Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Handbremse

#1 von Fiatandreas , 13.06.2013 09:14

Hallo,

mußte wegen einseitig abgelaufenen Belägen die Bremsscheiben und Beläge an der Hinterachse erneuern.
War kein Problem, auch der schwergängige Kolben links der wohl die Ursache für den Verschleiß war konnte ich gängig machen.

ABER:
Es ist mir nicht gelungen die Handbremse richtig einzustellen.
Vor der Operation hatte ich gar keine Handbremswirkung, jetzt leichte Wirkung (Mitte Hebelweg auf rechtem Rad, null Wirkung auf linkem Rad) Der Waagebalken verschiebt sich beim Einstellen Richtung rechtem Rad.
Wo liegt mein Fehler, wo kann ich Suchen.

Danke schonmal im Vorhinein.

Andreas


Fiatandreas  
Fiatandreas
Beiträge: 51
Punkte: 9.037
Registriert am: 29.07.2012
Ich fahre: Honda CRX Ed9 Fiat X1/9
Da wohne ich: Bad Kissingen
Vorname: Andreas


RE: Handbremse

#2 von Dragon85 , 20.06.2013 19:39

Zitat von Fiatandreas im Beitrag #1
... auch der schwergängige Kolben links der wohl die Ursache für den Verschleiß war konnte ich gängig machen...

...Vor der Operation hatte ich gar keine Handbremswirkung, jetzt leichte Wirkung (Mitte Hebelweg auf rechtem Rad, null Wirkung auf linkem Rad) Der Waagebalken verschiebt sich beim Einstellen Richtung rechtem Rad...


Kommt das nur mir komisch vor dass ausgerechnet der Bremssattel der vorher schon Probleme machte und nun nicht richtig arbeiten will auf der linken Seite liegt?

Mit dem würde ich anfangen.
Hast ihn damals nur durch drücken gängig gemacht oder richtig zerlegt und komplett überholt?
Kann durchaus sein dass intern die Mechanik zusammengegammelt ist.[[File:13-027.jpg|none|auto]]

Da ich meine bereits revidiert habe, kann ich dir nur empfehlen dir fertig Überholte zu kaufen. Die paar Euro die die mehr kosten sind die nervenaufreibende Arbeit wirklich wert. ;-)

Falls du dich doch selbst ranwagen willst häng ich dir mal ne Explosionszeichnung mit an.


Dragon85  
Dragon85
Beiträge: 32
Punkte: 7.097
Registriert am: 18.06.2013
Ich fahre:
Da wohne ich: Tübingen
Vorname: Norman


RE: Handbremse

#3 von Dragon85 , 20.06.2013 19:40

Hmm...

Kann mir mal jemand erklären wie ich ein Bild hoch lade?
Bekomme immer nur eine Fehlermeldung...


Dragon85  
Dragon85
Beiträge: 32
Punkte: 7.097
Registriert am: 18.06.2013
Ich fahre:
Da wohne ich: Tübingen
Vorname: Norman

zuletzt bearbeitet 20.06.2013 | Top

RE: Handbremse

#4 von krb , 20.06.2013 19:49

@Dragon85: Erstens: Du mußt über "Antworten" gehen und nicht über "Schnellantwort". Zweitens: Dann gibt es links am unteren Rand "Datei anhängen". Dann rechts die Quelle auswählen und den Rechner arbeiten lassen bis 100 % geladen sind. Dann erscheint der Dateiname in der Liste rechts. Dann "Datei einfügen" und es öffnet sich ein Fenster, wo Du nochmals "einfügen" drücken mußt. Nach dem Abspeichern sollte das Bild bzw. ein Thumbnail zu sehen sein.


Mitglied des HRT OWL


 
krb
Beiträge: 12.203
Punkte: 2.076.637
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: Pfötchen-Taxi, XW, Diva de Rappel, HS, EE6, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz

zuletzt bearbeitet 20.06.2013 | Top

RE: Handbremse

#5 von Dragon85 , 20.06.2013 20:02

Dann hab ich eigentlich alles richtig gemacht.
Ich probier´s einfach nochmal.

[[File:13-027.jpg|none|auto]]

... und wieder die Fehlermeldung:

Could not save or probe Thumb


Dragon85  
Dragon85
Beiträge: 32
Punkte: 7.097
Registriert am: 18.06.2013
Ich fahre:
Da wohne ich: Tübingen
Vorname: Norman

zuletzt bearbeitet 20.06.2013 | Top

RE: Handbremse

#6 von krb , 20.06.2013 20:08

Tut mir leid, da kann ich nicht weiterhelfen. Diese Fehlermeldung hatte ich noch nicht. Da muß jemand anders ran.


Mitglied des HRT OWL


 
krb
Beiträge: 12.203
Punkte: 2.076.637
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: Pfötchen-Taxi, XW, Diva de Rappel, HS, EE6, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz


RE: Handbremse

#7 von Holly , 20.06.2013 23:37

Kolben gängig machen bringt nicht viel
hängt demnächst wieder fest und ruiniert die neuen Teile.
Grund ist meist das kleine Lager der Hebelumlenkung im Sattel
in welchem auch die Handbremsnachstellung sitzt.
Die funktioniert ja wohl auch nicht .
Sattle ersetzen und fertig.
Überholte gibt s von Bosch Hert und buss ec
Preise ca von 80 bis 150


Wenn Laien schrauben geht in Deckung


 
Holly
Beiträge: 981
Punkte: 324.884
Registriert am: 06.10.2011
Ich fahre: Honda und Alfa Romeo
Da wohne ich: Hemer
Vorname: Holger


RE: Handbremse

#8 von Sznuffi , 21.06.2013 06:52

Zitat von Dragon85 im Beitrag #5
Dann hab ich eigentlich alles richtig gemacht.
Ich probier´s einfach nochmal.

[[File:13-027.jpg|none|auto]]

... und wieder die Fehlermeldung:

Could not save or probe Thumb


Mache das Bild in Größe und Format mal kleiner.
Oder schicke es mir auf sznuffi@hondayoungtimer.de


Gruß
Micha


Sznuffi  
Sznuffi
Beiträge: 3.584
Punkte: 256.973
Registriert am: 19.10.2008
Ich fahre:
Da wohne ich: Nähe Stgt
Vorname: Michael

zuletzt bearbeitet 21.06.2013 | Top

RE: Handbremse

#9 von Fiatandreas , 21.06.2013 11:55

Hallo,

danke für die Antworten.
Also, ich hab den Kolben rein/rausgedreht und Manschette abgehoben, altes Schmiermittel weggemacht und neu mit ATE Blau geschmiert.
Geht jetzt leichtgängig.
ich hab das Werkstatthandbuch als Datei, meinst du die Zeichnung auf Seite Hintere Scheibenbremes Prüfen 13-27. Und dort das als Hebel benannte Teil ? Das habe ich nicht auf gängigkeit geprüft, auch nicht die Handbremsseile.
Kann man das als Nocken bezeichnete Teil rausnehmen ohne den Sattel komplett zu zerlegen ?

Servus Andreas


Fiatandreas  
Fiatandreas
Beiträge: 51
Punkte: 9.037
Registriert am: 29.07.2012
Ich fahre: Honda CRX Ed9 Fiat X1/9
Da wohne ich: Bad Kissingen
Vorname: Andreas


RE: Handbremse

#10 von Dragon85 , 21.06.2013 20:03

Zitat von Fiatandreas im Beitrag #9
... meinst du die Zeichnung auf Seite Hintere Scheibenbremes Prüfen 13-27. ...

Jo, genau die Explosionszeichnung!

Keine Ahnung ob man die so zerlegen kann.
Hatte bei mir damals auf dem Bremsenprüfstand abweichungen von links zu rechts.
Musste daher nur die Kolben, dazugehörige Dichtung und Staubmanschette tauschen.

Aber so wie die Zeichnung aussieht würde ich dir da schlechte Chancen geben.


Dragon85  
Dragon85
Beiträge: 32
Punkte: 7.097
Registriert am: 18.06.2013
Ich fahre:
Da wohne ich: Tübingen
Vorname: Norman


RE: Handbremse

#11 von Fiatandreas , 04.07.2013 10:49

Hallo miteinander,

bin jetzt heute mal dazugekommen ( Handbremse ist ja soo wichtig nicht) mich der Handbremse zu widmen.
Also:
Bremsseil und Umlenkhebel sind gängig, daran kann´s nicht liegen.
Wenn ich die Handbremse anziehe, dann bewegt sich der Kolben nicht !!
Bei der Handbremseinstellung hinter dem Hebel im Innenraum ist ja der Waagebalken. Dort ist der Zug links deutlich mehr angezogen als rechts. Es müsste eigentlich mehr Bremswirkung links als rechts sein, es ist aber garkeine !!
ich nehme also an, dass das Problem im Sattel selbst liegt.
Ich habe beim gängigmachen des Bremskolbens diesen sehr weit rausgedreht, bis er wie es den anschein machte von einem Gewinde abging. Dann aber konnte ich den wieder Problemlos draufdrehen, die Fußbremsegeht ja auch gut.
Kann es sein, dass dabei die Verstellung / Betätigung der Handbremse im Sattel verstellt wurde ?
Gibts denn hinten am Sattel noch eine Möglichkeit die Handbremse einzustellen ?
Das macht man doch, wenn ich die Beschreibung im Handbruch richtig verstehe beim Einbau der Feder mit der Einstellschraube im Inneren des Sattels ???
Komisch.
Da man zum überholen des Sattels wohl dieses Werkzeug braucht mit der man die Feder einsetzt komm ich vermutlich nicht an einem überholten oder neuen Sattel rum.
Wo gibts sowas zu vernünftigen Preisen ?

Danke und Servus


Fiatandreas  
Fiatandreas
Beiträge: 51
Punkte: 9.037
Registriert am: 29.07.2012
Ich fahre: Honda CRX Ed9 Fiat X1/9
Da wohne ich: Bad Kissingen
Vorname: Andreas


RE: Handbremse

#12 von Holly , 04.07.2013 12:01

s.O.


Wenn Laien schrauben geht in Deckung


 
Holly
Beiträge: 981
Punkte: 324.884
Registriert am: 06.10.2011
Ich fahre: Honda und Alfa Romeo
Da wohne ich: Hemer
Vorname: Holger


RE: Handbremse

#13 von Dragon85 , 05.07.2013 11:19

Die Einstellschraube stellt sich selber ein. Da sollst du nicht dran rum drehen.

Denk doch mal logisch über die Funktion des Bremssattels nach (am besten jetzt mal die Explosionszeichnung nebenher aufmachen):
-der Hebel, an dem das Handbremsseil befestigt ist dreht den Nocken
-der Nocken schiebt die Stange vor, welche ihre Kraft über die Kolbenhülse auf die Einstellschraube weitergibt
-die Einstellschraube ist in die Kolbeneinheit geschraubt, schiebt also den Kolben vor

Jetzt überleg mal was passiert wenn sich die Bremsbeläge sich abnutzen:
Die Schraube dreht sich minimal raus um den größeren Abstand zwischen Kolbeneinheit und Nocken auszugleichen. Sonst würde die Stange nachher gar nicht mehr bis an den Nocken herran reichen, womit deine Handbremse garkeine Funktion mehr hätte.

Bei dir ist also entweder Nocken, Stange oder Kolbenhülse fest gegammelt.

Mit normalem Werkzeug praktisch nicht erreichbar. Und wenn doch: Wo willst die Ersatzteile her kriegen?

Kauf zwei neue/generalüberholte Sättel und gut ist.

Zumal ich (ohne dir zu Nahe treten zu wollen) dir bei deinem fehlenden Verständnis für die Funktion der einzelnen Bauteile echt von solchen Arbeiten abraten würde.


Dragon85  
Dragon85
Beiträge: 32
Punkte: 7.097
Registriert am: 18.06.2013
Ich fahre:
Da wohne ich: Tübingen
Vorname: Norman


RE: Handbremse

#14 von barney , 06.07.2013 07:55

Schließ mich dem weitestgehend an. Hab selbst meine Sättel vom Cabrio überholt. Ist schon ein Haufen Arbeit und danach bist auch einiges an Geld für Kolben und Dichtungen los. Würd wohl in Zukunft einfach Tauschsättel verbauen und hab wieder Jahre meine Ruhe.


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas


 
barney
Beiträge: 8.165
Punkte: 641.836
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Schieb Hondas nur noch (Frau fährt Stream RN3)
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney


RE: Handbremse

#15 von Fiatandreas , 26.07.2013 19:00

Hallo,

also, hab heute mal Zeit gehabt mich der Handbremse zu widmen.
Vorsichtshalber schon mal einen Sattel bestellt (kann zurückgegeben werden)
Bei der Demontage ist mir aufgefallen, dass der Bolzen der das Handbremsseil mit dem Hebel verbindet völlig festgegammelt ist. War nur unter Anwendung körperlicher Gewalt demontierbar.
Ich hab die Feder ausgehängt, die Schraube demontiert und den Hebel abgezogen. Dann konnte ich den Bolzen richtig mit der Grippzange fassen und gängig machen.
Beim demontiern habe ich festgestellt, dass der blockierte Bolzen offensichtlich das weiterdrehen des Hebels verhinderte. (Hatte ja geprüft ob sich der bewegt, hat er, aber offensichtlich nicht weit genug)
Konnte auf jedenfall den Bolzen gängig machen, wieder einhängen, und siehe da, die Handbremse einstellen. Jetzt ist auch der Waagebalken wieder waagrecht. Das war es ja was mich so stutzig gemacht hatte, und weshalb ich gefragt hatte.
Die Funkion der Handbremsnachstellung ist mir im übrigen schon geläufig, So ähnlich hat das mein Fiat X1/9 auch, und dort hab ich das auch schon instandgesetzt. Mir ging es darum festzustellen ob ich irgendwas vergessen hatte.
Egal. Bolzen gängig, Handbremse einstellbar, alles Wunderbar.
Bremssattel wird zurückgeben.

Servus Andreas


Fiatandreas  
Fiatandreas
Beiträge: 51
Punkte: 9.037
Registriert am: 29.07.2012
Ich fahre: Honda CRX Ed9 Fiat X1/9
Da wohne ich: Bad Kissingen
Vorname: Andreas



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Klimaanlage nachrüsten Honda CRX EE8
Anspringprobleme

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor