Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Das tut weh!

#1 von Senna Honda , 26.04.2012 20:06

Der Euro-NCAP-Crashtest bewertet den Fußgängerschutz
strenger.Deshalb ließen besonder viele Autobauer, ihre
Autos noch 2011 testen.2012 würden viele Hersteller nur
noch 3 statt fünf Sterne erhalten darunter sind
Citroen 5 DS,Opel Insignia,Audi A6,Nissan Juke,Peugeot 508,
Citroen 4 DS,Hyundai i 40,Kia Rio und Picanto,VW Up,Mercedes
C Klasse,Renault Grand Scenic u.a.Diese Fahrzeuge erreichen
nicht die 60 Prozent-Marke die beim Fußgängerschutz erforderlich
sind.Das es auch anders geht zeigt Hondasie übertrafen mit
fünf ihrer sechs seit 2009 getesteten Fahrzeuge die 60-Prozent-Marke.
Quelle Autobild Heft Nr.17.Seht ihr es ist nicht alles neue schlecht von Honda.
Die können doch noch was.


 
Senna Honda
Beiträge: 947
Punkte: 102.281
Registriert am: 02.07.2010
Ich fahre: Honda CR-V 2012 und Jazz 2011
Da wohne ich: Rodenberg
Vorname: Andreas


RE: Das tut weh!

#2 von Insightowner , 02.05.2012 19:19

Deswegen sehen die neuen Hondas doch so kagge aus, wegen dieser Bestimmungen. Zudem haben wir es auch dieser Fussgängergeschichte zu verdanken, das es keine Klappscheinwerfer mehr gibt. Das war echt schlimm damals in den 80ern, wo reihenweise die Fussgänger wegen dieser Scheinwerfer sterben mussten.
Heute ist alles besser, da muss man die Leute alle von der Haube verjagen, da diese mittlerweile so bequem geworden ist.


Insightowner

RE: Das tut weh!

#3 von Patrick190784 , 02.05.2012 19:33

Zitat von Insightowner
Zudem haben wir es auch dieser Fussgängergeschichte zu verdanken, das es keine Klappscheinwerfer mehr gibt. Das war echt schlimm damals in den 80ern, wo reihenweise die Fussgänger wegen dieser Scheinwerfer sterben mussten.



das ist also der grund....
warum müssen die idioten auch da stehen wo ich langfahre *gg*


Patrick190784

RE: Das tut weh!

#4 von Senna Honda , 02.05.2012 19:47

So lustig ist das nicht,wie viele Kinder sterben im Straßenverkehr.
Meinen Bruder ist ein Kind vor seinen CR-V gefahren,er fuhr max.
40 km/h,hätte er einen Kuhfänger am Auto wäre das Kind jetzt Tot.
Die Klapp Scheinwerfer wahren schon toll damals,aber Sicherheit
geht vor.


 
Senna Honda
Beiträge: 947
Punkte: 102.281
Registriert am: 02.07.2010
Ich fahre: Honda CR-V 2012 und Jazz 2011
Da wohne ich: Rodenberg
Vorname: Andreas


RE: Das tut weh!

#5 von Insightowner , 02.05.2012 20:08

Ein Kuhfänger ist in Australien absolut sinnvoll. Ob nun den Känguruh abwehren oder den liegengebliebenen Ford Falcon anschieben ohne Blessuren am Leihwagen zu bekommen, ich war froh durch soetwas geschützt zu werden. In unseren Gefilden natürlich absolut unnötig und zudem noch von minderer Qualität.
Was aber die Klappscheinwerfer angeht ist es wieder ein Beispiel von unnötiger Übertriebenheit. Ich hätte sehr gerne die Zahlen von den Fussgängern die an Klappscheinwerfern gestorben oder verletzt worden sind.


Insightowner

RE: Das tut weh!

#6 von buti , 03.05.2012 14:18

@Insightowner: Da stimme ich Dir zu. 100 % Sicherheit gibt es nie, für Keinen. Man könnte ja Klappscheinwerfer auch so konstruieren, daß sie bei einer anstehenden Kollosion oder bei Anprall einklappen.
Und ich denke, daß es keine Rolle spielt, ob der Wagen jetzt Klappscheinwerfer hat oder nicht.Es kommt ja auch auf die Aufprallgeschwindigkeit an.
Wenn diese Scheinwerfer wirklich so teuflisch wären, warum sind sie dann bei Gebrauchtwagen noch erlaubt?

Ich weiss nicht,was man noch alles wegregeln muss.

Dann dürfte man ja auch keine Oldtimer erlauben, die damals bestimmt diese Kriterien noch nicht erfüllt haben.

Ein weiteres Beispiel : Die schon oft diskutierte Fahrrad-Helmpflicht, die es ja zum Glück noch nicht gibt.
Wenn ich früher als Kind mit dem Rad irgendwie gestürzt war, hat es wehgetan. Da habe ich dann draus gelernt, und habe halt beim weiteren Fahren mehr aufgepasst.
Ich denke , der Mensch wird Stück für Stück immer mehr von seiner Eigenverantwortung entbunden, weil ja alles "von oben " gelenkt wird.
Wo soll das nur hinführen... Helmpflicht für Fussgänger??

Ich weiss, daß das eine sehr schwierige und pikante Diskussion ist. Aber irgendwann muss es doch mal gut sein mit diesem ganzen Sicherheitswahn...Natürlich ist Menschenleben wichtig, die Frage ist nur, wie weit geht man? Wenn man 100 % Sicherheit will, dann sollte man nicht mehr vor die Tür gehen.Und selbst dann....

Ich glaube, daß nur die Industrie hier wirklich einen Vorteil davon hat, insgesamt betrachtet. Und vieleicht wir als deren Mitarbeiter...


buti


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Baky und Hondafreaks "Go East" mit Video

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor