Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Kein Triumph Acclaim, sondern ein echter Honda – Mein SP

#1 von krb , 03.06.2014 13:09

Nachdem Rob (@legoloco) meinen Prelude SN gekauft hat, wird im Juli eine Garage frei. Da dieses Geschäft außerdem etwas Geld in die Kasse spült, darf ich hier von einer Neuerwerbung berichten.

Am 18. Oktober 2013 wurde unter dem Titel Für Sammler: Honda Civic SP 4door Limousine EZ 83 auf eine in Österreich zum Verkauf stehende angebliche Honda Ballade Limousine aufmerksam gemacht. In den folgenden Tagen schlug die Diskussion im Forum hohe Wellen, denn: Ist es wirklich eine Ballade oder „nur“ eine Civic Limousine, oder was ist das überhaupt?

Egal Karl, das ist auf jeden Fall KEIN Triumph Acclaim, der aufgrund der Vereinbarung zwischen British Leyland und Honda in England und Deutschland statt des Honda Civic Sedan verkauft wurde. Es ist somit die Limousine zum für mich schönsten Civic, nämlich dem SL (Über diese meine Ansicht läßt sich sicherlich trefflich streiten, aber so is es nun mal.) mit einem Stufenheck. Eine Limousine für den Limousinen-Liebhaber! In Österreich bekam man diese Limousine beim freundlichen Honda Händler „von der Stange“ und in Deutschland eben nicht. Mithin stand ein für unsere Breiten außergewöhnliches Auto zum Verkauf.

Laut österreichischem Typenschein handelt es sich um einen Civic 4-türig Sedan bzw. einen Honda Civic SP/4d (so die „firmenmäßige Typenbezeichnung“). Das bedeutet, daß ich meine Internet-Seite ergänzen muß, denn in meinem Exemplar ist laut Typenschein ein EN-Motor verbaut und kein EJ (mit CVCC), wie mir bisher für den SP bekannt war. Außerdem besitzt mein österreichischer SP ein 5-Gang-Getriebe und war ebenfalls mit einer dreistufigen Automatik lieferbar wie der schweizerische SW. Das behauptet jedenfalls ebenfalls der Typenschein. Zusätzlich ist mir dadurch bekannt, wann die erste Civic Limousine in Österreich angeboten wurde. Was nicht alles bekannt wird, wenn ein Fahrzeug mit Papieren auf dem Hof steht!

Nur der damals geforderte Preis, die Ebbe in meiner Kasse und der fehlende Platz schreckten mich damals vom Kauf ab, denn ein solches Auto sollte nicht frei und ungeschützt auf der Wiese stehen. Das tat es nämlich in Österreich seit dem Angebot. Entsprechend sieht es heute aus.

Ein gutes halbes Jahr später sank der Preis in akzeptable Höhen und der Kontakt zum Verkäufer wurde aufgenommen. Zahlreiche E-Mails wechselten zwischen Wien und Lippstadt-Hörste hin und her. Noch mehr Fotos verdeutlichten den Zustand des Fahrzeugs. Offenbar hielt sich der Rostbefall in Grenzen.





Allerdings ist das Auto über und über „besäht“ mit Lacktupfern, die wahrlich nicht schön aussehen. Zusätzlich beginnen viele dieser Stellen nach der Standzeit draußen zu rosten. Dazu nur einige Beispiele:




Der österreichische TÜV hatte mit „leichten Mängeln“ das „Pickerl“ bis März 2014 gewährt. Aber die Erstbesitzerin war zwischenzeitlich verstorben. Die Technik schien somit weitestgehend in Ordnung zu sein. Die Civic Limousine sollte sogar voll fahrbereit sein und die 880 km vom Standort rund 70 km vor Wien nach Lippstadt-Hörste auf eigenen vier Rädern bewältigen können.



Nachdem wir uns handelseinig geworden waren, erfolgte die Überführung mit Hilfe des bewährten HRT OWL (Honda Rettungsteam Ostwestfalen-Lippe) trotzdem mit der „Diva de Rappel“ und einem Trailer.



Meine Honda Civic Limousine (SP) mit der VIN JHMASP5430S300176 wurde laut Service- und Garantieheft am 17. März 1983 in Wien erstzugelassen. Der heute noch existierende Honda Händler Stahl GmbH verkaufte das Fahrzeug mit einer 6-Jahres-Garantie der WAXOYL AG, Basel gegen Durchrostungen an meine Vorbesitzerin.

(JH ist bekanntlich das Kürzel für Japan Honda, M bedeutet Personenkraftwagen und A ist angeblich ein bedeutungsloser, fester Code, der lediglich benötigt wird, weil bis zum Hersteller eigenen Typencode vier Stellen vorgegeben sind, SP ist der Honda eigene Typencode, wobei S für Sedan steht und P für die sechzehnte Variante eines Sedans seit Beginn der Zählung nach VIN-Vorgaben, 5 steht für 5-Gang-Getriebe manuell, 4 für 4-türiger Sedan, 3 codiert die Ausstattung, S weist auf die Produktionsstätte Suzuka hin, die 0 vor dem S in Verbindung mit der 3 nach dem S bezeichnen als Produktionsjahr 1983 und 00176 ist die Seriennummer, gewöhnlich eine fortlaufende Nummer im jeweiligen Produktionsjahr.)

Wie von den Garantie-Bedingungen gefordert, ließ meine Vorbesitzerin die Rostvorsorge-Inspektionen am 10. April 1984, 25. März 1985 und 10. März 1987 vorschriftsmäßig durchführen. Vielleicht liegt es an der Behandlung mit WAXOYL, daß meine Civic Limousine (SP) kaum Rost angesetzt hat und Durchrostungen, die mir sonst von den Hatchback (SL) bekannt sind, nicht feststellbar sind.

Die Vorbesitzerin ließ ihren Neuwagen bei 11.780 km vom Lieferanten am 24. August 1985 den ersten Service unterziehen. Nicht einmal 6.000 km pro Jahr ist eine geringe Fahrleistung. Wahrscheinlich sind die meisten Kilometer innerorts in Wien zurückgelegt worden, dem Wohnort der Erstbesitzerin. Der zweite belegte Service wurde am 12. Dezember 1986 bei 20.000 km vom damaligen Peugeot und Talbot Händler Ing. Engelmaier aus Wien durchgeführt. Danach bricht das Serviceheft ab. Der vermerkte Kilometerstand scheint mir jedoch etwas willkürlich, denn vom 2. Juni 1986 liegt mir ein Prüfbericht ebenfalls von Ing. Engelmaier ohne Mängel bei 14.980 km vor. Diese Fahrleistung entspricht eher den vormaligen. Leider fehlt danach eine ganze Reihe von Prüfberichten. Der nächste mir vorliegende datiert vom 16. März 2004, stammt von der ARBÖ (Auto-, Motor- und Radfahrerbund Österreichs), weil die vormalige Wartungswerkstatt Ing. Engelmaier am 13. Mai 1998 Konkurs anmelden mußte und wahrscheinlich den Betrieb eingestellt hatte. Sie, die ARBÖ bescheinigt dem Fahrzeug keine Mängel zu besitzen und weist offenbar lediglich die letzten Stellen der echten damaligen Laufleistung aus, denn dort sind 3.021 vermerkt. Aufschlußreicher in Sachen Laufleistung dürfte der Prüfbericht vom 11. April 2005, ebenfalls von der ARBÖ erstellt, sein. Dort sind 56.106 km notiert, bei leichten Mängeln, die sich auf die Bremswirkung beziehen. Während der Prüfbericht für das Jahr 2006 wieder fehlt, liegt mir der vom 16. April 2007 vor. Er stammt wiederum von der ARBÖ und stellt schwere Mängel an den Bremsen fest. Die ARBÖ nimmt es scheinbar nicht sehr genau mit der Angabe der Laufleistung, denn in diesem Bericht werden wieder nur 8.511 km ausgewiesen. Der letzte österreichische Prüfbericht wurde am 26. März 2013 ausgestellt, weist leichte Mängel bei einer Laufleistung von 121.699 km aus und wurde bereits für den Verkäufer ausgestellt, weil die Erstbesitzerin verstorben war. Aber das ist eine Fehlablesung, weil die Nachkommastelle mit angegeben wurde. Gegenwärtig nämlich zeigt der Tacho 12.197 km an, so daß wohl davon auszugehen ist, daß der Wagen bisher tatsächlich 112.197 km gefahren wurde. Jedenfalls läßt das der Zustand des Fahrersitzes vermuten.

Soweit zur Vorgeschichte meiner Neuerwerbung.

Bemerkenswert ist vielleicht noch, daß Honda dem Neuwagen ein Fahrer-Handbuch für „Civic 3dr H/Back, Civic Stn/Wag“ von 1981 mitgegeben hat. Ob es für die Limousine gar kein eigenes Fahrer-Handbuch gab?

Die erwähnten Papiere und das Fahrer-Handbuch waren allerdings nicht die einzigen Hinterlassenschaften der Vorbesitzerin, die der Verkäufer einfach im Auto liegenließ:




Neben den Utensilien im Kofferraum gab es mehrere Straßenatlanten über Österreich, Kissen, eine Brille, eine Musik-Cassette mit Bert Kaempfert drauf, zwei Warndreiecke, einen Regenschirm, eine Leselampe, zwei Decken und allerlei Kleinkram. Der Kofferraum war ähnlich ergiebig: Die originalen Teppiche, diverse Gartengeräte zur Pflege eines Grabes, destilliertes Wasser, österreichisches Kriechöl, Verbandskasten und zahlreiche Plastiktüten. Manches davon ist sogar noch brauchbar.

Nachdem alles ausgeräumt worden war, nahm Tobie auf der Hutablage Platz.



Anschließend wurden die www.hondayoungtimer.de-Kennzeichenverstärkungen angeschraubt und die roten Nummernschilder für die erste Probefahrt montiert.



Das Ergebnis: Der Fahrersitz ist arg strapaziert, eher durchgesessen. Er wird vermutlich aufbereitet werden müssen. Die Bremsen müssen dringend bearbeitet werden. Ob der Wechsel der Bremsflüssigkeit ausreicht, muß die erste Kontrolle auf der Hebebühne zeigen. Sämtliche Flüssigkeiten werden ohnehin gewechselt. Ansonsten fährt sich das Auto wie erwartet, habe ich doch hinreichend Erfahrung mit SL und WC.


Mitglied des HRT OWL


 
krb
Beiträge: 12.212
Punkte: 2.077.846
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: Pfötchen-Taxi, XW, Diva de Rappel, HS, EE6, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz

zuletzt bearbeitet 03.06.2014 | Top

RE: Kein Triumph Acclaim, sondern ein echter Honda – Mein SP

#2 von krb , 03.06.2014 15:18

Jetzt suche ich nach einem entsprechenden Modell-Auto im Maßstab 1:43. Weiß jemand was?


Mitglied des HRT OWL


 
krb
Beiträge: 12.212
Punkte: 2.077.846
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: Pfötchen-Taxi, XW, Diva de Rappel, HS, EE6, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz


RE: Kein Triumph Acclaim, sondern ein echter Honda – Mein SP

#3 von Nipponklassik , 03.06.2014 15:51

Hallo Karlheinz,
Glückwunsch zu dieser (Lobbylosen) Megararität
Gab es den von Yonezawa/Diapet ? Ansonsten den Acclaim von Corgi (sollte bei der grobschlächtigen Gußqualität nicht zwingend ein Triumph sein - mußt Du Dir halt als Ballade/Civic schönreden)
Viele Grüße
Dennis



Nipponklassik  
Nipponklassik
Beiträge: 77
Punkte: 9.353
Registriert am: 22.05.2008
Ich fahre:
Da wohne ich:
Vorname:


RE: Kein Triumph Acclaim, sondern ein echter Honda – Mein SP

#4 von Jochen Pokies , 03.06.2014 17:45

Ach was wär das schön gewesen, wenn der ein oder andere Prüfingenieur über sich hinaus gewachsen wäre und hätte alles gegeben, um den Tachostand fehlerfrei abzulesen.
Ich frag mich, welche Zahlenkombination man in das vorgesehene Feld eingetragen hat.



 
Jochen Pokies
Beiträge: 531
Punkte: 356.699
Registriert am: 19.04.2009
Ich fahre: N600G, N600, LN360
Da wohne ich: 26209 Sandkrug
Vorname: Jochen


RE: Kein Triumph Acclaim, sondern ein echter Honda – Mein SP

#5 von krb , 03.06.2014 18:22

@Jochen Pokies: Hi Jochen, Dein Posting hat mich zum Nachdenken gebracht.

Was, wenn der Prüfingenieur 2005 den gleichen Fehler gemacht hat wie der von 2013? Er hat die Nachkommastelle mit aufgeschrieben.

Da der Tacho nur fünfstellig ist, macht es Sinn, die führende Null nicht aufzuschreiben.

Dann könnte folgendes dabei heraus kommen:
1985 -> 11.780 km
1986 -> 14.980 km
----
2004 -> 103.021 km
2005 -> 105.610 km
----
2007 -> 108.511 km
----
2013 -> 112.169 km

Das würde auch mit dem zunehmenden Alter der Erstbesitzerin harmonieren.


Mitglied des HRT OWL


 
krb
Beiträge: 12.212
Punkte: 2.077.846
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: Pfötchen-Taxi, XW, Diva de Rappel, HS, EE6, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz


RE: Kein Triumph Acclaim, sondern ein echter Honda – Mein SP

#6 von krb , 03.06.2014 19:08

Einen Ölfilter für den SP gibt es selbstverständlich in Deutschland nicht. Aber ich gehe davon aus, daß er baugleich zum Ölfilter des WC bzw. SL ist. Morgen werde ich mal sehen, was meine Händler sagen.


Mitglied des HRT OWL


 
krb
Beiträge: 12.212
Punkte: 2.077.846
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: Pfötchen-Taxi, XW, Diva de Rappel, HS, EE6, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz


RE: Kein Triumph Acclaim, sondern ein echter Honda – Mein SP

#7 von Insightowner , 03.06.2014 19:13

Der Filter soll wohl baugleich sein, @krb .

Damals gab es nur einen Filter für alle Modelle. Und zwar den "grossen".


Insightowner

RE: Kein Triumph Acclaim, sondern ein echter Honda – Mein SP

#8 von krb , 03.06.2014 21:47

Mann W 815/81, woll?


Mitglied des HRT OWL


 
krb
Beiträge: 12.212
Punkte: 2.077.846
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: Pfötchen-Taxi, XW, Diva de Rappel, HS, EE6, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz


RE: Kein Triumph Acclaim, sondern ein echter Honda – Mein SP

#9 von Insightowner , 03.06.2014 21:49

"Mann" habe ich persönlich nie verbaut, sorry. Immer nur Orignalteile....


Insightowner

RE: Kein Triumph Acclaim, sondern ein echter Honda – Mein SP

#10 von krb , 03.06.2014 21:52

Mann hat mein örtlicher Händler. Haben bisher immer gepaßt.


Mitglied des HRT OWL


 
krb
Beiträge: 12.212
Punkte: 2.077.846
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: Pfötchen-Taxi, XW, Diva de Rappel, HS, EE6, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz


RE: Kein Triumph Acclaim, sondern ein echter Honda – Mein SP

#11 von PreludeCruiser , 03.06.2014 22:59

Herzlichen Glückwunsch zu dem schönen Honda. Das wäre dann der erste den ich je davon zu Gesicht bekommen habe. Ich finde die Farbe klasse.

Mit dem Modell sieht es allerdings nicht so gut aus. Als Schrägheck gibt es viele, und sogar den Country gibt es ein paar Mal (wie diesen Schlüsselanhänger hier). Aber eine Limosine dieses Modells habe ich noch nie gesehen... Und ich speichere alle möglichen krummen Hondas ab, bzw. suche danach.

Wenn ich einen finde geb ich dir auf jeden Fall bescheid.

Honda Civic Country Schlüsselanhänger
Honda T360 mit Motocompo (Choro Q)


Der Wert des Lebens kann daran gemessen werden wie oft die Seele tief berührt wurde.Soichiro Honda

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

 
PreludeCruiser
Beiträge: 64
Punkte: 62.515
Registriert am: 11.05.2014
Ich fahre: Honda Civic Hybrid, Honda Prelude BA4
Da wohne ich: Oyten
Vorname: Denny

zuletzt bearbeitet 03.06.2014 | Top

RE: Kein Triumph Acclaim, sondern ein echter Honda – Mein SP

#12 von Hondadreamer , 03.06.2014 23:08

Hallo!
Glückwunsch! Toller Wagen! Der ist es Wert "gerettet" zu werden!

Zurück zum Modell; sieh mal diesen Link:

http://www.thetoycabin.com/corgi_273_hon...ng_control.html

Den Acclaim von "Corgi" gab es auch als Ballade, allerdings in 1:50 und in sehr geringer Stückzahl!

Ansonsten wüsste ich kein Modell des Civic Lim. oder Ballade!?


 
Hondadreamer
Beiträge: 86
Punkte: 68.019
Registriert am: 25.12.2013
Ich fahre: Concerto (Rover) Cabrio
Da wohne ich: Gersthofen
Vorname: Josi


RE: Kein Triumph Acclaim, sondern ein echter Honda – Mein SP

#13 von Hondadreamer , 03.06.2014 23:30

Das diese Lim. in Österreich verkauft wurde, wusste ich!
Die Österreicher haben auch vom AG-Civic die Limo verkauft.
In meiner Kindheit waren wir öfter in Östrreich im Urbaub. Ich hatte noch keinen
Führerschein, war aber von Honda schon begeistert. Hab mir von der AG-Lim. damals
schon ein Prospekt mitgenommen. Such ich mal raus!


 
Hondadreamer
Beiträge: 86
Punkte: 68.019
Registriert am: 25.12.2013
Ich fahre: Concerto (Rover) Cabrio
Da wohne ich: Gersthofen
Vorname: Josi


RE: Kein Triumph Acclaim, sondern ein echter Honda – Mein SP

#14 von krb , 04.06.2014 06:07

@Hondadreamer: Wenn Du mir die technischen Daten des Prospekts mitteilen könntest, wäre ich Dir sehr dankbar.


Mitglied des HRT OWL


 
krb
Beiträge: 12.212
Punkte: 2.077.846
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: Pfötchen-Taxi, XW, Diva de Rappel, HS, EE6, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz


RE: Kein Triumph Acclaim, sondern ein echter Honda – Mein SP

#15 von Hondadreamer , 04.06.2014 08:01

Reicht es Dir, wenn ich es am WE raussuche?
Aber wie gesagt, es ist von der AG-Limo, nicht von Deinem!
Aber vom Acclaim hab ich was! Such auch raus!


 
Hondadreamer
Beiträge: 86
Punkte: 68.019
Registriert am: 25.12.2013
Ich fahre: Concerto (Rover) Cabrio
Da wohne ich: Gersthofen
Vorname: Josi



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Sayuri II. mein Civic SB2

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor