Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

E85 im 86er AH GT

#1 von marc , 24.04.2008 11:38

Okay,
Ich muss sagen, diese Gedanken hatte ich schon lange im Kopf rumschwirren...

Bis zu dem Tag an dem mich mein Kumpel Matze anrief und sagte:"Alter wir probieren das jetzt, wir werden ne Map bauen um nicht mehr diesen sche*ssteueren Sprit zu tanken."Von der hohen Klopffestigkeit und der guten Tat für die Umwelt mal ganz abgesehen.
Da mir vor kurzem der D16 die Flügge gemacht hat, habe ich ja einen D13 in den AH gebaut mit der Einspritzung vom D16, also OBD 0 mit gecockelter PW0 ECU. Dieser Motor schien uns prädestiniert für einen solchen Versuch.
Also kam Matze gestern Nachmittag zu mir und berichtete mir, dass der EC8, den er als Winterauto benutzt (ebenfalls mit D16Z2 und MPFI) schon mit E85 läuft und er von der laufkultur und der Leistung beeindruckt ist. Ich fragte nach dem höheren Verbrauch und bekam als Antwort so wie es scheint max. 1 liter.
Dann gings los. Ich baute die Breitbandlambda ein, schlossen den Laptop und die Abgastemperaturanzeige an.
Danach liess ich den Sprit ab, bis auf 5 liter, so dass ich grad noch so zur Biotanke komme.
Wir fuhren los.
Zu dem D13 Einspritzer kann ich sagen, dass er vor der spezifischen Abstimmung so 7 liter nahm und max auf ebener Strecke lt. Tacho 190 fuhr.
Ich tankte den Schnaps und kam mir komisch vor, weil dass letzte mal, dass ich für 99cent getankt hab ist schon ewig her.
Beim bezahlen, fragte die Tankstellenverkäuferin, ob mir bewusst ist, dass man das nicht einfach so tanken kann, bla umbau etc. Ich nickte, und ging. Ich stelle es mir schon komisch vor, wo schon E10 hier soeine Massenpanik auslöste und da kommt jetzt son Typ mit nem uralten Reiskocher, dem ein haufen Kabel aus dem Motorraum hängen und tankt den hightechnology Sprit.^^
Jedenfalls startete ich und wir stimmten das Ding den ganzen Abend über ab. Zugegeben da dies absolutes Neuland ist war es nicht ganz einfach, Zum Glück sind wir ein gut eingespieltes Team so konnten wir mit den Daten eine Menge neuer Erkenntnisse gewinnen.
Als alles sehr zufriedenstellend gelöst war, checkten wir noch den Unterschied zu Superbenzin und zogen folgendes Fazit.
Das Auto läuft Bergauf 210 und beschleunigt sogar noch, der Motor läuft sehr ruhig, er verbrennt mit weniger Temperatur.

Negativ: Stinkt wie verbrannter Grillanzünder (lach)
Beim Kaltstart braucht er so 2 bis drei umdrehungen bis der Motor anspringt.

Aber anbetracht der Leistung und der kosten ist mir das sowas von hurz^^-

Ich werde heut mal zu einem Bekannten fahren und eine AU machen, mich interessieren die Werte brennend^^

Ich halte euch auf dem laufenden, auch was den spritverbrauch anbelangt, aber es sieht so aus, als würde er keinesfalls mehr als 7 liter nehmen.

LG


marc

RE: E85 im 86er AH GT

#2 von Hondafreak1981 , 24.04.2008 12:01

Hmmm, also nochmal für ganz blöde

Ich kenne Normalbenzin mit 91 Oktan, Superbenzin mit 95 Oktan und Super Plus mit 98 Oktan.

Hat der 85 er Treibstoff 85 Oktan oder was Unterscheidet den?
Wo kann man das tanken und was muss man ändern?

Was kostet E85?

Hab nie was von 85 er gehört




H ad O ne N ever D rive A nother


 
Hondafreak1981
Beiträge: 12.602
Punkte: 1.680.609
Registriert am: 10.09.2005
Ich fahre: Honda Accord CD7 2.2i ES
Da wohne ich: Duisburg, NRW
Vorname: Christian 1

zuletzt bearbeitet 24.04.2008 | Top

RE: E85 im 86er AH GT

#3 von marc , 24.04.2008 12:55

Ethanol wird hergestellt aus zucker-, stärke- und cellulosehaltigen Pflanzen, wie beispielsweise Weizen, Mais, die Zuckerrübe oder das Zuckerrohr. Vorteilhafte Kraftstoffeigenschaften sind die hohe Klopffestigkeit bei der Verbrennung und die ca. 90 prozentige Verminderung aller Abgaskomponenten, bis auf Schwefeldioxid, das bei der Verbrennung überhaupt nicht mehr entsteht. Zwar erhöht sich aufgrund des geringeren Heizwertes der Verbrauch, dafür lässt sich aber dank der höheren Oktanzahl von 104 bei einem entsprechenden Motormanagement die Leistung erhöhen. Zur Verbesserung der bei Verwendung von reinem Ethanol ungünstigen Kaltstarteigenschaften werden dem Ethanol etwa 15% Super-Benzin beigemischt. Das so hergestellte Gemisch trägt die Bezeichnung ‚E85'. Die Erstehungskosten von absolutiertem Ethanol liegen in Brasilien bei ca. 25 Cent pro Liter. In Deutschland haben wir leider die doppelten Erstehungskosten. Um wirtschaftlicher produzieren zu können, gibt es sinnvolle Ansätze zur Weiterverarbeitung der Abfallprodukte.

Mehr Leistung durch umweltfreundlichen E85 Kraftstoff



Der positive Effekt auf die Motorleistung durch Beimischung von Ethanol zum Superbenzin ist Rennsportfans in USA und Europa längst bekannt. Die Erhöhung der Klopffestigkeit von ca. 96 auf über 104 Oktan RoZ bringt gerade bei aufgeladenen Turbomotoren deutliche Leistungszuwächse im oberen Drehzahlbereich zu Stande.



Das interessante dabei: die Leistungszuwächse gehen nicht, wie bei herkömmlichen Leistungssteigerungen bislang noch üblich, auf Kosten der Lebensdauer des Motors sondern führen unter sonst vergleichbaren Bedingungen sogar zu einer Verringerung der Abgastemperatur, die insbesondere den Kolben, die Auslassventile, den Zylinderkopf und den Turbo schont. Nebenbei gehen die Abgasemissionen noch einmal deutlich zurück. Wer hätte das gedacht?



es kostet um die 99cent.

Du brauchst ein Auto mit MPFI also wie dein ed7 zb.

BTW: Danke für das geile Avatar.....freu mich echt...

um es bei deinem ed7 zu fahren müsste man ihn auf E 85 abstimmen.
oder halt son fuelcat nachrüst dingends verbauen, wobei bei dieser methode die Spritersparnis nich so hoch ist, weil Teilleast und Volllast nicht auf diesen Motor spezifisch abgestimmt sind.


marc
zuletzt bearbeitet 24.04.2008 12:56 | Top

RE: E85 im 86er AH GT

#4 von Hondafreak1981 , 24.04.2008 13:47

Das liest sich ja ganz gut,
frag mich grad ob ich schon mal eine Tanke gesehen habe die das verkauft?

Würd ich ja zu gern mal testen ob man wirklich ne kleine Steigerung spürt und ob das alles so klappt.

Wieso machen das so wenige?
Habe das ja auch von Dir zum ersten mal gehört.

Wirklich Garkeine Nachteile?

MffffG



H ad O ne N ever D rive A nother


 
Hondafreak1981
Beiträge: 12.602
Punkte: 1.680.609
Registriert am: 10.09.2005
Ich fahre: Honda Accord CD7 2.2i ES
Da wohne ich: Duisburg, NRW
Vorname: Christian 1


RE: E85 im 86er AH GT

#5 von marc , 25.04.2008 10:05

Die Probleme sind folgende:

Wenn du das Zeug einfach so in deinen ED7 Kippen würdest, würde er nicht mal anspringen. Das Zeug unterscheidet sich schon sehr vom Standartbenzin.
Also so ein Zusatzsteuergerät, bzw. (Zum Glück geht das bei unseren Hondas) Eine Abstimmung auf E85 ist erforderlich.
Ich hab das bei mir so gelöst, dass wenn ich mal wirklich keine Bioethanoltanke finde, ich einfach den Eprom in meiner ECU wechsle und wieder Superbenzin fahren kann.
Nicht alle Autos haben eine Multipointeinspritzung, die zum Betrieb erforderlich ist, somit bleibt das vielen Autofahrern verwehrt.

Die Tankstellen,die das anbieten findest du zb. hier:

http://www.saab-promotions.de/biopower/t...thanol%20tanken

Also nochmal:

NIEMALS E85 tanken, wenn euer Auto kein Zusatzgerät hat, oder darauf abgestimmt ist.

Wenn jemand Fragen hat, oder Ihr eueren Honda auf E85 umrüsten wollt, schreibt mir ruhig eine pm.

edit: Der Verbraucht auf 100km liegt bei mir bei 6,9 liter ( großteil in der Stadt) also 6,90euro für 100km.

LG


marc
zuletzt bearbeitet 25.04.2008 10:07 | Top

RE: E85 im 86er AH GT

#6 von Stefan Krüger , 16.08.2008 10:40

Ich find´ das Zeug einfach nur geil und würde mein CRX nicht mehr in der Garage stehen wie alles andere, hätte ich ihn schon längst umgerüstet.

Aber da E85 im vergleich zu dem Optimox was ich sonst tanke stark Hydroskopisch sein soll , lass´ ich es besser.
Sonst hab´ ich am Ende noch Wasser im Tank.

Ich denk´ mal das es noch so wenige E85 Tanken gibt weil ja alle Panik haben das ihr Auto explodiert oder so wenn im Kraftstoff mehr als 5% Ethanol enthalten sind.
Dabei werden Kraftfahrzeuge in Brasilien schon seit ca. 30 Jahren damit betrieben und Saab bietet auch seit ca. 10 Jahren schon sog. Flexfueler in Schweden an.
Der Saab Turbo hat damit dann auch mehr Leistung.

unter http://www.e85.biz kann man sich weiter informieren und findet auch Tankstellen die E85 anbieten.


...glg...



 
Stefan Krüger
Beiträge: 339
Punkte: 2.729
Registriert am: 10.06.2007
Ich fahre: 89er CRX ED9
Da wohne ich: Duisburg
Vorname: Stefan


RE: E85 im 86er AH GT

#7 von marc , 08.10.2008 14:15

Danke für deinen Zuspruch.

E85 FTMFW!!


marc


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

LSD DOORS PRELUDE BA4
Auspuff

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor