aussen OK,Hülsen OK,Gelenke der Antriebswellen i.O?
Sowohl die Innengelenke als auch die Aussengelenke können zum schlagen in der Lenkung führen .
Ich hatte selbst beides schon.
Bremszangen prüfen ,Gängigkeit von Sattelführung und Bremskolben
Zum Schluss Spur einstellen ,dann sitzt das Lenkrad auch wieder gerade.
Hoffe ich habe nichts vergessen ,vieleicht hat ja noch jemand einen Tip

viel Erfolg


Wenn Laien schrauben geht in Deckung


 
Holly
Beiträge: 981
Punkte: 324.884
Registriert am: 06.10.2011
Ich fahre: Honda und Alfa Romeo
Da wohne ich: Hemer
Vorname: Holger



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Ed9 auf VTI umbauen
Negative Camber

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor