Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Riemenscheibe: welches Gewinde?

#1 von dranudin , 06.10.2012 10:56

Hallo Forum,

ich versuche gerade die Riemenscheibe vom Keilriemen (die am Motor fest ist mit einer sehr dicken Schraube) abzumachen. Kann mir vielleicht jemand sagen ob die Scheibe mit einer Schraube mit Linksgewinde oder mit Rechtsgewinde befestigt ist?
Das Auto ist ein CRX AF.

Viele Grüße
Daniel


dranudin  
dranudin
Beiträge: 43
Punkte: 3.353
Registriert am: 02.09.2007
Ich fahre:
Da wohne ich:
Vorname:

zuletzt bearbeitet 06.10.2012 | Top

RE: Riemenscheibe: welches Gewinde?

#2 von HoWoPa , 06.10.2012 12:29

Zum lösen, ganz normal links rum drehen, gegen den Uhrzeigersinn.
Die Schraube sitzt immer extrem fest, ohne Spezialwerkzeug sehr schwierig.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.415
Punkte: 2.209.030
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Riemenscheibe: welches Gewinde?

#3 von dranudin , 06.10.2012 15:33

Ja das hab ich leider auch gemerkt... Kannst Du mir vielleicht sagen wie das Spezialwerkezug heißt, dass man dafür braucht?


dranudin  
dranudin
Beiträge: 43
Punkte: 3.353
Registriert am: 02.09.2007
Ich fahre:
Da wohne ich:
Vorname:


RE: Riemenscheibe: welches Gewinde?

#4 von Jazzydriver92 , 06.10.2012 15:50

Wegen Spezialwerkzeug weiss ich nix. Aber bei meinem Jazz war mal die Schraube von der Wasserpumpe festgrostet. Als erstes mit Rostlöser eingesprüht und einwirken lassen. Dann nen Schlüssel mit der passenden Nuss auf die Schraube draufgesetzt, n dickes Rohr als verlängerung, und dann gewuppt. Also ziehen bissel lockerlassen mit Kraft nachgezogen. Nach ner halben Stunde hat die Schraube Bruchfrei aufgegeben. Da musst du unbedingt aufpassen dass sie die nicht bricht. Sonst müsste man se rausbohren und ein neues Gewinde reinschneiden


Hondafahren ist Kult, wer keinen hat is selber Schuld!


 
Jazzydriver92
Beiträge: 2.637
Punkte: 574.883
Registriert am: 12.06.2012
Ich fahre: JAzz AA ´86
Da wohne ich: Adelmannsfelden
Vorname: Immanuel


RE: Riemenscheibe: welches Gewinde?

#5 von Sznuffi , 07.10.2012 11:31

Zitat von dranudin im Beitrag #3
Ja das hab ich leider auch gemerkt... Kannst Du mir vielleicht sagen wie das Spezialwerkezug heißt, dass man dafür braucht?

Höllenschlüssel
Zahnriemenwechsel AS, wie oft?


Gruß
Micha


Sznuffi  
Sznuffi
Beiträge: 3.584
Punkte: 256.973
Registriert am: 19.10.2008
Ich fahre:
Da wohne ich: Nähe Stgt
Vorname: Michael


RE: Riemenscheibe: welches Gewinde?

#6 von dranudin , 07.10.2012 18:29

Danke für die Antworten. Ich werde demnächst mal versuchen so einen Schlüssel zu schweissen..


dranudin  
dranudin
Beiträge: 43
Punkte: 3.353
Registriert am: 02.09.2007
Ich fahre:
Da wohne ich:
Vorname:

zuletzt bearbeitet 10.10.2012 | Top

RE: Riemenscheibe: welches Gewinde?

#7 von dranudin , 08.01.2013 22:18

Weiß wer von euch zufällig die Lochgröße von der Riemenscheibe auswendig? Ich bin grad nicht zu Hause, würde aber gerne schon die Rohre kaufen, da wir bei mir zu Hause keinen Händler für sowas haben. Passt in diese Löcher ein 15er Rohr rein oder sollte ich lieber ein 10er holen?


dranudin  
dranudin
Beiträge: 43
Punkte: 3.353
Registriert am: 02.09.2007
Ich fahre:
Da wohne ich:
Vorname:


RE: Riemenscheibe: welches Gewinde?

#8 von dranudin , 11.01.2013 17:13

Vielen Dank an alle die geholfen haben! Hab die Scheibe jetzt ab.

So, also falls es wen interessiert mein Lösungsansatz:

Lochkreisdurchmesser der Riemenscheibe ist 95mm. Die Löcher haben je einen Durchmesser von 15mm

Ich hab ein 12er Rohr mit Wandstärke 1mm an ein Vierkantrohr rechtwinklig "drangeschweißt" (ich kann nicht gut schweißen :) ), damit man es sehr einfach mit Hilfe von so einem Schweißmagneten befestigen kann. Die Seitenlänge der beiden Katheten ist dann 67mm. Dadurch, dass es nur ein 12er Rohr ist, muss man auch nicht sehr genau arbeiten und es funktioniert trotzdem.

Grüße
Daniel


dranudin  
dranudin
Beiträge: 43
Punkte: 3.353
Registriert am: 02.09.2007
Ich fahre:
Da wohne ich:
Vorname:

zuletzt bearbeitet 11.01.2013 | Top

RE: Riemenscheibe: welches Gewinde?

#9 von dranudin , 11.01.2013 17:15

Hir noch ein Bild:

Angefügte Bilder:
hoellenschluessel.jpg  

dranudin  
dranudin
Beiträge: 43
Punkte: 3.353
Registriert am: 02.09.2007
Ich fahre:
Da wohne ich:
Vorname:


RE: Riemenscheibe: welches Gewinde?

#10 von S 800 Bremen , 11.01.2013 17:45

Dann kannst du es ja jetzt als Spezialwerkzeug vermieten!! ;)


 
S 800 Bremen
Beiträge: 429
Punkte: 145.329
Registriert am: 29.12.2009
Ich fahre: Honda S800 Coupe,Honda NSX, Civic EJ9, Fiat Womo und CBF600SA,Mini
Da wohne ich: Lilienthal
Vorname: Volker



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Hauptbremszylinder, AS und ED9 gleich?
Domstrebe hinten oben im AS

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor