Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Karmann vor dem endgültigen Aus

#1 von Ubbedissen , 22.10.2009 23:11

Seit über 100 Jahren ist Karmann dabei, jetzt scheint das Aus in
Osnabrück absehbar. Im WK2 heftig bombadiert und wieder aufgebaut,
wurde hier der legendäre Karmann Ghia gefertigt .

1
Dem insolventen Autobauer Karmann droht zum 1. November die komplette Schließung. Nach Informationen unserer Zeitung sieht sich der Insolvenzverwalter zu diesem Schritt gezwungen, wenn in den nächsten Tagen Zahlungen von Auftraggebern ausbleiben.



http://www.neue-oz.de/preexport_startsei...-1november.html

Angefügte Bilder:
karmann_ghia_typ14.jpg  

 
Ubbedissen
Beiträge: 1.174
Punkte: 186.255
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: Honda CRX ED9 , BMW Z4 35i e89
Da wohne ich: Ostwestfalen
Vorname: Mike

zuletzt bearbeitet 22.10.2009 | Top

RE: Karmann vor dem endgültigen Aus

#2 von Hondaholic2 , 24.10.2009 00:21


Kann es einfach nicht begreifen !

Vor wenigen Tagen hiess es noch, dass der niedersächsische Minister-
präsident Wulff, der ja massgeblichen Anteil bei den Entscheidungen
bei VW in Wolfsburg hat, erreichen will, dass das neue Polo Cabrio
bei Karmann in Osnabrück gefertigt werden soll.

Selbst Porsche, jetzt unter VW-Regie, wolle den Bau des Boxster von
Finnland nach Osnabrück verlegen ...
(Der Porsche 914 / Volksporsche wurde ja mal bei Karmann gebaut)
All das scheint jetzt vergessen.

Wohne ja ganz in der Nähe von Karmann Rheine - Ende am 31. 12. !
Dort wurde mal das legendäre BMW 2000 CS Coupe / 2800 CS / 3.0 CSI
gebaut. Oder der Opel Diplomat als Cabrio, das Audi Cabrio, bis zuletzt
das Audi A4 Cabrio, jetzt alles Geschichte ...
Es ist zum heulen !


"MY DREAM IS TO FLY" (Soichiro HONDA)


 
Hondaholic2
Beiträge: 1.797
Punkte: 550.027
Registriert am: 06.03.2009
Ich fahre: N/Z/S , Kugelcivic, AG, ED 6, BA 2
Da wohne ich: 48151 Münster
Vorname: Joachim


RE: Karmann vor dem endgültigen Aus

#3 von prelude13 , 24.10.2009 00:29

Schon heftig! Die sind ja so pleite, daß sie nicht mal mehr die Löhne zahlen können! Die Auftraggeber zahlen nicht und die kleinen Firmen gehen vor die Hunde!


Jage nicht, was du nicht überholen kannst


 
prelude13
Beiträge: 106
Punkte: 3
Registriert am: 08.07.2009
Ich fahre: In der Woche: Actros In der Garage: Prelude BA4 1990 4WS 16V
Da wohne ich: 24768 Rendsburg
Vorname:


RE: Karmann vor dem endgültigen Aus

#4 von Hondaholic2 , 24.10.2009 21:49


Neueste Nachricht von heute:

Mercedes will seine Restschulden begleichen (SLK) und
VW will (so heisst es) das Werk Osnabrück übernehmen,
man verhandele nur noch über die Summe !

Interesse am KARMANN - Werk Rheine bestehe nicht.


"MY DREAM IS TO FLY" (Soichiro HONDA)


 
Hondaholic2
Beiträge: 1.797
Punkte: 550.027
Registriert am: 06.03.2009
Ich fahre: N/Z/S , Kugelcivic, AG, ED 6, BA 2
Da wohne ich: 48151 Münster
Vorname: Joachim


RE: Karmann vor dem endgültigen Aus

#5 von SaschaOF , 25.10.2009 09:39

Tja - und ich frag mich jetzt, wie das mit Ersatzteilen ist. Wir haben in der Familie einen Renault Mégane CC. Mal lieber keinen Rempler mehr haben damit ...



 
SaschaOF
Beiträge: 3.075
Punkte: 551.205
Registriert am: 02.09.2008
Ich fahre: CRV 160, Civic Tourer, Legend KA8
Da wohne ich: Offenbach am Main
Vorname: Sascha


RE: Karmann vor dem endgültigen Aus

#6 von Hondaholic2 , 25.10.2009 10:24


Sascha,
mach Dir keine allzu grossen Sorgen :

Das Dachsystem wurde bei KARMANN - Rheine gefertigt,
der Rest entstand in Frankreich ...


"MY DREAM IS TO FLY" (Soichiro HONDA)


 
Hondaholic2
Beiträge: 1.797
Punkte: 550.027
Registriert am: 06.03.2009
Ich fahre: N/Z/S , Kugelcivic, AG, ED 6, BA 2
Da wohne ich: 48151 Münster
Vorname: Joachim


RE: Karmann vor dem endgültigen Aus

#7 von kaefergarage.de , 25.10.2009 17:13

..und nun hofft man auf VW. Ich mag VW zwar nicht, aber für Karmann wäre es gut. Ich wohne in Osnabrück ;)


Bitte nur email anstatt PN


 
kaefergarage.de
Beiträge: 3.524
Punkte: 20.542
Registriert am: 08.03.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: .
Vorname:


RE: Karmann vor dem endgültigen Aus

#8 von Hondaholic2 , 25.10.2009 23:21


Was für eine Erpressung:

Laut FOCUS will VW den drei Karmann-Familien für das
komplette Werk Osnabrück mit "allem Drum und Dran"
(d.h., wohl auch mit allen Patenten) nicht mehr als einen
"zweistelligen Millionenbetrag" zahlen und will sich auf
keine Diskussionen einlassen !

Sollten die drei Anteilseigner nicht einverstanden sein, sei
"Schluss mit der Debatte".

So geht man mit den "Kleinen" um, wenn sie in Not sind ...


"MY DREAM IS TO FLY" (Soichiro HONDA)


 
Hondaholic2
Beiträge: 1.797
Punkte: 550.027
Registriert am: 06.03.2009
Ich fahre: N/Z/S , Kugelcivic, AG, ED 6, BA 2
Da wohne ich: 48151 Münster
Vorname: Joachim


RE: Karmann vor dem endgültigen Aus

#9 von Ubbedissen , 25.10.2009 23:49

1
2
3
4
5
6
7
8

Was für eine Erpressung:

Laut FOCUS will VW den drei Karmann-Familien für das
komplette Werk Osnabrück mit "allem Drum und Dran"
(d.h., wohl auch mit allen Patenten) nicht mehr als einen
"zweistelligen Millionenbetrag" zahlen und will sich auf
keine Diskussionen einlassen !



Ja das ist eine Sauerei, aber so geht’s nun mal einem der seine Eigenständigkeit
hergibt und sich in die Abhängigkeit der Banken begeben muss.
Da kann man schnell unter Wasser kommen!
Ich hoffe für Karmann und die Region das doch noch alles gut wird!

Zur Zeit sehen wir ja weltweit Verwerfungen und eine Neuordnung in der
Automobilbranche. Das hat nicht nur mit der weltweiten Finanzkrise zutun,
sondern auch mit der Tatsache das weltweit eine Überkapazität in der
Automobilproduktion (Autowerke) besteht . Als Grössenordnung kann man sagen
das komplett Nordamerika aufhören könnte Autos zu fertigen. Die verbleibenen weltweiten
Produktionsstätten könnten die Nachfrage nach Autos decken. Hoffen wir das Deutschland
in diesen Wettbewerb sich gut behaupten kann.


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.174
Punkte: 186.255
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: Honda CRX ED9 , BMW Z4 35i e89
Da wohne ich: Ostwestfalen
Vorname: Mike


RE: Karmann vor dem endgültigen Aus

#10 von Black Diamond , 26.10.2009 00:00

Sauerei! Einmal mehr zeigt VW sein wahres Gesicht.


Black Diamond

RE: Karmann vor dem endgültigen Aus

#11 von diedoro , 26.10.2009 00:21

Die Deutsche Wirtschaft macht die Deutsche Wirtschaft kaputt.

Zitat von Hondaholic2
Neueste Nachricht von heute:
Mercedes will seine Restschulden begleichen (SLK) und
VW will (so heisst es) das Werk Osnabrück übernehmen,
man verhandele nur noch über die Summe !
Interesse am KARMANN - Werk Rheine bestehe nicht.



Mercedes konnte oder wollte nicht zahlen! Andere können auch nicht zahlen und somit geht Karmann pleite. Auch wenn Karmann nichts dafür kann!
Wenn der Fliesenleger nicht fürs Material und seine Arbeitskraft bezahlt wird, kann er auch dicht machen. Warum springt denn hier nicht der Staat ein? Bei Opel und den Banken gehts doch auch. Der Staat finanziert den Banken sogar die Managergehälter obwohl genau diese die Banken teilweise in die Kriese trieben und das wissentlich.

Im Staate Deutschland ist echt was faul ---> klarmachen zum ändern dag ich da nur!

So, ich habe fertig mit Politik und lege mich jetzt auch ins Nest soweit nichts interessantes mehr gepostet wird.

Eure Doro



"wir müssen nicht immer einer Meinung sein!"


 
diedoro
Beiträge: 1.887
Punkte: 3.634
Registriert am: 17.07.2008
Ich fahre: Mitsubishi Galant E30
Da wohne ich: Chemnitz
Vorname: Doreen


RE: Karmann vor dem endgültigen Aus

#12 von kaefergarage.de , 26.10.2009 09:28

So einfach kann man das nicht sagen, dass Karmann insolvenz geht, weil die 'Großen' nicht bezahlen. Man muss nur die Presse der vergangenen 2-3 Jahre verfolgen. Karmann ging es schon länger nicht gut. Wie oft mussten sie schon Leute entlassen? Das Problem liegt schon viel früher.
Karmann hat es schlichtweg verpasst, ihr Knowhow ordentlich vermarkten. Was nutzt es, Führer in der Klappdachmechanik zu sein, wenn sie Firmen wie Mercedes oder Andere das Knowhow zur Verfügung stellen und diese dann selbst produzieren zu lassen?
Karmann hat es meineserachtens nicht verstanden, selbst zu produzieren (und auch günstig ist nicht deren Filosophie) und anstatt dessen geben sie die Technik weiter. Alle, die dort haben entwickeln lassen, produzieren mittlerweile selbst, da Karmann einfach zu teuer ist.
Von Karmann selbst kamen keine Innovationen mehr. Der letztens produzierte Crossfire wurde zu teuer und wurde eingestellt. Karmann bemühte sich zwar um Folgeaufträge von DB aber schaffte es nicht, Aufträge an Land zu ziehen (FRÜHZEITIG!) Erst als Chrysler den Crossfire einstellen ließ, kam Karmann auf den Trichter, dass sie in finanzielle Schwierigkeiten kommen, wenn dieser Auftrag weg fällt. Sie hatten einfach nichts in der Hinterhand.
Karmann ruhte sich auf der Klappdachtechnik aus, entwickelte das aber nicht fort. Ebenso keine Neuerungen im Verdeckbereich. Sie wurden vom Markt überholt.
Karmann verfolgte die Idee und das Konzept eines guten, günstigen Stadtelektroflitzer nicht hartnäckig genug und ließen diese Idee im Sande verlaufen. Außer einer großartigen Pressemeldung, einer Idee und einem Prototypen kam nichts. Der Tesla Roadster (was ähnliches!) könnte von ihnen kommen. Die Idee war früh genug da. Warum machten sie nicht weiter? Angst vor Enttäuschung?
Und noch was als Autointeressierter: Karmann hat ein wunderschönes Museum. Aber? Es ist nicht der Öffentlichkeit zugänglich. Lediglich an ihrem Jubiläumstag war es für geladene (!) Gäste geöffnet. So etwas ist Öffentlichkeitsarbeit! Ich kenne das Museum ausschnittsweise, da meine Frau bei Karman (OS wie auch Rheine) Englisch unterrichtete und sie so Kontakt zu den Personen herstellen konnte. Unterichtete - seit einem Jahr schon nicht mehr. Es wurde nicht im Entferntesten daran gedacht, das Museum (was übrigens voll ausgebaut und qualitativ mit dem VW-Museum mithalten kann) der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Vielleicht ändert sich das ja mit der Pleite, wenn jemand das Werk übernehmen sollte. Glaube ich nicht, wünsche ich mir aber.

Also: Karmann trägt selbst einen großen Anteil an der Insolvenz. Zu teuer, zu unflexibel, keine Innovationen und keine gute Presse. Schlicht gesagt: kein Fortschritt in den vergangenen Jahren. Die ständigen Entlassungen waren ein erstes Zeichen...


Bitte nur email anstatt PN


 
kaefergarage.de
Beiträge: 3.524
Punkte: 20.542
Registriert am: 08.03.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: .
Vorname:

zuletzt bearbeitet 26.10.2009 | Top

RE: Karmann vor dem endgültigen Aus

#13 von yakumo , 26.10.2009 12:55

So ist es!

Die Presse berichtet zudem ja IMMER NUR über die negativen Schlagzeilen.
Wenn ein anderer Zulieferer / Auftragshersteller nun eine Auftrag bekommt und damit
Arbeitsplätze sichert oder gar neue schafft, ist das den Medien keine Wortmeldung wert.

Und Karmann hat seit den 50er Jahren es nicht geschafft neben der Auftragsfertigung etwas
eigenes zu schaffen. Und das machen viel kleinere vor (Artega, Königsegg) wie sowas gehen
kann. Warum nicht einfach den Karmann Ghia nach Ende des VW Auftrags in neuer Form
immer weiter produziert (so wie VW den Golf)? Fehlendes Know-How, fehlender Mut?
Wie dem auch sei, es ist schade für Osnabrück, schade um den Namen in der deutschen
Autoindustrie, aber so wie mit Borgward, wird in einigen Jahren auch da keiner mehr
nach krähen.


yakumo
zuletzt bearbeitet 26.10.2009 12:55 | Top

RE: Karmann vor dem endgültigen Aus

#14 von Hondaholic2 , 26.10.2009 23:26


Noch mal zum Kaufpreis von KARMANN Osnabrück:

Dir drei Eigentümerfamilien haben eine Preisvorstellung von
100.000.000,- (Hundertmillionen).

VW ist bereit, einen "niedrigen zweistelligen Millionenbetrag"
zu zahlen.
Kommentar holic: Schon eine besondere Villa kann 5 Mio. Euro
wert sein.
Also, schämt Euch bei Volkswagen, schon die Patente sind einen
niedrigen zweistelligen Millionenbetrag wert ...

Aber in ein paar Jahren läuft dann wahrscheinlich ein neuer
"VW Karmann" vom Band ... (Ghia geht ja nicht, Namensrechte!)


"MY DREAM IS TO FLY" (Soichiro HONDA)


 
Hondaholic2
Beiträge: 1.797
Punkte: 550.027
Registriert am: 06.03.2009
Ich fahre: N/Z/S , Kugelcivic, AG, ED 6, BA 2
Da wohne ich: 48151 Münster
Vorname: Joachim


RE: Karmann vor dem endgültigen Aus

#15 von kaefergarage.de , 27.10.2009 08:41

Das kann ich so nicht stehen lassen.

Karmann ist SANIERUNGSBEDÜRFTIG! In der Produktion läuft schon länger nicht mehr viel rund weil sie schlichtweg zu teuer wurden und die Kunden ins Ausland abwanderten.
Ich zitiere mal die Süddeutsche Zeitung vom 26.10.2009

In Antwort auf:
Fraglich ist zurzeit, ob sich VW selbst mit der Übernahme des Cabrio-Bauers einen Gefallen tut. "Zurzeit braucht VW Karmann gewiss nicht", sagt Analyst Pieper. VW habe ausreichend eigene Fertigungskapazitäten. "Mit Blick auf eventuell kommende Boomjahre ist es vielleicht eine gute Gelegenheit, jetzt zu günstigen Konditionen ein Automobilwerk zu kaufen", meint Pieper. Wer auch immer künftig Karmann übernimmt: Er sichert sich auf diese Weise attraktive Kundenbeziehungen. So fertigt Karmann seit viel Jahren Autodächer in Serie für BMW-Cabrios und Stoffdächer für den New Beetle von Volkswagen. Auch Chrysler, Ford, die Nissan-Tochter Infinity, Renault und selbst die Luxusmarke Bentley gehörten zuletzt zum Abnehmerkreis.


Fett und Unterstrichen ist von mir. Sie fertigen nur noch für zwei Firmen: BMWs Dächer und Stoffkapuzen für den New Beetle. Der Rest "gehörten"... Seit Januar 2006 (!) steckt Karmann in der Krise! Seit dem wurden kontinuierlich (meist mit Einstellung eines Modells) massiv Mitarbeiter gekündigt. Am 22.06.2009 lief das letzte in Lizenz produzierte Auto vom Band (CLK). Damit gingen wieder einmal 2000 (!) Angestellte. Im April waren es noch rund 5000 und jetzt sind sie bei knapp 1600 Angestellte.

Selbst Sanierungspläne (die übrigens schon im April 2009 angeschoben wurden) scheiterten! Was also soll man da noch machen? In meinen Augen können sie froh sein überhaupt ein Angebot erhalten zu haben. Traurig, aber wahr. Nicht das es mir am Po vorbei geht, nein, nur hat Karmann schlichtweg zu wenig vor der Krise gemacht um das Unternehmen attraktiv zu halten - zumal sie sehr gute Verbindungen zu weltweiten Herstellern haben (daran hat VW vorrangig Interesse).
Karmann war immer ein Lückenbüßer, wenn große Hersteller Kapazitätsprobleme hatten (vor allem für Nischenfahrzeuge in geringerer Stückzahl). Dann sprang Karmann ein. Mit dem Beginn der Krise wurden die Kapazitäten wieder frei und Karmann wurde nicht mehr benötigt. So traurig sieht es aus. In dieser Phase kam keine 'Eigenversorgung' von Karmann - leider. Im Januar 2008 wurde schon von dem Aus gesprochen. Es ist ein langsamer Tod.

Ingenieure, die sich nach der Kündigung bei Karmann in den vergangenen Jahren einen neuen Job suchten, bekamen nicht im entferntesten das Gehalt bezahlt, was sie bei Karmann bekamen. Sie wurden bei Karmann gut bezahlt und keine andere Firma ist bereit, so ein Niveau zu zahlen. Das habe ich aus zuverlässiger Quelle. Näher ist hier im Forum keiner dran. Diejenigen, die in der ersten Kündigungswelle die Abfindung nahmen haben das Beste daraus gemacht - auch wenn sie damals ausgelacht wurden.

Zum neuen Karmann... Wann war der nochmal in der Presse? 2008? 2007? Oder schon länger? Diese Kiste geistert schon so lange durch die Medien, wie der Mini One alt ist. Mindestens.

Das Elektroauto war schon im Februar 2008 in der Presse und es hatte sich nichts mehr getan. So die Presse... Stern, AMS, eco craft. Und das war ein schönes, vielversprechendes Projekt. Die Pläne und Produktionszahlen waren geplant und trotzdem passierte nichts. Es schlief einfach ein. Gründe habe ich nicht gefunden. Übrigens: auf der AMS Seite ist der Hinweis, dass der Mercedes CLS entweder bei Karmann oder Magna (!) produziert werden solle. Wir wissen alle, dass er nicht in Osnabrück vom Band läuft.

Frage: wieso interessiert sich 'nur' VW für Karmann? Schon mal darüber nach gedacht, warum nicht einmal ausländische Investoren Interesse an Karmann haben? Im Juni waren da anscheinend noch 35 Investoren im Gespräch (auch aus China und Indien) und heute nur noch VW? Von diesen Anderen hört man nichts mehr.
2007 hatten schon BMW und Porsche Interesse an Karmann bekundet und das wurde abgestritten. Da sah es noch so aus, als ob sie einen Auftrag (eines nicht benannten Kunden) bekommen sollten, der sie 5 Jahre sichert. Anscheinend kam der Auftrag nicht.
Zudem ist karmanns website (karmann.com) sowas von veraltet... Noch 8000 Mirarbeiter, produzieren noch CLK und co. Nur mal so erwähnt


Sorry für den langen Text.


Bitte nur email anstatt PN


 
kaefergarage.de
Beiträge: 3.524
Punkte: 20.542
Registriert am: 08.03.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: .
Vorname:



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

SOHC VTEC-E
Kühlerwechsel beim CE 7 ?

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor