Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

RE: CRX-Unfall

#16 von mamadiwa , 07.11.2009 14:27

Zitat von diedoro

Japaner sind schwer zu kontrollieren, das sollte jedem klar sein.


wie kommst denn darauf?
Aber ist schon richtig, ein Sicherheitstraining ist sehr gut angelegtes Geld!Hab auch schon einige hinter mir, weil es einfach Spass macht. Und wichtig ist dabei, das den Teilnehmern die physikalischen Gesetzmässigkeiten beim Fahren verdeutlicht werden. Denn die sind den meissten nicht bewusst. Und wenn man dann lernt damit umzugehen, können schon viele brenzlige Situationen entschärft werden.


"Für alles über 8 Minuten zieh ich mir keinen Helm auf" W. Röhrl


 
mamadiwa
Beiträge: 8.183
Punkte: 581.017
Registriert am: 14.02.2008
Ich fahre: BMW 325 ti, Honda HRV
Da wohne ich: Herne! 186Km vom Ring
Vorname: Christian


RE: CRX-Unfall

#17 von Jogi, HB , 07.11.2009 15:39

Hier in Bremen wurde vom ADAC und BMW-Niederlassung so etwas angeboten......
man durfte nur nicht mit eigenen Fahrzeugen fahren, nur eben die BMW die zur Verfügung gestellt wurden......

und das macht in meinen Augen nicht viel Sinn.
Ich will mit meinen alten Fahrzeugen ohne esp abs und irgendwelchen anderen elektronischen Spielereien durch brenzlige Situationen kommen.

Jogi


Jogi, HB

RE: CRX-Unfall

#18 von diedoro , 08.11.2009 00:54

Richtig, deswegen verstand ich nicht, warum etliche mit einem Leihwagen kamen...

Ich bin froh, dass ich die Trainings mitgemacht habe. Ansonsten wäre ich eher gegen das Aufahrtschild gefahren. Inzwischen musste ich auch mal ein Fahrsicherteitstraining geben. Straße verschneit und nur noch durch die Begrenzer zu erkennen. Meiner Freundin bricht der Wagen leicht aus und was macht die: Bremsen wir ne irre und das Lenkrad verreissen. Ich habe sie angebrüllt "Kupplung und vom Gas runter!" Wir rollten aus und ich führ dann heim .....

eure Doreen



"wir müssen nicht immer einer Meinung sein!"


 
diedoro
Beiträge: 1.887
Punkte: 3.634
Registriert am: 17.07.2008
Ich fahre: Mitsubishi Galant E30
Da wohne ich: Chemnitz
Vorname: Doreen


RE: CRX-Unfall

#19 von CRX-Lady1 , 08.11.2009 12:52

Man das ist heftig,dem fahrer sollte man gehörig geben,Führerschein auf lebenszeit weg
wäre da das beste,leider gibt es zu viele von denen.
Müssen ihren Beifahrern was beweisen und leiden tun am ende "deren" Familien,aber ist ja nicht schlimm,
der *Fahrer* lebt ja noch!!!

Haben die den mal auf Drogen/Alkohol getestet?!
Kenn so viele die trotz alkohol auto fahren und es noch cool finden,nicht nur 18-20jährige,nein auch welche in meinem
Alter.

Ob das mit einem Fahrsicherheittraining aufhört bezweifel ich,kenn 2 die haben einer dieses jahr einer letztes jahr
F-Schein und das training gemacht, was die sagen: "Ich kann doch jetzt fahren,hab doch extra das training
gemacht,ich kenn mien auto",da hab ich mit den Ohren geschlackert!Die wurden nicht vorsichtiger,sondern selbstbewusster!
Trifft vielleicht nicht auf jeden zu der es macht,aber es wird so einige mehr von denen geben die danach
meinen sie könnens.

"Den Angehörigen des Verunglückten spreche ich mein Herzlichtes Beileid aus"
Für den Verursacher habe ich kein verständnis,ich hoffe nur,das Er sein ganzes Leben seelisch damit zu tun hat
und es nie vergißt.
Hoffen wir er hat daraus gelernt und machts nicht wieder.




CRX-Lady1

RE: CRX-Unfall

#20 von buti , 08.11.2009 20:28

Zum Thema "Japaner sind schwer zu kontrollieren" gebe ich Dir Recht, Doro. Das liegt daran, das insbesondere Honda Top-Werksabstimmungen in Punkto Fahrwerk und Handling liefert. Dadurch ist der Grat zwischen Kontrolle und Kontrollverlust sehr schmal... Es sind zwar irre Manöver möglich, jedoch ist die Grenze zum Kontrollverlust schnell überschritten, ohne daß sich vorher ein Malheur ankündigt. Insbesondere für Fahranfänger, die dies noch nicht wissen. Dazu gehört nun mal Erfahrung und gesunde Selbstkritik. Mein Serien Civic ist zum Beispiel in Kurven dermassen schnell, daß kaum einer mitkommt, zum Beispiel auf Autobahnabfahrten. Aber da muss man sich eben erst rantasten und seine Grenzen und die des Fahrzeugs kennenlernen.Deshalb bin ich auch dafür, daß man unerfahrene Fahrer ,wenn sie nicht eine Fahrerlizenz vom Motorsport oder ähnlich nachweisen können, gestuft auf höhere PS-Zahlen loslässt. Wenn die Reife bedingt aus dem Alter und der Erfahrung fehlt, muß eben gezielt geschult werden, um aufzuzeigen, welche Verantwortung es bedeutet, so viel Power oder Sportlichkeit sicher einzusetzen. Und beim Legend ist das noch krasser, wenn Du da durchtrittst, musst Du schon wirklich wissen, wann Du das tust, weil die Kraftentfaltung da schon fast abartig ist. Dazu gehört aber eben auch Respekt vor dem Fahrzeug und die Angst, es kaputtzumachen...


buti

RE: CRX-Unfall

#21 von Civic2 , 08.11.2009 22:34

Ich verstehe Eure ganze Diskussion nicht.
Fakt ist wenn sich jeder an das hält was er darf passiert sowas nicht!
Sorry aber so sehe ich das.
Gruss Claus


Es ist nicht die Geschwindigkeit die Tötet,sondern der aprupte Stop!!


 
Civic2
Beiträge: 76
Punkte: -40388
Registriert am: 14.10.2009
Ich fahre:
Da wohne ich:
Vorname:


RE: CRX-Unfall

#22 von diedoro , 08.11.2009 23:43

Wie sagte mein Fahrlehrer immer zu mir: "Du musst immer mit der Blödheit der anderen Aurofahrer rechnen!". Als wir links in eine einbahnstraße einbiegen wollte schaute ich trotzdem nach links, ob da auch wirklich frei ist. Tatsache... ein "dummer" Autofahrer kam uns aus der Einbahnstraße entgegen. Vorausschauend fahren ist meine devise. Erahnen, was der andere Verkehrsteilnehmer vor hat. Und wenn es ein Schild ist, was am Straßenrand flattert. Bremsen und sachte vorbei fahren denn man muss auch mit der Blödheit dieses Schildes als Verkehrsteilnehmer/Richter/Anzeiger rechnen.

Auch wenn man sich an alles hält kann etwas passieren. Fahre mal mit 70km/h vorsichtig in der Abenddämmerung über die Landstraße. Das Reh schaut nicht ob da was kommt und fragt auch nicht, ob frei ist. Obwohl ich "nur" 70km/h auf dem Tacho stehen habe statt den erlaubten 100km/h werde ich dem Reh nicht mehr ausweichen können. In diesem Falle ist das Reh der "blöde" Verkehrsteilnehmer. Und ich der gelackmeierte weil mir das Reh den Schaden nicht bezahlt!

Es kann immer etwas passieren egal ob man sich genau an die Verkehrsregeln hält!

eure Doreen



"wir müssen nicht immer einer Meinung sein!"


 
diedoro
Beiträge: 1.887
Punkte: 3.634
Registriert am: 17.07.2008
Ich fahre: Mitsubishi Galant E30
Da wohne ich: Chemnitz
Vorname: Doreen


RE: CRX-Unfall

#23 von barney , 09.11.2009 04:37

In Antwort auf:
Und ich der gelackmeierte weil mir das Reh den Schaden nicht bezahlt!



Aber die Versicherung, und bei nem Wildschaden verdient man wenigstens noch was dabei.

Bleibt beim Thema oder schreibt nicht. Ihr kommt schon wieder Offtopic. Fakt ist, dass der ED wegen zu schneller Fahrt und evtl. falscher Reaktion des Fahrers ausgebrochen ist, daher kam es dann zu dem schlimmen Unfall. Obs an den Kanaldeckeln lag, am vom Gasgehen und das Heck kam, das läßt sich nicht mehr nachvollziehen, macht auch keinen Sinn mehr, tot ist tot.

Jeder soll fahren wie er für richtig hält.


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas


 
barney
Beiträge: 8.165
Punkte: 641.836
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Schieb Hondas nur noch (Frau fährt Stream RN3)
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney


RE: CRX-Unfall

#24 von barney , 20.05.2010 17:41

Hier die Gerichtsverhandlung zu dem damaligen Unfall:

http://www.merkur-online.de/lokales/nach...ren-771765.html


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas


 
barney
Beiträge: 8.165
Punkte: 641.836
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Schieb Hondas nur noch (Frau fährt Stream RN3)
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney


RE: CRX-Unfall

#25 von barney , 28.04.2011 06:28

Und weiter gehts:

In der Landshuter Zeitung von Ostern stand, dass der Prozess wieder aufgerollt wird.
Es geht hauptsächlich um die nicht eingetragenen Teile und die Nichtbeachtung des Drogenkonsums. Leider find ich keinen Link, der Beitrag bei der LZ ist kostenpflichtig.


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas


 
barney
Beiträge: 8.165
Punkte: 641.836
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Schieb Hondas nur noch (Frau fährt Stream RN3)
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney


RE: CRX-Unfall

#26 von SaschaOF , 28.04.2011 09:57

Ich fand auch 1 Jahr 4 Monate sehr glimpflich ...



 
SaschaOF
Beiträge: 3.075
Punkte: 551.205
Registriert am: 02.09.2008
Ich fahre: CRV 160, Civic Tourer, Legend KA8
Da wohne ich: Offenbach am Main
Vorname: Sascha


RE: CRX-Unfall

#27 von Ubbedissen , 28.04.2011 12:41

Bei diesem traurigen Drama wird auch die Versicherung des Unfallverursachers ganz genau hinsehen.
Und so weit mir bekannt , ist bei erloschener Betriebserlaubnis die Versicherung raus aus der Haftung.
Das der Fahrer in einem Fahruntüchtigen Zustand am Steuer saß, in diesem Fall mit schlimmen Folgen, ist noch garnicht eingerechnet.


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.174
Punkte: 186.255
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: Honda CRX ED9 , BMW Z4 35i e89
Da wohne ich: Ostwestfalen
Vorname: Mike

zuletzt bearbeitet 28.04.2011 | Top

RE: CRX-Unfall

#28 von barney , 28.04.2011 21:24

Laut Zeitung war der "neue" Besitzer des CRX beim TÜV und hätte wohl die darauffolgende Woche wegen Eintragungen vorbeikommen sollen. Die eingebauten Teile sorgen für ein besseres Fahrverhalten, allerdings mit einem schmaleren Grenzbereich. So hats der TÜVMensch bei der Gerichtsverhandlung gesagt.

In einer Woche gehts weiter vor Gericht, da soll dann der angeblich in den Tunnel folgende ADAC-Wagen-Mensch gefunden und verhört werden.

Find die Strafe auch relativ gering. Aber anscheinend wegen Drogen nicht zurechnungsfähig. Was weiß ich, traurige Geschichte halt. Fahr fast täglich an der Unfallstelle vorbei.


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas


 
barney
Beiträge: 8.165
Punkte: 641.836
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Schieb Hondas nur noch (Frau fährt Stream RN3)
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney


RE: CRX-Unfall

#29 von barney , 06.09.2011 22:04

So, letzte Woche stand bei uns in der Zeitung wieder ein Bericht über den Unfall.
Es gab wohl schon einen Verhandlungstag, die Staatsanwaltschaft hat das Ganze nochmals neu aufgerollt.
Hauptsächlich gehts scheinbar um die zu milde Strafe. Weiter gehts Ende des Monats.

Ich würd es lassen wies ist, lebendig wird der Beifahrer so und so nicht mehr, so schmerzlich das für die Angehörigen auch sein mag.


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas


 
barney
Beiträge: 8.165
Punkte: 641.836
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Schieb Hondas nur noch (Frau fährt Stream RN3)
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney


RE: CRX-Unfall

#30 von Hondaengel Julia , 08.09.2011 13:20

Da hast du wohl recht, lebendig wird er nicht!!!!!!!

Stell dir aber mal vor es wäre dein Kind gewesen - dann möchtest du auch das der Schuldige eine gerechte Strafe bekommt. Meinst du er lernt was in den paar Monaten Strafe die er bekommen hat???!?!?!? Ich glaube nicht. Ich finde auch das er eine höhere Strafe bekommen sollte.

Tatsächlich bin ich aber auch der Meinung, das er nicht in den Knast sollte - da lernt er nur schlimmeres. Er sollte dazu verdonnert werden im Krankenhaus schwere Unfallopfer zu pflegen und begleiten. Meiner Meinung nach fängt er erst dann an zu überlegen was er mit seiner Leichtheit im Kopf verursacht hat.


Hondaengel Julia


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Türen
Nachbericht HCC 2012

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor