Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

RE: HONDA, Corona, der Brexit und GB

#16 von 213S , 16.12.2020 16:36

Ja, es ist total lustig mitanzusehen wie GB untergeht.
😂
Die machen seit Jahrzehnten so alles falsch, was man falsch machen kann. Ich habe zB. Details von den Produktionsstandort-Verschiebungen des Triumph TR7 gelesen. Ja, die Fliessbandarbeiter haben immer gestreikt. Aber welche Gründe: streunende Katzen und deren Dreck bei der Innenraummontage, Leisten und Himmelverkleidungen die zu kurz geschnitten, geliefert werden....

Und da hat sich bis heute nichts geändert. Ist ja nicht mein Steuergeld was verschwendet wird, mit unzureichender Materialqualität und nicht vorhandener Materialprüfung.
British Elend live, was ich da jeden Tag aufs neue, erlebe.

Das sich Honda tatsächlich die Mühe gemacht hat, mit dem Mist von der Insel auseinanderzusetzen, lol. Man sollte es echt mal verfilmen.
🤭


 
213S
Beiträge: 414
Punkte: 128.078
Registriert am: 17.02.2018
Ich fahre:
Da wohne ich: Kreis Paderborn
Vorname: .

zuletzt bearbeitet 16.12.2020 | Top

RE: HONDA, Corona, der Brexit und GB

#17 von Märchenonkel , 16.12.2020 18:28

Sehr schade.
Denn sie haben immer auch äußerst geschmackvolle Autos gebaut.
Und die Briten an sich sind in der Regel sehr umgängliche und homorvolle Leute.
Nur die Diskrepanz von Inselstolz und politisch-ökonomischer Realität ist halt zu groß...
Übrigens fahren auf der Insel auch nur wenige englische Automarken herum.
Aber viele Japaner :-)


 
Märchenonkel
Beiträge: 807
Punkte: 526.986
Registriert am: 01.05.2015
Ich fahre: diverse schöne Hondas und zwischendurch mal Saab
Da wohne ich: Kiel
Vorname: Heinz


RE: HONDA, Corona, der Brexit und GB

#18 von soichiros freund , 16.12.2020 20:32

Zitat von 213S im Beitrag #16
Das sich Honda tatsächlich die Mühe gemacht hat, mit dem Mist von der Insel auseinanderzusetzen, lol. Man sollte es echt mal verfilmen. 🤭


Das war doch dem Umstand geschuldet, daß man sich ein europäischen Partner zwecks Importbeschränkungen suchen mußte. Oder hab ich das falsch auf dem Schirm? Rover war damals sicher ein notwendiges Übel, dank BMW gingen dann ja doch beide getrennte Wege. Ein ganz großer Punkt der mich an Honda fasziniert ist, daß sie der letzte große globale Einzelkämpfer auf dem Fahrzeugmarkt sind.


 
soichiros freund
Beiträge: 285
Punkte: 112.089
Registriert am: 15.03.2015
Ich fahre: '81 TN Acty Kastenwagen TA, '07 CR-V RE6, '67 S800 MK1, '83 FL250 Odyssey
Da wohne ich: Randpolen
Vorname: Lars


RE: HONDA, Corona, der Brexit und GB

#19 von HoWoPa , 16.12.2020 20:44

Ja, das stimmt. Es drohten Import Beschränkungen.
Maggi Thatcher lockte dann die Japaner zusätzlich mit Steuervergünstigungen.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 14.853
Punkte: 3.507.374
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: HONDA, Corona, der Brexit und GB

#20 von 213S , 17.12.2020 00:52

Zitat von soichiros freund im Beitrag #18
Zitat von 213S im Beitrag #16
Das sich Honda tatsächlich die Mühe gemacht hat, mit dem Mist von der Insel auseinanderzusetzen, lol. Man sollte es echt mal verfilmen. 🤭


Das war doch dem Umstand geschuldet, daß man sich ein europäischen Partner zwecks Importbeschränkungen suchen mußte. Oder hab ich das falsch auf dem Schirm?


Ja, hast Du.

British Leyland ist nämlich auf Honda zugekommen, zwecks Kooperation (Rover als Marke mit Modellpalette gab es noch nicht, sondern war nur ein Name wie Vanden Plas oder Princess)
Honda war zudem nichtmal der erste oder einzige Hersteller, der angefragt wurde.
Renault sagte sofort "non" und die Rootes Gruppe (Sunbeam etc.) war nicht abgeneigt. Wir reden hier von 1977/78. Da war Rootes auch schon am sterben, lol.


 
213S
Beiträge: 414
Punkte: 128.078
Registriert am: 17.02.2018
Ich fahre:
Da wohne ich: Kreis Paderborn
Vorname: .


RE: HONDA, Corona, der Brexit und GB

#21 von Senna Honda , 17.12.2020 07:33

Stellt sich die Frage, wie geht es mit Honda weiter, was kommt da an neuen Autos
und wo geht die Reise hin. Honda ist der größte Motoren Hersteller der Welt ,für
Verbrennungsmotoren . Viele Hersteller stellen um ,was macht Honda ?


 
Senna Honda
Beiträge: 1.939
Punkte: 662.272
Registriert am: 02.07.2010
Ich fahre: Honda Jazz Crosstar 2020,Civic ej 9 von 2001
Da wohne ich: Rodenberg
Vorname: Andreas


RE: HONDA, Corona, der Brexit und GB

#22 von soichiros freund , 17.12.2020 11:51

Das haben sie doch schon verkündet, sie gehen voll und ganz auf E! Rückzug aus der F-1 (keine Weiterentwicklung des Verbrenners) und in der EU werden nur noch E-Modelle zu haben sein. Vielleicht ist Europa ein Testlauf für Honda, ansonsten hätten sie doch abgedankt wie Daihatsu, Subaru, Mitsubishi usw. . Sie würden sich doch sonst nicht die Mühe machen mit einem für sie eigentlich unwirtschaftlichen Markt.


 
soichiros freund
Beiträge: 285
Punkte: 112.089
Registriert am: 15.03.2015
Ich fahre: '81 TN Acty Kastenwagen TA, '07 CR-V RE6, '67 S800 MK1, '83 FL250 Odyssey
Da wohne ich: Randpolen
Vorname: Lars

zuletzt bearbeitet 17.12.2020 | Top

RE: HONDA, Corona, der Brexit und GB

#23 von Senna Honda , 17.12.2020 12:32

Das stimmt alles, aber wo bleiben die Modelle, Jazz und CR-V Hybrid sind zu wenig.


 
Senna Honda
Beiträge: 1.939
Punkte: 662.272
Registriert am: 02.07.2010
Ich fahre: Honda Jazz Crosstar 2020,Civic ej 9 von 2001
Da wohne ich: Rodenberg
Vorname: Andreas


RE: HONDA, Corona, der Brexit und GB

#24 von SaschaOF , 17.12.2020 15:28

Meine Kenntnis: es kommt der HRV, der Civic (auch wieder ein R wird gemunkelt). Noch was zwischen HRV und CRV, und ein PlugIn und ein weiterer E



 
SaschaOF
Beiträge: 3.557
Punkte: 938.307
Registriert am: 02.09.2008
Ich fahre: Jazz GR6, CRV 5 Exe, Legend KA8
Da wohne ich: Offenbach am Main
Vorname: Sascha


RE: HONDA, Corona, der Brexit und GB

#25 von Senna Honda , 17.12.2020 16:04

Sascha ,das ist richtig ,diese Autos werden kommen ,aber wann ? Die Händler haben
ja nur den Jazz und CR-V, sowie Reste vom HR-V und Civic. Andere Hersteller sind
deutlich schneller, so wird Honda noch mehr an Bedeutung verlieren.


 
Senna Honda
Beiträge: 1.939
Punkte: 662.272
Registriert am: 02.07.2010
Ich fahre: Honda Jazz Crosstar 2020,Civic ej 9 von 2001
Da wohne ich: Rodenberg
Vorname: Andreas


RE: HONDA, Corona, der Brexit und GB

#26 von 213S , 17.12.2020 16:43

Zitat von SaschaOF im Beitrag #24
Meine Kenntnis: es kommt der HRV, der Civic (auch wieder ein R wird gemunkelt). Noch was zwischen HRV und CRV, und ein PlugIn und ein weiterer E


Die sollten den jetzigen E verbessern, bevor was neues kommt. 200 km Reichweite (bedeutet in Realität etwa alle 110 km nachladen) und Fastgate ist nicht unbedingt ein Aushängeschild, egal wie gut das Produkt verarbeitet ist.


 
213S
Beiträge: 414
Punkte: 128.078
Registriert am: 17.02.2018
Ich fahre:
Da wohne ich: Kreis Paderborn
Vorname: .


RE: HONDA, Corona, der Brexit und GB

#27 von Senna Honda , 17.12.2020 17:04

Jetzt noch was zum Thema GB, die Briten tun mir wirklich leid, sie verlieren
viele ,viele Arbeitsplätze . Ich habe selber dort 1983 gelebt und gedacht wie
gut es uns in Deutschland.


 
Senna Honda
Beiträge: 1.939
Punkte: 662.272
Registriert am: 02.07.2010
Ich fahre: Honda Jazz Crosstar 2020,Civic ej 9 von 2001
Da wohne ich: Rodenberg
Vorname: Andreas


RE: HONDA, Corona, der Brexit und GB

#28 von 213S , 17.12.2020 17:17

Die haben schon zuvor massig Arbeitsplätze durch Dummheit, Stolz und Bräsigkeit verloren. Da ist der Brexit nur der letzte Nagel im Sarg.
Durchwurschteln werden sie sich schon. Haben sie ja bisher auch immer getan.
Ich sehe nämlich das Wales, England und Konsorten einzeln wieder bei der EU an der Tür klopfen. Denn bedenke: in der Olympiade erscheinen sie fein als "United Kingdom" und zur Fussball WM erscheinen sie einzeln. Immer gerade so, wie es einem passt, lol. In


 
213S
Beiträge: 414
Punkte: 128.078
Registriert am: 17.02.2018
Ich fahre:
Da wohne ich: Kreis Paderborn
Vorname: .


RE: HONDA, Corona, der Brexit und GB

#29 von Ubbedissen , 18.12.2020 05:11

Es gab vor 20 Jahren schon weltweit Überkapazitäten in der Automobilproduktion, so groß, dass man locker
20-30 Werke hätte schliessen können ohne Folgen für den Markt. Nun kommt noch der politische Wille des "Green New Deal" hinzu,
welcher seitens der Industrie und Lobby mitgetragen wird. Wandel ist also mächtig im Gange! Was kommt wissen wir nicht.

Ob der Brexit gut oder schlecht für GB wird, werden wir sehen, zumindest behalten die Briten die Hoheit über ihre Währung, bleiben handlungsfähig
und sind damit aus der Haftungsunion raus.


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.618
Punkte: 388.643
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: ED9
Da wohne ich: *
Vorname: *

zuletzt bearbeitet 18.12.2020 | Top

RE: HONDA, Corona, der Brexit und GB

#30 von soichiros freund , 18.12.2020 11:25

Sehe ich auch so. Lieber ein Ende mit schrecken als ein Schrecken ohne ende.


 
soichiros freund
Beiträge: 285
Punkte: 112.089
Registriert am: 15.03.2015
Ich fahre: '81 TN Acty Kastenwagen TA, '07 CR-V RE6, '67 S800 MK1, '83 FL250 Odyssey
Da wohne ich: Randpolen
Vorname: Lars



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

I Love HONDA Sports /Japan´s first sale "DOHC"
Ich sehe ein H(onda) ...

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz