Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

RE: Zündaussetzer B16A2

#16 von hennings , 27.10.2015 21:54

Danke Guido. Machst mir ja Hoffnung dass ich im April 2016 wieder den Schlüssel drehen und losfahren kann. Sind Haarrisse im Block ein Thema bei den B Motoren oder geben meist nur die ZKD auf?

Grüße
Henning


 
hennings
Beiträge: 115
Punkte: 48.278
Registriert am: 07.08.2012
Ich fahre: CRX EG2
Da wohne ich: Osnabrück
Vorname: Henning


RE: Zündaussetzer B16A2

#17 von HoWoPa , 27.10.2015 22:05

Die B-Blöcke reissen immer, ab ca.3,5 Bar Turbo-Aufladung.
Oder unter 0°C an Ermangelung von Glycol im Kühlwasser, welches dann wohl zu kühl geworden ist.
Sonst nicht, sei beruhigt.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.414
Punkte: 2.209.029
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Zündaussetzer B16A2

#18 von hennings , 27.10.2015 22:10

Na dann geht's ja :D


 
hennings
Beiträge: 115
Punkte: 48.278
Registriert am: 07.08.2012
Ich fahre: CRX EG2
Da wohne ich: Osnabrück
Vorname: Henning

zuletzt bearbeitet 28.10.2015 | Top

RE: Zündaussetzer B16A2

#19 von acci-fahrer , 27.10.2015 22:15

Inkontinenz ist ein Problem was mit dem Alter kommt / zu tu hat.
Dazu kommen andere Probleme (Abnutzung) was auch abhängig von dem Alter ganz normal ist.
Das ist normal wenn man älter wird.

Warum : "Hauptsache was schreiben..."???


I-I O N D A - Ich will nichts anderes!


 
acci-fahrer
Beiträge: 333
Punkte: 17.165
Registriert am: 15.06.2012
Ich fahre: Honda Accord CA5
Da wohne ich: In der Nähe von Stuttgart
Vorname: Marek


RE: Zündaussetzer B16A2

#20 von Junizweiacht , 29.10.2015 18:50

Moinmoin,

bei meinem B16A1 war es ähnlich, Kompression noch ziemlich gut (13-11-12-13), aber Startschwierigkeiten, dabei meist auf drei Töpfen, nach 1-3 min gefangen, aber rauer Lauf. Hatte den Zündverteiler getauscht, der ziemlich schlecht aussah.
War dann bisserl besser, aber nicht gut, selbe Symptome. Aber nie die Symptome, die für kaputte ZKD sprechen, nie weißer Rauch aus dem Auspuff (wie beim EC8 meiner Mutter damals, den mein Vater der Fürst noch satte 200 km als Nebelwerfer genutzt hatte!), kein Schleim oder Öl im Kühlwasser. Also bin ich garnicht auf die Idee gekommen.
Aber irgendwann mir nix dir nix das Kühlwasser auf ultimo hoch. Also Karre in die Honda-Werkstatt und Ende vom Lied war dann so, wie Guido gesagt hat. Kopf auf Verzug gemessen, Kopf geplant, neue Kopfdichtung, Ventile eingestellt, feddich. Seitdem problemlos (naja, bis auf den Kram, den ich zu meinem EE an anderer Stelle beschreibe :D).
Eine Sache war danach nicht so schön: Nach ca. 3000 km, auf dem Rückweg aus Norwegen, find ich den Motor irgendwie lustlos. War gerad in HH, bei Petrick Zwischenstopp, die mir erstmal die Ventile eingestellt, waren anscheinend brutal fest, da ging keine Lehre mehr zwischen. Deren Erklärung: Der Kopf habe sich nach dem Wechsel der ZKD und durchs planen evtl. gesetzt, möglicherweise daher die Ventile zu fest. Aber ob das nach so einer Reparatur immer so ist, weiß ich nicht. Wer weiß mehr?

Schönen Gruß
Axel



 
Junizweiacht
Beiträge: 39
Punkte: 28.710
Registriert am: 31.05.2014
Ich fahre: Civic EE9
Da wohne ich: Braunschweig
Vorname: Axel



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Lenkung schwammig
Rost am Dachrahmen

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor