Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Wartburg, mal knallhart unsozialistisch

#1 von ElChorro , 15.08.2014 13:44

Mit entsprechenden Schuhen wird fast jedes Auto schön


Positive Geschäfte:CIVIC SB2,CRX91,AceCooper,MCDuksuk,El_Espiritu,hondapreludefahrer,Oli&Edi,CRX-ed9-1993,crxfetz,martinej9,


 
ElChorro
Beiträge: 3.311
Punkte: 372.046
Registriert am: 03.05.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: Dreieich
Vorname: Martin


RE: Wartburg, mal knallhart unsozialistisch

#2 von pironie , 15.08.2014 14:11

Naja, das liegt ganz im Auge des Betrachters.
Die Thüringer Keksdose fand ich nie schön (allenfalls die BMW, EMW und AWE-Modelle vor 1965), auch wenn ich von '83 bis '90 selber sie als Tourist in beiden Varianten 353 und 1.3 besaß. - Da können auch die "schönsten" Alus nichts daran ändern!
Wie sagt man so schön: Perlen für die Säue


 
pironie
Beiträge: 734
Punkte: 225.780
Registriert am: 30.09.2013
Ich fahre: Rollator zum Garage fegen
Da wohne ich: Mühlhausen/Thüringen
Vorname: Roland


RE: Wartburg, mal knallhart unsozialistisch

#3 von Insightowner , 15.08.2014 15:14

Also ich fand die "New Line" Version des 1,3er Wartburg doch ansehnlich und insofern interessant, das ich 1990 im Werk nach Informationsmaterial nachgefragt und auch zugeschickt bekommen habe.
Schade, das das Auto mit den Irmscher-Teilen nie in Serie gebaut wurde.
Habe mal vor Jahren ein Exemplar bei mobile.de gesehen. War recht schnell verkauft, trotz des Preises irgendwo bei 15.000 Euro....


Insightowner

RE: Wartburg, mal knallhart unsozialistisch

#4 von pironie , 15.08.2014 15:48

AWE wurde abgewickelt die Bude dicht gemacht Belegschaft in en Ar... getreten. BMW zeigte nur Intersse an hochqualifizierten Leuten und baute nun in der einstigen Automobilhochbug der Weiß/Blauen Marke nur ein Werk für Matritzen und Materalentwicklung, und GM Opel wurde mit Fördermitteln gelockt hier Autos zu montieren. Das ganze ist für Opel doch viel effizienter als irgend ein Ostprodukt durch den Haustuner Irmscher aufhübschen zu lassen.
Und sei doch mal ehrlich wer hätte in dieser Zeit, wo jeder zweite den "Mist aus der Zone" den Rücken kehrte, eine solche Keksdose kaufen sollen.


 
pironie
Beiträge: 734
Punkte: 225.780
Registriert am: 30.09.2013
Ich fahre: Rollator zum Garage fegen
Da wohne ich: Mühlhausen/Thüringen
Vorname: Roland

zuletzt bearbeitet 15.08.2014 | Top

RE: Wartburg, mal knallhart unsozialistisch

#5 von Insightowner , 15.08.2014 17:16

Ich fand das Auto auf jeden Fall interessant.
Genau wie den Trabant 1,1 E. Davon steht noch einer in Zwickau im Museum. Nicht zu verwechseln mit den regulären Eins-Einser.

Das Auto ist ganz unten auf der verlinkten Seite:
http://www.google.de/imgres?imgurl=http%...0CBgQrQMwBjjIAQ

Zeitgleich mit der Anfrage bei Wartburg habe ich auch eine Anfrage an Sachsenring geschickt. Ich stellte Fragen ob es Pläne für ein 5-Gang Getriebe und den 1,3er Motor in den Trabant gäbe.
Beide Fragen wurden mit "Ja" beantwortet. Vom Chefingenieur himself.

Ich fand es damals schon mega schade, das die DDR-Industrie so behandelt wurde, wie es damals passiert ist. Die riesige, volle Halde der 1,3er Wartburg damals 1990/1991 von der Autobahn am Werk Eisenach erblickt, werde ich nie vergessen.
Da haben sie endlich buntere Karosseriefarben eingeführt. Aber wer kauft diese Autos, dachte ich.

In Erinnerung bleiben mir auch die Ausgaben der Auto-Strassenverkehr zwischen 1990 und der Währungsunion. Es war für mich DIE Informationsquelle bezüglich der Autoindustrie der DDR. Die Fahrberichte und Vergleichstests heimischer Produkte in jener Zeit waren wirklich ehrlich aber auch mit einer gewissen Portion optimismus.


Insightowner
zuletzt bearbeitet 15.08.2014 17:18 | Top


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

.
Robin Williams...

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor