Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

abgebrochene Restaurierung

#1 von Kei-car , 06.01.2010 00:30

Hallo zusammen,
möchte mich zuerst kurz vorstellen, auch wenn es eher ein Abschied wird: ich heiße Paul, bin 29 Jahre und wohne im Saarland.
Ich habe vor drei Jahren einen N600 relativ günstig gesteigert, geplant war das Auto tüv-fertig zu machen, wieder anzumelden und dann als Krawallkugel im Stil der alten Puchs oder Abarth extremst umzubauen; angedacht war z.B. Verzicht auf alles Unnötige, elektronische Zündung, Zwangskühlung+Elektrolüfter, evtl. kleiner Lader und Umschweißen des Kopfes auf Doppelvergaser sowie natürlich Optimierung des Fahrwerks (alles ohne Eintragung, sollte nur ein Spaßprojekt werden, keinesfalls eine wie-neu-Restaurierung).

Es ging dann mit dem Hänger ins tiefste Bayern, Verkäufer war ein Autohändler mit privatem Kleinstwagen- und Motorradmuseum. Der Honda war komplett, voll mit passenden Stahlfelgen (insgesamt glaube ich 10 oder 11 St.) und auf den ersten Blick hielt sich Rost in Grenzen, später sollte sich jedoch noch das Gegenteil herausstellen.

Daheim entpuppte sich der N600 dann als gedrosselter ASS250-1, vertrieben vom Honda-Händler Scheuerlein in Fürth, mit seinen 16,2PS aus einem Zylinder etwas schwach auf der Brust; also wurde noch ein N600 Motor ersteigert, dieser war in Wirklichkeit ein 360er, was mich zu der Entscheidung brachte, aus den beiden kleinen Motoren wieder einen 600er zu machen.

Die Zylinder vom 250 habe ich auf der Messmaschine vermessen, es war praktisch keine Abnutzung des einen gelaufenen Zylinders festzustellen, also sollte dieser Kopf auf den Rumpf vom 360 -wegen der gleichmäßigeren Belastung der Kurbelwelle- und mit 600er Kolben im Standartmaß bestückt werden. Da diese Kolben allenfalls noch zu Höchstpreisen im Ausland erhältlich waren, habe ich von den Grundmaßen identische Kolben eines anderen japanischen Herstellers verbaut, vorher natürlich getempert und für den Honda umgebaut, original ist der Bolzen im Pleuel eingepresst, bei Honda ist er ja im Kolben und Pleuel schwimmend, es mussten also Einstiche für Sicherungringe angebracht werden. Bei diesen Kolben handelt es sich um deutlich modernere als die originalen, in Laufrichtung wesentlich längeres Kolbenhemd, seitlich praktisch keines, Ringe mit modernem Profil usw. , der Boden nicht konvex wie beim Honda sondern etwas vertieft, daher spielte es auch keine Rolle, dass die Ventiltaschen leicht aus der Mitte versetzt sind. Habe dann noch die Kerzengewinde erneuern lassen und nach gründlicher Reinigung (auch Getriebe) alles mit neuen Dichtungen aus England wieder zusammengebaut und mit passendem Öl vom Mini befüllt. Aus Spass dann Vergaser (habe noch einen fast neuen zusätzlich) draufgesetzt und provisorisch verkabelt; der Motor sprang direkt an und lief ohne Auspuff mit einem satten Blubbern und atemberaubenden Stichflammen!

Ich hatte den kompletten Wagen zu Beginn zerlegt, die unwichtigeren Teile wie Innenausstattung und Anbauteile waren durchweg in gutem Zustand, wurden daher nur grob gereinigt und eingelagert, sollten dann nach Bedarf evtl. noch weiter überholt werden.

Als nächstes machte ich mich dann an den Motorträger, gereingt und lackiert, es folgte das Fahrwerk, Achsmanschetten erneuert wo notwendig, und eine Überholung der Bremsen u.a. mit neuen Belägen an der Hinterachse. All diese Arbeiten erfolgten in einer Norm-Blechgarage- da ist auch bei einem so kleinen Auto nicht viel Platz- oder bei Bedarf im Freien vor der Garage.

Im Herbst 08 wurde dann wieder alles winterfest gemacht, im Frühling 09 habe ich dann im Freien mit der Karosse begonnen. Hauben, Türen und Kotflügel waren und sind auch noch weitgehend i.O, die Schweller wie bei wohl allen N's mau aber machbar. Als potemkinsche Dörfer erwiesen sich dann aber beide Innenkotflügel vorne, die Endspitzen sowie der gesamte weitere untere Heckbereich. Was auf den ersten Blick noch nach gesundem Blech ausgesehen und geklungen hatte, erwies sich immer mehr als Kunstwerk aus Dosenblech, verklebt und verspachtelt mit Karosseriedichtmasse und getarnt mit sauber aufgebrachtem und teilweise überlackiertem Unterbodenschutz.

Hierdurch bereits ins Stocken geraten, musste ich die Arbeiten im Sommer komplett einstellen als sich das im Winter begonnene Kribbeln im linken Bein als massiver Bandscheibenvorfall herausstellte. Dank toller medizinischer Betreuung und einer künstlichen Bandscheibe bin ich zwischenzeitlich wieder komplett fit, möchte mein Glück aber nicht überstrapazieren, zumal mir weder Kran noch Hebebühne zur Verfügung stehen. Außerdem haben sich die Abende in der Garage des Wochenendhauses der Eltern auf Dauer auch als sehr einsam herausgestellt.

Die Karosserie liegt immer noch auf der Beifahrerseite im Freien ( habe zuletzt unter starken Schmerzen am Schweller Fahrerseite gearbeitet), nur notdürftig abgedeckt, gammelt vor sich hin und ist auch nicht mehr mit vertretbaren Aufwand Instand zusetzen, werde sie im Frühjahr vom Schrottmann abholen lassen.

Kommen wir nun zum eigentlichen Sinn dieses Posts: alle Anbauteile (praktisch ein kompletter N ohne Karrosserie), die wohl für den deutschen Markt nachgerüstete Standheizung, die Felgen, die Reste des zweiten Motors, ein fast neuer Vergaser sowie ein zeitgenössisches Zubehör-Leder-Sportlenkrad (zwar ohne Bescheinigung, aber N360/600 ist auf der Originalverpackung aufgelistet) sind bis dahin käuflich zu erwerben.

Falls Interesse besteht bitte melden, kann bei Gelegenheit dann auch Bilder machen.

Grüße an alle Fans japanischer Autos (meine bisherigen Autos: Daihatsu Charade, Dai Cuore, Irmscher Spider, Dai Move, Fiat Seicento Abarth, aktuell Dai Copen)

Paul


Kei-car

RE: abgebrochene Restaurierung

#2 von Popella , 06.01.2010 02:55

Hallo
habe den tollen beitrag gelesen.
Was sollen die teile kosten?
Bilder würden hilfreich sein.

Gruß Popella


Popella

RE: abgebrochene Restaurierung

#3 von barney , 06.01.2010 06:54

Das ist mal ne Vorstellung. Interessant zu lesen, Leidens- und Lebensgeschichte in einem. TOP!

Es wäre sicherlich hilfreich wenn du Bilder mit einem eigenen Thread in den BIETE-Bereich schreiben würdest. Wünsch dir viel Glück beim Verkauf deiner Teile. Hier sind einige N-Fanatiker unterwegs, könnte mir durchaus vorstellen, dass du das Auto (egal welcher Zustand) inkl. Teile in einem losbekommst.


Mein Viertelmeile Jazz und meine Hondas


 
barney
Beiträge: 8.165
Punkte: 641.836
Registriert am: 11.05.2007
Ich fahre: Schieb Hondas nur noch (Frau fährt Stream RN3)
Da wohne ich: Altbayern, Out of LA
Vorname: barney


RE: abgebrochene Restaurierung

#4 von peppi , 06.01.2010 08:08

Herzlich Willkommen

... bleib doch einfach auch ohne Honda. Wer weiß vielleicht bekommst Du einmal einen guten fertigen N?, kann ja sein.

Eine trauriges Ende hat Deine schöne Geschichte gehabt. Aber nach jedem Ende kommt ein Anfang.


hondaoldies.de


 
peppi
Beiträge: 5.226
Punkte: 247.361
Registriert am: 10.03.2007
Ich fahre: Civic 3.Gen. Hatchback
Da wohne ich: Niederrhein
Vorname: Thomas


RE: abgebrochene Restaurierung

#5 von HoWoPa , 06.01.2010 21:48

Hallo Paul, tut mir Leid was ich da lesen musste. Ist frustrierend so ein Projekt aufgeben zu müssen.
Gesundheit geht aber vor. Ich hoffe Du findest einen Abnehmer für Deine Schätze.
Guido


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.416
Punkte: 2.209.231
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: abgebrochene Restaurierung

#6 von Sznuffi , 06.01.2010 23:00

Willkommen im Forum Paul


Gruß
Micha


Sznuffi  
Sznuffi
Beiträge: 3.584
Punkte: 256.973
Registriert am: 19.10.2008
Ich fahre:
Da wohne ich: Nähe Stgt
Vorname: Michael


RE: abgebrochene Restaurierung

#7 von Black Diamond , 06.01.2010 23:08

Ich sag mal Herzlich Willkommen hier im Forum und wünsche dir ebenfalls viel Glück, daß du die Teile schnell los wirst. Sind ja tolle Teile bei...


Black Diamond

RE: abgebrochene Restaurierung

#8 von Kei-car , 07.01.2010 21:22

Danke für euer reges Interesse.

Ich kann leider nicht sofort auf Anfragen antworten, da das Auto nicht bei mir daheim in Saarlouis steht, sondern ca. 15 km entfernt in 66701 Beckingen.

Falls das Wetter es zulässt werde ich am Wochenende mal Bilder machen, diese im Biete-Bereich einstellen und vorerst das ganze als Paket anbieten. Besichtigungen sind dann natürlich nach Absprache möglich, sofern es nicht gerade regnet, Schnee liegt oder -15° Frost herrschen.

Sollte sich für das Paket kein Abnehmer finden, werde ich hier nochmal kurz Bescheid geben und anschließend beginnen die Anfragen nach Teilen abzuarbeiten; da ich mir dabei keinen Stress machen möchte, wird dies dann erst im Frühjahr nach und nach geschehen.


Kei-car

RE: abgebrochene Restaurierung

#9 von Ace Cooper , 09.01.2010 00:15

hallo. schade das es mit dem n so enden musste...


Viele liebe Grüße
Steve


 
Ace Cooper
Beiträge: 3.308
Punkte: 127.985
Registriert am: 21.10.2008
Ich fahre: Honda CRX AF BJ. '84...
Da wohne ich: in Dresden
Vorname: Steve


RE: abgebrochene Restaurierung

#10 von ROLS733 , 09.01.2010 01:20

Is das der der bei mobile drin is? hab ich mir heut erst angekukkt.


Hier gibts Pics von meinen Autos: http://www.fightarena.org/Honda/Index.htm


 
ROLS733
Beiträge: 163
Punkte: 52
Registriert am: 17.12.2009
Ich fahre: EK4; AG5
Da wohne ich: Dahoam
Vorname:


RE: abgebrochene Restaurierung

#11 von honda N&Z freund , 09.01.2010 13:44

Zitat von ROLS733
Is das der der bei mobile drin is? hab ich mir heut erst angekukkt.



Der bei Mobile ist ein 360er und steht auch nicht wirklich im Saarland!


----------------------------------------------
Honda N600 Der zornige Zwerg

Meine Fahrzeuge:g127-Die-Autos-von-honda-N-amp-Z-freund.html

www.der-honda-Nten-stall.de


 
honda N&Z freund
Beiträge: 3.657
Punkte: 205.549
Registriert am: 13.01.2008
Ich fahre: Honda N600 Z600 S800 Toyota RAV 4 D-CAT
Da wohne ich: Wallenhorst
Vorname: Claus


RE: abgebrochene Restaurierung

#12 von honda N&Z freund , 12.01.2010 11:00

Mal eine Frage zu deiner Motorüberholung!
Wie hast du es angestellt die 600er Zylinder auf den 360er Block zu bekommen?
Weil der 360er knapp 12mm weniger Hub hat! (hat dein 360er Block einen Dynastart oder Anlasser?)
Ausserdem hat dein Motor mit den Fremdkolben weniger Verdichtung und damit weniger Leistung.

Gruß Claus


----------------------------------------------
Honda N600 Der zornige Zwerg

Meine Fahrzeuge:g127-Die-Autos-von-honda-N-amp-Z-freund.html

www.der-honda-Nten-stall.de


 
honda N&Z freund
Beiträge: 3.657
Punkte: 205.549
Registriert am: 13.01.2008
Ich fahre: Honda N600 Z600 S800 Toyota RAV 4 D-CAT
Da wohne ich: Wallenhorst
Vorname: Claus


RE: abgebrochene Restaurierung

#13 von Kei-car , 27.01.2010 23:45

Hallo Claus,
als Kompressionshöhe ist bei den neuen Kolben 28,5mm angegeben, den Wert von Honda habe ich nicht mehr im Kopf, war aber ähnlich. Um es genau zu wissen müsste man mit beiden Kolbensorten auslitern. Wegen dem Hub, hab es so erzählt wie ich es noch im Kopf hatte, aktuell ist der Rumpf mit Anlasser, das wär dann ja ein 600, bin mir aber nicht sicher welche Kurbelwelle drin ist, da noch alle Teile da sind, könnte ggf. wieder umgebaut werden.
Hab jetzt auch ein paar Bilder in der Galerie "Honda N???" eingestellt.


Kei-car


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Innenradlauf-passt evt.einer vom anderen hersteller
Preis überzogen???

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor