Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

RE: Weisser T360 in Great Britain!

#1 von HoWoPa , 07.10.2010 19:43

Ich hab für einen Euro in der Bucht das unten gezeigte Blatt erhalten. Leider versteh ich die Sprache nicht.
Zu sehen ist ein T mit alten, französischen Kennzeichen. Ganz alt können die Bilder auch nicht sein, im Hintergrund telefoniert jemand mobil. Ich bin mir nicht sicher ob das ein T360 ist, es fehlen die Belüftungsschlitze in der rechten B-Säule.
Kann von Euch das einer übersetzen?


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.

Angefügte Bilder:
T360 Weiss.JPG   T360 Weiss 3.JPG  

 
HoWoPa
Beiträge: 13.415
Punkte: 2.209.230
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido

zuletzt bearbeitet 17.10.2010 | Top

RE: Weisser T360 in Frankreich?

#2 von sccNY , 07.10.2010 21:07

Hallo Guido,

kann Dir keine wortgenaue Übersetzung anbieten, da ich auch kein französisch kann, aber Google liefert erstmal einen ungefähre Idee

SEITE 1
Ce fut en fait l'une des premières voitures à quatre roues de Honda, le spécialiste de la moto. Cet étonnant pick-up bénéficiait de toutes les études techniques menées pour élaborer une petite automobile sportive et la produire en série.

Cest au Salon de Tokyo en 1962 que Honda présente ses premières automobiles. Depuis 1948, la marque s'est taillé une énorme réputation comme constructeur de motos sur le marché international et elle constitue déjà le premier constructeur de motocyclettes du monde lorsqu'elle se lance ainsi dans la construction automobile.

L'héritage de la moto
Le cabriolet S360, dévoilé à Tokyo en 1962, est équipé d'une mécanique fortement inspirée des motos de la marque japonaise. Que ce soit par sa cylindrée ou par les caractéristiques générales — régime élevé, sophistication mécanique et rendement optimal... —, son moteur est très proche de celui des deux roues. Sa cylindrée de 356 cm3 en fait le plus petit 4 cylindres du monde jamais construit. Ce moteur est en alliage, avec une distribution par deux arbres à cames en tête. Son régime très élevé de 9 000 tr/mn permet à la S 360, ancêtre des petites sportives S600 et S800, de
tirer 33 ch de ses minuscules cylindres. Moins de 9 centilitres chacun : l'équivalent de trois verres de cognac ! Mais cette mécanique développe 33 ch à 9 000 tr/mn, soit à peu près 100 ch au litre, des chiffres que n'atteignent que quelques rares voitures de compétition à l'époque. Associé à ses dimensions particulièrement compactes, cela promet une vivacité et une nervosité inhabituelles.

CHIFFRES DE PRODUCTION
La production du T 360 débuta en juin 1963, ce qui en fait le premier véhicule à quatre roues de série produit par Honda, avant les S600 et S800. En tout, 108 920 exemplaires de T 360 furent produits entre juin 1963 et août 1967 dans les quatre versions différentes, pick•p tâté, plateau en bois, caisse à ridelles et fourgon tôlé. On peut y ajouter les 10 226 T .500, construits de septembre 1964 à novembre 1967 en deux versions, pick-up et caisse à ridelles.

-----------------------------------------------------------------------------------
Dies war tatsächlich einer der ersten vier Zweirädern von Honda, dem Motorradspezialisten. Dieser erstaunliche Pickup hatte alle technischen Studien durchgeführt, um einen kleinen Sportwagen für die Massenproduktion zu entwickeln.

Es war auf der Tokyo Motor Show im Jahr 1962 das erste Automobil von Honda. Seit 1948 hatte die Marke einen großen Ruf als Hersteller von Motorrädern auf dem internationalen Markt erworben und ist bereits der größte Motorradhersteller der Welt, als es auch im Automobilbau startet.

Das Vermächtnis des Motorrads
Das Cabriolet S360, 1962 in Tokio vorgestellt, ist mit einem mechanischen stark von der japanischen Marke Motorrädern inspiriert ausgestattet. Ob sein Motor oder durch die allgemeine Eigenschaften - hohe Geschwindigkeit, mechanische Raffinesse und Spitzenleistung ... - Sein Motor ist sehr nahe an der zwei Rädern. Sein Hubraum von 356 cm3 ist das kleinste 4-Zylinder-Welt nie gebaut. Dieser Motor ist Legierung, mit der Verteilung von zwei Nockenwellen im Kopf. Seine hohe Geschwindigkeit von 9000 U / min ermöglicht die S 360, Stammvater der S600 und S800 Sport wenig
33 PS ziehen den winzigen Zylinder. Weniger als 9 cl je: das Äquivalent von drei Gläser Cognac! Aber dieser Mechanismus entwickelt 33 PS bei 9000 U/min, das sind rund 100 PS pro Liter, Zahlen, die nur wenige Rennwagen erreichten zu der Zeit. Verbunden mit besonders kompakten Abmessungen, verspricht sie eine lebendige und ungewöhnliche Nervosität.

PRODUKTIONSZAHLEN
Die Produktion vom T 360 begann im Juni 1963 und ist damit der erste Allrad-Serie von Honda vor dem S600 und S800. Insgesamt 108.920 Exemplare des T 360 wurden zwischen Juni 1963 und August 1967 in vier verschiedenen Versionen produziert, Pick p • tastete, Holztablett, Kasten mit Seitenteilen und Kastenwagen. Es wurden 10.226 T500 gebaut, von September 1964 bis November 1967 in zwei Versionen, Pickup und Flachbett Körper.


SEITE 2
Un utilitaire de course
Bientôt secondé par un coupé, le petit cabriolet sera diffusé avec un moteur plus gros, sous les noms de S600 et S800, avec un succès inattendu qui présage de l'invasion des voitures nippones en Occident. Le héros de bande dessinée Spirou en sera l'un des plus ardents défenseurs en Belgique et en France. Tout le monde focalise son attention sur ces petites sportives. Le plus étonnant reste pourtant à venir. À partir de la plate-forme de cette petite bombe survitaminée, Honda développe en effet un petit utilitaire, sur un empattement de 2 m. Le T 360 est dévoilé en août 1963. Il reçoit le même moteur en alliage léger, avec une distribution par deux arbres à cames en tête. Toutefois, le régime maximal est un peu moins élevé, 8 500 tr/mn - un chiffre encore largement supérieur au régime qu'affichent les meilleures sportives de l'époque -, et sa puissance est de 30 ch au lieu de 33. Cela lui donne quand même une surprenante nervosité pour un engin en principe destiné aux livraisons. À l'arrière, on trouve un essieu rigide à ressorts à lames. Quatre versions sont proposées, le pick-up proprement dit, T 360, le plateau T 360 F (F pour « flatbed »), la caisse à ridelles T 360 H et la fourgonnette T 360V (V pour « van »). Le bruit, une sorte de miaulement aigu permanent, peut se révéler très ennuyant.

Comme pour les sportives, une ilversion à plus forte cylindrée, la T 500, vient s'ajouter au modèle initial en septembre 1964. La carrosserie et l'ensemble des caractéritiques techniques de base sont inchangés. La cylindrée a été portée à 531 cm3 et le moteur développe 38 ch à 7 500 tr/mn. Les ingénieurs de Honda ont visiblement privilégié le confort et la fiabilité, même si on ne peut pas vraiment parler de souplesse. Le petit 4 cylindres reste encore bien rageur. On a aussi porté la longueur totale à 3,19 m pour augmenter le volume de chargement, rendu possible par la puissance accrue. En octobre 1967, toujours sur base de T 360 apparaît le TN 360. Cette fois, il s'agit d'un pick-up ou d'une camionnette, sur un empattement raccourci, de 1,78 m, avec le moteur 354 cm3 déplacé vers l'arrière et un pont De Dion à ressort à lames. Son nom changera au fil des années, il deviendra Honda TNIII en janvier 1970, puis TN-V en août 1973 (avec des doubles phares verticaux), puis TN-7 en août 1975. Toutefois, à l'exportation, il conservera son nom de TN 360. Une version dépouillée, sans portes, baptisée Vamos, sera également proposée sur la base du TN 360.

-----------------------------------------------------------------------------------
Ausführen eines Dienstprogramms
Bald nach einem Coupé unterstützt, wird das Cabrio mit wenig einen größeren Motor freigegeben werden, unter dem Namen S600 und S800, mit einer unerwarteten Erfolg Vorbote der Invasion der japanischen Autos im Westen. Der Held des Comic Spirou wird einer der glühendsten Verteidiger in Belgien und Frankreich. Jeder konzentriert seine Aufmerksamkeit auf diesen kleinen Sportarten. Das Erstaunlichste ist noch kommen. Von der Plattform des kleinen Bombe aufgeladene Honda entwickelt, weil ein kleines Programm, auf einen Radstand von 2 m. Der T360 ist im August 1963 vorgestellt. Er erhielt die gleiche Leichtmetall-Motor, mit der Verteilung von zwei Nockenwellen im Kopf. Allerdings ist die Höchstgeschwindigkeit ein wenig niedriger, 8.500 U / min - ein Wert immer noch deutlich über dem Regime ausgestellt von den besten Sport der Zeit - und seine Macht ist 30 PS statt 33. Das gibt ihm noch eine überraschend nervös für ein Fahrzeug in der Regel für Lieferungen vorgesehen. Im Rücken befindet sich eine feste Achse Blattfeder. Vier Varianten standen zur Verfügung, die Abholung selbst, T360, T360F (F für "Pritsche"), ein Kredit Stake T360H und T360V (V für "van"). Lärm, eine Art Miauen akuten permanent, kann sehr ärgerlich sein.
Als für den Sport, ein ilversion Hubraum, T500, ist mit dem ersten Modell im September 1964 aufgenommen. Der Körper und alle Merkmale mit grundlegenden Techniken sind die gleichen. Die Verschiebung wurde auf 531 cm3-Motor mit 38 PS bei 7500 U / min erhöht. Honda-Ingenieure haben deutlich den Komfort und die Zuverlässigkeit bevorzugt, auch wenn man nicht wirklich über Flexibilität sprechen. Das kleine 4-Zylinder ist noch in vollem Gange. Es hat sich auch die Gesamtlänge auf 3,19 m brachte das Ladevolumen zu erhöhen, das durch die erhöhte Leistung möglich. Im Oktober 1967 noch auf dem T360 ist TN 360.. Dieses Mal ist es ein Pickup oder Lieferwagen, einen kürzeren Radstand, 1,78 m, mit 354 cm3 Motor bewegt rückwärts und ein De Dion-Achse mit Blattfeder. Sein Name wird im Laufe der Jahre ändern, wird es Honda TNIII im Januar 1970 und TN-V werden im August 1973 (mit zwei vertikalen Scheinwerfer), dann TN-7 im August 1975. Allerdings exportieren, wird es behalten ihren Namen für NT 360. Eine abgespeckte Version, ohne Türen, genannt Vamos, wird auch auf der Grundlage des NT 360 vorgeschlagen werden.



 
sccNY
Beiträge: 371
Punkte: 82.931
Registriert am: 25.02.2010
Ich fahre: am liebsten CRX
Da wohne ich: BERLIN
Vorname: Sven

zuletzt bearbeitet 08.10.2010 | Top

RE: Weisser T360 in Frankreich?

#3 von HoWoPa , 07.10.2010 21:18

Danke, Sven
den Sinn kann man immerhin verstehn, leider schreiben die nichts über den Weissen.
Wie machst Du das mit dem Übersetzten? Der Text lässt sich doch nicht kopieren?


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.415
Punkte: 2.209.230
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido

zuletzt bearbeitet 07.10.2010 | Top

RE: Weisser T360 in Frankreich?

#4 von sccNY , 07.10.2010 22:13

Hallo Guido, ich habe die Bilder in eine Texterkennungssoftware geladen (Omnipage Pro 17 - beinhaltet mehrsprachige Wörterbücher ) und mit dem so extrahierten Text habe ich den Google Translator gefüttert

War auch ein wenig enttäuscht, daß der Weisse quasi nur zum Bebildern dient



 
sccNY
Beiträge: 371
Punkte: 82.931
Registriert am: 25.02.2010
Ich fahre: am liebsten CRX
Da wohne ich: BERLIN
Vorname: Sven


RE: Weisser T360 in Frankreich?

#5 von HoWoPa , 07.10.2010 22:21

Danke für die Antwort.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.415
Punkte: 2.209.230
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Weisser T360 in Frankreich?

#6 von S 800 Doppelpack , 08.10.2010 00:19

Hallo Guido, frag doch mal die Leute bei "Peugeot" oder "Citroen". Vielleicht übersetzt dir das dort jemand. Wieso hast du Zweifel daran, dass es kein T360 ist?


 
S 800 Doppelpack
Beiträge: 1.083
Punkte: 78.264
Registriert am: 27.03.2009
Ich fahre: S 800 Cabrio, S 800 Coupé, CRX del Sol, Civic. Yamaha SR 500, Kawasaki W 650, Goggomobil Coupé 250ccm
Da wohne ich: Rheine
Vorname: Adrian


RE: Weisser T360 in Frankreich?

#7 von HoWoPa , 08.10.2010 07:08

Wie schon beschrieben, hat nur der 360er Lüftungsschlitze in der rechten B-Säule. Bei dem Weissen fehlen die, demnach wär es ein 500er. Aber ich kann das auch nicht beschwören, das sind nur Beobachtungen von mir, japanisch lesen ist hat schwierig.
Adrian, die Übersetzung ist doch gut, man kan es verstehen.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.415
Punkte: 2.209.230
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Weisser T360 in Frankreich?

#8 von Mark , 08.10.2010 20:49

Hi Guido

Mich wundert wenig, dass der Text nichts mit dem weißen zu tun hat, da das abgebildete Fahrzeug in England zugelassen ist und auch aufgenommen wurde.

Wußte bislang auch nichts von einem englischen T aber frag doch mal beim dortigen Club nach. Die helfen einem T-Besitzer sicher weiter...

Mark


エスハチ [ esu-hachi / S8 / S bee ]


 
Mark
Beiträge: 1.209
Punkte: 271.639
Registriert am: 16.11.2008
Ich fahre: S800 Coupe MkII; BMW Z3 2.8 Coupe
Da wohne ich: HH
Vorname: Mark


RE: Weisser T360 in Frankreich?

#9 von HoWoPa , 11.10.2010 09:41

Ein Bekannter von mir meint in GB auch einen T gesehen zu haben, allerdings war er sich nicht ganz sicher. Ein Foto soll ich aber noch bekommen. Was macht Dich so sicher das es sich um einen Briten handelt? Und welchen Club meinst Du, den Sports Car Club?


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.415
Punkte: 2.209.230
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Weisser T360 in Frankreich?

#10 von Mark , 11.10.2010 23:22

Auf GB lassen das Nummernschild, Details im Hintergrund und die Aufkleber auf der Scheibe schließen.

Genau den Sports Car Club meine ich. Bin selber nicht eingeschrieben - und habe mal nachgesehen, die einzige email-Adresse die ich habe ist die von Peter Rose von Sherwood Motorcycles. Kannste gerne haben.


エスハチ [ esu-hachi / S8 / S bee ]


 
Mark
Beiträge: 1.209
Punkte: 271.639
Registriert am: 16.11.2008
Ich fahre: S800 Coupe MkII; BMW Z3 2.8 Coupe
Da wohne ich: HH
Vorname: Mark


RE: Weisser T360 in Great Britain!

#11 von HoWoPa , 12.10.2010 16:07

Jetzt wird die Sache aber echt interessant. Ich war heute bei meinem Bekannten und hab Ihm den Artikel gezeigt. Er sagte, ja, genau der ist das! Er war dieses Jahr beim Goodwood Festival of Speed, da hat er den T gesehen. Als er dann genau hinsah erkannte er sogar den Goodwood Aufkleber und den Einlassaufkleber von Gate12 auf dem T. So klein ist die Welt.
Ich hab sofort bei den Briten eine Anfrage über den T gestartet, vieleicht hilft es ja?
Ich bin ganz von der Rolle, jetzt gibt es schon 2 fahrende T360 in Europa.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.415
Punkte: 2.209.230
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido

zuletzt bearbeitet 17.10.2010 | Top

RE: Weisser T360 in Great Britain!

#12 von HoWoPa , 15.10.2010 09:34

Bis jetzt hab ich noch nichts neues herausfinden können, ausser 2 weitere Fotos im Netz.
Deren Rechte liegen offensichtlich bei einer britischen Autozeitung. Ich bleibe drann, gerne würd ich mit dem anderen T-Owner kontakt aufnehmen.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.

Angefügte Bilder:
T360UK.jpg   T360UK2.jpg  

 
HoWoPa
Beiträge: 13.415
Punkte: 2.209.230
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido

zuletzt bearbeitet 17.10.2010 | Top

RE: Weisser T360 in Great Britain!

#13 von Mark , 17.10.2010 13:55

Hi Guido

habe noch mal in einer alten ON-4 Ausgabe (aus 1987) geblättert und etwas gefunden. Jack French berichtet darin, dass Mitte `65 eine (kurioserweise nicht mit HONDA-UK abgesprochene) Lieferung, bestehend aus einem T360, einem L700, einem S600 Coupe und 4 S600 Cabrios mit dem Schiff in England anlandeten.

Zum T schreibt er, dass der Wagen von einem "AutoCar"-Reporter ausgeliehen und gefahren wurde. Nachdem er ihm verreckte stand er für lange Zeit in einer Seitenstraße in Coventry... Danach war das Auto verschollen, aber Jack schreibt auch, dass er Gerüchte kenne wo sich das Fahrzeug aufhalte und er diese bis Jahresende (1987) überprüfen werde.

Kann also gut sein, dass es sich um dieses Fahrzeug handelt.


エスハチ [ esu-hachi / S8 / S bee ]


 
Mark
Beiträge: 1.209
Punkte: 271.639
Registriert am: 16.11.2008
Ich fahre: S800 Coupe MkII; BMW Z3 2.8 Coupe
Da wohne ich: HH
Vorname: Mark

zuletzt bearbeitet 17.10.2010 | Top

RE: Weisser T360 in Great Britain!

#14 von HoWoPa , 17.10.2010 15:21

Danke, Mark.
Ich wusste, die Sache könnte hochinteressant werden. Ich hab heute den Earl of March* angeschrieben ob er mir nicht Namen und
Adresse von dem Teilnehmer verrät.
*= natürlich nicht Ihn persönlich, nur die Kontaktadresse.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.415
Punkte: 2.209.230
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Weisser T360 in Great Britain!

#15 von HoWoPa , 28.10.2010 15:55

Mein Bekannter, der beim FoS war, hat mir heute die Bilder gebracht auf dem der T360 zu erkennen ist.
Leider keine gute Qualität. Was sind das für Kittelträger? Eine Jury?


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.

Angefügte Bilder:
T360 Köhne.JPG   T360 Köhne 2.JPG  

 
HoWoPa
Beiträge: 13.415
Punkte: 2.209.230
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

5 honda 1300 prospecte gekauft auf ebay
T360 Prospekt

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor