Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

RE: PKW-Maut

#16 von Insightowner , 08.07.2014 20:34

Ich kapier eh' nicht, warum die Politiker nicht gleich das benötigte Geld vom Konto eines jedes einzelnen nehmen ? Die Kontodetails sind der Politik dank NSA eh' bekannt, und so brauchen sie nicht sinnlos in ihren Gremien und Parlamenten herumzudebattieren um dann alles einen nichtsagenden Namen geben:

Einfach nehmen und feddich, wie bei der Rundfunkgebühr !


Insightowner
zuletzt bearbeitet 08.07.2014 20:35 | Top

RE: PKW-Maut

#17 von Ubbedissen , 08.07.2014 20:48

Zitat
Einfach nehmen und feddich




Das geht (noch) nicht, würde den Hamsterradläufer aufwecken.

PS: Eben etwas Luft aus den Reifen gelassen, der REX setzt dauernd auf, wg. diesen Buckelpisten.




Halbzeit und Tschüß


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.174
Punkte: 186.255
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: Honda CRX ED9 , BMW Z4 35i e89
Da wohne ich: Ostwestfalen
Vorname: Mike

zuletzt bearbeitet 08.07.2014 | Top

RE: PKW-Maut

#18 von C4 , 09.07.2014 12:30

Die (Neid)debatte wird nur dazu führen, daß am Ende wieder alle gegeneinander ausgespielt werden.
Dabei hätte man die Gelegenheit gehabt eine echte und gerechte Reform durchzubringen!

Ich quäle Euch mit ein paar Zahlen:

Einnahmen durch KFZ Steuer 8,5 Mrd €/Jahr
Einnahmen durch Mineralölsteuer 32,8 Mrd €/Jahr
Einnahmen LKW Maut (ab12t) 4 Mrd €/ Jahr

Finanzbedarf zur Erhaltung des Straßennetzes für die nächsten 10 Jahre 120 Mrd. € oder 12 Mrd. €/Jahr

So wie ich das sehe, wird also bereits der Finanzbedarf aus KFZ Steuer und LKW Maut gedeckt. Die Mineralölsteuer ist ja bekanntermaßen der Lückenfüller für Rentenlöcher, Haushaltslöcher und dient der Versorgung der A...löcher, die sich diese Steuermodelle ausdenken.

Nun wollen wir aber die Schlaglöcher füllen. Wie geht das am Besten? Klar, schwere Fahrzeuge fügen den Straßen die größten Schäden zu.
Also, weg von der Schadstoffklassenbesteuerung und hin zu einer reinen Gewichts/Hubraumklassenbesteuerung.
Denn schwere Autos, wie die Stadtpanzer SUV's (ja, ich hasse die Dinger!) brauchen mit ihren 2t auch das passende Aggregat und sollten sich daher stärker an der Finanzierung beteiligen als ein Kleinwagen mit unter 1000kg, egal wann er gebaut wurde.
Gleiches gilt für die Einbeziehung aller Lieferwagen und LKW. Denn die Waren, die transportiert werden nehmen auch die bioveganen Radfahrer gern, die sich gar nicht an der Finanzierung der Straßen beteiligen.

Also ein ganz einfaches Modell, KFZ Steuer komplett abschaffen:

LKW (ab7,5t) mit LKW Vignette (1800€/ Jahr) und zusätzlich über die TollCollect Mauterfassung = 8,6Mrd €

LKW/ Transporter ab 3,5t bis 7,5t 900€/ Jahr = 2 Mrd €/Jahr

PKW von 1,8 -3,5t 500€/ Jahr = 1,01 Mrd / Jahr
PKW von 1,0 -1,8t 300€/ Jahr = 3,3 Mrd € /Jahr
PKW von bis 1,0t 150€/ Jahr = 1,27 Mrd € /Jahr

Motorräder ab 125ccm 50€ /Jahr = 2 Mrd €/ Jahr

Gesamteinnahmen: 18,08 Mrd. €

Ich bin mir bewusst, daß hier viele mehr zahlen müssten, aber die Zahlen können ja noch angepasst werden. Das soll ein Beispiel sein!

Vorteil wäre, daß man hiermit die durchreisenden Ausländer noch viel stärker zur Kasse bitten könnte und damit auch die Zahl der LKW/Transporter/Wohnwagen nach unten drücken könnte.


--
Mag sein, daß dein Porsche schneller ist aber ich überhole dich trozdem an der nächsten Tankstelle!


 
C4
Beiträge: 168
Punkte: 139.927
Registriert am: 06.06.2014
Ich fahre: Honda CRX ED9
Da wohne ich: Bonn
Vorname: Chris


RE: PKW-Maut

#19 von krb , 09.07.2014 17:00

Ein überlegenswerter Vorschlag.

Nur leider werden unsere Politiker den wohl nicht berücksichtigen. Das ist zu einfach. Die vorhandenen Beamten müssen doch beschäftigt werden.


Mitglied des HRT OWL


 
krb
Beiträge: 12.213
Punkte: 2.079.158
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: Pfötchen-Taxi, XW, Diva de Rappel, HS, EE6, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz


RE: PKW-Maut

#20 von Ubbedissen , 09.07.2014 17:43

@C4, Deine Beispielrechnung finde ich gut und schön dargestellt ist die Berechnung der schon jetzt
eingehenden Steuern, welche ja in der Summe schon reichen würden, die Probleme in der Infrastruktur zu lösen.

.........wenn sie den zweckgebunden verwendet würden.

Werden sie aber nicht, wie wir alle wissen. Heute nicht, morgen auch nicht, ich befürchte niemals mehr.

Von dem Problem einer völlig veralteten Infrastruktur sind ja mittlerweile fast alle Industrieländer betroffen,
deswegen wird es auch hier eine europäische Lösung geben. (Wie auch immer)

Eine gleichzeitig immer älter werdene Gesellschaft, hat aber auch nicht mehr die Kraft, dieses Problem anzugehen.
Zudem sind die Möglichkeiten zur Aufschuldung erschöpft.

Das ist ein Dilemma.


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.174
Punkte: 186.255
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: Honda CRX ED9 , BMW Z4 35i e89
Da wohne ich: Ostwestfalen
Vorname: Mike

zuletzt bearbeitet 10.07.2014 | Top

RE: PKW-Maut

#21 von barney , 10.07.2014 05:34

Mein ursprünglicher Post hat einen Fehler. Die LKW-Maut geht erst ab 12 to los. Nicht wie irrtümlich geschrieben 7,5to. Mir ists egal, betrifft mit LKW-Maut-betreffend so und so irgendwann, das MUSS ich dann so und so auf den Kunden abwälzen. Ein Anpassung des Stundensatzes ist eh schon dringend erforderlich.


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas


 
barney
Beiträge: 8.166
Punkte: 641.837
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Schieb Hondas nur noch (Frau fährt Stream RN3)
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney


RE: PKW-Maut

#22 von Ubbedissen , 18.07.2014 19:47

Jetzt in ZDF Info 18.07.2014 - 19:45-20.15

Kaputt gespart-Droht uns der Verkehrsinfarkt?


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.174
Punkte: 186.255
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: Honda CRX ED9 , BMW Z4 35i e89
Da wohne ich: Ostwestfalen
Vorname: Mike


RE: PKW-Maut

#23 von barney , 18.07.2014 20:25

Leider zu spät, trotzdem danke, gibts das irgendwo online zum Nachschaun? Mal beim zdf suchen.

edit:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/v...-Kaputt-gespart

edit2:
Mir ist durchaus bewußt, dass mein 7,5tonner LKW-Kipper mit zugelassenem 10,5to Kippanhänger durchaus kein sparsames Fahrzeug ist (voll beladen liegen wir bei knapp 30ltr/100km. Daher wäre ich durchaus bereit, dafür Maut auch auf Bundes- und Landstraßen zu zahlen. Allerdings werden das meine Kunden mittels einer Erhöhung des Stundensatzes zu spüren bekommen (Mischkalkulation Vorarbeiter, Facharbeiter, Helfer, alle gleicher Satz), wird eh langsam Zeit, da die Abschreibungsvoransparung mittlerweile zu kurz kommt.


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas


 
barney
Beiträge: 8.166
Punkte: 641.837
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Schieb Hondas nur noch (Frau fährt Stream RN3)
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney

zuletzt bearbeitet 18.07.2014 | Top

RE: PKW-Maut

#24 von Ubbedissen , 18.07.2014 20:49

Kurze Zusammenfassung der o.g. Sendung:

- Strassen, Brücken, Verkehrswege sind oftmals veraltet und müssten dringend erneuert werden.
-Weiteres Abwarten erhöht die zukünftigen Instandsetzungskosten.
-Werden erste, sichtbare Schäden nicht sofort behoben, entstehen Elementarschäden, welche um den
Faktor 10 teurer werden.
-Von den 54 Mrd Steueraufkommen (Mineralölsteuer, Kfz-Steuer.e.t.c) werden 19 Mrd in die Infrastruktur gesteckt.
-Moderne Schiffe können auf den alten Wasserstrassen nicht mehr fahren.

Alles in Allem eine sehenswerte Doku, ein Reeder kommt auch zu Wort. Als krasses Beispiel wird anhand des
aus der Kaiserzeit stammenden Nord-Ostsee-Kanals gezeigt, wie 100 Jahre alte Technik noch immer eingesetzt wird.

Und das auf der meistbefahrenen künstlichen Wasserstrasse der Welt.

Unglaublich !


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.174
Punkte: 186.255
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: Honda CRX ED9 , BMW Z4 35i e89
Da wohne ich: Ostwestfalen
Vorname: Mike

zuletzt bearbeitet 18.07.2014 | Top

RE: PKW-Maut

#25 von Ubbedissen , 21.09.2014 12:35

Es wird ja eifrig geschachert um die Einführung der PKW-Maut , angedacht war ja, das der deutsche Michel nicht
zusätzlich zur Kasse gebeten wird. Jetzt kann man in der stets kritischen Presse lesen, das durch eine mögliche Mautpflicht für
transitreisende Verkehrsteilnehmer ein zusätzlicher Betrag von 600 Mio. eingenommen werden kann.

Dann, stehen nicht mehr nur die bisherigen 54 Mrd. Euro Einnahmen zur Verfügung, Nein, dann sind
es 54,6 Mrd Euro. Man sieht, mit der Maut wird Alles gut.

Derweil wächst das Transitaufkommen immer weiter, Prognosen sprechen von einer Verdoppelung des LKW Aufkommen in den nächsten 10
Jahren. Schon Heute fehlen in Deutschland 15.000 LKW Parkplätze. Geht das so weiter, wird das vorhandene Autobahnnetz voll für den
Güterkraftverkehr beansprucht. Im Sog dieser Entwicklung folgt dann noch weiteres Unheil, wie die schweren Unfälle, verursacht durch hohes Verkehrsaufkommen
und überlastete Fahrer.

So kann es doch nicht weiter gehen !!


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.174
Punkte: 186.255
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: Honda CRX ED9 , BMW Z4 35i e89
Da wohne ich: Ostwestfalen
Vorname: Mike

zuletzt bearbeitet 21.09.2014 | Top

RE: PKW-Maut

#26 von Insightowner , 21.09.2014 12:43

Klar geht das so weiter.
Genauso, wie die blöden immerzu an der A2, am Bielefelder Berg, geblitzt werden.
Alternativlos nimmt es seinen Lauf....


Insightowner

RE: PKW-Maut

#27 von Ubbedissen , 21.09.2014 18:43

Zitat
Genauso, wie die blöden immerzu an der A2, am Bielefelder Berg, geblitzt werden.



Der blitzt tatsächlich im Takt einer Stroboskopfrequenz und ist ein kleiner Vorgeschmack auf 2020-2025 wenn die Autobahnen erstmal
an Global Player verscherbelt sind. Das wird so ähnlich laufen wie die Hergabe von kommunalem Besitz über das Cross-Border-Leasing.

Und freuen wird es die neuen privaten Eigentümer, weiß er doch, dass Michel
gern für sei "heilig`s Blechle" zahlen tut.


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.174
Punkte: 186.255
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: Honda CRX ED9 , BMW Z4 35i e89
Da wohne ich: Ostwestfalen
Vorname: Mike

zuletzt bearbeitet 21.09.2014 | Top

RE: PKW-Maut

#28 von Insightowner , 21.09.2014 19:24

"Cross boarder leasing" ?
Achwas.
Für die Gemeinden habe ich eine bessere Idee:
Es werden alle deutschen Grundbucheigentümer pauschal mit 150.000 Euro (zu günstigen 8,5% p.a.) verschuldet.


Insightowner
zuletzt bearbeitet 21.09.2014 19:24 | Top

RE: PKW-Maut

#29 von Ubbedissen , 21.09.2014 19:30

Zitat
Es werden alle deutschen Grundbucheigentümer pauschal mit 150.000 Euro (zu günstigen 8,5% p.a.) verschuldet.



Das wäre nicht das erste Mal, siehe Währungsreform 1948.
Ich hab noch Unterlagen meiner Vorfahren aus dieser Zeit.

Kommen wird aber beides, WR und Cross-Border nebst reset.


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.174
Punkte: 186.255
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: Honda CRX ED9 , BMW Z4 35i e89
Da wohne ich: Ostwestfalen
Vorname: Mike

zuletzt bearbeitet 21.09.2014 | Top

RE: PKW-Maut

#30 von Insightowner , 21.09.2014 19:34

...aber nicht mit mir.


Das einzige was ich resette ist, beim Tanken, den Tageskilometerzähler. Für alles andere können die mir den Buckel hinunterrutschen. Wenn die Politiker ihre Arbeit nicht können, sollen sie Kartoffelkäfer sammeln gehen, oder so.
Ich muss ja meine Arbeit auch gefälligst zu 100% zufriedenstellend erledigen !


Insightowner
zuletzt bearbeitet 21.09.2014 19:38 | Top


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Honda/Rover Kaltlaufregler mit ABE verfügbar

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor