Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Feucht is'er

#1 von Kröte , 11.03.2009 17:25

Ich hatte im Chat glaub ich schon mal angesprochen, dass bei meinem Shuttle die Kontrollleuchte der Bremsanlage ab und an mal leuchtet. Die Belege sind vor nicht ganz 10.000km erneuert worden, also kanns da meiner Meinung nach nicht unbedingt dran liegen. Jetzt hab ich heut mal wieder die Bremsflüssigkeit nachgefüllt und weil ausnahmsweise draußen auch mal die Sonne scheint hab ich den Motor mal genauer angeguckt. Dabei sind mir 4 Stellen aufgefallen die feucht sind. Eine Stelle davon kümmert mich recht wenig, zwei davon machen mir etwas Sorgen und die vierte beunruhigt mich...

Erste Stelle ist um den Öl-Deckel oben auf den Motorblock. Neue Dichtung in den Deckel und das sollte wieder vorbei sein.

Die nächste ist um die Benzinpumpe rum. Wiegesagt, feucht, nicht nass. Die weitere die mir weniger Sorgen bereitet ist unten am Vergaser am Übergang zur Ansaugbrücke(?). [Ich kenn in dem Fall dummerweise nur die englischen Begrifflichkeiten...].

Und zu guter letzt mein Sorgenkind Nr.1: Der Bremskraftverstärker. Aber da seht selbst...


Angefügte Bilder:
DSC_1921 Kopie.jpg  

 
Kröte
Beiträge: 4.582
Punkte: 423.466
Registriert am: 10.06.2008
Ich fahre: '87 Honda Civic "Browntop-Hatch"; '87 Honda Prelude 2.0Si; '86 Honda Civic Shuttle; '03 Volvo V40 2.0T
Da wohne ich: DA Eberstadt
Vorname: Birk


RE: Feucht is'er

#2 von Ronny , 11.03.2009 17:36

Den Hauptbremszylinder solltest du schleunigst erneuern.
Die Bremse ist immer ein heikles Thema und die auslaufende Bremsflüssigkeit schadet so ziemlich allem wo es mit in Berührung kommt.Lack,Alu,Gummi usw.
Warte nicht zu Lang


____________________________________________________
Wer die Zukunft ändern will muss seine Vergangenheit kennen.


 
Ronny
Beiträge: 2.551
Punkte: 130.497
Registriert am: 26.05.2008
Ich fahre: BA4,B20A9
Da wohne ich: Duisburg
Vorname: Ronny


RE: Feucht is'er

#3 von HoWoPa , 11.03.2009 17:39

Hallo Birk, die leichten Ölundichtigkeiten an Deinem Motor sind bei der Laufleistung normal und leicht abzudichten, geh ich auch nicht näher drauf ein.
Der Bremsflüssigkeitsverlust am Hauptbremszylinder ist gefährlich! Da musst Du schnell was machen. Was? Entweder neuen HBZ, oder, (ich höre schon die Aufschreie)
abdichten. HBZ ausbauen, zerlegen, reinigen, neue Manschetten mit ATE Paste einsetzen, zusammen/einbauen, entlüften und fertig.
Vieleicht sollte ich aber doch sagen das das was für einen Fachmann/Frau ist. Funktioniert und kostet fast nichts.
Zieh jetzt meinen Kopf ein und lauf weg....


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.415
Punkte: 2.209.030
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Feucht is'er

#4 von Kröte , 11.03.2009 17:48

Ich habs befürchtet...

Dann werd ich wohl gleich mal meinen Onkel anrufen, dass der den auf dem andern Shuttle steht ausbaut und mir schnellst möglich zuschickt.

Wer sind solche Fachleute? Dann geb ich den aus dem andern Shuttle wenn ich ihn hier hab erstmal zur "Wartung".

Oder hat zufällig jemand einen bei sich zu liegen? Möglichst neuwertig? Würd dem jenigen dann auch meinen einen komplett überholt dann im Sommer zurückgeben dafür.



 
Kröte
Beiträge: 4.582
Punkte: 423.466
Registriert am: 10.06.2008
Ich fahre: '87 Honda Civic "Browntop-Hatch"; '87 Honda Prelude 2.0Si; '86 Honda Civic Shuttle; '03 Volvo V40 2.0T
Da wohne ich: DA Eberstadt
Vorname: Birk

zuletzt bearbeitet 11.03.2009 | Top

RE: Feucht is'er

#5 von Ronny , 11.03.2009 17:49

Duck Dich Guido
Hast ja Recht aber bei der Bremse sollte man schon wissen was man tut.
Das gilt natürlich für Erneuerung genau so wie für Instandsetzung


____________________________________________________
Wer die Zukunft ändern will muss seine Vergangenheit kennen.


 
Ronny
Beiträge: 2.551
Punkte: 130.497
Registriert am: 26.05.2008
Ich fahre: BA4,B20A9
Da wohne ich: Duisburg
Vorname: Ronny


RE: Feucht is'er

#6 von Tigger , 11.03.2009 17:53

Wenn Du den Wagen momentan nicht brauchst/brauchen willst,dann bau den doch mal aus und zerlege den HBZ--dann siehst Du ja,das der garnicht so Kompliziert aufgebaut ist.


Tigger

RE: Feucht is'er

#7 von Tigger , 11.03.2009 18:00

Wenn der hier passt-solltest Du zuschlagen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

http://cgi.ebay.de/1-HBZ-Honda-Civic-1-6...A1%7C240%3A1318


Hier ist noch einer-ich weiss ja nicht was Du für einen hast.


http://cgi.ebay.de/Hauptbremszyl-Honda-C...A1%7C240%3A1318

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

Tigger
zuletzt bearbeitet 11.03.2009 18:04 | Top

RE: Feucht is'er

#8 von HoWoPa , 11.03.2009 18:07

Nehh, die passen nicht, er hat doch nen AN/AR bis 87.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.415
Punkte: 2.209.030
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Feucht is'er

#9 von mr.honda77 , 11.03.2009 18:33

[quote="HoWoPa"].... HBZ ausbauen, zerlegen, reinigen, neue Manschetten mit ATE Paste einsetzen, zusammen/einbauen, entlüften und fertig.

Hallo,

wollte zum HBZ überholen noch was sagen. Man sollte auf alle Fälle nach dem reinigen die innere Lauffläche des Zylinders mit einer kleinen Hohnahle leicht nacharbeiten. (gibt´s evtl. im Baumarkt für ein paar Euretten und kann mit Akkuschrauber betrieben werden) Die Kolben laufen sich nur in einem bestimmten Bereich im Aluminium ein. Es kann am Übergang von eingelaufener zu originaler Fläche zu einer minimalen " Gratbildung " kommen. Wenn man nun "nur" neue Manschetten montiert, kann es sein, das die neue Manschette schnell wieder beschädigt wird. (Riss oder einfach wieder undicht) Auch die Lauffläche des Kolben sollte evtl. auf der Drehbank mit feinem Schmirgelleinen gereinigt werden. Dann kann´s auf jeden Fall mit den neuen Manschetten und ATE Paste weitergehen...

Noch was: Beim Bremsen entlüften tritt man das Bremspedal beim Pumpen normalerweise ganz durch. Bei älteren Fahrzeugen kann es dann genau zu dem beschriebenen Problem mit undichten HBZ kommen. Kommt eben von dem kleinen Grat den ich beschrieben hab. Beim Durchtreten wird dann die Dichtung beschädigt.

Gruß.


 
mr.honda77
Beiträge: 400
Punkte: 39.049
Registriert am: 23.12.2008
Ich fahre: CR-V RE6, Jazz GE2, CRX EE8, S800, C77 Dream, Africa Twin, TLR 200, CB360
Da wohne ich: Bayerischer Wald
Vorname: Holger


RE: Feucht is'er

#10 von HoWoPa , 11.03.2009 18:39

Stimmt 100%ig! So würd ich es ja auch machen. Habe nur nicht damit gerechnet das einer repariert, deswegen die Kurzform.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.415
Punkte: 2.209.030
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Feucht is'er

#11 von Tigger , 11.03.2009 18:49

Ein bekannter der früher alte Triumpfs restauriert hat,hat mir auf jeden fall von einer Hohnahle abgeraten-die Rbz von meinem N habe ich nur mit 1000er Naßpapier geschliffen-die Dichtungen hat er sich angesehen,und gesagt das ich sie wiederverwenden kann.Ob sie dicht sind wird sich dann ja zeigen.


Tigger

RE: Feucht is'er

#12 von Jogi, HB , 11.03.2009 20:16

Bei der Überhohlung von Triumph Brems (oder auch Kupplungssystemen) gibt es 2 Unterschiedliche, einmal aus Alu und welche aus Stahl, die aus Alu kann man mit einer Ahle bearbeiten, wenn die Stahl-Zylinder rauh sind, ist es ROST Bremsflüssigkeit ist Hygroskopisch und zieht Wasser.....(kann uns ja nicht passieren, wir wechseln ja regelmäßig die Bremsflüssigkeiten oder??), diese Rostnarben bekommt man nicht wegpoliert....
ääääh Wegpoliert ist das Zauberwort, bevor ich eine (teure) Ahle für den einmaligen Gebrauch kaufe probiert folgendes:
Einen Holzstab (duchmesser so wählen, dass er in eine Bohrmaschine eingespannt werden kann) in der Länge einsägen, so dass ei schlitz entsteht, in diesen Schlitz wird sehr feines Schmirgelpapier (Schmirgelleinen) geschoben, und zwar so, dass das Schmirgelpapier / Leinen jeweils gleichlang herausschaut (ca. 3 cm) das Schmirgelpapier nun um dem Holzstab rollen, so dass es anliegt (ich hoffe Ihr könnt mir folgen?) nun den Stab in eine Bohrmaschine einspannen......durch die Drehung (Zentirufugalkraft) gehen nun die überstehenden Enden nach außen und polieren den Bereich gleichmäßig .... Also dise "Läppvorrichtung nun vorsichtig in den zu polierenden Hohlkörper einführen und langsam starten......

Achso, ja, die Drehrichtung der Bohmaschine ist beim einlegen des Schmirgelpapiers zu beachten.......ist ja klar oder??

Trotzdem möchte ich mich meinen Vorrednern anschließen......fingers wech von der Bremse (wenn man keine Ahnung davon hat).

Schrauberfreundliche Grüße
Jogi


Jogi, HB

RE: Feucht is'er

#13 von HoWoPa , 11.03.2009 20:51

Als Kfz Meister schreib ich jetzt mal: den Text unter diesem bitte nicht lesen, auf keinem Fall befolgen.
Als Admin schreib ich: ich hätt den Beitrag fast gelöscht!
Liebe Leute, lasst die Hände von Hauptbremszylindern, das ist was für Fachleute!


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.415
Punkte: 2.209.030
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Feucht is'er

#14 von mr.honda77 , 11.03.2009 22:21

Hallo nochmal,

hab mir vorhin die eBay-Angebote nicht angesehen. Wenn man natürlich für 40,- € einen neuen Zylinder bekommt, dann lohnt sich eine Reparatur auf keinen Fall! Und wie schon HoWoPa geschrieben hat: Finger weg von der Bremsanlage wenn man nicht 100%ig weiß was man tut!!!!

Wollte mich da nur nochmal anschließen. Und jetzt is gut...

Grüße an alle.


 
mr.honda77
Beiträge: 400
Punkte: 39.049
Registriert am: 23.12.2008
Ich fahre: CR-V RE6, Jazz GE2, CRX EE8, S800, C77 Dream, Africa Twin, TLR 200, CB360
Da wohne ich: Bayerischer Wald
Vorname: Holger


RE: Feucht is'er

#15 von Jogi, HB , 12.03.2009 05:53

Zitat von HoWoPa
Als Kfz Meister schreib ich jetzt mal: den Text unter diesem bitte nicht lesen, auf keinem Fall befolgen.
Als Admin schreib ich: ich hätt den Beitrag fast gelöscht!
Liebe Leute, lasst die Hände von Hauptbremszylindern, das ist was für Fachleute!



Bitte , bitte nicht falsch verstehen, ich will hiermit keinen animieren an seiner Bremsanlage herumzubasteln, hier ist der FACHMANN der richtige Ansprechpartner........leider kann ich meinen Beitrag selbst nicht mehr editieren, ich möchte zu verstehen geben, dass ich hier einen hilfetipp für zum Polieren / Läppen eines Zylinders geben wollte.

@ Admin, bevor jemand in Versuchung gerät und hier an seiner Bremse rumpfuscht bitte lösen oder in einen Kupplungsthreat verschieben.

Danke
Jogi


Jogi, HB


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

wer weiß rat
Honda und originale Oil filter warum?

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor