Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Umfrage: Was hättet ihr an seiner stelle gemacht?

Es kann nur eine Antwortmöglichkeiten gewählt werden!

5
38,5%
8
61,5%
Sie haben entweder bereits abgestimmt, oder Sie haben nicht die nötigen Rechte, um an dieser Umfrage teilzunehmen.
15 Mitglieder haben an der Abstimmung teilgenommen.

schon mal Geld gefunden?

#1 von Lingi , 06.03.2010 23:15

http://www.bild.de/BILD/regional/muenche...es-zurueck.html

Gut zu wissen daß es hier in München so ehrliche Menschen gibt.
Ich würde auch so handeln denke ich....oder doch nicht..
Wenn man das Geld in der Hand hat, ist die Entscheidung denke ich gar nicht mehr so einfach...



 
Lingi
Beiträge: 414
Punkte: 85.421
Registriert am: 23.06.2008
Ich fahre: 05er S2000 bei schönem Wetter. Sonst 07 Legend KB1
Da wohne ich: München
Vorname: Martin

zuletzt bearbeitet 06.03.2010 | Top

RE: schon mal Geld gefunden?

#2 von Timon007 , 06.03.2010 23:28

ich bin ansich ein ehrlicher Mensch.
Aber: wenn man die Kohle BAR CASH hat, und niemand zuguckt, seien wir mal ehrlich, dann würde ich mir glaube ich shocn den ein oder andren gedanken machen, was man mit soviel Knete anfangen könnte..
meine damit: Ab einer gewissen Summe würde wohl jeder Schwach werden. Ich würde es trotzdem zurück geben. Aber garantieren würde ich das net. Wenn es denn nicht "nur" 109 000 Euro wären, sondern 2 Millionen, dann würde die Antwort garantiert anders aussehen... bei jedem, wie ich denke.. ;)


Timon007

RE: schon mal Geld gefunden?

#3 von Ronny , 07.03.2010 06:30

Ich habe mal vor unseren Mülltonnen eine Geldbörse gefunden.
Waren noch Ausweis,EC-Karte,Führerschein,Fahrzeugschein usw. drin aber kein Geld mehr.
Habe dann über die Anschrift der Eigentümerin die Telefonnummer rausgefunden.
Bescheid gegeben das ich es gefunden habe und dann kam sie mit ihrem Mann.Die war nicht froh ihre Papiere wieder zu haben,im gegenteil.
Da wurde ich noch beschuldigt das Geld geklaut zu haben.
So um die 60€ würden ja fehlen.Den Fehler mache ich nicht mehr.



Ich mache mir die Mühe nicht mehr den Eigentümer ausfindlich zu machen.
Gib es höchstens noch bei der ab und fertig.


____________________________________________________
Wer die Zukunft ändern will muss seine Vergangenheit kennen.


 
Ronny
Beiträge: 2.551
Punkte: 130.497
Registriert am: 26.05.2008
Ich fahre: BA4,B20A9
Da wohne ich: Duisburg
Vorname: Ronny

zuletzt bearbeitet 07.03.2010 | Top

RE: schon mal Geld gefunden?

#4 von mamadiwa , 07.03.2010 08:53

Stimme Ronny da zu!
Eine Geldbörse mit ein paar Euros würd ich auch bei der abgeben! Die kann man ja wirklich mal verlieren. Aber eine Tasche mit mehreren tausend Euros.................???
Wer so leichtsinnig mit seinem Geld umgeht, das er es verliert/vergisst/etc. ist selber Schuld wenn jemand Anderes es sich einsteckt!


"Für alles über 8 Minuten zieh ich mir keinen Helm auf" W. Röhrl


 
mamadiwa
Beiträge: 8.183
Punkte: 581.017
Registriert am: 14.02.2008
Ich fahre: BMW 325 ti, Honda HRV
Da wohne ich: Herne! 186Km vom Ring
Vorname: Christian


RE: schon mal Geld gefunden?

#5 von SaschaOF , 07.03.2010 09:55

Diesem Gedankenspiel fehlt meiner Ansicht nach ein Aspekt: die Herkunft des Geldes. Ab einer gewissen Höhe sollte man davon ausgehen, dass es die Oma nicht zum Brötchenholen eingesteckt hat, sondern dass es aus einer gesetzeswidrigen Aktion stammt. Da würde ich mir vor dem Einstecken überlegen, ob ich mich mit mafiösen Vereinigungen oder der Obrigkeit anlege, wenn ich das Geld behalte. Und ob die Scheine vielleicht registriert sind. Abgeben bei der ist hier für mich die einzige Möglichkeit. Man kann sich teilweise ja nicht mal einen Traum erfüllen von diesem Geld - zumindest unser Finanzamt fragt nach, wie man manche Investitionen finanziert hat ...



 
SaschaOF
Beiträge: 3.075
Punkte: 551.205
Registriert am: 02.09.2008
Ich fahre: CRV 160, Civic Tourer, Legend KA8
Da wohne ich: Offenbach am Main
Vorname: Sascha


RE: schon mal Geld gefunden?

#6 von Ace Cooper , 07.03.2010 11:20

Ich habe schon mal Bargeld auf der Straße gefunden. Ich glaube 50€ waren das. Die habe ich eingesteckt..
Naja im Zug habe ich mal eine Geldbörse gefunden. Die habe ich beim Schaffner abgegeben. Und der hat den Besitzer ausgerufen. Der fand sich und wo er so vor uns stand konnten wir ihn auch an Hand des Ausweises identifizieren. Ich habe dann noch 20 Mark Finderlohn bekommen (ich war 10.)


Viele liebe Grüße
Steve


 
Ace Cooper
Beiträge: 3.308
Punkte: 127.985
Registriert am: 21.10.2008
Ich fahre: Honda CRX AF BJ. '84...
Da wohne ich: in Dresden
Vorname: Steve


RE: schon mal Geld gefunden?

#7 von mr.honda77 , 07.03.2010 11:41

Vor ein paar Jahren haben wir den Golf 4 von meiner jetzigen Frau verkauft. Der Wagen hat ihr einfach kein Glück gebracht. Es war wirklich alle zwei drei Wochen was anderes. Zu guter letzt ist ihr ein Reh vor den Kühler gesprungen und dann mußte er weg... als Unfaller.
Hat nicht lange gedauert, als sich eine junge Frau mit Ihrem Freund bei uns gemeldet hatten. Sie wollten den Golf unbedingt. Gesagt getan, die beiden kamen am selben Tag nochmal mit Transporter und Anhänger. Er hat den Wagen verladen und ich hab mit ihr den Rest erledigt. Als es dann zur Bezahlung kam, hab ich das Geld gezählt. Und dann nochmal gezählt und schließlich noch ein drittes Mal. Es waren 12000,- €, 2000,- mehr als vereinbart waren. Ganz ehrlich, im ersten Moment hab ich schon gedacht das Geld behältst Du, so viel Glück hat man nur einmal...
Hab dann die Kohle eingesteckt, also alles und ohne das Sie es merkt die 2000 zuviel in meine andere Hosentasche. Hab mir nichts anmerken lassen und so getan als ob nichts wär. Wir sind dann wieder zum Transport in den Hof runter und als die beiden sich verabschiedet haben, hab ich ihnen die 2000 Kröten gegeben und gesagt, sie sollten sich nen schönen Urlaub damit machen. Die haben natülich garnix mehr verstanden und haben mich angesehen als ob ich von nem anderen Stern wäre. Hab Ihnen die Sache dann erklärt und Sie wußten dann auch schon woher "Ihr" Geld kam.
War ein schönes Erlebnis und die zwei haben uns dann noch ein paar mal besucht, mit Ihrem Golf.
Also unterm Strich: Ich geb das Geld zurück.
Und noch was: Seit dem Golf hatte meine Frau nen EJ9 und dann nen EH6. Und sie hatte mit keinem der beiden irgendwelche Probleme...
Keinen Unfall keine Macken und keine Ausfälle irgendwo in der Prärie...


 
mr.honda77
Beiträge: 400
Punkte: 39.049
Registriert am: 23.12.2008
Ich fahre: CR-V RE6, Jazz GE2, CRX EE8, S800, C77 Dream, Africa Twin, TLR 200, CB360
Da wohne ich: Bayerischer Wald
Vorname: Holger


RE: schon mal Geld gefunden?

#8 von kaefergarage.de , 07.03.2010 12:38

10 Dm damals. EIngesteckt - sofort. Frag mal in einem V-Markt (Kramladen), wer 10 DM verloren hat....


Bitte nur email anstatt PN


 
kaefergarage.de
Beiträge: 3.524
Punkte: 20.542
Registriert am: 08.03.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: .
Vorname:


RE: schon mal Geld gefunden?

#9 von Lingi , 07.03.2010 14:44

Ich habe, mit ..16.. glaub ich, mal 150 Mark gefunden.
Hab ich damals eingesteckt. War ein kleiner Stoffgeldbeutel, ohne Ausweis oder sonstige
Hinweise auf den Eigentümer.



 
Lingi
Beiträge: 414
Punkte: 85.421
Registriert am: 23.06.2008
Ich fahre: 05er S2000 bei schönem Wetter. Sonst 07 Legend KB1
Da wohne ich: München
Vorname: Martin


RE: schon mal Geld gefunden?

#10 von Jogi, HB , 07.03.2010 16:24

Ja und hier sehen wir wo das Geld geblieben ist, Besitzer Demenzkrank, Geld geht an das Vormundschaftsgericht, dort werden sich erst einmal alle ein Teil von einsacken (und demjenigen, dem es einst gehörte, der hat überhaupt nix davon).
Der Finder bekommt 3000,- (für einen Führerschein), hätte er alles behalten, stünde zum Führerschein noch das passende Auto vor der Tür.

Und bei den Uniformierten abgeben??
Hier in HB passiert: Geldbörse bei einer Dieststelle abgegeben (incl. Geld) Besitzer meldet sich beim Finder und bedankt sich für die Abgabe der Papiere?? Erst nachdem der Finder glaubwürdig beweisen konnte, dass das Portemonai mit Geld abgegeben wurde, ist die Sache aufgelogen. Oder das Ersthelfer am Unfallort dem Opfer Schmuck und Wertsachen abgenommen haben (welche dann unauffindbar abhanden gekommen sind).

Ich bin mir nicht sicher, ob ich so wie der Finder reagiert hätte.

Jogi


Jogi, HB

RE: schon mal Geld gefunden?

#11 von Esjot , 07.03.2010 16:44

Ich habe bei mir im Taxi von einem Amerikanischen Gast eine Geldbörse gefunden. Da ich den Gast an einer Kreuzung abgesetzt hatte wusste ich gar nicht an welchem Haus er wohnte oder vielleicht war er dort zu besuch.
Nachdem ich die Börse kontrolliert hatte, war es ein Artzt aus illinois, mit jede menge Kreditkarten, Deutsches und US Führerschein und ca. 150 EUR. Der aufwand für die ganzen Karten und Führerscheine bei den behörden hätte ihn sehr viel Zeit und Mühe gekostet. Er tat mir schon leid. Ich musste ihn unbedingt finden.
Nach der Arbeit habe ich mir die Mühe gemacht die seinen Namen an den Häusern dieser Kreuzung ausfindig zu machen. Zum Glück stand auch sein Name auf der Klingel. Ich klingelte um 7.30 h früh Morgens an seiner Türe, als er mich sah wusste er was los war und. Hat sich mehrmals bedankt und sofort 50,- EUR bei mir ans Hemd gesteckt. Er war Happy ich war Happy.

Ich glaube immer an eine höhere Gerechtigkeit.. Geld einzustecken oder dass machbare nicht zu machen bringt für mich unglück.


 
Esjot
Beiträge: 1.858
Punkte: 88.082
Registriert am: 25.07.2007
Ich fahre: Accord SJ, Civic AH, Civic EG5
Da wohne ich: Köln-Bonn
Vorname: .


RE: schon mal Geld gefunden?

#12 von diedoro , 07.03.2010 19:56

Ich hab auch mal Geld gefunden. Ich war 8 oder 9 Jahre alt und fand auf der Straße einen 50DM Schein. Ganz klein gefaltet - kaum 1 1DM Stück groß - nahm ich ihn erstmal an mich. Ich schaute mich um aber niemand war zu sehen. Mit dem Geld bin ich erstmal heim und hab das meiner Mama erzählt. Sie meinte, dass ich das entweder sparen solle, oder mir die eine besondere Prinzessinnen Barbie kaufen solle. Weihnachten stand vor der Tür und so bekam meine Mutter ein feines Buch was sie sich aussuchen durfte und ich kaufte mir eine günstigere Barbie. Kleider könnte ich Ihr damals schon schneidern! Da brauchte ich die teure net unbedingt kaufen....

Als ich bei einem Getränkehersteller gearbeitet habe wurden die Leergutkisten in die Waschmachine gefahren. Dabei wurden sie automatisch auf den Kopf gedreht und was da alles rausgefallen ist. Kuriose Sachen ..... Gebisse, Brillen, Tabletten (auch Viagra *wechlach) und eben auch Geld. Alle Stunde schaute man dann mal in den darunter befindlichen Container und wenn man Glück hatte war dort immer mal ein Geldschein dabei.

eure Doro



"wir müssen nicht immer einer Meinung sein!"


 
diedoro
Beiträge: 1.887
Punkte: 3.634
Registriert am: 17.07.2008
Ich fahre: Mitsubishi Galant E30
Da wohne ich: Chemnitz
Vorname: Doreen


RE: schon mal Geld gefunden?

#13 von buti , 08.03.2010 16:37

Ganz ehrlich? Ich hätte die Kohle behalten.Ich bin zwar kein Schwein, aber wenn da so viel herumliegt, hätte ich schon ein paar gute Ideen, was ich damit anstellen würde.Es kommt immer darauf an, wer was wo liegenlässt, oder? Ein armer Sclucker, der 50 Euro verliert, dem würde ich sofort das Geld geben. Aber jemand, der aus krankhaftem Geiz eine solche Summe versteckt, naja, da bin ich der Meinung, das er diese Summe vorher vielleicht besser hätte investieren können.
Das letzte Hemd hat keine Taschen, und wenn der Vorbesitzer das versäumt hat, das Geld einzuplanen, wird es nachher eh Opfer der Mühle unseres Systems.
Das Leben ist manchmal beschissen, und dann stirbt man.


buti


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Ästhetischer Japan-Schrott
An alle Playstation 3-User. Fehlermeldung 8001050F

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor