Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

Welcher Old/Youngtimer für den Alltag am besten geeignet? ED7 kristallisiert sich heraus.

#1 von Team Nippon Tuning , 26.11.2014 19:51

Erstmal möchte ich mich bei allen hier im Forum bedanken für die freundliche Aufnahme! Besonders an @Flitzermama für den Hinweis auf dieses Forum.
Nach dem Vorstellungs-Thread erhielt ich ja viele private Nachrichten und bin allen dankbar für die Hilfe.

Da ich nun der Mehrheit entnehme das ein CRX AF für den Alltag sicherlich absolut tauglich, jedoch es sehr schwierig ist was die Teileversorgung sowie teilweise allgemeinen Zustand angeht und der EG Civic mein eigentliches Hauptprojekt ist, wurden andere Optionen besprochen.
Da meine Freundin und ich nun doch wieder zu den älteren Modellen tendieren und der Quintet, was Teile usw. angeht, von Mobile sowie die beiden CRX' nun doch nicht näher in Betracht gezogen werden sollten, welche Alternativen bleiben. Doch kein Oldtimer mit H-Zulassung für den Alltag.?!

Aufgrund unserer Möglichkeit bei Team Nippon Tuning haben sicherlich die meißten recht das dies mein größter Vorteil ist und man sich selbst und vor allem ordentlich um ein älteres Fahrzeug kümmern kann.

Rein von der Logik her muß ich den jenigen zustimmen die zu einem EJ9/EK3 Facelift Civic tendieren.
Ausgegangen wird bei allen Vorschlägen von einer guten Basis!!
Für den Alltag bietet sich die EJ/EK Reihe sehr an. Ausreichend Sicherheit dank ABS und Airbags und sogar kleine Verwöhnereien wie Klimaanlage, elektrische Fensterheber, ABS! usw.
Teileversorgung ist ein Kinderspiel wenn man so möchte.

Noch einen EG Civic für den Alltag wäre sicherlich auch eine Option. Gibt preislich sicherlich gute und unverbastelte, keine Frage.
Komischerweise schielt man dennoch in Richtung "darf es noch etwas älter sein, bitte?" :)

Aus einem anderen Forum kam dann noch von einem Nutzer der Vorschlag, das wenn wir ja eh unseren gemeinsam Bier-CRX ED9 haben, man ja damit auch genug Erfahrung hat.
Also warum kein Civic der ED Reihe? Zumal ich mal bei einem persönlichen Treffen mit dem Nutzer eh so von der ED/EE Reihe geschwärmt habe.
Tja warum nicht?
Teileversorgung gestaltet sich da auch schon teilweise schwierig. Hat man aber eine gute Basis, sicherlich eine der besten Optionen, und auch bereit dafür gutes Geld zu bezahlen. Was ich ja eh immer angestrebt habe. Ich habe nie einen AF CRX für unter 3000 € erwartet wenn ich ehrlich bin, da der Zustand einfach gut bis sehr gut sein soll da mir die Zeit und auch das Geld für eine komplette Restaurartion fehlt durch das EG Projekt.

Bei der ED Reihe schiele ich bewußt genau zu einem ED7. Gleich gemerkt das die ja auch sehr selten sind und ich glaube davon sind auch unter 200 nur noch angemeldet. Da geht es wieder mit den Basteleien los usw. und schwierig was im Originalzustand zu finden. Dann doch eher einen guten ED6.

Was hält nun das Yountimer Forum von der Idee einen ED Civic im Alltag zu betreiben? Von denen sehe ich hier in Dresden auch öfters mal noch ein paar in guten Zustand von alten Damen und Herren herumfahren.

Habe bei Mobile jetzt ein Angebot gefunden für einen Baujahr 90er ED7 mit Kat (Euro 1) absolut original belassen!!! Keine elektrischen Fensterheber aber dafür das Schiebedach <3
Wisst ihr eventuell wie sich die Steuern grob darauf belaufen? Ich denke mal zwischen 250 € bis 300 €, oder?
Gibt es für den ED7 noch die Möglichkeit einen Kaltlaufregler nachzurüsten? Um eventuell Euro 2 zu bekommen.

Mein Ziel wäre es eine gute Basis zu kaufen um das Fahrzeug original zu erhalten! Die gute Basis ist aber nötig das ich erstmal ohne Probleme damit im Alltag fahren kann.
Wie erwähnt natürlich aber sofort Unterbodenschutz komplett neu inklusive Tank absenken usw., sowie Hohlraumkonservierung.
Sollte der Rost an den Radläufen und Schwellern schon zu weit sein dann dieser Punkt natürlich auch!

Nach und nach, und vor allem wenn der EG fertig ist, soll immer wieder Geld reinfließen. Nicht nur Verschleißteile, nein, möchte ihn mit der Zeit immer erhalten. Der EG rollt dann im Sommer immer, also wäre Zeit für den ED Civic (oder halt andere Option). Das eine Jahr dann halt um die Bodengruppe kümmern, Achsen sandstrahlen usw., Gummis und Lager neu und wieder alles neu pulverbeschichten lassen usw. usf. Selbst wenn diese einen noch guten Eindruck machen. Solange man die Möglichkeit hat an Teile neu ranzukommen sollte man es nutzen zum Restaurieren.
Halt möglischt nach und nach restaurieren. So wie es beim EG gemacht wird das die Autos einen wirklich überleben.
Nur muß ich die Möglichkeit haben dies Schritt für Schritt machen zu können.


Ich bitte um euren ehrlichen Rat und bin für alle Tipps und Kritik offen zum Thema eventuell ED7 im Alltag und Erhalt des Fahrzeugs.

MfG
Sascha


 
Team Nippon Tuning
Beiträge: 42
Punkte: 10.826
Registriert am: 20.11.2014
Ich fahre: Civic EG4 B16A2 Projekt & Freundin ihr Civic Renaissance Model X ED9 sowie daily ED6
Da wohne ich: Raum Dresden/Freiberg
Vorname: Sascha

zuletzt bearbeitet 27.11.2014 | Top

RE: Welcher Old/Youngtimer für den Alltag am besten geeignet? Geht das überhaupt?

#2 von HoWoPa , 26.11.2014 20:33

Das ist ein schwieriges Thema, die Frage aber durchaus berechtigt.
Falls Du Klima, ABS, Fh. und so nen Kram brauchst, kauf Dir was neueres.
Kannst Du darauf verzichten, so wie ich dann würde ich einen AL-AG-AH Civic vorschlagen.
EC-ED ist natürlich schon etwas moderner, jedoch noch weit vom H entfernt.
Ich selbst fahre ja den Beat im Alltag, (entspricht zum Teil dem EG Civic) absolut problemlos,
nur tanken und mal Luftdruck prüfen, mehr ist da nicht zu tun.
Einen wirklich guten AF würde ich nicht das ganze Jahr bewegen wollen, es wär einfach zu schade, außerdem sind die halt sehr anfällig für Korrosion.
Sicher kann man da vorbeugen, die Salzlauge kriecht aber in jede Ritze, besser nicht machen.


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.415
Punkte: 2.209.030
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: Welcher Old/Youngtimer für den Alltag am besten geeignet? Geht das überhaupt?

#3 von Team Nippon Tuning , 26.11.2014 21:08

Natürlich kann darauf verzichtet werden.
Außer auf das Schaltgetriebe. Ja, die ED Reihe ist noch weit entfernt von der H-Zuallsung wenn man so will aber es geht auch allgemein welches alte Modell von Honda sich für den Alltag eignet.
Ein Rechtslenker wie der Beat wäre auch kein Problem und bei Mobile sind da sogar welche zu finden.
Aber da muß man sich doch auch jedes Teil importieren, oder?
Von AL, AG, AH Civics wurde mir auch abgeraten wenn es wirklich für den alltäglichen Gebrauch ist.
Das Problem ist nie die das die Fahrzeuge nicht dafür geeignet wären, dafür wurden sie ja gebaut, auch für den Betrieb im Winter, nur sieht es da halt auch sehr schwierig mit Teilen aus.
Ich stimme schon den Leuten zu das der Verschleiß durch alltägliche Nutzung höher ist, aber lange Standzeiten genau so wenig förderlich sind für den Zustand des Fahrzeugs.

Ich kann mich ja nochmal schlau machen im Bezug auf AL, AG, AH Civic aber die ich bis jetzt fand und eine gute Basis lieferten waren leider alle Automatik.


 
Team Nippon Tuning
Beiträge: 42
Punkte: 10.826
Registriert am: 20.11.2014
Ich fahre: Civic EG4 B16A2 Projekt & Freundin ihr Civic Renaissance Model X ED9 sowie daily ED6
Da wohne ich: Raum Dresden/Freiberg
Vorname: Sascha


RE: Welcher Old/Youngtimer für den Alltag am besten geeignet? Geht das überhaupt?

#4 von Team Nippon Tuning , 27.11.2014 12:01

So, mit der Versicherung und Steuer sieht ganz gut aus und der ED7 kristallisiert sich wirklich heraus für mich als Option!!
Was kann schon schlimmes passieren??
Genau, Wagen ist für einen Kunden bis morgen reserviert und schaut ihn sich dann an. Ich denke das der jenige auch zuschlagen wird :'(
Ganz blind zuschlagen will ich nicht und habe jetzt 7 Tage Spätschicht vor mir und von Dresden bis nach Bremen geht es auch nicht so schnell.

Jetzt heißt es für mich nur noch hoffen... ...ich könnt heulen.


 
Team Nippon Tuning
Beiträge: 42
Punkte: 10.826
Registriert am: 20.11.2014
Ich fahre: Civic EG4 B16A2 Projekt & Freundin ihr Civic Renaissance Model X ED9 sowie daily ED6
Da wohne ich: Raum Dresden/Freiberg
Vorname: Sascha


RE: Welcher Old/Youngtimer für den Alltag am besten geeignet? Geht das überhaupt?

#5 von honda härtie , 27.11.2014 16:07

Mein Vorschlag ist ein MB1 Civic! Die brauchen zwar noch länger bis zum H sind aber schon mit Airbag und ABS ausgestattet! Finde man kann sich aus diesem Auto auch etwas schönes zurecht machen! Und Versicherungs mässig fahr ich heute meinen Jazz bei Vollkasko günstiger als den ED7 damals bei Teilkasko! Über Steuern brauchen wir da nicht zu reden.

Gruß Micha



 
honda härtie
Beiträge: 1.276
Punkte: 446.725
Registriert am: 22.10.2013
Ich fahre: Honda Jazz Gd1
Da wohne ich: Wermelskirchen
Vorname: Michael

zuletzt bearbeitet 27.11.2014 | Top

RE: Welcher Old/Youngtimer für den Alltag am besten geeignet? Geht das überhaupt?

#6 von Accirus , 27.11.2014 17:15

Allein schon wegen der aktiven und passiven Sicherheit möchte ich mit keinem Honda- oder anderen Oldie im Alltag fahren. Wenn ich mir dann die Verkehrsdichte im Alltag vorstelle und damit die Unfallwahrscheinlichkeit ist das erst Recht ein NoGo für ein Liebhaberstück, insbesondere bei der derzeit massiv zunehmenden Aggressivität im Verkehr.

Bester Beweis ist mein Unfall mit dem CA5 Aerodeck während der HCC dieses Jahr. Der Schaden lag bei über 4000 Euro und das Auto war fast 4 Monate außer Gefecht, weil die Ersatzteile so schwer zu bekommen waren. Im Nachhinein wäre es sicherlich einfacher und billiger gewesen, einen zweiten mit guter Substanz ohne Motor und Technik zu kaufen und dem die Teile zu entnehmen. Aber wer hat schon ohne großen Aufstand und Folgekosten die Möglichkeit, sowas zu holen und dann vor allen Dingen auch irgendwo zu stellen.

Wenn man günstig fahren will, kann man nur ein altes "Brot-und Butter-Auto", das möglichst ungeliebt ist, wie z.B. einen Vectra mit wenig km kaufen und einfach nur fahren. Günstiger gehts nicht. Wenn da groß was dran kaputt geht oder einer reinfährt, muss man sich nicht groß ärgern sondern kauft einfach ein anderes Auto.



 
Accirus
Beiträge: 231
Punkte: 29.712
Registriert am: 19.02.2010
Ich fahre: 2 x Accord: AD EXR, CA5-Aerodeck
Da wohne ich: Schleswig-Holstein
Vorname: Christian


RE: Welcher Old/Youngtimer für den Alltag am besten geeignet? Geht das überhaupt?

#7 von Hondafreak1981 , 27.11.2014 19:43

Ich finde den Concerto als tolles Alltagsauto. Es gibt keinen Honda bis 1991 der so variabel bei gleichzeitig so kleinem Verbrauch ist. Dabei megakomfortabel...



H ad O ne N ever D rive A nother


 
Hondafreak1981
Beiträge: 12.599
Punkte: 1.680.606
Registriert am: 10.09.2005
Ich fahre: Honda Accord CD7 2.2i ES
Da wohne ich: Duisburg, NRW
Vorname: Christian 1


RE: Welcher Old/Youngtimer für den Alltag am besten geeignet? Geht das überhaupt?

#8 von Jogi HB , 27.11.2014 19:54

Stimmt, der Concerto geht bei mir irgendwie immer unter.....
der Michael (Banzaii) will seinen ED7 wohl verkaufen, meiner Meinung nach ein richtig guter....nix verbastelt, originooool

Jogi


Hip-Hop klingt ganz gut, wenn man es durch Hardrock ersetzt


 
Jogi HB
Beiträge: 1.198
Punkte: 335.995
Registriert am: 11.02.2011
Ich fahre: CRX ED9, ACCORD CC1, HRV und ein bisschen was british-offenes
Da wohne ich: Bremen
Vorname: Joachim


RE: Welcher Old/Youngtimer für den Alltag am besten geeignet? Geht das überhaupt?

#9 von Team Nippon Tuning , 27.11.2014 23:44

Es soll aber kein Vectra B sein, sondern ein Honda ;) Es geht nicht darum super günstig durch den Alltag zu kommen sondern ich will ein altes Auto erhalten und im Alltag nutzen das mir gefällt!
Der Punkt mit der Verkehrslage stimmt definitiv aber was soll ich sagen wenn ich nächstes Jahr im April (hoffentlich) so grob mein EG Civic Projekt nach ganzen 7 Jahren beende?? Ich fahr den jetzt nicht und packe den in Watte?! Nein, dafür ist er nicht gedacht und die Düse ging mir schon bei der 5 Tages Zulassung bei den ersten 1000 km um den generalüberholten B16A2 einzufahren. Zumal ich gerade beim EG weiß wie es sich anfühlt wenn er zusammengeschoben wird. Hatte ich frontal und muß es nicht wieder haben. Ausschließen kann man es nicht. Viele hätten sich auch keinen Unfall als Projekt für einen B16A2 Swap vorgenommen, aber ich geb kein Auto auf nur weil alle schreien Totalschaden da nix mehr wert.
Er hatte gerade mal 80000 km runter, nur ein klein wenig Rost an einem Radlauf. Innen top, außen steht der Lack immer noch besser da als von meinem 2009er Civic.
Passieren kann immer was, mir geht es einfach um den Erhalt. Und mit solchen Auto meidet man auch viel mehr Gefahrenquellen, so doof es klingen mag und egal wie bescheurert die anderen fahren. Viele Situationen kann man vermeiden.

Nix verbastelt, richtig gut und original?
Das hört sich doch gut an.
Bei dem ED7 den ich mir rausgepickt habe, habe ich mich vertan. Bis Samstag ist der reserviert und da heißt es für mich bibbern.
@Jogi HB Danke für den Tipp und werde mal bei @Banzai nachfragen ob es wirklich so ist wenn der andere ED7 weg ist am Samstag.


 
Team Nippon Tuning
Beiträge: 42
Punkte: 10.826
Registriert am: 20.11.2014
Ich fahre: Civic EG4 B16A2 Projekt & Freundin ihr Civic Renaissance Model X ED9 sowie daily ED6
Da wohne ich: Raum Dresden/Freiberg
Vorname: Sascha

zuletzt bearbeitet 27.11.2014 | Top

RE: Welcher Old/Youngtimer für den Alltag am besten geeignet? Geht das überhaupt?

#10 von Nico84 , 28.11.2014 00:04

Also wenn es der ED7 aus mobile ist sieht der echt nett aus was mich bisschen stutzig macht ist das die Zahlen von der Gesamtlaufleistung nicht in einer Reihe stehen.


 
Nico84
Beiträge: 32
Punkte: 1.663
Registriert am: 12.10.2014
Ich fahre:
Da wohne ich: Bad Honnef
Vorname: Nico


RE: Welcher Old/Youngtimer für den Alltag am besten geeignet? Geht das überhaupt?

#11 von Team Nippon Tuning , 28.11.2014 11:52

Ja, der von Mobile. Ist eigentlich auch aus erster Hand ;) Gehörte der Frau, sie verstarb und der Mann übernahm den ED7.
Also bei mir zeigt es alles korrekt an. Die Kilometerlaufleistung beträgt 107500 km.
Richtig schicker ED7. Darum habe ich kaum Hoffnung das er morgen noch da ist


 
Team Nippon Tuning
Beiträge: 42
Punkte: 10.826
Registriert am: 20.11.2014
Ich fahre: Civic EG4 B16A2 Projekt & Freundin ihr Civic Renaissance Model X ED9 sowie daily ED6
Da wohne ich: Raum Dresden/Freiberg
Vorname: Sascha


RE: Welcher Old/Youngtimer für den Alltag am besten geeignet? Geht das überhaupt?

#12 von Legend67 , 29.11.2014 09:39

Ich verstehe hier was nicht!
Wie kann man ein ED7 als Winterhulle verblasen und ein schnöden EG4 in Watte packen.
Wenn man ein EG4 als Projekt sich vornimmt kann man doch gleich einen EG auch als Alltagsfahrzeug nehmen.
Die sind Zuverlässig,preiswert und Sicherheit gab es auch! Habe meine Kinder und bekannten alle mit EG versorgt je nach Bedürfnisse,
keiner hat Probleme und hat was er braucht. Der ED7,EE9,AS wird niemals für den täglichen Gebrauch verwendet,es gibt genügend Beispiele
wie die dann nach 3 Jahren aussehen. Man sollte sich auf ein Projekt konzentieren und nicht zwei ins haus holen!



 
Legend67
Beiträge: 99
Punkte: 40.233
Registriert am: 20.02.2011
Ich fahre: Accord CA5 Aerodeck, Legend KA3, Prelude BA4, SN Tropic, Civic ED7, EE9, EJ1
Da wohne ich: 63654 Büdingen , 75233 Mühlhausen , 02943 Weißwasser
Vorname: Torsten

zuletzt bearbeitet 29.11.2014 | Top

RE: Welcher Old/Youngtimer für den Alltag am besten geeignet? Geht das überhaupt?

#13 von Team Nippon Tuning , 29.11.2014 13:06

Bei uns fahren genug ED6 und ED7 rum, manche sogar nur als Winterauto und die sehen aus wie geleckt. Nur sieht man halt keine mehr von Otto Normalbürgern so richtig rumfahren. Einer in Freiberg zum Beispiel fährt im Winter seit gut 10 Jahren einen EE8 und alle regen sich auf weil er doch im Sommer seinen R32 fährt mit Allrad.
Aber gerade die, die ihr Maul aufreisen sollten mal ihre Autos anschauen. Einfach nur traurig. An dem EE8 ist kein bischen Rost und wurde im Sommer immer wieder weiter restaueriert. DIE PFELGE UND DER ERHALT MACHT ES! Ebenso hätte ich das mit dem ED7 gemacht. Achsen usw. Lager, Gummis neu, alles pulverbeschichten.
Sind nicht die ersten Autos die wir für den Winter fit machen. Gerade auch HR-Vs wurden im Winter verheizt während unsere besser dastehen als manches Simmerfahrzeug.
Gerade Raum Freiberg sind die Winter nicht ohne, aber die Fahrzeuge wurden nicht nur für den Sommer gebaut.
Wie gesagt, ehe ich den ED7 auf die Straße gelassen hätte wäre der komplett konserviert, der Unterboden aufbereitet worden usw. usf.

Es geht allein um die Verfügbarkeit von Verschleißteilen und anderen Ersatzteilen.
Der ED7 wäre das ganze Jahr gerollt, der EG rollt definitiv nur Sommer. Ich habe geschrieben das der EG4 B16A2 halt NICHT in Watte gepackt wird.
Weil man hier darauf hingewiesen hatte das die Aggressivität im Verkehr usw. zunimmt und es schade ist solche Fahrzeuge zu bewegen.
Der wird im Sommer so oft wie möglich bewegt und muß auch auf die Nordschleife, Oschersleben, Sachsenring und Lausitzring.
Das hat nichts mit in Watte packen zu tun. Im Winter wird sich dann Zeit genommen um ihn wieder fit zu machen wenn was wäre, da die Belastung einfach größer ist als nur von A nach B zu fahren.

Falls es so rüberkommt das ich den Top ED7 von Mobile für den Winter verblasen hätte dann tut mir das wirklich leid, aber ich denke das jeder der ordentlich liest, es auch schafft herauszulesen das ich das alte Fahrzeug ERHALTEN/RETTEN/PFLEGEN will!!
Für ein gut gewartetes und überholtes Fahrzeug ist ein Winter ein Lacher.
Ich kaufe keinen ED7 oder anderen Youngtimer nur um ihn zu fahren!! Das dürften alle herausgelesen haben.
@Legend67 Ich hoffe die Missverständnisse sind nun geklärt.
Ich suche ein Fahrzeug für den Alltag das mit halt gefällt und das EG4 Projekt komplementiert und es steht dem EG4 in Sachen Zuwendung und Pflege und Erhalt in NICHTS nach. Im Gegenteil, sogar aufwendiger da er durch den Winter muß.

Ich weiß das die Meinungen zu einem Winterbetrieb von solchen Raritäten verschieden sind, aber selbst mit meinen nur 31 Jahren nehme ich mir die Aroganz heraus zu sagen das wir/ich so gut sind und das schaffen da wir das schon oft genug getan und bewiesen haben.
Dies sind nun mal meine Erfahrungen und ich kann wie gesagt, immer nur die auslachen die da manchmal speckern und dann steht dein Alltags/Winterauto oft besser da als den ihr Alltagsauto.
Kennst du sicherlich auch.
Und genau DAS ist dann wirklich traurig und man sollte das Auto gleich abkaufen um zu retten.
Denn darum geht es. UM DEN ERHALT!! Dafür mag ich Civics und Hondas einfach zu sehr ;)


 
Team Nippon Tuning
Beiträge: 42
Punkte: 10.826
Registriert am: 20.11.2014
Ich fahre: Civic EG4 B16A2 Projekt & Freundin ihr Civic Renaissance Model X ED9 sowie daily ED6
Da wohne ich: Raum Dresden/Freiberg
Vorname: Sascha


RE: Welcher Old/Youngtimer für den Alltag am besten geeignet? Geht das überhaupt?

#14 von Legend67 , 29.11.2014 16:24

Ich hab aber bisher nicht erfahren warum ein ED7 besser für den alltäglichen Gebrauch geeignet ist als ein EG!
Beim EG ist die Ersatzteilversorgung hervorragend und beim ED7 wird es langsam enge.
Ich bin hier im Youngtimerforum da ich nicht an Tuning interessiert bin,ehern das Tuning wieder zurück baue!
Die aggressive Art zu antworten ist irgendwie fehl am Platz!
Mich überzeugt das ganze nicht!



 
Legend67
Beiträge: 99
Punkte: 40.233
Registriert am: 20.02.2011
Ich fahre: Accord CA5 Aerodeck, Legend KA3, Prelude BA4, SN Tropic, Civic ED7, EE9, EJ1
Da wohne ich: 63654 Büdingen , 75233 Mühlhausen , 02943 Weißwasser
Vorname: Torsten

zuletzt bearbeitet 29.11.2014 | Top

RE: Welcher Old/Youngtimer für den Alltag am besten geeignet? Geht das überhaupt?

#15 von Jogi HB , 29.11.2014 19:53

Oja, da möchte ich Torsten Recht geben, absolut alltagstauglich finde ich auch die Accord CB Serie, Platz, ABS, Servo, E-Fenster...... also alles kleine Helferlein die den Alltag im Fahrzeug angenehm machen.
Jogi


Hip-Hop klingt ganz gut, wenn man es durch Hardrock ersetzt


 
Jogi HB
Beiträge: 1.198
Punkte: 335.995
Registriert am: 11.02.2011
Ich fahre: CRX ED9, ACCORD CC1, HRV und ein bisschen was british-offenes
Da wohne ich: Bremen
Vorname: Joachim



  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Honda Mittelnummern in Ersatzteilnummern
Honda. Beautiful Engines.

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor