Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Verwirrungen um e.HONDA S 800/AutoClassic 4/2013

#1 von Hondaholic2 , 01.06.2013 18:55

Ziemlich starke Geschichte um ein HONDA S 800 Coupé (Ursprungsland NL):

Seit Sommer 2012 stand ein sehr schönes Coupé bei Bodo van Jüchems in
Münster-Handorf (www.klassischeautomobile.de) zum Verkauf.
Es war ihm zum Verkauf anvertraut durch einen guten Freund aus Lippstadt,
der als Besitzer natürlich auch über den Käufer und über den Preis mitzu-
reden hatte.

Auf das Auto aufmerksam gemacht wurde ich durch den Sohn von Michael
Ortmann, Kottenheim, (bekannt als Deutschlands S 800 - Kenner und Vertreiber
von HONDA S 800 Ersatzteilen).

Zuerst dachte ich, mein Coupé sei nur 5 km weiter in das Schaufenster von
Bodo gelangt, doch meine Garage belehrte mich eines Besseren:
Mein grün-grau-metallic farbener S stand in allen Details identisch (z.B. auch
seltene Positionsleuchten) als Zwilling nur einen Steinwurf entfernt.

Bodo v.J. erzählte mir bei der Besichtigung, dass schon einige nach dem Auto
gefragt hatten, so z.B. auch Personen, die alternativ nach einem Golf Cabrio
oder Opel (!) suchten. Wir mussten aus bekannten Gründen schmunzeln ...

Ich machte ihm nach eingehender Untersuchung und Prüfung klar, dass ich am
Kauf des S 800 interessiert sei. Ich sagte ihm nicht, dass er für einen guten
Freund sein sollte, der früher einmal einen S besaß.
Der Preis war im Netz mit ca. 13.500 Euro angegeben, am Fahrzeug mit 11.500,-

Und so ging es weiter: Ein Amerikaner hatte angeblich auch Interesse, und dieser
wolle bald vorbeikommen, um den S zu besichtigen und zu kaufen.
Ich machte mein Interesse wiederholt deutlich, auch gegenüber dem ehem.Fahrer
aus Lippstadt.
Mal stieg der Preis auf 13.500,-, mal fiel er auf 11.500,- mal ging er wieder hoch,
dann wurde er mir im Fenster wieder mit 11.500,- angegeben.
Wieder bekundete ich mein Interesse am Kauf, dann war der Amerikaner abge-
sprungen.
Im Nov./Dez. 2012 kündigte die Zeitschrift AutoClassic in der Vorschau ein
"Porträt HONDA S 800" an und wies gleichzeitig in Heft 1 /Jan.Febr. 2013 auf den
HONDA S 800 als "Drehorgel mit Anlagepotenzial" hin ("Der Anlagetipp, Marktwert
Zustand 3-2 7.700,- bis 11.500,- Euro).

Dies in Händen, hörte Bodo van J. wieder das Interesse am Kauf aus meinem Munde.
Da hörte ich zum wiederholten Male, dass er nicht allein bestimmen könne, machte
mir aber weiter Hoffnung, dass der ehem. Fahrer, sein Freund, bald eine Entscheidung
treffen werde.

Beim nächsten Besuch war es nicht mehr der Amerikaner, sondern ein Japaner, der
seinen Flug nach Münster-Handorf schon gebucht hatte, um den S 800 zu besichtigen.

Lange war nichts zu hören vom Zentrum für klassische Automobile, als ich kürzlich
von Adrian (S800Doppelpack) erfuhr, der begehrte S sei wohl nach München ver-
kauft worden.

Heute erscheint die neue AutoClassic Heft 4, Juli/Aug. 2013. Was ist zu sehen ?
"Porträt HONDA S 800" - abgebildet das "berühmte" HONDA S 800 Coupé aus Münster-
Handorf aus dem Hause Bodo van Jüchems.
Eindeutig und unzweifelhaft zu erkennen an dem einzigartigen Aufkleber mit jap.
Kirschblüte auf dem Aschenbecherdeckel, der Aufkleber, der mir schon bei der
ersten Besichtigung nicht gefiel und wo ich mir schwor: sollte der Wagen an mich
(bzw. den von mir zitierten Freund) gehen, werde ich ihn als erstes entfernen.

Nun hatte der S im "Porträt" kein Münchener Kennzeichen, sondern eines aus Essen,
wobei die halb entfernten Stadtsiegel ihn schon wieder als abgemeldet erscheinen
lassen ...

Das "Porträt" ist m.E. sehr gut gemacht, bis auf zwei irreführende Anmerkungen des
Autors:

1) Er bemängelt das Fehlen eines Oeldruckmessers und gibt den scheinbar guten Rat,
dass "Kenner das Fehlen von Oel schon mal über die Akkustik des Motors" heraus-
hören.
Er scheint nicht zu wissen, dass die schlauen Japanern schon bei der Konstruktion des
Motors wussten, dass auf den Einbau eines Oeldruckmessers zu verzichten ist, da
konstruktionsbedingt gar kein Oeldruck durch den Motor aufgebaut wird.

2) Er verweist darauf, dass der S 800 seinerzeit in Amerika keine Zulassung bekam,
weil er nicht den Abgasbestimmungen entsprach.
Auch das ist falsch. Wir kennen doch HONDA - wer, wenn nicht HONDA, hat schon
damals konstruktiv alle Möglichkeiten gekannt und genutzt, den schärfsten Umwelt-
bestimmungen zu genügen.

Nein, es war die einteilige Lenksäule des HONDA S 800, die der Vermarktung des
Wagens in den USA im Wege stand. Während der zeitgleich gebaute N 600 / Z 600
mit der dreifach geteilten Lenksäule in den USA gute Verkäufe zeigte, war dies
dem S verwehrt, weil bei einem Frontalcrash die Lenksäule als Spieß ...

Mir bis heute unerklärlich, dass HONDA keine Abhilfe schuf:
Waren es wirtschaftliche Gründe, die bei vielleicht geringen Stückzahlen für die
USA eine Änderung nicht in Frage kommen liessen ? Ich weiss es nicht.

Zurück zu "meinem" S aus dem Schaufenster von Bodo van J., bzw. demselben S,
der jetzt in der AutoClassic gelandet ist:
Besteht ein Zusammenhang zwischen dem Heft 1, welches ich dem Anbieter des
zum Verkauf stehenden S zukommen liess und Heft 4, in dem das Auto wieder auf-
tauchte ? War der Bericht "Anlagetipp" der Hinweis für andere Verkaufswege ?
Waren die Interessenten aus Amiland und Japan nur getürkt?

Egal, ich finde, SO geht man nicht mit ehrlichen und sofort zum Kauf bereiten
Interessenten für ein Auto um !
Bodo van Jüchems hatte mir seinerzeit das "DU" angeboten - ich weiss nicht, ob
ich das noch als Wertschätzung empfinden soll ...


"MY DREAM IS TO FLY" (Soichiro HONDA)


 
Hondaholic2
Beiträge: 1.796
Punkte: 547.915
Registriert am: 06.03.2009
Ich fahre: N/Z/S , Kugelcivic, AG, ED 6, BA 2
Da wohne ich: 48151 Münster
Vorname: Joachim


RE: Verwirrungen um e.HONDA S 800/AutoClassic 4/2013

#2 von Hondaholic2 , 01.06.2013 19:01

Um Gotte Willen,

bei "Lippstadt" fällt mir ein: es geht natürlich nicht um unseren
lieben Karlheinz, der auch in Lippstadt ansässig ist - das ist reiner
Zufall, dass zwei HONDA Liebhaber in ein und demselben Ort
wohnen.

Lieber Karlheinz, sei gegrüßt !!

Der Münsteraner Joachim


"MY DREAM IS TO FLY" (Soichiro HONDA)


 
Hondaholic2
Beiträge: 1.796
Punkte: 547.915
Registriert am: 06.03.2009
Ich fahre: N/Z/S , Kugelcivic, AG, ED 6, BA 2
Da wohne ich: 48151 Münster
Vorname: Joachim


RE: Verwirrungen um e.HONDA S 800/AutoClassic 4/2013

#3 von HoWoPa , 01.06.2013 22:02

Es handelt sich bei dem Menschen aus Lippstadt wirklich nicht um unseren Karlheinz,
es wohl ehr ein Herr St. aus L.
Ich kenne den nicht persönlich, eigentlich gar nicht.Dies war aber Grund genug für ihn, mich 2 mal anzurufen. Der 1. Monolog bezog sich auf seine Lebensgeschichte und das er diesen Honda gekauft habe, der 2. Monolog beinhaltete wieder Lebensgeschichte und den Verkauf des S.
Als Grund für den Verkauf nannte er seine begrenzte Rest Lebenszeit und die vielen Autos die er noch fahren wolle.
Haben wir nicht alle dieses Problem?


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.415
Punkte: 2.209.030
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Verwirrungen um e.HONDA S 800/AutoClassic 4/2013

#4 von Hondaholic2 , 01.06.2013 22:45

Wie sich die "Bilder" gleichen:

Bei dem fast 1stündigen Telefongespräch mit Herrn S. aus L. ging es zu 75% um
seine Lebensgeschichte, der Rest bestand darin, mir zu erzählen, wie viele
Autos er besitzt, eigentlich Renn-FIAT-Fan sei, wie "gut betucht" er sei und
eigentlich gar nicht nötig habe, den S zu verkaufen.

Fazit für mich: Da er meine Tel.Nr. ausfindig gemacht hatte und er es war, der
mich anrief, wollte er genau wissen, wer denn da Interesse an seinem Schmuck-
stück hatte. Wenn ich mich recht entsinne, interessierte es ihn eigentlich nicht,
was ich bereit sei zu zahlen !

Das liess er "seinen" Freund und Händler machen...

Das einzige, was mich an der Sache ärgert, ist die perfide Hinhaltetaktik und
die Tatsache, dass ich von keinem der beiden zum Höchstpreis gefragt wurde,
den zu zahlen ich bereit sei. Es wurden im Schaufenster immer nur die 11.500,-
gefragt, dann ging das Hinhalten weiter.
Ein Anruf hätte gereicht: "Wenn du bereit bist, z.B. 13.800,- Euro auf den Tisch
zu legen, kannst du ihn abholen". Eine Antwort in die eine oder die andere
Richtung hätte ich abgegeben.

Aber vielleicht hat ein Forumsfreund recht, dem ich gerade mailte:
Im Autohandel herrschen andere Gesetze und Umgangsformen.

Mein Zusatz: Da darf man auf ein plötzliches "Du" nicht geich hereinfallen ...


"MY DREAM IS TO FLY" (Soichiro HONDA)


 
Hondaholic2
Beiträge: 1.796
Punkte: 547.915
Registriert am: 06.03.2009
Ich fahre: N/Z/S , Kugelcivic, AG, ED 6, BA 2
Da wohne ich: 48151 Münster
Vorname: Joachim



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Plakat mit S800 Coupe
S800 in der Umweltzone

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor