Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Neues Fahrwerk "schlägt"

#1 von Kitekat , 01.07.2010 00:37

Hallo ihr Lieben,

ich habe mal wieder ein Problem, diesmal scheint es aber etwas lästiger zu sein.
Vor kurzem habe ich mir ein neues Sportfahrwerk mit 30mm Tieferlegung zugelegt und verbauen lassen. Alles wurde vom TüV abgenommen und eingetragen. Leider tritt seitdem ein "Schlagen" vorne auf. Es passiert meistens, wenn ich die Bremsen betätige und dabei über eine Fahrbahnunebenheit fahre und nur vorne... also wenn die größte Belastung sowieso schon auf der Vorderachse liegt.

Vorhin musste ich aber leider feststellen, daß es auch schlägt, wenn ich z.B. mit 50km/h über ein Schlagloch fahre. Allerdings nicht immer....komische Sache.
Ich war gestern auch deswegen in einer Werkstatt, die den Rex mal von unten angeschaut hat. Der Herr meinte, es wurde etwas an zwei Schrauben, die sich unter dem Fahrzeug befinden dran "rumgefriemelt"... also man sähe Spuren ( evtl. wurde etwas an den Torsionsstäben verändert?... ist das überhaupt nötig? )
Des weiteren meinte er, es könnten vielleicht noch Folgen von meinem damaligen Unfall gewesen sein ( vorne links ), da es meist nur vorne links schlägt. Das bezweifle ich aber, da ich 3 Jahre noch mit Originalfahrwerk rumgefahren bin und ich da auch nichts gemerkt oder gehört habe. Ein anderer meinte noch, es könnten evtl. Stabischrauben sein, die weggerostet sind.
Das "Schlagen" müsst ihr euch wie ein dumpfes, metallisches Geräusch vorstellen. So ähnlich wie beim aufsetzen, aber dafür ist er nicht tief genug, habe also noch genügend Spielraum bis zum Boden.

Vielleicht hatte jemand von euch schonmal das gleiche oder ein ähnliches Problem und weiß Rat.
Manche werden sicher sagen, ich hätte mir ein sch*** Fahrwerk gekauft und solle es wieder raus bauen aber ich denke mal, daß mir TSS-Tuning keinen Sch*** verkauft hat.

Liebe Grüße
Eure "Ich-hab-null-Plan-von-nix" Kitekat

edit: Habe gerade das Teilegutachten für das Fahrwerk nochmal angeschaut. Logischerweise steht drin, daß die Drehstäbe vorne um maximal 30mm tiefer eingestellt werden dürfen. Soweit so gut.... vorne ist er allerdings tiefer als hinten, also Keilförmig. Ist das von Werk aus schon so gedacht ( kann mich nicht mehr dran erinnern, wie es vor dem Einbau aussah ), oder kann es sein, daß die Stäbe tiefer als erlaubt eingestellt wurden, bzw links tiefer als rechts und somit das "Schlagen" hauptsächlich links erklärt?


Aller guten Dinge sind 3... C - R - X


 
Kitekat
Beiträge: 1.377
Punkte: 14.220
Registriert am: 17.04.2008
Ich fahre: CRX AF Bj. 85, rot, ca 125.000km auf der Uhr
Da wohne ich: Hannover
Vorname: Kathy

zuletzt bearbeitet 01.07.2010 | Top

RE: Neues Fahrwerk "schlägt"

#2 von FrankWpunkt , 01.07.2010 01:04

hyhy!

kann eigentlich nicht viel sein!
Da er vorne ja keine spiralfedern hat sondern Drehstäbe (torsionsfedern) können sie dir ja blos das fahrwerk für hinten verbaut haben und die vorderachse angepasst haben (erklärt die angekratzten Schrauben).
Meist sind aber die Koppelstangen oder auch Pendelstützen genannt defekt.dann macht er gut lärm bei unebenheiten (dies wäre der billige idealfall)-->andere möglichkeit, deine Federbeinstützlager oder auch domlager sind durch. dann wird es leider etwas teurer.

mfg

(habe das gleiche leiden noch aber keine zeit es zu beheben...)


FrankWpunkt
zuletzt bearbeitet 01.07.2010 01:05 | Top

RE: Neues Fahrwerk "schlägt"

#3 von HoWoPa , 01.07.2010 09:18

Wie ich Dir gestern abend schon per PM geschrieben habe, Tippe ich auch auf die Stabistrebe oder Koppelstange, ist das Gleiche.
Im Bild schön zu sehen.
Ich glaub die gibt es sogar für nen schmalen Taler in der Bucht zu kaufen.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.

Angefügte Bilder:
Stabi.JPG  

 
HoWoPa
Beiträge: 13.414
Punkte: 2.209.029
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Neues Fahrwerk "schlägt"

#4 von thoras86 , 01.07.2010 10:07

Hallo Kitekat!

Ich kenne das Problem, hatte das Fahrwerk auch mal in meinem AS. Ich hatte auch die von dir angesprochene Keilform, habe ich auch noch aktuell mit Konis und Eibach-Federn. Die TSS-Fahrwerke sind einfach verdammt hart. Allerdings scheinen die Dämpfer damit nicht klar zu kommen und schlagen bei Unebenheiten etc. stark durch. Ich habe die Dämpfer damals gegen Koni gelb getauscht (man mag´s kaum glauben, die waren komfortabler ).

Kurzum, versuche die Dämpfer gegen bessere zu tauschen. Da die Tieferlegung bei unseren Autos ja nicht sehr groß ist würden auch gute "nomale" Dämpfer reichen. Die Tieferlegung bleibt erhalten und für die Eintragung ist es auch egal, da nur die Federn eingetragen sind.
Vielleicht sind auch ein paar Federwegsbegrenzer ausreichend um das Durchschlagen zu verhindern, konte ich damals nicht mehr ausprobieren.


Gruß Thorsten


Autos mit Stil altern nie!


 
thoras86
Beiträge: 303
Punkte: 20
Registriert am: 08.03.2007
Ich fahre: 86er CRX AS in viktoriarot, Spaß von 03-10
Da wohne ich: Schönefeld OT Großziethen
Vorname:

zuletzt bearbeitet 01.07.2010 | Top

RE: Neues Fahrwerk "schlägt"

#5 von Hondafreak1981 , 01.07.2010 10:13

Meine Erfahrungen:

Wenn ich die Einstellschraube vorne runterdrehe und sonst garnichts an der Vorderachse ändere
(Wie schon beim Civictegra oder blauen AH)
ist das immer noch komfortabel und die Tiefe reicht locker.
Wenn ich aber die Drehstäber auseinander nehmen lassen hab, einen Zahn versetzen lasse und dann fuhr
war es deutlich knalliger und genauso tief...

Weniger ist manchmal mehr, ist halt meine Erfahrung...



H ad O ne N ever D rive A nother


 
Hondafreak1981
Beiträge: 12.598
Punkte: 1.680.605
Registriert am: 10.09.2005
Ich fahre: Honda Accord CD7 2.2i ES
Da wohne ich: Duisburg, NRW
Vorname: Christian 1


RE: Neues Fahrwerk "schlägt"

#6 von Kröte , 01.07.2010 11:27

Dieses "Schlagen" an der Vorderachse ist bei mir auch. Ich behaupte einfach mal, dass kommt von der Einstellschraube. Ich kann mir vorstellen, dass durch das Tieferlegen mit Hilfe der Schraube vorne (man dreht sie ja in gewisser Weise einfach ein Stück lose) eben in diesem Punkt ein leichtes Spiel entsteht, was dann halt in manchen Fällen zu dem von dir beschriebenen Schlagen führt.

Ich hab übrigends hinten die Federn von TSS und dazu (noch) die alten, ersten Seriendämpfer verbaut, die demnächst gegen gelbe Konis getauscht wird.



 
Kröte
Beiträge: 4.582
Punkte: 422.355
Registriert am: 10.06.2008
Ich fahre: '87 Honda Civic "Browntop-Hatch"; '87 Honda Prelude 2.0Si; '86 Honda Civic Shuttle; '03 Volvo V40 2.0T
Da wohne ich: DA Eberstadt
Vorname: Birk


RE: Neues Fahrwerk "schlägt"

#7 von Kitekat , 01.07.2010 12:08

Naja, das Fahrwerk war für meine Verhältnisse nicht gerade billig und es wäre echt blöd, wenns wirklich direkt an den Dämpfern läge....wollte eigentlich auch Konis, aber die habe ich irgenwo nirgends gefunden und musste mich leider nach ner Alternative umsehen.

...ausserdem sind Konis ja nicht gerade ein Schnäppchen!!!!


Aller guten Dinge sind 3... C - R - X


 
Kitekat
Beiträge: 1.377
Punkte: 14.220
Registriert am: 17.04.2008
Ich fahre: CRX AF Bj. 85, rot, ca 125.000km auf der Uhr
Da wohne ich: Hannover
Vorname: Kathy


RE: Neues Fahrwerk "schlägt"

#8 von FrankWpunkt , 01.07.2010 12:58

Koni Vertreibt leider keine Dämpfer mehr für den AF.
Meine empfehlung ist SPAX. kostet Geld, ist aber ein Einstellbarer Dämpfer.
Sonst gibt es noch Supersport und eins, zwei Billiganbieter.
Normale Gasdämpfer findest du auch z.b. bei KYB oder anderen Namenhaften Herstellern.
Oder in den Staaten .. etc. schauen nach Tokico Illumina o.ä.

mfg


FrankWpunkt

RE: Neues Fahrwerk "schlägt"

#9 von mamadiwa , 01.07.2010 14:04

Das Problem hatte ich auch. Koppelstangen und Stabigummis gewechselt, aber nix!
Es knallte munter weiter. Während es knallt fühlte es sich an als ob die Aufhängung "auf Block" ging.
Vielleicht liegts ja doch an den Domlagern.
Tiefergelegt knallt es! Ist doch nicht normal,oder???


"Für alles über 8 Minuten zieh ich mir keinen Helm auf" W. Röhrl


 
mamadiwa
Beiträge: 8.183
Punkte: 581.017
Registriert am: 14.02.2008
Ich fahre: BMW 325 ti, Honda HRV
Da wohne ich: Herne! 186Km vom Ring
Vorname: Christian


RE: Neues Fahrwerk "schlägt"

#10 von Kitekat , 01.07.2010 23:07

Hmm... dann scheinst du wohl das gleiche Problem wie ich jetzt habe gehabt zu haben. Und wie lautete nun letztendlich die Lösung? Neue Domlager und dann wars bei dir wieder gut??? Und was kostet sowas?

Aber Chris 1 könnte auch recht haben. Lt. "Bauanleitung" muss man die Drehstäbe erstmal ausbauen und dann alles mögliche anstellen.
Wäre doch möglich, daß es einfach nicht fachgerecht verbaut wurde und der nette Herr vom TüV keinen Plan von sowas hatte und alles abgenickt hat...


Aller guten Dinge sind 3... C - R - X


 
Kitekat
Beiträge: 1.377
Punkte: 14.220
Registriert am: 17.04.2008
Ich fahre: CRX AF Bj. 85, rot, ca 125.000km auf der Uhr
Da wohne ich: Hannover
Vorname: Kathy


RE: Neues Fahrwerk "schlägt"

#11 von peppi , 01.07.2010 23:43

Guidos Rat schon befolgt? Wir hatten exakt das gleiche wie Du an unserem MR2 vorne rechts. Dort kam eine neue Koppelstamge rein und weg war der Spuk. Einfach mal das Teil auf Spiel kontollieren.


hondaoldies.de


 
peppi
Beiträge: 5.226
Punkte: 247.361
Registriert am: 10.03.2007
Ich fahre: Civic 3.Gen. Hatchback
Da wohne ich: Niederrhein
Vorname: Thomas


RE: Neues Fahrwerk "schlägt"

#12 von Kitekat , 04.07.2010 16:12

So Leute, wir lagen gerade beide unterm Auto. Diese Koppelstange hat jede Menge Spiel... darf sie nicht haben, oder?

Man kann sie ganz leicht bewegen. Gerostet ist sie nicht. Sie sieht identisch wie auf Guidos Bild aus!!!!
Fragt sich nur: Wo bekomme ich Ersatz? Haben die neueren Hondas baugleiche drin????

Evtl. sowas? Sieht aber irgendwie ganz anders aus:

http://cgi.ebay.de/Koppelstange-HONDA-CR...=item3eef131e32


Aller guten Dinge sind 3... C - R - X

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

 
Kitekat
Beiträge: 1.377
Punkte: 14.220
Registriert am: 17.04.2008
Ich fahre: CRX AF Bj. 85, rot, ca 125.000km auf der Uhr
Da wohne ich: Hannover
Vorname: Kathy

zuletzt bearbeitet 04.07.2010 | Top

RE: Neues Fahrwerk "schlägt"

#13 von peppi , 04.07.2010 16:53

Das Ersatzteil bekommst Du bestimmt noch bei Deinem freundlichen Hondahändler.


hondaoldies.de


 
peppi
Beiträge: 5.226
Punkte: 247.361
Registriert am: 10.03.2007
Ich fahre: Civic 3.Gen. Hatchback
Da wohne ich: Niederrhein
Vorname: Thomas


RE: Neues Fahrwerk "schlägt"

#14 von HoWoPa , 04.07.2010 17:19

Das abgebildete Teil ist schon richtig, vorallem sehr preiswert. Weil das nichts sicherheitsrelevantes ist, würd ich ruhig kaufen. Kauf aber gleich 2, für beide Seiten.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.414
Punkte: 2.209.029
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Neues Fahrwerk "schlägt"

#15 von Kitekat , 04.07.2010 17:37

Mich wundert nur, daß es so komisch aussieht. Wie bekommt man das denn durch diese beiden Stangen? Vermutlich ist da ne Verschraubung zum öffnen dran... durchschieben, zumachen, fertig... richtig?

Der Preis ist akzeptabel und wenns doch nicht an den Koppelstangen liegen sollte hab ich nicht so viel Geld aus dem Fenster geschmissen;-)


Aller guten Dinge sind 3... C - R - X


 
Kitekat
Beiträge: 1.377
Punkte: 14.220
Registriert am: 17.04.2008
Ich fahre: CRX AF Bj. 85, rot, ca 125.000km auf der Uhr
Da wohne ich: Hannover
Vorname: Kathy



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Kennt einer den Mugen CRX?
Wer im Forum hat den längsten . . . .

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor