Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Honda e

#1 von oz42 , 15.05.2019 17:29

Heute kam die Email von Honda, ob ich nicht einen Honda e für 800 Euro reservieren will.

Ich bin echt am überlegen. Genau wie mein Insight eine Studie, die es letzten Endes irgendwie auf die Straße geschafft hat. Aber ich brauche im Alltag gar kein Auto, und hier stehen schon drei Stück rum.



Pauleg2
findet das lustig!
 
oz42
Beiträge: 99
Punkte: 88.256
Registriert am: 27.02.2017
Ich fahre: Honda Insight ZE1
Da wohne ich: Lübeck
Vorname: Olaf


RE: Honda e

#2 von Artur , 15.05.2019 18:05

Ich habe die Mail von Honda auch bekommen...!

Das Thema reizt mich ebenfalls enorm, aber mit einer Reichweite von etwa 200 km ist das Fahrzeug schlicht und ergreifend ausschließlich für die Stadt konzipiert...!!

Der Preis soll ja angeblich bei über 30.000 € liegen! Zuviel für einen Zweitwagen...!!

Schade!

Grüße

Artur


 
Artur
Beiträge: 210
Punkte: 243.493
Registriert am: 06.03.2013
Ich fahre: Honda Legend KB1, Honda Prelude SN, Honda CBR 1000 RR Fireblade SC59, Romet Pony 50-M-3
Da wohne ich: Moers
Vorname: Artur


RE: Honda e

#3 von HondaLegend , 16.05.2019 15:13

Ich bekam auch eine Mail.
Als Neuwagen werd ich mir den sicher nicht leisten. Obwohl ich ihn sehr interessant finde. Auch hätte ich ein wenig mehr Daten gewusst.


 
HondaLegend
Beiträge: 271
Punkte: 70.567
Registriert am: 28.01.2011
Ich fahre: Honda Legend KA8; Legend KB1
Da wohne ich: Wenzenbach
Vorname: Raimund


RE: Honda e

#4 von HoWoPa , 16.05.2019 19:23

Kann mir mal jemand erklären warum das interessant sein könnte? Ich versteh es nicht?


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.



Senna Honda
findet das lustig!
 
HoWoPa
Beiträge: 14.405
Punkte: 3.104.835
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Honda e

#5 von Shifty , 16.05.2019 21:48

Für mich könnte es interessant sein weil ich auf ein Kraftwerk arbeite und am Parkplatz auflademöglichkeiten da sind. Könnte also jeden Tag aufladen.
Was mich enorm stört ist die aussage 0 emissionen, Audi sagt das auch und ist schlicht und einfach eine Lüge.

Ist aber eine komplett andere diskussion.


 
Shifty
Beiträge: 1.025
Punkte: 290.770
Registriert am: 23.01.2012
Ich fahre: Honda Accord CE7 1.8i '96
Da wohne ich: Wagenborgen - Holland
Vorname: Hans


RE: Honda e

#6 von HondaLegend , 17.05.2019 08:45

Die Elektromobilität verleiht eben nahezu allen Fahrzeugen einen hohen Antriebskomfort. Das ist ja bisher eher den größeren Fahrzeugen vorbehalten ( 6 - 8-Zylinder, Wandlerautomatik, also recht leise, kaum Vibrationen, kein Schaltruckeln). Als Elektroauto ist das auch in kleineren Fahrzeugen möglich. Darum interessiert mich wie gut das beim Honda-e funktioniert. Beim Honda kommt noch dazu dass er Heckantrieb hat.

Die Angabe der Emmisionen ist ja immer auf den Fahrbetrieb beschränkt, das ist bei den Verbrennern jetzt auch so. Die Herstellung, und auch bis der Kraftstoff bis zum Auto kommt wird da nicht berücksichtigt. Da muss wohl noch irgendwann geändert werden.


 
HondaLegend
Beiträge: 271
Punkte: 70.567
Registriert am: 28.01.2011
Ich fahre: Honda Legend KA8; Legend KB1
Da wohne ich: Wenzenbach
Vorname: Raimund


RE: Honda e

#7 von PIT , 17.05.2019 09:30

Die Diskussion ist mühsig, denn der Trend zum E-Auto ist längst da und wird massiv voran getrieben, um angeblich die Welt zu retten. ;) Ressourcen werden bei jeglicher Bauart verbraucht, ergo wird der Weltuntergang nur verzögert. 30k ist eine Ansage, aber für den Normalo leider wieder keine Option.

Ich stecke meine Kohle daher weiter dem Tankwart nebenan in die Tasche. :)


 
PIT
Beiträge: 415
Punkte: 338.307
Registriert am: 06.04.2013
Ich fahre: Honda NSX (NA1)
Da wohne ich: Zittau/Sachsen
Vorname: Peter


RE: Honda e

#8 von HondaLegend , 17.05.2019 10:24

Ja, der hohe Anschaffungspreis der E-Kisten ist das einzig wirkliche Argument für mich. Die Kisten müssten noch viel billiger werden.
Das kann noch dauern.


 
HondaLegend
Beiträge: 271
Punkte: 70.567
Registriert am: 28.01.2011
Ich fahre: Honda Legend KA8; Legend KB1
Da wohne ich: Wenzenbach
Vorname: Raimund


RE: Honda e

#9 von Ubbedissen , 17.05.2019 10:56

Hier war gestern wieder Vollsperrung auf der A2, dann ist im Umkreis von 20 Kilometer
auf den Strassen die Hölle los.

Stillstand auf den Wirtschaftsrouten geht aber gar nicht und eine zusätzliche Ausweichautobahn
lässt sich auch nicht so leicht bauen, was also tun damit der Rubel rollt.

Wollte man die Überlastung des Wegenetzes, welche durch stetes Wachstum des Strassenverkehrs entstanden ist,
wieder auf ein Tragfähiges Maß reduzieren, wird man um eine Entmobilisierung nicht umhin kommen !

Somit ist die Antriebsart der Fahrzeuge unerheblich, ob nun Elektro oder Öl oder was auch immer, spielt hier keine Rolle.


Ubbedissen  
Ubbedissen
Beiträge: 1.423
Punkte: 321.409
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: ED9
Da wohne ich: *
Vorname: *

zuletzt bearbeitet 17.05.2019 | Top

RE: Honda e

#10 von SaschaOF , 17.05.2019 12:17

Zitat von HondaLegend im Beitrag #6
Die Elektromobilität verleiht eben nahezu allen Fahrzeugen einen hohen Antriebskomfort. Das ist ja bisher eher den größeren Fahrzeugen vorbehalten ( 6 - 8-Zylinder, Wandlerautomatik, also recht leise, kaum Vibrationen, kein Schaltruckeln). Als Elektroauto ist das auch in kleineren Fahrzeugen möglich. Darum interessiert mich wie gut das beim Honda-e funktioniert. Beim Honda kommt noch dazu dass er Heckantrieb hat.




Was man so hört, funktioniert es wohl außerordentlich gut. Angeblich war selbst die AutoBild begeistert von der Umsetzung. Besonderheit soll wohl sein, dass der E komplett und kompromisslos als E-Auto von vornherein konzipiert ist, wohingegen die anderen E-Autos in bezahlbarem Rahmen bisher eine umgestrickte Benziner Basis haben sollen. Was man hört ist das wohl ein merklicher Unterschied. Jedenfalls bin ich auch gespannt auf den E.



 
SaschaOF
Beiträge: 3.415
Punkte: 853.727
Registriert am: 02.09.2008
Ich fahre: Civic FK7 + FK8, Legend KA8
Da wohne ich: Offenbach am Main
Vorname: Sascha


RE: Honda e

#11 von barney , 18.05.2019 06:47

Kundschaft bekommt jetzt den i3, kann evtl. sogar in der Arbeit kostenlos laden, Reichweite ist okay und Leasingrate inkl. Versicherung 240 EUR rum, das zahlen viele schon an der Tanke. Wenn er ihn hat, werd ich den mal probefahren. Kann ja meinen CTR testen, ist früher EG6 gefahren :-D

Bei uns im BMWland fahren eh viele i3 rum. Da ist ein Honda, egal welcher so und so schon ein Exot, es vergehen Tage, da seh ich gar keinen mehr.


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas
Wer Hubraum sät, wird Drehmoment ernten! Wo Saatgut fehlt, muss Drehzahl her!


 
barney
Beiträge: 8.672
Punkte: 872.763
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Civic FK2R, Stream RN3 und paar Oldies...just for fun
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney


RE: Honda e

#12 von S800 , 18.05.2019 07:51

Wir haben einen bestellt !!
Ihr Skeptiker passen in die Welt.
Nur keine Erneuerung!
Fahrt mal mit eueren BMW, VW, und und und weiter.
Grüße und schönes Wochenende



barney
und
Jiro
finden das lustig!
 
S800
Beiträge: 89
Punkte: 24.319
Registriert am: 10.09.2005
Ich fahre:
Da wohne ich: Lengede
Vorname: Norbert

zuletzt bearbeitet 18.05.2019 | Top

RE: Honda e

#13 von Ubbedissen , 18.05.2019 08:46

Zitat
Leasingrate inkl. Versicherung 240 EUR rum, das zahlen viele schon an der Tanke.



Das ist tatsächlich ein gutes Angebot.

Sicherlich ist es aber so, dass die Fortbewegung mit Strom von verschiedenen Seiten subventioniert ist
um die Akzeptanz überhaupt erst möglich zu machen. Rechnerisch sicher kein Nullsummenspiel, vielmehr
werden sich die wahren Kosten den Weg bahnen und sich eines Tages zeigen, sollte sich diese Technik etablieren.

Auch nicht vergessen: E-Autos gab es schon vor 100 Jahren, einen Pfad den man damals nicht weiter verfolgt hatte,
es ist somit keine neue Technologie! Den Quantensprung in dieser alten Technik kann ich nicht sehen.

Ich habe mir einen Mittelklasse E-Wagen angeschaut, der wiegt mit Zuladung 3 t. (!)


Ubbedissen  
Ubbedissen
Beiträge: 1.423
Punkte: 321.409
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: ED9
Da wohne ich: *
Vorname: *

zuletzt bearbeitet 18.05.2019 | Top

RE: Honda e

#14 von 213S , 19.05.2019 11:08

Zitat von S800 im Beitrag #12
Wir haben einen bestellt !!
Ihr Skeptiker passen in die Welt.
Nur keine Erneuerung!
Fahrt mal mit eueren BMW, VW, und und und weiter.
Grüße und schönes Wochenende


Mein Accord ist 11 Jahre alt. So alt wird diese fahrbare Waschmaschine von Honda niemals werden. Der Akku hält maximal 5-8 Jahre....

An meinem Honda Insight fingen schon nach 4 Jahren die dauerhaften Rekalibrierungen des Akkus an.

Finde lustig, wie pötzlich das Elektroauto the next best thing geworden ist. Genauso wie mit dem Mist, was man uns nun als "Mikromobilität" verkaufen will: dem Elektrotretroller, lol. Schöne Grüsse an unsere kongolesischen Mitbürger, die gerne für einen Hungerlohn die Seltenen Erden aus den Boden holen, damit wir so einen unausgegorenen Quatsch ausprobieren.

So langsam nehme ich den Inhalt von dem Pixar-Film "Wall-e" total ernst....


Join me on instagram: "insightowner"


 
213S
Beiträge: 183
Punkte: 56.559
Registriert am: 17.02.2018
Ich fahre:
Da wohne ich: Kreis Paderborn
Vorname: .


RE: Honda e

#15 von Lingi , 19.05.2019 16:28

Zitat von Ubbedissen im Beitrag #13
[quote]
Sicherlich ist es aber so, dass die Fortbewegung mit Strom von verschiedenen Seiten subventioniert ist
um die Akzeptanz überhaupt erst möglich zu machen. Rechnerisch sicher kein Nullsummenspiel, vielmehr
werden sich die wahren Kosten den Weg bahnen und sich eines Tages zeigen, sollte sich diese Technik etablieren.



Aktuell ist Preis-Akzeptanz eher sekundär würde ich sagen.
Der Batterie-Antrieb punktet HEUTE auf dem Markt in erster Linie nur den Coolness-Faktor.
Etwas anderes moderneres haben als alle anderen... Es qualmt nichts...es stinkt nichts...ich fahre nicht an eine Tanke wie alle anderen sondern an eine coole Ladesäule.
Ein E-Auto Fan sagte mir neulich, ja ganz schick dein Alltagsauto, aber halt ein Auto von gestern.

Zitat von Ubbedissen im Beitrag #13
[quote]
Auch nicht vergessen: E-Autos gab es schon vor 100 Jahren, einen Pfad den man damals nicht weiter verfolgt hatte,
es ist somit keine neue Technologie! Den Quantensprung in dieser alten Technik kann ich nicht sehen.



Tatsächlich nicht?
Stell Dir nur vor was für einen Klotz von Akku für viele 100,-DM Du 1990 benötigt hättest um Dein Smartphone von heute einige Stunden betreiben zu können.
Die Akkutechnik und Effizenz entwickelt sich seit Jahrzehnten immer schneller und schneller.
Hier liegt wohl das Potenzial für die nächsten 20 Jahre im Batterie elektrischen Auto aus meiner Sicht.
Nur deshalb wird in diese Richtung so gepusht.

8000km ohne zu Laden, und wenn dann automatisch induktiv beim Parken, ohne daß man etwas tun muss.
Spätestens dann ist der Verbrennungsmotor längst obsolet, und nur so verrückte wie ich fahren noch damit rum.



 
Lingi
Beiträge: 484
Punkte: 126.230
Registriert am: 23.06.2008
Ich fahre: 05er S2000 bei schönem Wetter. Sonst 2015 BMW 650ix
Da wohne ich: München
Vorname: Martin



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

HONDA e : "Mein Held in gelb"
Erstes privates Honda Musem eröffnet im Juli 2016

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor