Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Auto Poliermaschine

#1 von Wendelin , 05.02.2014 09:54

Ich brauche mal bitte euren Rat.
Ich spiele mit dem Gedanken, mir eine Poliermaschine zu kaufen, doch bin ich mir nicht sicher, ob die auch wirklich gut für den Lack sind und worauf ich beim Kauf achten muss.
Ich habe gesehen, dass es sie in diversen Ausführungen gibt, mit unterschiedlichen Watt Zahlen und das es Unmengen an Zubehör gibt. Aber auch da bin ich mir nicht sicher, was sinnvoll und gut ist.

Oder besser doch nur per Hand polieren?


Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras Milch.


 
Wendelin
Beiträge: 2.273
Punkte: 1.113.240
Registriert am: 09.09.2013
Ich fahre: AF und zeitweise AS. Ein AF hat das Oldtimer Gutachten
Da wohne ich: Henstedt-Ulzburg
Vorname: Dörte


RE: Auto Poliermaschine

#2 von HoWoPa , 05.02.2014 10:48

Meine persönliche Meinung,
Man braucht eine wirklich gute Maschine, keinen Baumarkt Kram.
Was noch wichtiger ist, man braucht viel Geschick und Erfahrung mit dem Umgang eines solchen Gerätes. Das geht sonst ganz schnell und der Lack ist ab.
Für normale Lackpflege reicht es aber, es mit der Hand zu machen.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.415
Punkte: 2.209.030
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Auto Poliermaschine

#3 von Schnuffell , 05.02.2014 12:32

Ich war letztes Jahr auf einem Dellen-Doktor Lehrgang und da haben wir das Thema Polieren kurz angerissen.

Ich habe z.B. diese Maschine hier gekauft. http://www.ebay.de/itm/FLEX-L-3403-VRG-P...=item540000af51

Ist zwar groß, aber dafür schön handlich und man muss nicht viel Druck ausüben. Sonst passiert genau das, was HoWoPa schon angesprochen hat. Wenn Du Dir eine Maschine kaufst, dann wie ebenfalls angesprochen wurde, was gutes. Man möchte schließlich das Geld nicht um sonst ausgeben. Das Gerät sollte auf jeden Fall einen Drehzahl-Regler haben. Zum polieren brauchst Du sehr niedrige Geschwindigkeit. Beim Vorgehen sollte man immer Flächenweise vorgehen. Sprich z.B. erst die Haube, dann die Tür, dann den Kotflügel usw.

Zur der Politur. Es gibt echt viele Hersteller und genau so viele diverse Produkte. Es gibt Schleifpasten, Polituren, Wachse usw. An erster Stelle musst Du dein Lack begutachten. Ist der Lack rau, hat er leichte Kratzer, ausgeblichen usw. Daraus lässt sich ein Entschluss ziehen was Du benötigst. Bei etwas neueren Autos wird der Lack nur poliert und mit dem Wachs versiegelt. Bei etwas älteren Mopeds, so wie unsere zum großteil, wird der Lack mit feine, mittleren oder groben Schleifpaste poliert (je nach Zustand). Schleifpaste dient dazu da, um leichte Kratzer (nur im Klarlack Bereich) zu beseitigen und den Lack glatt zu bekommen. Es gibt auch schon fertig zusammen gestellte Sets, Ich habe ebenfalls mehrere von. Hier ein Beispiel. http://www.ebay.de/itm/3M-Politur-Schlei...=item1e7cc12c6c

Hierbei finde Ich auch gut, das die Produkte beschrieben werden, welche Aufgabe usw. die haben. Dieser Rosa Politurwachs ist echt gut. Damit haben wir auf dem Lehrgang gearbeitet. Von 3M gibt es ebenfalls eine Polirmaschine, ist aber etwas teuerer als die Flex. Die Entscheidung musst Du nun selbst treffen

Mfg Alex


Ohne schlechten Verlierer gibt es keine guten Gewinner.

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

 
Schnuffell
Beiträge: 1.276
Punkte: 200.051
Registriert am: 05.06.2009
Ich fahre: ED6, MB2, MC2, AF, ED8, EE8, DA3, DC2
Da wohne ich: Stralsund
Vorname: Alex


RE: Auto Poliermaschine

#4 von Jogi HB , 05.02.2014 16:00

Dem kann man eigentlich nichts mehr hinzufügen.
3M-Produkte werden von Profis bevorzugt, anfangs hatte ich eine "Mannesmann" Poliermaschine, dann eine Festo......

WELTEN liegen zwischen den Maschinen.
Dummerweise wurde mir die Festomaschine incl. Koffer getohlen, so dass ich heute noch mit der Mannesmann-Maschine (Baugleich mit Einhell) arbeite, diese ist etwas größer als die von Festo, elektronische Drehzahlregelung (läuft langsam an!! Wichtig!!), leider gefühlt doppelt so schwer und viermal so laut.
Bei der Benutzung trage ich Gehörschutz!

Hier: http://www.flex-tools.com/documentpool/Test11Polier.pdf
ist auch ein interessanter Testbericht aus der Oldtimer-Markt
Oldtimer- Praxis

Da hat die von mir jetzt benutzte maschine den letzten Platz erreicht........ wie die dort die Polierleistung getestet haben ist mir ein Rätsel.......

Polierpaste auf den Teller, GERADE aufsetzen, einschalten.......und polieren.....
Ich habe persönlich keinen Unterschied in der Polierleistung entdecken können, dafür aber eindeutig in der Handhabung und im Geräuschpegel......
Dafür ist das Festoteil auch fast 8mal so teuer!!

Was nun garnichts taugt, sind die, die man so für 29,95 bei ATU bekommen kann......so für den Zigarettenanzünder http://www.ebay.de/itm/Poliermaschine-Po...=item338a6014c5
oder:
http://www.ebay.de/itm/KFZ-Auto-Polierma...=item1c3c3f876f

Jogi


Hip-Hop klingt ganz gut, wenn man es durch Hardrock ersetzt

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

 
Jogi HB
Beiträge: 1.198
Punkte: 335.995
Registriert am: 11.02.2011
Ich fahre: CRX ED9, ACCORD CC1, HRV und ein bisschen was british-offenes
Da wohne ich: Bremen
Vorname: Joachim


RE: Auto Poliermaschine

#5 von barney , 05.02.2014 18:14

Ich hab mal eine für 10 EUR mitgenommen, weiß nicht mal mehr wo, erfüllt aber meinen Zweck, das heißt, polieren. Sicher ists kein Profigerät und im Zweifelsfall polier ich mit Hand, aber für größere Flächen ist die Maschine schon okay. Ich denke, das wichtigste ist durchaus die Auswahl der Paste, Politur oder des Wachses, sprich, der Lackzustand ist entscheidend.


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas


 
barney
Beiträge: 8.165
Punkte: 641.836
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Schieb Hondas nur noch (Frau fährt Stream RN3)
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney


RE: Auto Poliermaschine

#6 von Mr.HondaKA3 , 05.02.2014 18:28

Unser Sznuffi hat alles gesagt!
Nicht sparen.


Mr.HondaKA3

RE: Auto Poliermaschine

#7 von HoWoPa , 05.02.2014 19:57

Zitat von Mr.HondaKA3 im Beitrag #6
Unser Sznuffi hat alles gesagt!
Nicht sparen.

Ich lese das und denke Hä?
Der Sznuffi ist doch ein Schwabe, die sparen immer.
Außerdem hat Er sich hier gar nicht geäußert, so sparsam ist Er.
Gemeint ist wahrscheinlich der Schnuffel.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.415
Punkte: 2.209.030
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Auto Poliermaschine

#8 von krb , 05.02.2014 20:34

Ich hab gelegentlich so'n Polier-Freak hier bei mir. Der besitzt eine spezielle Flex dafür. War bestimmt nicht billig. Aber das Ding ist noch das billigste von seiner Ausstattung - glaube ich. Der hat Töpfe und Tiegel, klein und rundlich und kosten 100 Euroen aufwärts. Aber wenn der ein Auto gemacht hat, dann kannste den neben einen Rolls-Royce aus den 60er stellen.


Mitglied des HRT OWL


 
krb
Beiträge: 12.208
Punkte: 2.077.842
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: Pfötchen-Taxi, XW, Diva de Rappel, HS, EE6, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz


RE: Auto Poliermaschine

#9 von Mr.HondaKA3 , 05.02.2014 23:03

Zitat von HoWoPa im Beitrag #7
Zitat von Mr.HondaKA3 im Beitrag #6
Unser Sznuffi hat alles gesagt!
Nicht sparen.

Ich lese das und denke Hä?
Der Sznuffi ist doch ein Schwabe, die sparen immer.
Außerdem hat Er sich hier gar nicht geäußert, so sparsam ist Er.
Gemeint ist wahrscheinlich der Schnuffel.



Das Alter macht auch bei mir nicht halt!
So fängt's anscheinend an.


Mr.HondaKA3


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Schöner Motorumbau
Neues Honda Buch

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor