Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

RE: Ästhetischer Japan-Schrott

#31 von honda N&Z freund , 03.11.2009 20:04

Zitat von HoWoPa
Keiner? Ich würd die T´s sofort in mein Altenheim aufnehmen. Leider sind die Aufnahmen schon mehr als 10 Jahre alt, wer weiss was da noch von da ist? Weil ich mich da schon mal ernsthaft mit beschäftigt habe weiss ich das der Transport incl. aller Gebühren, Zölle und Steuern ca. 5000,- Euro kostet. Leider zu viel für mich



Wenn du es doch mal wagen solltest währe ich gerne mit 1-2 LN 360 ( Kombiversion ) dabei.
LN III 360 nehme ich auch!!!


----------------------------------------------
Honda N600 Der zornige Zwerg

Meine Fahrzeuge:g127-Die-Autos-von-honda-N-amp-Z-freund.html

www.der-honda-Nten-stall.de


 
honda N&Z freund
Beiträge: 3.657
Punkte: 205.549
Registriert am: 13.01.2008
Ich fahre: Honda N600 Z600 S800 Toyota RAV 4 D-CAT
Da wohne ich: Wallenhorst
Vorname: Claus

zuletzt bearbeitet 03.11.2009 | Top

RE: Ästhetischer Japan-Schrott

#32 von buti , 03.11.2009 20:07

Ja, ich weiss . Ich bin gerade nur etwas melancholisch und wollte zum Nach über unser System anregen.. Ich weiss auch , das dies der normale Verlauf der Dinge ist.. Man kann sich eben nicht um alles kümmern, was hilflos ist, das übersteigt unsere Kraft.


buti

RE: Ästhetischer Japan-Schrott

#33 von HoWoPa , 03.11.2009 20:12

Das macht die Sache nicht preiswerter. Das Problem ist das diese Art Auto nicht fährt. Selbst wenn die fahren würden, wenn der Hafenarbeiter
den Motor nicht anbekommt weil er keinen Choke kennt, kommt sofort der Stapler. Ohne Rücksicht auf Verluste. Diese "Handarbeit" ist extrem teuer! Mir wurde damal geraten einen billigen, fahrenden LKW zu kaufen und den T hinten reinzustecken, das ist preiswerter.
Ich glaub das beste ist die KH Korbmacher Methode. Einfach das Ding zum laufen bringen und über den Landweg nach Deutschland fahren.
Is ja nicht sooo weit


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.418
Punkte: 2.210.744
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Ästhetischer Japan-Schrott

#34 von Mark , 03.11.2009 21:28

@Joachim und alle die es interessiert:

Komme nochmal auf den Nissan Silvia (Code csp311) zurück. Das Design stammt nicht von Bertone sondern aus der Feder Kazuo Kimuras. Der europäische Einschlag erklärt sich durch die Assistenz von Graf Goertz...

Bei der Präsentation auf der Tokyo Motor Show 1964 wurde der Wagen als "Datsun 1500 Coupe" bezeichnet. Im Verkauf später aber als "Nissan Silvia". Einzige Ausnahme war ein Fahrzeug welches 1965 für die New York Autoshow importiert wurde. Da alle Nissan in den USA zu dieser Zeit als Datsun verkauft wurden bezeichnete man den Wagen als "Datsun 1600 Coupe". Dieses Fahrzeug erhielt später das Logo von Graf Goertz und diente ihm kurz als Privatwagen bevor es später wieder nach Japan zurück ging...


エスハチ [ esu-hachi / S8 / S bee ]


 
Mark
Beiträge: 1.209
Punkte: 271.639
Registriert am: 16.11.2008
Ich fahre: S800 Coupe MkII; BMW Z3 2.8 Coupe
Da wohne ich: HH
Vorname: Mark


RE: Ästhetischer Japan-Schrott

#35 von S 800 , 03.11.2009 22:55

Hallo miteinander,

zuerst wollte ich Joachim beipflichten, mittlerweile bin ich etwas verunsichert.
Als Wankel-Fan habe ich auch ein paar Mazda-Prospekte, werde die Tage mal im
Fundus wühlen, vielleicht trägt das zur Identifizierung bei.

so long

S 800

P.S.
Datsun und Nissan wurden nicht fusioniert, es handelt sich schlicht um eine
Namesänderung- wenn ich die Geschichte richtig verfolgt habe. Die Cherry
wurden seinerzeit auch in Deutschland bei Bergrennen eingesetzt.


 
S 800
Beiträge: 390
Punkte: 44.780
Registriert am: 10.02.2008
Ich fahre: Civic ED 7, S 800, Accord Aerodeck CA5 EE (verkauft), MX5
Da wohne ich: in der Nähe von Frankfurt am Main
Vorname: M.


RE: Ästhetischer Japan-Schrott

#36 von Mark , 04.11.2009 00:39

@S800: Nimm es mir nicht übel aber die Idetifizierung ist abgeschlossen... Nissan Silvia (csp311)

Zur Diskussion steht bloß ob es eine ähnliche Front auch mal von Mazda gab. Vielleicht findest du was in deinen Prospekten...
Ein von Bertone unterstütztes Design gab es in jedem Fall bei einem Viertürer-Mazda aus den 60-ern.


エスハチ [ esu-hachi / S8 / S bee ]


 
Mark
Beiträge: 1.209
Punkte: 271.639
Registriert am: 16.11.2008
Ich fahre: S800 Coupe MkII; BMW Z3 2.8 Coupe
Da wohne ich: HH
Vorname: Mark


RE: Ästhetischer Japan-Schrott

#37 von Black Diamond , 04.11.2009 19:00

Danke Mark. Wie hast du das denn rausbekommen? Deshalb konnte ich das Zeichen auch nicht identifizieren.

Ein kleiner Nachtrag aber noch an S 800:

Nissan und Datsun sind 2 unterschiedliche Marken! Und keine Namensänderung. 1928 entstand die Firmen-Holding Nissan, Abkürzung für Nippon Sangyo (Nippon Industries), zu der anfangs kein Automobilhersteller, sondern unter anderem der Automobilzulieferer Tobata Casting gehörte.

Im Jahr 1911 wurde die Firma Kwaishinsha Motorcar Works in Tokyo gegründet, die 1914 den ersten Personenkraftwagen baute; er wurde 'DAT' genannt, nach den Initialen der Nachnamen der drei Firmengründer Den, Aoyama und Takeuchi. 1918 wurde die Firma in Kwaishinsha Motorcar Co. umbenannt und 1925 in DAT Motorcar Co..

In den ersten Jahren wurden hauptsächlich LKW produziert. Sinkender Absatz in den 1920er-Jahren führte 1926 zur Fusion mit dem LKW-Hersteller Jitsuyo Motors als DAT Automobile Manufacturing Co., Ltd. 1931 wurde ein Prototyp eines kleineren Wagens als "Sohn des DAT" vorgestellt, ein PKW mit Namen Datson (son, englisch = Sohn).

1933 übernahm Nissan die Firma DAT, die mit Tobata Casting verschmolzen wurde. Dies war das erste Jahr der Automobilproduktion von Nissan. Die Fahrzeugmarke wurde dabei von Datson in Datsun umbenannt (sun, englisch = Sonne).

1934 wurde die Nissan-Tochter Tobata Casting als Nissan Jidōsha (Nissan Motor Co., Ltd.) neu gegründet. Während des Zweiten Weltkriegs baute Nissan hauptsächlich LKW, Flugzeuge und Motoren für das japanische Militär.

Im Jahr 1966 wurde der Automobilhersteller Prince Motor Company übernommen, der 1957 den luxuriösen Prince Skyline auf den Markt gebracht hatte, von dem von 1963 bis 1968 auch eine zweite Generation gebaut wurde, bevor er ab der dritten Generation 1968 als Nissan Skyline vermarktet wurde. Ebenso handelte es sich beim Nissan Gloria ursprünglich um ein 1961 eingeführtes Prince-Modell, das in den ersten zwei Jahren nur einen Skyline mit größerem Motor darstellte.

1959 wurde die im Ausland „Datsun Sports“ genannte Datsun Fairlady-Sportwagenserie eingeführt, die bis 1970 gebaut wurde. Ein weiterer Meilenstein war 1969 die Einführung des ersten Sportwagens der Z-Serie, des Datsun 240Z, womit Nissan den Sprung in den weltweiten Markt schaffte; weltweit wurden vom Z 1,5 Millionen Stück verkauft.

Quelle ist Wikipedia, welche durch andere Quellen untermauert wird.


Black Diamond
zuletzt bearbeitet 04.11.2009 19:01 | Top

RE: Ästhetischer Japan-Schrott

#38 von Mark , 04.11.2009 22:58

@ Black Diamond

Welches Zeichen meinst du eigentlich - von welchem Bild? Unser "Schrott-Fahrzeug" wird doch wohl kaum das vom Grafen sein...

Habe aber noch ein anderes Detail gefunden. Das zweite Auto, das nach USA (genauer Hawaii) augeliefert wurde fand im Karate Kid II verwendung nachdem es weiß lackiert wurde. In dem gleichen Film kommt auch mehrfach ein weißes S800 Cabrio vor...
Hänge das Bild der Silvia mal an.


エスハチ [ esu-hachi / S8 / S bee ]

Angefügte Bilder:
Silvia.jpg  

 
Mark
Beiträge: 1.209
Punkte: 271.639
Registriert am: 16.11.2008
Ich fahre: S800 Coupe MkII; BMW Z3 2.8 Coupe
Da wohne ich: HH
Vorname: Mark


RE: Ästhetischer Japan-Schrott

#39 von S 800 , 04.11.2009 23:03

@ Black Diamond

ok, ich habe nicht bei Wilipedia oder sonst wo gegoogelt.
Unsere Feststellungen stehen auch nicht im Widerspruch. Die Nissan-Gruppe ( oder auch Holding)
hat Mitte der sechziger Jahre ihre Autos zumindest in Deutschland unter der Marke "Datsun" vermarktet und später unter dem Namen "Nissan". Mehr habe ich nicht gesagt. Ok?
Grüsse
S 800


 
S 800
Beiträge: 390
Punkte: 44.780
Registriert am: 10.02.2008
Ich fahre: Civic ED 7, S 800, Accord Aerodeck CA5 EE (verkauft), MX5
Da wohne ich: in der Nähe von Frankfurt am Main
Vorname: M.


RE: Ästhetischer Japan-Schrott

#40 von Black Diamond , 04.11.2009 23:08

Ja OK, nicht böse sein. Mein Papa/Familie hat diverse Datsun/Nissan gefahren, unter anderem auch den Cherry. Als allgemeine letzte Ergänzung: ich glaube mit der Z-Serie hat Nissan sich entschlossen den Namen zu ändern.

Aber genau so stelle ich mir eine angeregte Unterhaltung vor. Wirklich tolle Bilder Mark. Ich hätte ja so gerne so ein Honda 1300 Coupé 9. Das wird wohl immer ein Traum bleiben...


Black Diamond

RE: Ästhetischer Japan-Schrott

#41 von Mark , 04.11.2009 23:10

@Black Diamond

...aber was ist mit dem Zeichen ???


エスハチ [ esu-hachi / S8 / S bee ]


 
Mark
Beiträge: 1.209
Punkte: 271.639
Registriert am: 16.11.2008
Ich fahre: S800 Coupe MkII; BMW Z3 2.8 Coupe
Da wohne ich: HH
Vorname: Mark


RE: Ästhetischer Japan-Schrott

#42 von Black Diamond , 04.11.2009 23:15

@Mark: wer weiß wer weiß...vielleicht war der Graf seiner Autosammlung überdrüssig und hat sich ihrer entledigt?! Ich meinte aber das Bild von mir, wo die Silvia aufgebockt im Autohaus steht. Ein richtiges Bild einer Draufsicht konnte ich im Netz bisher nicht finden. Worauf ihr so alles achtet, wenn ihr Filme schaut. Ich achte auf solche Sachen meistens nicht. Wie klein die Silvia ist...


Black Diamond
zuletzt bearbeitet 04.11.2009 23:16 | Top

RE: Ästhetischer Japan-Schrott

#43 von Hondaholic2 , 04.11.2009 23:32


@ Mark

Danke für Dein Weiterforschen in Sachen Bertone.
Dass Graf Goertz in einer Form beteiligt war, erklärt
dann ja einiges ...

@ S 800

Da Du mir ursprünglich beipflichten wolltest:
Es gibt Dinge, derer man sich ziemlich sicher ist,
letztlich sich aber durch gute Argumente (Nissan oder
Mazda), eindeutige Belege durch Wort und Bild, oder
Ähnliches gern überzeugen lässt.
In unserem Fall zeigte sich durch lange Diskussion, Foto-
vergleiche, Auszüge von Google od. Vikipedia ja auch,
dass der "Fall Nissan/Datsun", "Bertone ja oder nein"
nicht ganz einfach zu lösen war.

Ich geniesse ganz einfach die schönen Bilder, die Mark
entdeckt hat und träume weiter von einem Kalender ... !


"MY DREAM IS TO FLY" (Soichiro HONDA)


 
Hondaholic2
Beiträge: 1.799
Punkte: 552.030
Registriert am: 06.03.2009
Ich fahre: N/Z/S , Kugelcivic, AG, ED 6, BA 2
Da wohne ich: 48151 Münster
Vorname: Joachim


RE: Ästhetischer Japan-Schrott

#44 von Black Diamond , 04.11.2009 23:57

Guido, damit du auch mal so ein Grinsen bekommst mußt du dir einfach einen T holen.

Angefügte Bilder:
4.jpg  

Black Diamond

RE: Ästhetischer Japan-Schrott

#45 von yakumo , 05.11.2009 21:23

Dann will ich auch mal... sehr schöne Bilder!

Und an Mark: Danke für die Bilder vom Mazda R 130 auf Seite 1.
Ich kannte dieses Auto bisher garnicht und hätte ich Geld und Möglichkeit so einen
Wagen mein Eigentum zu nennen... ich wäre überglücklich!

Ja ich gestehe es, ich habe mich soeben in einen Mazda verliebt!


Man darf doch auch mal fremdgehen, oder?


yakumo


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Eigenen Radiosender erstellen
schon mal Geld gefunden?

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor