Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

RE: Werksschließung Swindon

#16 von Ubbedissen , 19.02.2019 20:27

Nun, der sich abzeichnende epochale Wandel im Automobilbau erfordert
die richtige Langfriststrategie.

Und wird der angedachte Wechsel hin zur
Elektromobilität tatsächlich durchgezogen, dann sind einfach enorme Mengen an
Produktionskapazitäten über. Hier eine Anpassung vorzunehmen finde ich richtig.


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.536
Punkte: 359.963
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: ED9
Da wohne ich: *
Vorname: *


RE: Werksschließung Swindon

#17 von 213S , 19.02.2019 21:08

Und Honda wäre blöd, seine Schlüsseltechnologie im Ausland zu fertigen.


Join me on instagram: "insightowner"


 
213S
Beiträge: 271
Punkte: 70.602
Registriert am: 17.02.2018
Ich fahre:
Da wohne ich: Kreis Paderborn
Vorname: .


RE: Werksschließung Swindon

#18 von Märchenonkel , 19.02.2019 21:28

Es ist immer tragisch, wenn ein großes Werk schließt, aber ich denke, dass wir in Europa einfach nicht mehr die große Rolle spielen, die wir uns andichten. Ähnlich wie Großbritannien längst keine nennenswerte globale Rolle mehr innehat, tut es Europa auch nur noch bedingt, vorallem, wenn es nicht zusammenhält, sondern in lauter Einzelstaaten zerfällt. Für einen japanischen Konzern ist aus der Distanz betrachtet viel sinnvoller, führende Marktpositionen in Indien, China, USA und größeren Drittweltstaaten auszubauen, als sich hier in Grabenkämpfe um einstellige Markzanteile zu verzetteln. Menschlich und wirtschaftlich tragisch, aber ökonomisch vermutlich sehr vernünftig. Honda war der erste japanische Hersteller, der kam, er scheint nun der erste zu sein, der wieder geht.



CA589
findet das traurig!
 
Märchenonkel
Beiträge: 688
Punkte: 445.843
Registriert am: 01.05.2015
Ich fahre: diverse schöne Hondas und zwischendurch mal Saab
Da wohne ich: Kiel
Vorname: Heinz


RE: Werksschließung Swindon

#19 von Jazzydriver92 , 19.02.2019 23:40

160.000 Autos sind an sich nicht wenig, jedoch im Vergleich zu größeren bzw der gesamten Produktion von Honda Weltweit doch eher niedrig. Zudem blieben nur 35%der Autos in gesamteuropa. 55% gingen in die Staaten. Da wäre Honda besser dran die Autos für fie Usa auch fort zu bauen. Nach Hondaangaben soll dies auch ein Schritt in die E Mobilität sein. Diese Autos könnten die Kapazitäten anderer Werke auffüllen.
Die Verkaufszahlen von Ridgeline und Co könnte man, wenn man es denn wagen würde, mit denen von Navara und DMax vergleichen. Bis auf den Amarok und die Mercedes X Klasse gibt es ja keine deutschen PickUps. Dieser Markt ist schon lange den japanischen Herstellern, zumindest in europa, nahezu vorbehalten.

Welche genauen weiteren Umbauten meinst du denn? Die bei einem Kei Car noch vorgenommen werden müssten? Die Motoren erfüllen, wenn nötig, mit relativ gerigem Aufwand, europäische Abgasnormen oder täusche ich mich hierbei? Die Verkäufe können gerade in Großstädten bzw Ballungsgebieten durchaus hoch sein. Hierzu müsste man nur auf die Verkaufszahlen von Kleinwägen hießiger Unternehmen schauen. Diese bewegen sich entsprechend Ausstattungsbereinigt durchaus auf gleichen Niveau wie ein NOne. Ein Pluspunkt an Attraktivität stellt hierbei ein kleiner Motor dar. Geringer Verbrauch, geringe Steuern.

Das ein Honda teuer sein soll finde ich nicht.


Hondafahren ist Kult, wer keinen hat is selber Schuld!


 
Jazzydriver92
Beiträge: 3.688
Punkte: 986.188
Registriert am: 12.06.2012
Ich fahre: JAzz AA
Da wohne ich: Adelmannsfelden
Vorname: Immanuel

zuletzt bearbeitet 19.02.2019 | Top

RE: Werksschließung Swindon

#20 von Lingi , 20.02.2019 09:19

Die Idee in neue Nischen zu stechen wäre grundsätzlich ja auch nicht schlecht!

Allerdings darf man den (Kosten)Aufwand nicht unterschätzen.
Für" Lenkrad auf die andere Seite basteln",
Euro NCAP anpassungen, Händlernetz und Ersatzteilversorgung befähigen(die man dann 10 jahre bis nach EOP vorhalten muss) hat man locker einen 2stelligen Millionenbetrag ausgegeben den man durch Stückgewinne erstmal wieder reinholen muss.

Ein so grosser Konzern rechnet das auch garantiert bei jedem Modell durch...sicherlich liegen die aber auch mal falsch und jeder hat seine eigene ansicht dazu wo.. ;-)

Meine dazu:
Als Honda vor 12(!) Jahren den retro Fiat 500 gesehen hat hätte es heissen müssen. "Das können wir auch nur besser"
Ein kleiner retro civic oder n600 vor 10 jahren hätte sich gut etabliert auf dem Markt denke ich.



 
Lingi
Beiträge: 505
Punkte: 150.361
Registriert am: 23.06.2008
Ich fahre: 05er S2000 bei schönem Wetter. Sonst 2015 BMW 650ix
Da wohne ich: München
Vorname: Martin

zuletzt bearbeitet 20.02.2019 | Top

RE: Werksschließung Swindon

#21 von SaschaOF , 20.02.2019 09:41

Zitat von Lingi im Beitrag #20

Allerdings darf man den (Kosten)Aufwand nicht unterschätzen.
Für" Lenkrad auf die andere Seite basteln",
Euro NCAP anpassungen, Händlernetz und Ersatzteilversorgung befähigen(die man dann 10 jahre bis nach EOP vorhalten muss) hat man locker einen 2stelligen Millionenbetrag ausgegeben den man durch Stückgewinne erstmal wieder reinholen muss.

Ein so grosser Konzern rechnet das auch garantiert bei jedem Modell durch...sicherlich liegen die aber auch mal falsch und jeder hat seine eigene ansicht dazu wo.. ;-)

Meine dazu:
Als Honda vor 12(!) Jahren den retro Fiat 500 gesehen hat hätte es heissen müssen. "Das können wir auch nur besser"
Ein kleiner retro civic oder n600 vor 10 jahren hätte sich gut etabliert auf dem Markt denke ich.




Das größte Problem der KeiCars ist wohl tatsächlich die Crashnorm. Und ob die Motoren die EU-Abgasnormen erfüllen ist eine Sache - das ganze zu Homologieren eine andere. Nicht zu vergessen, dass die Nutzung hier eine andere ist als in Japan und die Technik nicht 1:1 übernommen würde. Bis das Fahrzeug hier zugelassen wird ist allein der 2-stellige Mio Betrag weg. +Entwicklung für Anpassungen, +extra Produktionslinie EU-Modell, +Schulungen ... aber warten wir mal ab, was kommt. Da soll ja was passieren.

Den N600 halte ich mit dem Fiat 500 für nicht vergleichbar. Wenn ich mich an meine Kindheit erinnere, dann ist mir öfter ein 500er Fiat begegnet, die sind in Europa über 4Mio mal verkauft worden. Jeder erinnert sich an irgendeinen, der mal 500er gefahren ist. Wieviele N gab es in EU? Der kann hier gar nicht den Kultstatus aufbauen wie der 500er oder auch der Mini. Weil ihn keiner kennt und einen Bezug dazu aufbauen kann. Wenn nicht zufällig unser Nachbar Honda-Fahrer gewesen wäre hätte ich in meiner Kindheit und Jugend niemals einen N600 gesehen (der vom Nachbarn war der einzige, den ich vor einer HCC jemals gesehen habe). Demgegenüber fahren 500er noch fast zu Hauf herum, man sieht noch heute immer mal einen (und ich bin damit zur Schule gefahren worden). Einen N? Auf der HCC, sonst habe ich nie einen in freier Wilbahn gesehen. Insofern wäre der einfach nur ein altmodisch gestyltes Auto, zu dem der Markt hier keine Bindung aufbauen könnte.



 
SaschaOF
Beiträge: 3.485
Punkte: 895.350
Registriert am: 02.09.2008
Ich fahre: Jazz GR6, Civic FK8, Legend KA8
Da wohne ich: Offenbach am Main
Vorname: Sascha


RE: Werksschließung Swindon

#22 von Lingi , 20.02.2019 11:28

Zitat von SaschaOF im Beitrag #21
Wieviele N gab es in EU? Der kann hier gar nicht den Kultstatus aufbauen wie der 500er oder auch der Mini. Weil ihn keiner kennt und einen Bezug dazu aufbauen kann.


Da hast Du sicherlich recht, den Civic SB kennen in Eur deutlich weniger als als den Fiat 500 ´57, und bestimmt spielt das auch eine Rolle.
Allerings keine wirklich entscheidende wie man heute weiss.

Denn der durchschtittliche Kunde eines Fiat 500 von 2008-heute ist mitte 20, weiblich und hat keine Ahnung was 1957 für Autos gebaut wurden.
Den 500, Adam, Mini, Beetle kaufen Leute weil so süss und schick sind, klein und handlich, aber dennoch einen gewissen Nutzwert bieten.
Sicherlich auch, aber eher selten wegen der historischen Verknüpung zu einem Kultauto.



 
Lingi
Beiträge: 505
Punkte: 150.361
Registriert am: 23.06.2008
Ich fahre: 05er S2000 bei schönem Wetter. Sonst 2015 BMW 650ix
Da wohne ich: München
Vorname: Martin


RE: Werksschließung Swindon

#23 von 213S , 20.02.2019 11:45

Honda wäre jetzt gut aufgelegt, ALLES, neu zu überdenken. Irgendwelche KEI-cars zu exportieren ist, unter den heutigen Umständen, herausgeschmissenes Geld und kontraproduktiv.

Der Grundstein von Honda, der Verbrennungsmotor, ist erodiert wie der "Balancing Rock" in Australien und droht einzustürzen.
Honda wäre nicht Honda, wenn sie jetzt nichts grundlegendes ändern. Da ist die Swindon-Schliessung ein erster, richtiger, Schritt.


Join me on instagram: "insightowner"


 
213S
Beiträge: 271
Punkte: 70.602
Registriert am: 17.02.2018
Ich fahre:
Da wohne ich: Kreis Paderborn
Vorname: .


RE: Werksschließung Swindon

#24 von Lingi , 20.02.2019 13:15

Zitat von 213S im Beitrag #23
Honda wäre jetzt gut aufgelegt, ALLES, neu zu überdenken. Irgendwelche KEI-cars zu exportieren ist, unter den heutigen Umständen, herausgeschmissenes Geld und kontraproduktiv.

Der Grundstein von Honda, der Verbrennungsmotor, ist erodiert wie der "Balancing Rock" in Australien und droht einzustürzen.
Honda wäre nicht Honda, wenn sie jetzt nichts grundlegendes ändern. Da ist die Swindon-Schliessung ein erster, richtiger, Schritt.


Deshlab muss so ein Auto ja auch von Beginn an für alle Ziemärkte geplant werden. Nachträglich ist das viel zu teuer. :-)
viel wichitger ist es aber dies zum richitgen Zeitpunkt zu tun. Deshalb finde ich eben daß der Urban (ob Verbrennend oder elektrisch) 10 Jahre zu spät kommt.

"Einstürzen" wird der Verbrennungsmotor nicht. er wird nur langsam und stetig seine Vorteile gegenüber dem Batterieel. Motor verlieren und schliesslich irgendwann obsolet werden.
Ein Prozess der allerdings sicher noch Jahrzehnte anhalten wird.



 
Lingi
Beiträge: 505
Punkte: 150.361
Registriert am: 23.06.2008
Ich fahre: 05er S2000 bei schönem Wetter. Sonst 2015 BMW 650ix
Da wohne ich: München
Vorname: Martin



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

HONDA EV Concept ausgezeichnet
CRX - H steht für Herzrasen

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz