Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

RE: senna89's CA5 2.0i-16v Build-Thread

#241 von Kröte , 25.07.2014 18:45


Angefügte Bilder:
DSC_5071 Kopie.jpg   DSC_5072 Kopie.jpg   DSC_5073 Kopie.jpg  

 
Kröte
Beiträge: 4.582
Punkte: 422.355
Registriert am: 10.06.2008
Ich fahre: '87 Honda Civic "Browntop-Hatch"; '87 Honda Prelude 2.0Si; '86 Honda Civic Shuttle; '03 Volvo V40 2.0T
Da wohne ich: DA Eberstadt
Vorname: Birk


RE: senna89's CA5 2.0i-16v Build-Thread

#242 von Kröte , 05.10.2014 15:25

Ich hab gehört, hier passieren mysteriöse Dinge.
Und da soll nochmal einer behaupten, Männer haben mit Salat nichts am Hut


Angefügte Bilder:
DSC_5292 Kopie.jpg  

 
Kröte
Beiträge: 4.582
Punkte: 422.355
Registriert am: 10.06.2008
Ich fahre: '87 Honda Civic "Browntop-Hatch"; '87 Honda Prelude 2.0Si; '86 Honda Civic Shuttle; '03 Volvo V40 2.0T
Da wohne ich: DA Eberstadt
Vorname: Birk


RE: senna89's CA5 2.0i-16v Build-Thread

#243 von krb , 05.10.2014 16:40

Kupfersalat! Habe ich auch hinter meinen Computern. Schmeckt aber nicht so gut.


Mitglied des HRT OWL


 
krb
Beiträge: 12.200
Punkte: 2.074.212
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: Pfötchen-Taxi, XW, Diva de Rappel, HS, EE6, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz


RE: senna89's CA5 2.0i-16v Build-Thread

#244 von senna89 , 09.11.2014 16:00

Kurzes Update:
Birk hatte mir freundlicherweise angeboten, den Digitaltocho zum laufen zu bringen, den ich letztes Jahr aus Neuseeland ergattern konnte.
Nach dem er einige Zeit die Schaltpläne zuhause studiert hat, war er dann im Laufe des letzten Monats dann 2-3 Mal extra dafür nach Frankfurt gekommen und hat wirklich sauber gearbeitet !!! Dickes Lob dafür, echt mühevolle saubere Handarbeit, nix mit rumbasteln... Alles wurde sauber verlötet, abgedichtet und isoliert...

Da der Accord jetzt in den Winterschlaf geht, hat es aber leider nicht geklappt das Projekt zu Ende zu bringen. Einfaches Probelem: Alles funktioniert, nur die Hintergrundbeleuchtung nicht... Irgendwo steckt der Wurm drin...

Naja erstmal paar Bilder... Im Frühling wird das dann hoffentlich erledigt sein!

Angefügte Bilder:
IMG_4263.JPG   IMG_4293.JPG   IMG_4294.JPG   IMG_4298.JPG   IMG_4300.JPG   IMG_4303.JPG   IMG_4264.JPG   IMG_4265.JPG   IMG_4283.JPG   IMG_4268.JPG   IMG_4269.JPG   IMG_4271.JPG   IMG_4273.JPG   IMG_4277.JPG  

 
senna89
Beiträge: 137
Punkte: 94.479
Registriert am: 16.05.2012
Ich fahre:
Da wohne ich: Frankfurt am Main
Vorname: Mubarik


RE: senna89's CA5 2.0i-16v Build-Thread

#245 von senna89 , 04.03.2016 15:33

SOOOOO

Die Aktion mit dem Digitaltacho ist so ziemlich eskaliert... Birk hat zwar sehr viel Zeit und Mühe investiert, aber damit es alles ordentlich verkabelt ist und auch vernünftig ausschaut müssten da wohl noch etliche Stunden investiert werden.

Da ich ihn endlich wieder anmelden und fahren wollte, aber nicht konnte -da kein TÜV- musste ich in den sauren Apfel beißen und alles wieder zurück zum analogen Tacho umbauen. Das hieß konkret: Armaturenbrett raus, der "heile" Kabelbaum vom anderen Armaturenbrett umpflanzen, Armaturenbrett rein und analoger Tacho drauf. Leichter gesagt als getan... 3 Nachtschichten á 9 Stunden (tagsüber wurde natürlich 9 to 5 gearbeitet) später bei klirrender Kälte in der Tiefgarage und dem betätigen des Lichtschalters alle 5 Minuten (da Zeitschaltuhr in der Tiefgarage) war ich nicht nur mit den Nerven am Ende, sondern auch mit dem Rückumbau...

Ohne den Rückbau wäre der TÜV wohl unmöglich gewesen, da kein funktionierender Tacho.
Ganz arrogant ging ich zum TÜV an der Zulassungsstelle um meinen nun perfekt verkehrstüchtigen Wagen über den TÜV zu bringen. Doch weit gefehlt. Nachdem ich ziemlich schockiert war, als die Dame von mir 15€ extra für die Benutzung ROTER Kennzeichen forderte, (Der Prüfer müsse den Wagen 3 METER in die Halle fahren und für diese Strecke sei er mit meinen Kurzzeitkennzeichen nicht versichert!!!!! ) kam der Prüfer nach gut einer Stunde mit einer Mängelliste zurück... Nebelscheinwerfer mussten eingestellt werden, Hupe ging nicht und an den Kraftstoffeinspritzdüsen trete Benzin aus. Nochmal zur Werkstatt gefahren, alles richten lassen und dann wieder zur Nachuntersuchung. Und siehe da: Ohne Mängel bestanden.

Nach dieser Odyssee ist rollt er wieder auf den Straßen.

Als nächstes steht an:

-Einbau eines neuen Koni-Fahrwerks und Aufhebung der Tieferlegung. Auf Dauer ist die Tieferlegung an und für sich eine schöne Sache, wenn man von der Tortur beim Ein-/Ausstieg absieht. Aber für das Auto ist sie aufgrund des aktuellen Zustands unserer Straßen einfach nur tödlich. Der Wagen quält sich praktisch von Schlagloch zu Schlagloch und das will ich ihm wirklich nicht antun.

-Einbau der Intra-Felgen: Diese habe ich im Frühjahr zu einem guten Preis in Polen gekauft. Sehr schön aufbereitet wurden sie mir zuverlässig nach Deutschland verschickt. Vor dem Einbau ließ ich sie beim Felgendealer in Offenbach überprüfen. Das Resultat: Die Felgen haben alle Höhenschläge auf der Innenseite und stellen im jetzigen Zustand ein Sicherheitsrisiko dar. Jedenfalls: Es sei alles reparabel und fachgerecht instandsetzen. Gesagt getan: Für fast den gleichen Betrag, den ich für sie bezahlt hatte ließ ich sie instandsetzen. Jetzt liegen sie noch in der Firma und warten auf die Montage. Mir wurde dringend von einer Montage vor Ende März abgeraten, da schon ein wenig Salz die Oberfläche von hochglanzverdichteten Felgen zerstören kann. Das war mir so auch nicht wirklich bewusst. Naja, warte ich eben noch die paar Wochen...

-Beseitigung von Lackschäden (Dellen und Kratzer) durch Smartrepair. Falls jemand Tipps hat wäre ich dankbar.

-Einbau des "großen" Heckspoilers: Dieser besteht aus PU-Kunsstoff (Polyurethan) und bedarf einer speziellen Lackierung mit Weichmachern. Muss mal gucken, ob ich einen zuverlässigen Lackierer finde der das fachgerecht machen kann.

Angefügte Bilder:
IMG_7587.JPG_2.jpg   IMG_7588.JPG_2.jpg   IMG_7589.JPG_2.jpg   IMG_7590.JPG_2.jpg   IMG_7585.JPG_2.jpg   IMG_7599.JPG   IMG_7600.JPG   IMG_7612.JPG   IMG_7613.JPG   IMG_7624.JPG   IMG_7629.JPG   IMG_7639.JPG   IMG_7640.JPG   IMG_7641.JPG   20160304051453.jpg   20160304051456.jpg   20160304051458.jpg   20160304051502.jpg  

 
senna89
Beiträge: 137
Punkte: 94.479
Registriert am: 16.05.2012
Ich fahre:
Da wohne ich: Frankfurt am Main
Vorname: Mubarik

zuletzt bearbeitet 04.03.2016 | Top

RE: senna89's CA5 2.0i-16v Build-Thread

#246 von Wendelin , 04.03.2016 16:33

Meinen
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
zum bestandenen TÜV.

Das mit den 15€ und dem roten Kennzeichen ist ja wohl der Hammer!!!!!

Sind aber wirklich schick, die Felgen.


Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras Milch.


 
Wendelin
Beiträge: 2.273
Punkte: 1.112.129
Registriert am: 09.09.2013
Ich fahre: AF und zeitweise AS. Ein AF hat das Oldtimer Gutachten
Da wohne ich: Henstedt-Ulzburg
Vorname: Dörte


RE: senna89's CA5 2.0i-16v Build-Thread

#247 von Mirko Wiehe , 04.03.2016 23:38

Ich muss sagen das mir der Wagen wirklich sehr gut gefällt.
Die Geschichte mit den Höhenschlag ist mehr als ärgerlich, jedoch muss ich sagen das mir die Mengen an aufbereiteten klassischen Felgen aus dem östlichen Ausland bei ebay schon immer suspekt waren.

Grüße


"A car that makes you smile is a maaad car" MCM


 
Mirko Wiehe
Beiträge: 74
Punkte: 58.176
Registriert am: 03.08.2015
Ich fahre: Civic AL, Nissan R34 GTT
Da wohne ich: 31547
Vorname: Mirko


RE: senna89's CA5 2.0i-16v Build-Thread

#248 von senna89 , 21.04.2016 21:49

@ElChorro : Ja, ich will die Tieferlegung eigentlich rausnehmen. Aber es ist etwas kompliziert, ich versuche es mal zu erklären:

Ich hatte, damals den grauen CA5 aus Toulouse geholt, welcher das komplette Koni-Fahrwerk (Blaue Federn, Rote Stoßdämpfer) aus dem Honda Zubehör verbaut hatte. Ich kann es nicht genau sagen, aber soweit ich mich erinnere war dieser als mein damals schon tiefergelegter schwarzer CA5 daneben stand wohl "etwas" höher. Wieviel genau kann ich nicht sagen...

Jedenfalls habe ich in der Zwischenzeit neue roten Stoßdämpfer (identisch mit denen vom grauen) ergattern können. Einziges Problem: Es ist nicht feststellbar welche Blauen Federn drauf sind (um auch diese neu erwerben zu können). Hatte bei @legoloco Anzeige gehofft, dass es vielleicht diese "blauen" Federn sind.

So wie man auf den angehängten Bildern erkennen kann, war der graue zwar deutlich höher, als meiner aktuell. Aber soweit ich es abschätzen kann immer noch tiefer als ab Werk.

Die wohl letzte Möglichkeit wäre vielleicht die "alten" blauen Federn vom grauen zu nehmen und auf die "neuen" roten Stoßdämpfer zu Schrauben um das gleiche Ergebnis zu erzielen.
Nur Frage ich mich: Wie sehr "verschleißen" Federn? Auf dem ersten Blick scheinen diese in Ordnung zu sein, nur verschmutzt. Aber macht es Sinn so alte Federn noch zu montieren? Der graue CA5 aus Toulouse hatte seiner Zeit knapp 240.000km abgespult. Zudem stand er 3-4 Jahre in "Omas Garten".

Die aktuelle Tieferlegung jedenfalls ist optisch zwar das Beste, aber extrem hart...

Angefügte Bilder:
IMG_0214.JPG   IMG_0114.JPG   9un3.jpg   1p64.jpg   $_20-6.JPG   hdesign0001.jpg  

 
senna89
Beiträge: 137
Punkte: 94.479
Registriert am: 16.05.2012
Ich fahre:
Da wohne ich: Frankfurt am Main
Vorname: Mubarik

zuletzt bearbeitet 21.04.2016 | Top

RE: senna89's CA5 2.0i-16v Build-Thread

#249 von ElChorro , 22.04.2016 08:08

In der Regel sind Koni Dämpfer härter als die Seriendämpfer und laut Empfehlung der Dämpferhersteller sollte man nach ca. 100.000km diese prüfen und gegebenenfalls austauschen lassen. Was wohl kaum jemand macht. Vlt. sind deine alten Dämpfer einfach nur durch und deshalb so knochenhart. Bau einfach die Koni's mit deinen Federn ein und probiere es aus. Die 2 Stunden Arbeit dafür sind jetzt auch nicht unbedingt der große Aufwand.


Positive Geschäfte:CIVIC SB2,CRX91,AceCooper,MCDuksuk,El_Espiritu,hondapreludefahrer,Oli&Edi,CRX-ed9-1993,crxfetz,martinej9,


 
ElChorro
Beiträge: 3.310
Punkte: 372.044
Registriert am: 03.05.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: Dreieich
Vorname: Martin

zuletzt bearbeitet 22.04.2016 | Top

Injektoren wechseln, Dritthersteller/Leistungszuwachs?

#250 von senna89 , 27.04.2016 20:13

Was ist zu den blauen "alten" Federn zu sagen? Können Federn "schlecht" werden oder sind die solange gut, bis sie nicht brechen?

Noch ein anderes Thema:

Meine Injektoren sind nicht mehr dicht, sodass immer mal bisschen (bläschenweise) an Zylinder 1 und 4 Kraftstoff austritt und nach einiger Zeit sich etwas ansammelt. Passende Dichtungen sind so, soweit ich erkennen kann nicht mehr erhältlich...
Ich habe aber bei eBay -wenn man gezielt nach dem Motor B20A sucht- viele Produkte von verschiedenen Herstellern gesehen, die passende Injektoren verkaufen. Wie sehr kann man diesen trauen? Ist das überhaupt erlaubt? Und kann man evtl. auch eine Leistungssteigerung oder Kraftstoffersparnis durch einen Wechsel erreichen? Oder ist die Gefahr den Motor zu schrotten zu groß?

Wäre dankbar, wenn jemand sich mit dem Thema schon auseinandergesetzt hat... Der Wechsel ist ja nicht wirklich ein Aufwand. Preise schwanken aber 100-500€. Was ist da besser bzw. schlechter?


 
senna89
Beiträge: 137
Punkte: 94.479
Registriert am: 16.05.2012
Ich fahre:
Da wohne ich: Frankfurt am Main
Vorname: Mubarik


RE: Injektoren wechseln, Dritthersteller/Leistungszuwachs?

#251 von Red AS Driver , 27.04.2016 20:50

Hallo,

in derTat setzen sich Federn mit der Zeit und hauptsächlich der Belastung., aber sie werden deshalb nicht brechen, ist ja kein Renault, die haben das bis heute nicht im Griff.
Ich habe meine Konis für den AS letztes Jahr prüfen lassen, weil ich eine nachlassende Wirkung vermutet habe.
Aber sie sind noch völlig ok und ich habe sie einfach wieder eingebaut.
Die Serienfedern (VA) des AS sind werksmäßig etwas schwach, da kann der Koni nur wenig ausrichten.

Es gibt Firmen, die Dichtungen nach Maßzeichnungen oder Muster herstellen, Google kann bestimmt helfen.
Deine Aussage lässt vermuten, dass es nicht nur einfache O-Ringe sind.
Injektoren sind auch Ersatzteile, sehe keine Grund, warum man die nicht wechseln können sollte.
Eine Leistunssteigerung würde ich nicht erwarten, evtl. einen besseren Rundlauf, aber sonst?


Red AS Driver


Red AS Driver  
Red AS Driver
Beiträge: 553
Punkte: 57.050
Registriert am: 24.12.2009
Ich fahre: CRX AS, EZ. 1986
Da wohne ich: nördlich das Äquators
Vorname: Fred


Es wäre ja sonst auch zu langweilig...

#252 von senna89 , 21.07.2016 19:07

Es wäre ja sonst auch zu langweilig, wenn man einfach nur zufrieden und sorgenfrei mit seinem Honda in der Gegend fahren könnte...
Das Auto an sich die manifestierte Zuverlässigkeit. Einfach Tanken und Spaß haben.

Und so steht man verträumt an einer roten Ampel und denkt sich nichts Böses... Bis man von einem Toyota Yaris von hinten abgeschossen wird...
Der Rest ist einfach nur traurig... Ich könnte kotzen...

Die alte Dame, die wohl unter Medikamenteneinfluss oder sonst irgendwas stand, meinte nur: "Ich versteh gar nicht, wie sowas passieren konnte. Ich habe wohl vergessen zu bremsen."

Die völlig genervte Helferin an der 110, die nach mehrmaligem Rufzeichen ans Telefon ging, machte mir ziemlich schnell deutlich, dass man keine Zeit/kein Interesse habe mir mit einem simplen Auffahrschaden zu helfen und ich die Angelegenheit selbst zu klären habe. Der Verweis auf den zweifelhaften geistig/körperlichen Zustand der Unfallgegnerin entgegnete die Polizeibeamtin mit dem Verweis auf die Wartezeit von 1,5 Stunden, die ich mit meinem Honda schmorend an der Unfallstelle zu erwarten hätte. Gott sei Dank hatte ich einen Zeugen, der mir sofort seine Personalien angab. Die dame gab ihre Schuld zu (was hätte sie auch anderes tun sollen) und ich fuhr Heim.

Grübele seit gestern, warum es ausgerechnet den Honda treffen musste? Die verfluchten Teile sind doch gar nicht mehr zu haben!!! Bei jedem anderen Auto wäre ich cool, aber das ist so traurig...

Und als ob das nicht genug wäre: Über den Accord schwebt das Damoklesschwert des wirtschaftlichen Totalschadens (Stichwort "Zeitwert" blablabla) und der eigentlich damit verbundenen Ungerechtigkeit der Versicherungsmafia...

Bisher betroffene Teile, die ich feststellen konnte: Heckschürze, Heckschürzenträger, Kofferraumdeckel, Kofferrauminnenverkleidung, Bleche unterhalb den Rückleuchten. Ob auch das Schutzblech oder die Seitenteile betroffen sind, keine Ahnung...

Für Tipps, wie man in so einer Situation am Besten vorgehen sollte, um vielleicht doch den entstandenen Schaden ersetzt zu bekommen und nicht mit dem "Wirtschaftlichen Totalschaden" abgespeist zu werden, wäre ich echt dankbar.

Ich weiß echt nicht was mich erwartet, aber ich ahne Schlimmes...

Angefügte Bilder:
IMG_0139.jpg   IMG_0116.jpg   IMG_0118.jpg   IMG_0114 2.jpg   IMG_0140.jpg   IMG_0135.jpg   IMG_0137.jpg   IMG_0128.jpg   IMG_0124.jpg   IMG_0126.jpg   IMG_0120.jpg   IMG_0122.jpg  

 
senna89
Beiträge: 137
Punkte: 94.479
Registriert am: 16.05.2012
Ich fahre:
Da wohne ich: Frankfurt am Main
Vorname: Mubarik

zuletzt bearbeitet 21.07.2016 | Top

RE: Es wäre ja sonst auch zu langweilig...

#253 von Wendelin , 21.07.2016 19:34

Ach du Sche...se!!!!!

Das tut mir soooooo leid für dich und den hübschen.

Fühl dich ganz fest gedrückt.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass das alles nicht ganz so schlimm weitergeht,
wie es momentan den Anschein macht.


Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras Milch.


 
Wendelin
Beiträge: 2.273
Punkte: 1.112.129
Registriert am: 09.09.2013
Ich fahre: AF und zeitweise AS. Ein AF hat das Oldtimer Gutachten
Da wohne ich: Henstedt-Ulzburg
Vorname: Dörte


RE: Es wäre ja sonst auch zu langweilig...

#254 von HoWoPa , 21.07.2016 19:59

Pm send


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.414
Punkte: 2.209.029
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Es wäre ja sonst auch zu langweilig...

#255 von Pauleg2 , 21.07.2016 21:14

So ein Sch... ich glaube, dass ist der Albtraum eines jeden, der seinen Youngtimer hegt und pflegt!



 
Pauleg2
Beiträge: 528
Punkte: 247.869
Registriert am: 04.01.2015
Ich fahre: Honda CRX EG2 Honda Civic ED6 Honda CRX ED9 Basso Coral (Rennrad)
Da wohne ich: Horn-Bad Meinberg
Vorname: Paul



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

CA5 aerodeck "exclusive edition"
Mein neuer CA5

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor