Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Ede und der TÜV

#1 von Pauleg2 , 11.11.2016 16:57

Heute hat mein Ede im zweiten Anlauf den TÜV geschafft!
Beim ersten Anlauf wurden so dramatische Sachen wie ein zu hoch
eingestelltes Abblendlicht auf der rechten Seite als erheblicher
Mangel eingestuft!
Das die Handbremse eingestellt werden mußte und ein Kugelkopf
im rechtem Traggelenk erneuert werden mußte sehe ich ja ein!
Wenn Ede die zwei Winter übersteht werde ich ihn in den
verdienten Sommerurlaub schicken und mir für den Winter
etwas anderes zulegen!


Erster Praktikant im HRT-OWL!



RoadRunner
findet das traurig!
 
Pauleg2
Beiträge: 1.683
Punkte: 1.021.310
Registriert am: 04.01.2015
Ich fahre: Honda CRX EG2 Honda CRX ED9 Honda Jazz GD Basso Coral (Rennrad) Countura Pedalic
Da wohne ich: Horn-Bad Meinberg
Vorname: Paul


RE: Ede und der TÜV

#2 von RoadRunner , 15.11.2016 16:14

Zitat von Pauleg2 im Beitrag #1

Beim ersten Anlauf wurden so dramatische Sachen wie ein zu hoch
eingestelltes Abblendlicht auf der rechten Seite als erheblicher
Mangel eingestuft!
Das die Handbremse eingestellt werden mußte und ein Kugelkopf
im rechtem Traggelenk erneuert werden mußte sehe ich ja ein!


Kopfschüttel
An z.B. Gegenverkehrblenden und womöglichen Folgeunfall auch gedacht? An vorschriftsmäßiges Ausleuchten der Fahrbahn auch gedacht? usw.

Eingestufft wurde schon mal garnichts, der Prüfer hat nur festgestellt. Die Einstufung hat der Gesetzgeber so geregelt und das ist auch gut so. Hat schon alles seine Gründe warum Abblendlicht ein erheblicher Mangel ist. Kannst sämtliche Einstuffungen schön im HU-Mangelbaum bzw. in der HU Richtlinie nachlesen.

Und ob der Fahrzeughalter das einsieht oder nicht ist völlig Uninteressant, sonst bräuchte man ja auch keine Prüfer.


 
RoadRunner
Beiträge: 66
Punkte: 18.986
Registriert am: 09.04.2012
Ich fahre: Accord CW3, NSX NA2, S2000 AP1, CR-V RE6
Da wohne ich: Mühlingen
Vorname: Andreas


RE: Ede und der TÜV

#3 von Pauleg2 , 15.11.2016 16:25

Stimme deiner Argumentation ja völlig zu RoadRunner, aber wir sollten hier mal die
Kirche im Dorf lassen!
Weder ich noch der Gegenverkehr haben gemerkt, dass mein Abblendlicht falsch
eingestellt ist!
Ich habe mich nur an die alten Zeiten erinnert als der TÜV-Prüfer in so einem Fall
kurz den Schraubenzieher in die Hand genommen hat und so die Angelegenheit
aus der Welt geschafft hat!


Erster Praktikant im HRT-OWL!


 
Pauleg2
Beiträge: 1.683
Punkte: 1.021.310
Registriert am: 04.01.2015
Ich fahre: Honda CRX EG2 Honda CRX ED9 Honda Jazz GD Basso Coral (Rennrad) Countura Pedalic
Da wohne ich: Horn-Bad Meinberg
Vorname: Paul


RE: Ede und der TÜV

#4 von RoadRunner , 15.11.2016 16:33

Diese Zeiten sind auch heute noch so, zumindest sehe ich das immer so.
Ich gehe stark in der Annahme, dass wenn du sonst keine weiteren Mängel hättest und das Abblendlicht der einzige Mangel gewesen wäre, der Prüfer mit 99%iger Sicherheit das auch kurz eingestellt hätte (vorausgesetzt Einstellung funktioniert). Generell ist es aber nicht dem Prüfer seine Aufgabe.
Da du aber so oder so zur Nachkontrlolle wegen weiterer Mängel musstest, kann sich der Prüfer die Mühe auch sparen.


 
RoadRunner
Beiträge: 66
Punkte: 18.986
Registriert am: 09.04.2012
Ich fahre: Accord CW3, NSX NA2, S2000 AP1, CR-V RE6
Da wohne ich: Mühlingen
Vorname: Andreas


RE: Ede und der TÜV

#5 von HSL , 15.11.2016 21:57

Ich war Ende Oktober mit meinem roten AS beim TÜV . Vorher hatte ich telefonisch angefragt, ob in NRW auch die Regelung gilt, dass die Reifen grundsätzlich nicht älter als 10 Jahre sein dürfen (siehe Hessen und Niedersachsen). Nachdem mir bestätigt wurde, dass diese Regelung nicht gilt, wenn die Reifen genug Profil haben und sonst in Ordnung sind. Damit bin ich mit meinen Reifen (Herstellung 2004) zum TÜV gefahren. Die Abnahme war sehr angenehm. Außer der Bemerkung, dass er geringe Mängel schreiben müsse, da Motor und Getriebe einen leichten Ölnebel zeigen würden, was bei einem Auto dieses Alters nichts ungewöhnliches sei, hat er keine Beanstandungen vermerkt. Er meinte nur, dass der rechte Scheinwerfer zu niedrig eingestellt wäre und sich damit doch bei Dunkelheit nur wenig sehen würde. Dann hat er zum Schraubendreher gegriffen und den Schweinwerfer eingestellt. Er hat mich dann verabschiedet mit den Worten, dann sehen wir uns im Mai 2018 zum H-Kennzeichen wieder.
Ich muss sagen, dass ich mit diesem TÜV in Bergisch Gladbach eigentlich nur positiver Erfahrungen gemacht habe.
Harald


HSL  
HSL
Beiträge: 208
Punkte: 95.987
Registriert am: 20.09.2010
Ich fahre: Verschiedene Fahrzeuge
Da wohne ich:
Vorname: Harald


RE: Ede und der TÜV

#6 von ElChorro , 17.11.2016 08:11

Zitat von HSL im Beitrag #5
Nachdem mir bestätigt wurde, dass diese Regelung nicht gilt, wenn die Reifen genug Profil haben und sonst in Ordnung sind. Damit bin ich mit meinen Reifen (Herstellung 2004) zum TÜV gefahren. Die Abnahme war sehr angenehm.

Gibt es das H-Kennzeichen dann wegen des Alters der Reifen? Unfassbar dass so jemand am öffentlichen Strassenverkehr teilnehmen darf und das auch noch mit Segen vom TÜV


Positive Geschäfte:CIVIC SB2,CRX91,AceCooper,MCDuksuk,El_Espiritu,hondapreludefahrer,Oli&Edi,CRX-ed9-1993,crxfetz,martinej9,



Pauleg2
findet das lustig!
 
ElChorro
Beiträge: 3.460
Punkte: 413.292
Registriert am: 03.05.2007
Ich fahre:
Da wohne ich: Dreieich
Vorname: Martin


RE: Ede und der TÜV

#7 von Ubbedissen , 17.11.2016 12:43

Zitat
mit99%iger Sicherheit das auch kurz eingestellt hätte (vorausgesetzt Einstellung funktioniert).



Genau das macht (darf) ein Prüfer nicht.
Ohne Auftrag an fremden Eigentum hantieren kann für den Prüfer schlimme Folgen haben, stell Dir mal vor, beim einstellen geht etwas kaputt....


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.546
Punkte: 359.306
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: ED9
Da wohne ich: *
Vorname: *


RE: Ede und der TÜV

#8 von Pauleg2 , 17.11.2016 13:12

Ich war auch mal Dienstleister und durfte so vieles nicht!
Habe es aber trotzdem gemacht, damit der Kunde zufrieden ist!
Ist halt eine Abwägungssache, will man helfen oder Dienst nach
Vorschrift machen!


Erster Praktikant im HRT-OWL!


 
Pauleg2
Beiträge: 1.683
Punkte: 1.021.310
Registriert am: 04.01.2015
Ich fahre: Honda CRX EG2 Honda CRX ED9 Honda Jazz GD Basso Coral (Rennrad) Countura Pedalic
Da wohne ich: Horn-Bad Meinberg
Vorname: Paul


RE: Ede und der TÜV

#9 von krb , 17.11.2016 15:29

Zitat von Ubbedissen im Beitrag #7

Zitat
mit99%iger Sicherheit das auch kurz eingestellt hätte (vorausgesetzt Einstellung funktioniert).


Genau das macht (darf) ein Prüfer nicht.
Ohne Auftrag an fremden Eigentum hantieren kann für den Prüfer schlimme Folgen haben, stell Dir mal vor, beim einstellen geht etwas kaputt....




Heutzutage wird viel zu viel an mögliche rechtliche Folgen gedacht, weil einige Pfeifen unbedingt den Klageweg bestreiten müssen, wenn etwas schief gegangen ist. DAS ist ein Kulturwandel - schlimmer als Broiler und Soljanka u. a.


Lehrling im HRT OWL



Pauleg2
findet das traurig!
 
krb
Beiträge: 13.277
Punkte: 2.570.233
Registriert am: 08.08.2008
Ich fahre: XW, DB7, ED6, HS, SP, YF1 und weitere Hondas
Da wohne ich: Lippstadt-Hörste
Vorname: Karlheinz


RE: Ede und der TÜV

#10 von Mr.Matchbox , 17.11.2016 17:29

Mir hat mal ein Prüfer beim VW Golf die Schweinwerfer nach unten verstellt, weil sie angeblich blenden. Trotz massiven wiederspruchs von mir. Aber: Entweder Einstellung oder keine Plakette. Dass Einstellgerät beim TÜV hatte ein Rändelrad um etwas einzustellen, dass Stand auf "-2". Ich habe den Prüfer drauf angesprochen, der meinte das alle ist O.K. und sinngemäss das ich mich um meine eigenen Sachen kümmern soll.
Die Scheinwerfer leuchteten nachts noch ca. 6 Meter weit.
Der Lehrling in der Werkstatt der die Einstellung wieder korrigierte hat nur den Kopf geschüttelt.
Dem nächsten der die Scheinwerfer anlangt klopfe ich auf die Finger, beende die Prüfung und verlange mein Geld zurück.

Einer wollte mir mal ZR Reifen am Motorrad nicht eintragen, weil die nicht für die 215 Km/h Höchstgeschwindigkeit des Motorrads ausreichen. O-Ton: "Lebensgefahr!"

Ein anderes mal habe ich beim Golf das Schaltgestänge abgeschmiert, etwas Öl ging daneben, tropfte auf die Vorderachse. Das wurde trotz meiner Erklärung und zeigen des Schaltgestänges, trotz abolut staubtrockenem Getriebe mit den Worten "Ja, ja.." als "erheblicher Mangel - Getriebeölverlust" ausgelegt. Wegen zwei andern Sachen musste ich zur Nachuntersucheng. Da wurde dann wegen dem Getriebölverlust unfreundlich rumgemault, denn ich hatte natürlich nur die Vorderachse mit Bremsenreiniger gesäubert. (Was hätte ich denn auch anderes tun können?) Erst der dritte Prüfer, der Chef der Fillale, hatt dann geglaubt das dass Getriebe dicht ist, dann war es aber schon zu spät, mir ist ausnahmsweise der Kragen geplatzt und ich wurde sarkastisch und Ironisch. Ergebnis: Ich habe ein Hausverbot kassiert!

Was braucht man eigentlich für eine Ausbildung um bei TÜV/DEKRA/KÜS/GTÜ zu arbeiten? Irgendwas mit Autos kann es ja nicht sein?


 
Mr.Matchbox
Beiträge: 901
Punkte: 760.951
Registriert am: 20.05.2016
Ich fahre: S 2000
Da wohne ich: München
Vorname: Christian


RE: Ede und der TÜV

#11 von Ubbedissen , 17.11.2016 18:10

Zitat
DAS ist ein Kulturwandel - schlimmer als Broiler und Soljanka u. a.



Da wollte ich drauf hinaus. Kulturwandel ist das richtige Wort.

Und mit diesem Kulturwandel, zu unserem Nachteil, wird immer mehr reguliert.
So war ich neulich beim Arzt und musste vor einer Behandlung sagenhafte
fünf Einverständnisserklärungen abgeben. Das rührt daher, dass Leute mit bösen Absichten nach
Gesetzeslücken suchen und sich diese dann zum Vorteil machen. Das betrifft natürlich auch
das Kfz-Handwerk. Wer nun doch noch auf eigene Kappe helfen will, muss viel Glück haben, das nichts passiert.


 
Ubbedissen
Beiträge: 1.546
Punkte: 359.306
Registriert am: 25.12.2008
Ich fahre: ED9
Da wohne ich: *
Vorname: *

zuletzt bearbeitet 17.11.2016 | Top

RE: Ede und der TÜV

#12 von Jogi HB , 17.11.2016 18:14

ich musste mal bei einem von mir retaurietem Spitfire TÜV und H-Kennzeichen / Gutachten bei DEKRA machen, das Fahrzeug war ein Kundenauftrag un komplett überholt worden, ich bin mit dem Teil auf einem Trailer zum verabredeten Termin, musste 40 Min. warten bis dann der "Gutachter" Zeit hatte, (Wofür vergeben die dann Termine?) ich schon genervt! Dann wurden auch Ölverlust an Motor und Getriebe festgestellt (lt. "Gutachter ölen alle alten Autos.....Engländer sowieso) naja, so gaz dicht sind die Briten eh nie, aber dieser hier ist erst max 10 Meter (auf den Trailer, und später in die Dekra Halle) gefahren, da muss man schon alle Dichtungen und Simmerringe weglassen das sich auch eine Ölspur sehen lässt. Der prüfer wolllte partout den Ölverlust (Leichter Ölverlust....Ölnebel) im Prüfbericht stehen lassen!!
Für den Privatmann vielleicht scheißegal........ich aber wollte am darauffolgendem Wochenende einen restaurierten Oldtimer an den Auftraggeber übergeben.....da macht sich so eine Bemerkung nicht gut. Das Gutachten wurde nach einem, Anruf bei meinem Anwalt und Androhung weiterer Schritte dann doch noch geändert.

Nie wieder DEKRA (ich glaube, da brauche ich sowieso nie wieder auftauchen)

Jogi

Achja, mein CC1 hat heute weitere 2 Jahre TÜV bekommen, ohne Beanstandungen........der Prüfer fand den alten Honda richtig gut.


Hip-Hop klingt ganz gut, wenn man es durch Hardrock ersetzt


 
Jogi HB
Beiträge: 1.403
Punkte: 430.082
Registriert am: 11.02.2011
Ich fahre: CRX ED9, 2x HRV und ein bisschen was british-offenes
Da wohne ich: Bremen
Vorname: Joachim

zuletzt bearbeitet 17.11.2016 | Top

RE: Ede und der TÜV

#13 von Pauleg2 , 17.11.2016 18:30

Mr.Matchbox, weiss jetzt gerade nicht welchen Button ich
anklicken soll!
Eigentlich beide, weil deine Geschichte ist traurig und
lustig zugleich!
Das mit dem abtropfendem Oel hatte ich beim vorletzten
TÜV Besuch mit Ede!
Obwohl ich dem Prüfer erklärt habe, dass Ede den ganzen
Sommer in der Halle steht und meine Vermieterin mir
sofort kündigen würde wenn dort auch nur ein Tropfen
Oel zu sehen wäre, hat er "Motor undicht-Oelverlust mit Abtropfen"
in den Bericht geschrieben!
Nachdem ich ihm sagte, dass wir doch bitte solange unterm Auto bleiben
sollten bis der nächste Tropfen Oel auf den Boden fällt hatte ich bei
ihm versch.....!
Die Prüfung hat dann insgesamt über eine dreiviertelstunde gedauert!
Sogar die hinteren Gurtschlösser hat er kontrolliert!
Ein weiterer Mangel war angeblich"Schlauch/Leitung(Lenkung )vorn Korrosionsgeschwächt!
Mit diesem Bericht bin ich dann zu meinem freundlichen Honda Händler gefahren!
Dort hat dann der Meister, der Geselle und ein Lehrling sich die angeblich korrosionsgeschwächte
Leitung beguckt und nur mit dem Kopf geschüttelt!
Mit dieser angeblich korrosionsgeschwächten Leitung bin sogar dieses Jahr nochmal durch den
TÜV gekommen!
Der Meister hat dann den Hochdruckreiniger in die Hand genommen und den Motor von
unten gesäubert, ist höchspersönlich zum GTÜ gefahren und eine halbe Stunde später
mit einer frischen TÜV-Plakette zurück gekommen!


Erster Praktikant im HRT-OWL!


 
Pauleg2
Beiträge: 1.683
Punkte: 1.021.310
Registriert am: 04.01.2015
Ich fahre: Honda CRX EG2 Honda CRX ED9 Honda Jazz GD Basso Coral (Rennrad) Countura Pedalic
Da wohne ich: Horn-Bad Meinberg
Vorname: Paul


RE: Ede und der TÜV

#14 von Pauleg2 , 17.11.2016 18:34

Das betrifft natürlich auch
das Kfz-Handwerk. Wer nun doch noch auf eigene Kappe helfen will, muss viel Glück haben, das nichts passiert.[/quote]
Ein bisschen Menschenkenntnis reicht da auch!


Erster Praktikant im HRT-OWL!


 
Pauleg2
Beiträge: 1.683
Punkte: 1.021.310
Registriert am: 04.01.2015
Ich fahre: Honda CRX EG2 Honda CRX ED9 Honda Jazz GD Basso Coral (Rennrad) Countura Pedalic
Da wohne ich: Horn-Bad Meinberg
Vorname: Paul


RE: Ede und der TÜV

#15 von RoadRunner , 25.11.2016 17:02

Zitat von Ubbedissen im Beitrag #7

Zitat
mit99%iger Sicherheit das auch kurz eingestellt hätte (vorausgesetzt Einstellung funktioniert).


Genau das macht (darf) ein Prüfer nicht.
Ohne Auftrag an fremden Eigentum hantieren kann für den Prüfer schlimme Folgen haben, stell Dir mal vor, beim einstellen geht etwas kaputt....



OK,
dann soll man aber auch nicht meckern, wenn man wegen Scheinwerfern nicht besteht.


 
RoadRunner
Beiträge: 66
Punkte: 18.986
Registriert am: 09.04.2012
Ich fahre: Accord CW3, NSX NA2, S2000 AP1, CR-V RE6
Da wohne ich: Mühlingen
Vorname: Andreas

zuletzt bearbeitet 25.11.2016 | Top


   

EC8 Kupplungsschalter ?
ED6 Bremstrommeln/Bremsbacken

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz