Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

RE: Honda S800 RSC Kurbelwelle

#16 von HoWoPa , 30.12.2010 19:57

So viele Fragen, versuch das mal zu beantworten, obwohl es da Leutchen hier gibt die das noch besser wissen. (Ohne Besserwisser zu sein)
Der Kurbeltrieb ist an den Haupt- und Pleullagern nadelgelagert. Deshalb hat der S-Motor auch fast keinen Öldruck.
Die Nockenwellen sind gleitgelagert.
Die Kurbelwelle gehört schon zu den bewegten Massen, ist ja auch eine Einheit mit der Schwungscheibe, die werden ja gern erleichtert.
Aber das alles ist Mechanik und irgendwie nachvollziehbar, zumindest für mich.
Die absolute Faszination bei jedem S Motor, (es gab 4 verschiedene Hubräume) ist die Kolbengeschwindigkeit. Alle sind langhubig ausgelegt, d.h. der Kolben legt einen relativ weiten Weg zurück, wird dabei enorm beschleunigt und wieder auf 0 abgebremst. Rechnet man hier nach, kommt man auf Geschwindigkeiten jenseits der 15,5 Meter pro Sekunde!(bei Nenndrehzahl)
So ein Kölbchen besteht aus AlSi, Aluminium-Silizium Legierung mit eingegossenen Stahlstreifen. Jenseits der 15,5 m/s löst sich dieses Material auf, die Belastungsgrenze ist erreicht. Nur bei HONDA nicht!
Das ist für mich die absolute Faszination an diesem Motor! (Und gleichzeitig der Grund warum das damals an der TU Braunschweig mit dem Prüfstand passiert ist, die Story kennt aber wohl jeder)


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.415
Punkte: 2.209.030
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Honda S800 RSC Kurbelwelle

#17 von s800racer , 30.12.2010 19:58

Hallo Vir-Koto,

1. Kurbetrieb hat kompl. Nadel-Lager ( 3 Hauptlager + 4 Pleuellager)
2. Nockenwellen haben Gleitlager
3. Die erleichterte Kurbelwelle erhöht nicht die max. Drehzahl.
Auch eine Serienwelle dreht bis 12.000 U/Min ohne Schaden.
Der Ventiltrieb ist hierfür jedoch nicht ausgelegt, also nur mit härteren Federn.

Nur die Leistungskurve wird verändert und für Rennmotoren nach oben verlegt, dies geschieht nicht durch die erl. KW, sondern, hauptsächlich durch schärfere Nockenellen, daher andere Öffnungszeiten der Ventile (untenherum (4.000 - 6.000 U/Min. kaum Leistung) ab da geht es los.
Alles in Verbindung mit der Bearbeitung des Zylinderkopfes (incl. Ventilen, härtere Federn usw.)
Mehr Drehmoment durch größere Kolben + Erhöhung der Verdichtung. Noch mehr Leistung durch RSC-Rennvergaser (+5PS) sowie passenden Auspuff.
Es gibt Seriennockenwellen, Sportnockenwellen (gleicher Hub jedoch andere Öffnungszeiten)
RSC-Rennocken (ca. 1mm mehr Hub dadurch noch andere Öffnungszeiten)
Yoshimura-Rennocken (ca. 2mm mehr Hub andere Öffnungszeiten) nur für kurze Rennen geeignet.
Ich habe mir vor 30 Jahren Schrick-Nockenwellen, damals aus der Serien-Nocke anfertigen lassen
1 mm mehr Hub, jedoch ganz andere Öffnungszeiten (328 Grad -Nockenwelle) sie liegt zwischen der RSC und Yoshimura.
Serie und Sportnocke können mit Serienfedern gefahren werden.
Der Rest bitte nur mit Rennventilfedern. (Flattern der Ventile bei höhren Drehzahlen)

Wo kommen die 80 PS beim Freiburger her?
Bauj. 1966, dann müßte er noch Kettenantrieb wie beim 600er haben.
Frag mal nach.
Gruss Peter
(Spritverbrauch dabei ca. 15 - 18 l)


 
s800racer
Beiträge: 175
Punkte: 79.896
Registriert am: 22.02.2008
Ich fahre: S 800 Coupé + S 800 Cabrio, Aston Martin V8 Vantage
Da wohne ich: NRW
Vorname: Peter


RE: Honda S800 RSC Kurbelwelle

#18 von swiss800 , 30.12.2010 20:05

Danke Peter und Guido sehr interessant und informativ

Peter, was für Ventilfedern hast Du eingebaut? Die vom orig. RSC Motor oder eigene?
Ich habe leider nur noch 6 Stück von meinem 1.RSC Motor den ich in Teilen gekauft habe.
Habe diese mal gemessen. Sie sind härter als die originalen aber alle 6 anders. D.h. eine grössere streuung der Federrate als bei der Serie.

Der andere RSC Motor läuft immer noch 1a in meinem Cabrio. Dreh in jedoch nicht über 9500.

Gruss Sven


...wenns bei 1000U/min rörrt, bei 4000 jault, bei 9000 schnurrt:-) dann fährst du S800


 
swiss800
Beiträge: 125
Punkte: 2.615
Registriert am: 14.11.2010
Ich fahre: Nur Honda
Da wohne ich: In der nähe von Basel
Vorname: Sven

zuletzt bearbeitet 30.12.2010 | Top

RE: Honda S800 RSC Kurbelwelle

#19 von s800racer , 30.12.2010 20:07

Hallo HoWoPa,
unser Beitrag hat sich fast überschnitten, war gaerade ei der Antwort für Vir Koto.
Na doppelt hält besser.
Gruss Peter


 
s800racer
Beiträge: 175
Punkte: 79.896
Registriert am: 22.02.2008
Ich fahre: S 800 Coupé + S 800 Cabrio, Aston Martin V8 Vantage
Da wohne ich: NRW
Vorname: Peter


RE: Honda S800 RSC Kurbelwelle

#20 von s800racer , 30.12.2010 20:19

Hallo Swen,
Habe auch noch einen Satz (alte Rennfedern) sind ebefalls unterschiedlich, kannst Du ausgleichen, in dem Du passende Unterlegscheiben unter den Federtellern am Zylinderkopf legst. Wenn Du die Drücke mißt lege die passende stärke drunter, damit alle gleich sind (Du weißt es geht nie besser als das schwächste Glied)
Die anderen Federn habe ich von Michael Ortmann gekauft (nagel neu und sind noch ein wenig härter) aber meine Alten sind ja auch schon etwas "ausgelutscht" kann man dann nicht ganz vergleichen. Hatte mir sofort 2 Sätze gekauft, ich weiß nicht, ob er noch welche hat, frag mal nach.
Gruss Peter


 
s800racer
Beiträge: 175
Punkte: 79.896
Registriert am: 22.02.2008
Ich fahre: S 800 Coupé + S 800 Cabrio, Aston Martin V8 Vantage
Da wohne ich: NRW
Vorname: Peter


RE: Honda S800 RSC Kurbelwelle

#21 von HoWoPa , 30.12.2010 20:19

Ja, beide Antworten haben aber ganz unterschiedliche Schwerpunkte, von daher passt das doch.
Schön das Du mal aus dem Näh-, äh Drehkästchen plauderst.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.415
Punkte: 2.209.030
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Honda S800 RSC Kurbelwelle

#22 von swiss800 , 30.12.2010 20:23

Danke Peter
Werde morgen mal das Ortmännchen belagern

Grüsse und bis bald
Sven


...wenns bei 1000U/min rörrt, bei 4000 jault, bei 9000 schnurrt:-) dann fährst du S800


 
swiss800
Beiträge: 125
Punkte: 2.615
Registriert am: 14.11.2010
Ich fahre: Nur Honda
Da wohne ich: In der nähe von Basel
Vorname: Sven


RE: Honda S800 RSC Kurbelwelle

#23 von Vir_Koto , 30.12.2010 22:45

für die ausführlichen Antworten.

Und ich dachte immer, das "man" an "echten" Oldtimer nicht Tunen darf ... aber in den Beiträgen hier spürt man richtig die Leidenschaft ... typisch



PS: habe den S800 auch erst vorige Woche im Netz entdeckt. Werde bei nächster Gelegenheit mal vorbei schauen. Wobei mir der Preis deutlich übertrieben scheint oder ?


Ich Repariere, also bin Ich !


 
Vir_Koto
Beiträge: 883
Punkte: 20.746
Registriert am: 06.11.2009
Ich fahre: 86ger AS und 97ger VTR
Da wohne ich: Freiburg i. Br.
Vorname: Jörg


RE: Honda S800 RSC Kurbelwelle

#24 von HoWoPa , 30.12.2010 22:55

Es ist schwer so ein Auto mit den wenigen Angaben gerecht zu beurteilen.
Fakt ist: billiger werden die nicht mehr.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.415
Punkte: 2.209.030
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Honda S800 RSC Kurbelwelle

#25 von Hondagerhard , 31.12.2010 00:12

Hallo Ihr Edelschrauber,
habe mit Erich (Maysi) gesprochen und er wird sich nächste Woche um den Honda S800 kümmern der bei Freiburg steht, denn er wohnt ja dort in der Nähe. Dann werden wir ja hören ob er das enorme Sümmchen wert ist.


www.brisk-berlin.de


 
Hondagerhard
Beiträge: 64
Punkte: 6.071
Registriert am: 14.04.2009
Ich fahre: HONDA Beat, HONDA CR-V, SMART CDI, Mitsubishi SPACE WAGON-N33, demnächst HONDA S800 Coupe und BMW Gespann-Eigenbau
Da wohne ich: Schmachtenhagen
Vorname: Gerhard


RE: Honda S800 RSC Kurbelwelle

#26 von Maysy , 03.01.2011 20:27

Hallo Freunde der Honda-Power,

Besagtes S800 Coupé von mobile.de, siehe untenstehender link, mit angeblich 80 PS und EZ 10/1966, steht noch nicht in Freiburg.
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=139368889

Der Händler bekommt ihn im Januar 2011 aus Toulouse / Süd-Frankreich geliefert.

Typinfo:
Der S800 bekam ab Mai 1966 eine konventionelle Starrachse mit Differential an Längslenkern und Panhardstab. Genau 604 Cabriolet und 69 Coupes wurden mit dieser Ausführung gebaut, bis die Trommelbremse durch die Scheibenbremse an der Vorderachse abgelöst wurde.

Auf den Bildern, meine ich, daß das S800 Coupé Scheibenbremsen hat, was dann aber zeitlich nicht ganz zur Erstzulassung passen würde.

Weitere Infos nach der Besichtigung bei dem Mercedes-Benz Jahreswagen-Händler in Freiburg-Hochdorf,

Gruß . . Maysy


Da geht noch was !!!


 
Maysy
Beiträge: 484
Punkte: 498.289
Registriert am: 17.04.2008
Ich fahre: S800 Cabrio MKII 1968 / CB 750 Four K2 / CB 92 (125 ccm) 1961 / MB B200
Da wohne ich: Freiburg
Vorname: Erich


RE: Honda S800 RSC Kurbelwelle

#27 von swiss800 , 04.01.2011 19:30

Hallo Ihr lieben
Auch wenn das Coupe sicher eine Kurbelwelle besitzt, bin ich der Meinung mal sollte ein neues Thema eröffnen um über dieses Coupe zu diskutieren

Eines meiner ehem. Cabrios ist im Januar 1967 zugelassen worden, hat noch die alte Starrachse mit der groben Verzahnung und der Trommpetenfürmigen Hinterachse.D.h. die äusseren Rohre laufen gegen aussen konisch zusammen. Nicht wie bei den neueren zylindrisch. Das Fahrzeug hatte die Rahmennummer AS800 1001414 und schon Scheibenbremsen. Das Auto war komplett original und unverbastellt. Diese Fahrzeuge haben auch im Motorraum neben den Bremsleitungen zu den Bremszangen beidseitig noch eine zusätzliche Chassisschraube wie die S600.

Im Bild sind diese Schrauben gut zu sehen.

@Maysy
Viel Spass beim angucken und Danke für die CD
kannst Dich ja melden, dann komm ich mit wenn Du magst

Grüsse Sven


...wenns bei 1000U/min rörrt, bei 4000 jault, bei 9000 schnurrt:-) dann fährst du S800

Angefügte Bilder:
SL370770.JPG  

 
swiss800
Beiträge: 125
Punkte: 2.615
Registriert am: 14.11.2010
Ich fahre: Nur Honda
Da wohne ich: In der nähe von Basel
Vorname: Sven


RE: Honda S800 RSC Kurbelwelle

#28 von HoWoPa , 04.01.2011 23:09

Mal zurück zur Kolbengeschwindigkeit. Man spricht von der mittleren Kolbengeschwindigkeit, weil es ja eine konstante Geschwindigkeit nicht gibt. Die errechnet sich wie folgt: 2X Drehzahl in RPS x Hub in Metern.
Das ergibt beim S800: 17,86Meter/Sek. bei Nenndehzahl 7650 RPM!
Der Peter macht es gern bis 12.000 : 28 Meter pro Sekunde!
Zum Vergleich, Beatieh bei Abregegeldrehzahl, 10.000 RPM: 21,26 Meter/Sekunde, endspricht 76Km/H!
In meinem Fachbuch steht übrigens das 16 Meter pro Sekunde nicht überschritten werden sollten.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.415
Punkte: 2.209.030
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Honda S800 RSC Kurbelwelle

#29 von s800racer , 05.01.2011 20:27

HoWoPa Du hast recht, in vielen Fachbüchern von früher habe ich ebenfalls gelesen, Kolbengeschwindigkeiten jenseits von 20/ms wären der Tod eines Motors (deshalb beginnt vielleicht der "rote Bereich bei 8.500U/Min = 19,84/ms)

Der Ursprüngliche RSC Motor von Honda mit 61mm Rennkolben (höherer Kolbenboden, nur 2 Kolbenringe und diese viel schmaler - daher weniger Reibung) waren viel leichter und hatten mehr Kolbenspiel, Kolbenbolzen ebenfallsleichter, Kurbelwelle fast 2 kg leichter, 20 Gramm pro Pleuel, dies alles erlaubte eine höhere
Kolbengeschwindigkeit, Honda gibt hierfür an: Schaltpunkte zwischen 8.500 und 10.500/U/min,
kruzzeitig bis 11.000 möglich.

Die von mir ab und an ausgedrehten 12.000/U/Min waren nur nötig für das 4 Gang-Getriebe, der Sprung vom 3. in den 4. ist in der Serie gewaltig und diente daher nur zum besseren Übergang.
Beim 5-Gang sind die Anschlüsse perfekt, nur der 1. Gang ist sehr lang, danach immer im optimalen
Drehzahlbereich.

Ich kann mich an viele Kommentare einiger Tester erinnern, die über diese Kolbengeschwindigkeit
verwundert waren, eigentlich kaum zu machen aber es geht doch, wie auch immer.

Zum Sven:
Ich kann mich erinnern, dass die ersten 800er eine Kardanwelle mit Hardy-Scheibe hatten auch daran kann man ein frühes Baujahr erkennen!

Gruss Peter


 
s800racer
Beiträge: 175
Punkte: 79.896
Registriert am: 22.02.2008
Ich fahre: S 800 Coupé + S 800 Cabrio, Aston Martin V8 Vantage
Da wohne ich: NRW
Vorname: Peter


RE: Honda S800 RSC Kurbelwelle

#30 von Maysy , 25.01.2011 23:01

Hallo Freunde der Honda-Power,
Besagtes S800 Coupé von mobile.de, mit angeblich 80 PS und EZ 10/1966, kam nicht in Freiburg an.
Der Händler wollte mich zurückrufen, sobald der Wagen aus Süd-Frankreich geliefert wäre.
Inzwischen ist die Annonce enfernt und es kam kein Anruf, schade wäre gerne auf Besichtigung.


Da geht noch was !!!


 
Maysy
Beiträge: 484
Punkte: 498.289
Registriert am: 17.04.2008
Ich fahre: S800 Cabrio MKII 1968 / CB 750 Four K2 / CB 92 (125 ccm) 1961 / MB B200
Da wohne ich: Freiburg
Vorname: Erich



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

S800 Endschalldämpfer
s500, 600, 700, 800 cranks..

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor