Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Riefige Bremsscheibe nach 18.000 km!

#1 von Sanne , 07.07.2011 10:58

Hi,

hab' meinen CR-Z grade in der ersten Inspektion. Hatte zusätzlich drum gebeten, die Scheibe noch mal zu kleben, da das Pfeifgeräusch bei 170 km/h schon wieder auftritt. Und hatte moniert, dass es morgens immer so komisch "klickert" beim Fahren. Musste mir deshalb auch ein paar Frotzeleien anhören... na ja, egal...

Jetzt hat sich herausgestellt, dass die rechte Bremsscheibe komplett riefig ist! Wird jetzt auch Garantie getauscht, aber es ist trotzdem ein Hammer!
Honda läßt qualitativ wirklich nach...

LG
Sanne


 
Sanne
Beiträge: 105
Punkte: 15.254
Registriert am: 09.03.2011
Ich fahre: Honda Civic Type R (Bj. 2016), Honda Civic 2.2 i-DTEC Sport (Bj. 2013), Honda CR-Z (Bj. 2010), Honda Insight 1.0 (Bj. 2000)
Da wohne ich: Wetterau
Vorname: Susanne


RE: Riefige Bremsscheibe nach 18.000 km!

#2 von Aerodeck , 07.07.2011 13:21

Könnte natürlich auch von Split, Dreck oder anderen aufgewirbelten Teilen stammen.
Oder die Belege haben sich aufgelöst ( die ja mit der neuen Bremsscheibe auch gewechselt werden ODER ???)
Manchmal kommen die Werkstätten auf die lustigsten Ideen.


Power is nothing without control
Hauptsache Kurven


 
Aerodeck
Beiträge: 470
Punkte: 8.043
Registriert am: 25.12.2007
Ich fahre: Diesel
Da wohne ich: bei Giessen
Vorname: M


RE: Riefige Bremsscheibe nach 18.000 km!

#3 von Sanne , 07.07.2011 13:45

Hm, bei uns eher unwahrscheinlich, da mein GöGa ja genau den gleichen Wagen fährt und nahezu fast die gleiche Strecke. Bei dem sehen die Bremsscheiben aus wie neu. Ich vermute eher einen klemmenden Bremssattel oder so was in der Art... Hoffe nur, dass die das alles kontrollieren. Bisher sind wir mit unserer Werkstatt sehr zufrieden und seit 1991 Stammkunden dort...

Interessant war aber schon, dass auch schon beim Jazz die Bremsbeläge schneller abgenutzt waren als bei meinen Civics vorher. Auf Nachfrage hat der Werkstattmeister gemeint, dass die inzwischen anders zusammengesetzt sind als früher. Und deshalb schneller verschleißen. Ich meine mich zu erinnern, weil da kein Asbest mehr verwendet werden darf.


 
Sanne
Beiträge: 105
Punkte: 15.254
Registriert am: 09.03.2011
Ich fahre: Honda Civic Type R (Bj. 2016), Honda Civic 2.2 i-DTEC Sport (Bj. 2013), Honda CR-Z (Bj. 2010), Honda Insight 1.0 (Bj. 2000)
Da wohne ich: Wetterau
Vorname: Susanne


RE: Riefige Bremsscheibe nach 18.000 km!

#4 von Senna Honda , 07.07.2011 18:03

Habe bei meinen Civic bj.2009 mit 13.000 km auch schon
neue Bremsen bekommen sowie neue Stoßdämpfer.
Das Auto macht Geräusche beim Rückwärts Fahren.
Diese Probleme gibt es auch bei Anderen Marken.
Mein Händler verkauft noch Skoda und Opel,die haben
auch Probleme mit den Bremsen usw.China lässt grüßen
es kommen wohl Einige Teile aus China.Die Beläge sind
nach 7 Jahren mit unsern Jazz das einzige was kaputt ging.


 
Senna Honda
Beiträge: 947
Punkte: 102.281
Registriert am: 02.07.2010
Ich fahre: Honda CR-V 2012 und Jazz 2011
Da wohne ich: Rodenberg
Vorname: Andreas


RE: Riefige Bremsscheibe nach 18.000 km!

#5 von el_espiritu , 07.07.2011 19:02

Ich bleib bei meiner Meinung: Die Autos aus den 80iger und frühen 90igern sind qualitativ (also was gerade so Sachen anbelangt) besser als alles was man heutzutage kaufen kann. Kauft euch einen alten Honda und ihr habt diese Probleme nicht. Da halten die Bremsscheiben noch problemlos 80 oder 100.000km....

Das betrifft übrigens nicht nur Honda....auch alle anderen Marken.


 
el_espiritu
Beiträge: 1.929
Punkte: 29.001
Registriert am: 28.09.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: Trebur
Vorname: Frank

zuletzt bearbeitet 07.07.2011 | Top

RE: Riefige Bremsscheibe nach 18.000 km!

#6 von mamadiwa , 07.07.2011 19:09

***unterschreib***


"Für alles über 8 Minuten zieh ich mir keinen Helm auf" W. Röhrl


 
mamadiwa
Beiträge: 8.183
Punkte: 581.017
Registriert am: 14.02.2008
Ich fahre: BMW 325 ti, Honda HRV
Da wohne ich: Herne! 186Km vom Ring
Vorname: Christian


RE: Riefige Bremsscheibe nach 18.000 km!

#7 von Senna Honda , 07.07.2011 19:51

Auch die Japaner wissen jetzt wie mann noch mehr verdienen
kann.


 
Senna Honda
Beiträge: 947
Punkte: 102.281
Registriert am: 02.07.2010
Ich fahre: Honda CR-V 2012 und Jazz 2011
Da wohne ich: Rodenberg
Vorname: Andreas


RE: Riefige Bremsscheibe nach 18.000 km!

#8 von Sanne , 08.07.2011 18:47

So, neue Bremsscheibe und neue Klötze drin... Ursache Fragezeichen, aber zumindest keine Schuld meinerseits...

Beim Blick auf den Durchschnittsverbrauch für die Probefahrt hab' ich dann doch gegrinst: 10,1 Liter! Da hatten hoffentlich ein paar Leute richtig Spaß beim Testen, ob die Windschutzscheibe bei 180 km/h noch pfeift... Finde ich aber richtig. Besser gleich getestet, als in ein paar Wochen wieder aufschlagen...

Mit 4,7 Liter bin ich dann glücklich und gemütlich wieder nach Hause gecruist... Endlich sind der CR-Z und ich wieder vereint...


 
Sanne
Beiträge: 105
Punkte: 15.254
Registriert am: 09.03.2011
Ich fahre: Honda Civic Type R (Bj. 2016), Honda Civic 2.2 i-DTEC Sport (Bj. 2013), Honda CR-Z (Bj. 2010), Honda Insight 1.0 (Bj. 2000)
Da wohne ich: Wetterau
Vorname: Susanne



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Probleme mit schwarzen Autos und nicht öffnende Türen
Windgeräusche am CR-Z ab 160km/h an Windschutzscheibe

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor