Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

RE: CRX-Unfall

#31 von barney , 08.09.2011 19:42

Ja, da hast du wohl recht. Würd er mein Kind tot fahren, dann würd der sein ganzes Leben nicht mehr froh werden, das würd ich garantieren.


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas


 
barney
Beiträge: 8.165
Punkte: 641.836
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Schieb Hondas nur noch (Frau fährt Stream RN3)
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney


RE: CRX-Unfall

#32 von Ubbedissen , 08.09.2011 20:20

Niemand möchte jemals in einen Unfall verwickelt werden, nicht der
Verursacher und auch nicht der Geschädigte. Es passiert einfach, warum auch immer.

Will man weitläufig die Unfallzahlen runter haben, müsste der Gesetzgeber
zu drastischen Maßnahmen greifen. Zum Beispiel ein Tempolimit oder harte Strafen
bei Regelüberschreitung. Gefängniss bei Alkoholfahrt oder Bußgeld im 4-stelligen Bereich, das hilft.
Andere Länder machen es erfolgreich vor.

Natürlich auch Unfallprevention an allen Fronten. Termindruck, den viele Kraftfahrer beklagen,
kann man allerdings nicht per Gesetz beikommen.

Letztendlich können wir alle nur hoffen und bitten, dass wir als Teilnehmer
im Strassenverkehr von schlimmen Ereignissen verschont bleiben.


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.174
Punkte: 186.255
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: Honda CRX ED9 , BMW Z4 35i e89
Da wohne ich: Ostwestfalen
Vorname: Mike

zuletzt bearbeitet 09.09.2011 | Top

RE: CRX-Unfall

#33 von Kucht-Machtin , 09.09.2011 17:13

Wenn die Angaben im Artikel von Merkur online stimmen, dann fände ich es ganz gut, wenn die Justiz das mögliche Strafmaß einfach mal etwas weiter ausschöpfen würde.

- Der Angeklagte ist zum achten(!) mal straffällig geworden.
- Er fuhr nicht nur viel zu schnell, sondern auch übermüdet und nach Drogenkonsum.

Ich habe nicht den Eindruck (ich mag mich täuschen), dass hier jemand einfach einen Fehler gemacht hat. Ich habe aus dem Artikel heraus eher den Eindruck, dass hier jemand generell nicht viel auf Gesetze gibt und dabei eine beeindruckende Lernresistenz an den Tag legt.

Wenn der Typ ein paar Jahre weggesperrt wäre, würde er sich wahrscheinlich kaum zum besseren ändern.
Aber die paar Jahre lang wäre die Bevölkerung vor ihm geschützt.


 
Kucht-Machtin
Beiträge: 82
Punkte: 18.989
Registriert am: 28.08.2010
Ich fahre: JH2RC36
Da wohne ich: Dortmund
Vorname: Christian


RE: CRX-Unfall

#34 von Hondaengel Julia , 10.09.2011 21:38

Zitat
Ich habe nicht den Eindruck (ich mag mich täuschen), dass hier jemand einfach einen Fehler gemacht hat. Ich habe aus dem Artikel heraus eher den Eindruck, dass hier jemand generell nicht viel auf Gesetze gibt und dabei eine beeindruckende Lernresistenz an den Tag legt.



genau diesen Eindruck hab ich auch. Deshalb finde ich ja auch das er die schlimmsten Unfallopfer (davon gibt es leider viel zu viele) pflegen sollte. In der Hoffnung das ihm das auch mal bewusst wird.

Schlimm, echt schlimm. Ich verstehe das auch gar nicht das einem soetwas so oft passieren kann - also ich bin seit meinem Unfall noch vorsichtiger (oder auch schißig genannt) geworden. Der sollte kein Auto mehr fahren dürfen


Hondaengel Julia

RE: CRX-Unfall

#35 von Ubbedissen , 10.09.2011 22:29

Klar gibt es rücksichtslose Typen die sich einen Dreck um Gesetze scheren und durch
ihr Verhalten andere gefährden. Unbestritten, solche gehören nicht auf die Strasse.

War der Fahrer wirklich mehrfacher Straftäter? Dann bin ich mir sicher, dass er schon einmal
eine MPU-Begutachtung (!) hatte.

@Hondaengel, möchtest du wirklich das solch eine Persönlichkeit
als medizinische Pflegefachkraft eingesetzt wird ?

Soll sein soziales und persönliches Fehlverhalten, welches ja mehrfach nachgewiesen wurde,
durch eine unqualifizierte Pflege an Unfallopfern gewandelt werden ?

Nachdenkliche Grüsse


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.174
Punkte: 186.255
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: Honda CRX ED9 , BMW Z4 35i e89
Da wohne ich: Ostwestfalen
Vorname: Mike

zuletzt bearbeitet 10.09.2011 | Top

RE: CRX-Unfall

#36 von HoWoPa , 10.09.2011 22:49

Das Grundprinzip unserer Rechtsprechung ist die Rehabilitation, die Rückführung in die Gesellschaft.
Deswegen muss ich Julia beipflichten, nicht in den Knast, da wird alles noch schlimmer. Besser ist ,Opferhilfe zu leisten. So spricht einer, dessen Kind noch kein Unfallopfer ist, also leicht gesagt.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.415
Punkte: 2.209.030
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: CRX-Unfall

#37 von barney , 11.09.2011 06:36

"offtopic"

Zitat von Ubbedissen

@Hondaengel, möchtest du wirklich das solch eine Persönlichkeit
als medizinische Pflegefachkraft eingesetzt wird ?



Ein Ex-Mitarbeiter von mir (bin ich froh, dass der weg ist), der ist jetzt in einem Altenheim tätig. Das nennt man dann ganz einfach Pflegekraft, das könnte jeder hier ohne große Vorbildung machen. Genommen würde auch wohl fast jeder werden, da in diesen Berufen immer gnadenlos unterbesetzt ist.

Pflegefachkraft ist die Bezeichnung nach der Lehre. Die dürfen dann auch Spritzen geben, Tabletten reichen usw.

Ich würd den als Straßenarbeiter oder im Steinbruch einsetzen. Der soll an seine körperlichen Grenzen kommen. Aber die deutsche Rechtssprechung sagt ja leider was anderes.


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas


 
barney
Beiträge: 8.165
Punkte: 641.836
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Schieb Hondas nur noch (Frau fährt Stream RN3)
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney

zuletzt bearbeitet 11.09.2011 | Top

RE: CRX-Unfall

#38 von Hondaengel Julia , 11.09.2011 10:31

Ich denke schon das sowas helfen könnte. Egal wie cool man ist und die leck mich am A rsch Einstellung hat - das würde selbst den coolsten zum Überlegen bringen - vielleicht nicht direkt, aber er sollte da ja nicht nur ein Praktikum machen.


Hondaengel Julia

RE: CRX-Unfall

#39 von barney , 13.10.2011 22:49

Und weiter gehts:

http://www.idowa.de/landshuter-zeitung/c...con/914558.html

Zitat
Das Warten auf ein Urteil geht weiter

Prozess um tödlichen Unfall im Hofbergtunnel: Psychiater soll Angeklagten begutachten

Der Berufungsprozess um einen Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang im Hofbergtunnel nimmt kein Ende: Bis zum 31. Oktober soll nun ein psychiatrischer Sachverständiger ein Gutachten über den 23-jährigen Tim P. anfertigen, der im Oktober 2009 sein neues Auto mit überhöhter Geschwindigkeit gegen die Tunnelwand fuhr. Sein bester Freund, der auf dem Beifahrersitz saß, kam dabei ums Leben.

Wie berichtet, sprach das Amtsgericht den Angeklagten im Mai 2010 wegen fahrlässiger Tötung schuldig und verurteilte ihn zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und vier Monaten. Staatsanwaltschaft und Verteidigung legten Berufung gegen das Urteil ein.


Verteidiger greift Toxikologin scharf an

Gestern präsentierte die Toxikologin Eva Walser vom Rechtsmedizinischen Institut der Universität München der sechsten Strafkammer des Landgerichts als Berufungsgericht ihr Gutachten zu einem Drogenkonsum des Angeklagten vor dem tödlichen Unfall. P. hatte bereits beim ersten Prozess eingeräumt, eine Woche vor der Unfallfahrt einen Joint geraucht zu haben. Die Toxikologin hält diesen Zeitrahmen für unwahrscheinlich: Nach so vielen Tagen hätte man bei einer derart geringen Menge im Blut wohl nichts mehr gefunden. Walser geht davon aus, dass der Joint maximal 24 Stunden vor dem Unfall geraucht worden ist. "Das legen die Werte nahe." Walser nahm bereits am ersten Prozess als Gutachterin teil. Damals gab sie für den Drogenkonsum noch einen Zeitrahmen von 48 Stunden an. Dr. Kai Wargler, Verteidiger von Tim P., schoss sich auf diesen Unterschied ein und nahm die Gutachterin in eine Art Kreuzverhör. Wie sie dazu käme, dem Gericht zwei unterschiedliche Werte zu präsentieren? "Wie lange machen Sie ihren Job denn schon?" Walser blieb ruhig und zählte ihren beruflichen Werdegang detailliert auf. Zu der geänderten Zeitangabe sagte sie, sie habe die Studie, an der sie sich beim ersten Prozess orientiert habe, nochmals durchgearbeitet. "Jetzt halte ich die Ergebnisse für eher zweifelhaft."

Walser führte weiter aus, dass ein verlangsamtes Reaktionsvermögen, Selbstüberhöhung und ein mangelndes Einschätzungsvermögen typische Folgen eines Drogenkonsums seien. Das würde auch bei Tim P. den Fahrfehler beziehungsweise sein Fahrverhalten erklären. Nähere Ausführungen dazu erhofft sich das Gericht vom psychiatrischen Gutachter. -kö-


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas


 
barney
Beiträge: 8.165
Punkte: 641.836
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Schieb Hondas nur noch (Frau fährt Stream RN3)
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney


RE: CRX-Unfall

#40 von MGP , 14.10.2011 07:22

Und wie IMMER! Überlebt der Fahrer aber nicht der Mitfahrer............


 
MGP
Beiträge: 401
Punkte: 1.672
Registriert am: 14.11.2009
Ich fahre: Honda Civic EJ9
Da wohne ich: NRW - Mönchengladbach
Vorname: Pascal


RE: CRX-Unfall

#41 von barney , 02.11.2011 19:27

Aus is und wahr is, das gor is.

http://www.idowa.de/landshuter-zeitung/c...con/929247.html

Urteil bestätigt, denke, damit ist der Fall endgültig abgeschlossen.


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas


 
barney
Beiträge: 8.165
Punkte: 641.836
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Schieb Hondas nur noch (Frau fährt Stream RN3)
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney


RE: CRX-Unfall

#42 von Hondaengel Julia , 03.11.2011 09:41

Obwohl ich das Urteil sehr milde finde, ist es vielleicht besser jetzt zuende - nun können Familie und Freunde damit abschließen.


Hondaengel Julia

RE: CRX-Unfall

#43 von Hondaengel Julia , 03.11.2011 09:42

Ach ja, Danke Barney das Du uns hier auf dem laufenden gehalten hast


Hondaengel Julia

RE: CRX-Unfall

#44 von Sznuffi , 03.11.2011 11:14

Zitat
Die größte Strafe für Tim P. sei ohnehin, dass sein Freund durch seine Schuld gestorben sei: "Dieses Wissen wird ihn sein Leben lang verfolgen.



Dem ist nichts anzufügen


Gruß
Micha


Sznuffi  
Sznuffi
Beiträge: 3.584
Punkte: 256.973
Registriert am: 19.10.2008
Ich fahre:
Da wohne ich: Nähe Stgt
Vorname: Michael


RE: CRX-Unfall

#45 von mamadiwa , 03.11.2011 11:31

! Jahr und 4 Monate - lächerlich!
Hoffe der braucht nun sein Leben lang psychischen Beistand, weil er tatsächlich nicht mit dem Umstand klarkommt seinen besten Freund getötet zu haben!


"Für alles über 8 Minuten zieh ich mir keinen Helm auf" W. Röhrl


 
mamadiwa
Beiträge: 8.183
Punkte: 581.017
Registriert am: 14.02.2008
Ich fahre: BMW 325 ti, Honda HRV
Da wohne ich: Herne! 186Km vom Ring
Vorname: Christian



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Türen
Nachbericht HCC 2012

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor