Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Registrierung aller W-Lan Netze

#1 von Mr.HondaKA3 , 22.04.2010 13:19

Habe gerade eben in den Radio Nachrichten gehört das Google in Deutschland alle W-Lan Netze erfaßt. Dies geschieht schon seit geraumer Zeit in Verbindung mit dem Fotowagen Street View. Dies teilte ein ehemaliger Mitarbeiter von Google mit. Ich finde das ist eine Frechheit was Google abzieht. Der deutsche Datenschutzbeauftragte fordert die sofortige Löschung dieser Daten. Verletzung der Privatsphäre und persönlicher Daten. Mir kommt das mit Google schon seit langem komisch vor. Die reißen doch noch irgendwann die Weltherrschaft an sich.


Mr.HondaKA3

RE: Registrierung aller W-Lan Netze

#2 von diedoro , 22.04.2010 14:02

Ähhmmmm, die haben schon die Weltherrschaft!

Beispiel: du schaust bei Google nach Felgen aber findest keine. Also ab zu Ebay .... (Google verfolgt dich). Dort schaust du dir Felgen an und Google weist, was du für Felgen möchtest. Felgen spezifisch für den AS gefunden und gekauft (Google registriert das) und mit Paypal bezahlt (Google schneidet das auch mit!!). Jetzt brauchste noch Radmuttern bleibst aber bei Tönungsfolie hängen. Also schauste nach Tönungsfolie in silber (Google merkt sich das!). Aber du wolltest ja noch Reifen. Toyo sollens also werden .... Google ... Google .... Google .....

Google weiss jetzt, dass du Felgen für einen AS gekauft hast mit Toyos der Maße 185 50 R15. Desweiteren interessierst du dich für Folie in silber die du mit Paypal zahlen könntest. Google weiss alles weil Google den Kunden durchs Internet regelrecht verfolgt.

Deine Frau will neue Unterwäsche? Am ende weiss Google, welche Größe deine Frau hat, welche Farbe sie bevorzugt und welches Budget sie dafür hat. Deine Frau ist somit gläsern.
http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/9/0,3672,8061321,00.html

Suchen wir mal nicht mit Google nach Unterwäsche sondern mit .... *weissdergeier. Fast überall hängt Google drinnen.

Was können wir dagegen machen? Am besten den Internetanbieter kündigen und nie wieder ins Internet gehen. Ich könnt euch noch mehr "Horrormeldungen" raussuchen und mit Quellen belegen aber ich will niemanden schockieren.

Du wunderst dich, dass die W-Lannetze Registriert werden? Klaro ..... Damit Google auch weiss, wann du mit wem in der Wohnung welches Onlinespiel spielst und welche Daten dir deine Frau schickt. Wundern tut mich das eh nicht mehr und schockieren schon gar nicht weil Google schlimmer ist, als wir alle vermuten.

Google ist eines der größten Unternehmen weltweit. Werbung sehen wir bei Google als Popup oder sonstiges nicht viel (wenn überhaupt). Sie verkaufen sogenannte "Anzeigen" (du bist die erste HP die angezeigt wird, wenn man "Felgen" sucht). So reich ist Google damit aber nicht geworden. Vielmehr verkaufen sie die Daten über das Surfverhalten der Nutzer. Und mal ehrlich: kommen wir um Google herum? NEIN, denn das Wort Google ist sogar schon im Deutschen Duden nach zu schlagen.

sehe das also bitte nicht so schlimm mit der Registrierung. Es ist nur ein kleiner Tropfen bei diesen riesen "Datengiganten".

eure Doro

EDIT (meine Süße ) .... ich reiche mal noch "ein paar" Horrormeldungen zum Tema nach wenns interessiert:
http://winfuture.de/news,54941.html
http://www.taz.de/1/netz/netzpolitik/art...n-gegen-google/
http://winfuture.de/news,51665.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/S...ung-220651.html

UND HIER KANN MAN SICH DAGEGEN SCHüTZEN:
http://business.chip.de/news/GoogleShari...t_42524517.html

Ich habs auch und Google weiss nicht mehr, was ich für Unterwäsche trage..



"wir müssen nicht immer einer Meinung sein!"


 
diedoro
Beiträge: 1.887
Punkte: 3.634
Registriert am: 17.07.2008
Ich fahre: Mitsubishi Galant E30
Da wohne ich: Chemnitz
Vorname: Doreen

zuletzt bearbeitet 22.04.2010 | Top

RE: Registrierung aller W-Lan Netze

#3 von Mr.HondaKA3 , 22.04.2010 14:33

Ich bin dann ab sofort nur noch über Briefe mit der Deutschen Post erreichbar. Hoffentlich werden die nicht durchleuchtet. Vor 100 Jahren war die Welt noch in Ordnung. Wobei es gab damals noch keine Hondas.


Mr.HondaKA3

RE: Registrierung aller W-Lan Netze

#4 von diedoro , 22.04.2010 14:49

Hmmm, ich weiss jetzt nicht inwieweit Google auch die Post im Griff hat. Aber zahle das einschreiben ja nicht mit einem Schein direkt aus dem EC Automaten oder gar mit EC-Karte. Deine Bank weiss, wem sie welchen Geldschein ausgegeben hat (ist kein Geheimniss). Die Bank weiss dann, was du gekauft hast wenn das Geld dann bei der Postbank landet. Die Scheine werden dort wieder Registriert bevor sie in erneuten Umlauf gelangen. Im Einzelhandel ist dies aber nicht so arg schlimm.

Du kaufst irgendwas bei Aldi und zahlst mit nem Geldschein aus dem EC-Automaten. Aldi geht irgendwann mit deinem Geldschein zur Bank und zahlt das Geld dann ein oder gibt es als Wechselgeld an den Kunden weiter. Letzteres ist jedoch besser oder auch nicht. Wenn der Kunde - der jetzt das Wechselgeld in Form deines Geldscheines hat - mit diesem Geld mist macht (Koks durch den Geldschein schnieft oder es ins Ausland transferiert) weiss die Bank, wem sie das Geld ausgezahlt hat. Probleme bekommste in dem Sinne keine und solltest du auch nicht da diese Tatsache ein offenes Geheimnis ist.

Also wenns danach ginge dürftest du nichts mehr kaufen, nicht mehr Googln, kein Auto haben (Finanzamt usw) und überhaupt: Existiere am besten offiziell nicht (Einwohnermeldeamt gibt Daten an die GEZ weiter, was nicht ganz legal ist). Apropo Einwohnermeldeamt: hast du damals (01.10.2008 trat das in Kraft) ein Formloses Schreiben an die verfasst, dass sämtliche Daten von dir nicht raus gegeben werden dürfen? Wunderst du dich nicht, dass dein Briefkasten voller Gewinnbenachrichtigungen ist? Jeder kann heute beim Einwohnermeldeamt nach deinen Daten fragen ohne einen Besonderen Grund zu nennen. Kostet zwar Geld aber die Stadtverwaltung brauchts ja für den Haushalt. Sie verkauft die Daten schlichtweg. Der Staat und die Banken sind also auch nicht besser wie Google.

diedoro



"wir müssen nicht immer einer Meinung sein!"


 
diedoro
Beiträge: 1.887
Punkte: 3.634
Registriert am: 17.07.2008
Ich fahre: Mitsubishi Galant E30
Da wohne ich: Chemnitz
Vorname: Doreen

zuletzt bearbeitet 22.04.2010 | Top

RE: Registrierung aller W-Lan Netze

#5 von HoWoPa , 22.04.2010 15:04

Das ist halt eben der Preis den wir zu zahlen haben. Mir ist das aber vollkommen egal, ich hab nichts zu verbergen. Ich sehe den Nutzen von Internet, Online Banking usw als größer an. (Blöd ausgedrückt, Ihr wisst schon was ich meine)
Allein das wir hier jeden Tag komunizieren können ist doch fantastisch. Ich kann mich noch gut an die Zeit ohne I-net erinnern, da kannte ich so 3-4 Leute mit HONDA Virus.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.418
Punkte: 2.210.744
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Registrierung aller W-Lan Netze

#6 von diedoro , 22.04.2010 15:17

Das ist wohl wahr.

Das internet ist Fluch und Segen zugleich. Computer sind es auch. Menschen sind dies aber auch...

Ach übrigens Guido .... dein Avatarbild erinnert mich an John Travolta in Saturdaynightfever *lach

diedoro



"wir müssen nicht immer einer Meinung sein!"


 
diedoro
Beiträge: 1.887
Punkte: 3.634
Registriert am: 17.07.2008
Ich fahre: Mitsubishi Galant E30
Da wohne ich: Chemnitz
Vorname: Doreen


RE: Registrierung aller W-Lan Netze

#7 von Gast , 22.04.2010 18:06

Gut, das ich kein W-Lan habe.

Aber sollte mir so ein Google-Kamera-Auto vor die Nase kommen habe ich da schon etwas in petto für....


Gast

RE: Registrierung aller W-Lan Netze

#8 von Black Diamond , 22.04.2010 18:26

Und genau wegen solchen Machenschaften lehne ich WLAN zu Hause ab. Unterwegs mit Netbook und begrenzten Daten auf dem Teil finde ich WLAN in Ordnung, aber zu Hause...NIEMALS.


Black Diamond

RE: Registrierung aller W-Lan Netze

#9 von choacit , 22.04.2010 22:31

1. Die Registrierung ALLER WLAN-Netze verstösst gegen das Gesetz. Die privaten WLANs zählen unter Privatbesitz, unveräußerliches Gut. WLAN-Netze sind nicht Allgemeingut, wie es sich Google vorstellt. Man sollte in diesem Falle das WLAN mit Passwort schützen und es unsichtbar machen, auch die MAC-Address-Sperre ist hier eine gute Schutzmaßnahme. Somit wäre das Eindringen in das WLAN eine strafbare Handlung im Sinne des §202a,b,c StGB (http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__202a.html ; http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__202b.html ; http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__202c.html). Diese Informationen fallen im Übrigen auch in den Bereich des StGB, §203ff. und machen auch das Sammeln dieser Daten ist nicht gerade legal.
2. Zum Unternehmen Google: Das Unternehmen an sich ist nichts Schlimmes. Das Schlimme an Google ist das Sammeln von Informationen und die Art der Verwaltung dieser nutzerbezogenen Daten. Diese sammelt das Unternehmen nicht nur auf der eigenen Seite, sondern auch die Seiten der Unternehmen, die sich bei GoogleAdwords (Google Werbung, auf den Suchergebnissen das gelb untermalte und die Leiste am rechten Rand) eintragen, haben sogenannte 'bots' an Bord. Diese registrieren das Surfverhalten der Nutzer, deren Browser, Betriebssystem, und so weiter. Diese Informationen sollen angeblich helfen, das Angebot und die Suchmaschine von Google zu verbessern. Allerdings gehe ich eher von einer anderen Art der Nutzung dieser Daten aus. Statistiken erstellen mithilfe der Daten wäre nicht sehr schlimm, sondern eher sehr interessant; allerdings werden diese Daten auch in der "personalisierten Werbung" verwendet und somit verschiedenen anderen Unternehmen zur Verfügung gestellt. Da Google den größten Marktanteil bei Suchmaschinen innehat, wäre hier auch das Sammeln und Verkaufen von personenbezogenen oder anonymisierten Daten kein großer Aufwand.

Informationen werden immer wertvoller. In den USA werden Unsummen für solche Daten ausgegeben, da man sich mit diesen Daten besser auf Kunden und deren Vorlieben und Abneigungen besser einstellen kann. In D ist es noch nicht so weit, aber in vielen Unternehmen werden solche Daten ohne das Wissen der Kunden auch gesammelt. Oder meint ihr, dass der Discounter um die Ecke nicht euren Namen, eure Adresse und so weiter, hat? Bei welchem Friseur seid ihr? Habt ihr Kundenkarten? Seid ihr im Studium und habt eine neue Chipkarte als Studentenausweis? Jedes Unternehmen sammelt heutzutage Daten, personenbezogene Daten, die helfen sollen, besser auf die Kunden einzugehen. Was man davon halten sollte, sieht man am Beispiel von Google, nur wird es hier nicht so sehr aufgebauscht.

Was bleibt: man sollte aufpassen, was man unterschreibt, welche AGB man anklickt und so weiter. Denn schnell kann es passieren, dass man in die Arme einer Datenkrake rennt, die einem schnell nervig werden kann!

VLG


Facebook, deviantart.com, google+... und meistens trotzdem im RealLife unterwegs!


 
choacit
Beiträge: 946
Punkte: 7.363
Registriert am: 17.07.2008
Ich fahre: Civic AH GL 'Bettie Blue' (stillgelegt), Mazda 626 GLX 'Gina Green' (zum Verkauf)
Da wohne ich: Kaiserslautern
Vorname: Björn

zuletzt bearbeitet 22.04.2010 | Top


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

mir ist grad ein mega video über den weg gelaufen!
Top Ebay Angebot- Bremsscheiben!!!

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor