Wir sind ein ernsthaftes Forum, daher legen wir viel Wert auf mit Zeit und Liebe verfasste Beiträge. Dank der hier gepflegten Umgangsformen erheben wir uns aus dem Allerlei der anderen Automobilforen und stellen damit, wie auch unsere Fahrzeuge, eine besondere Klasse dar.

1965 KARASU (modified Honda S600)

#1 von HoWoPa , 19.03.2013 23:28

Wer kennt dieses Auto?


Präsident und erster Vorsitzender des Aufsichtsrates des HRT-OWL und stolz drauf.
Make love, not war.


 
HoWoPa
Beiträge: 13.416
Punkte: 2.209.231
Registriert am: 07.05.2007
Ich fahre: Hondas
Da wohne ich: Paderborn
Vorname: Guido


RE: 1965 KARASU (modified Honda S600)

#2 von S 800 , 19.03.2013 23:36

Hi Guido,

habe ich schon mal gesehen - auf Bildern.
Wenn ich mich recht erinnere handelt es bei diesem modifizierten Modell um eine private
Initiative und nicht um ein Werksauto. Besondere Erfolge wurden - wenn meine Erinnerung
richtig ist - auch nicht eingefahren. Und nach meiner Meinung: Schön ist anders....

Grüsse
S 800


 
S 800
Beiträge: 390
Punkte: 44.780
Registriert am: 10.02.2008
Ich fahre: Civic ED 7, S 800, Accord Aerodeck CA5 EE (verkauft), MX5
Da wohne ich: in der Nähe von Frankfurt am Main
Vorname: M.


RE: 1965 KARASU (modified Honda S600)

#3 von nico-b , 20.03.2013 21:38

hallo, diese wagen is der erste wagen von DOME racecars japan.
http://www.dome.co.jp/e/museum/car_m/car_ms01a.html


nico-b  
nico-b
Beiträge: 9
Punkte: 11.919
Registriert am: 13.08.2008
Ich fahre: S800 68 Civic 1977 1979
Da wohne ich: niederlande
Vorname: nico


RE: 1965 KARASU (modified Honda S600)

#4 von Maysy , 24.03.2013 17:09

Ich habe die Dome-Seite des KARASU übersetzt und einen Kommentar hinzu.
Der KARASU war der eigentliche Anfang der DOME-Geschichte.
Im Jahr 1965, als ich, Minoru Hayashi, als ein junger Mann mit starkem Interesse für Autos, von Hiroshi Fushida, einem Klassenkamerad und später ein Toyota-Werksfahrer, angerufen wurde und der erzählte, dass Tojiro Ukiya, ein gemeinsamer Freund von uns und später ein legendärer japanischer Rennfahrer, mich wollte, um seinem HONDA S600 in einen GT-Fahrzeug umzubauen.
Ich traf mich bald mit Tojiro um das Vorhaben zu planen, mussten aber bald feststellen, dass wir nur 60.000 ¥ (ca. US $ 170 bei dem damaligen Wechselkurs) zur Verfügung hatten, das wären heute etwa 200.000 bis 300.000 ¥. Jeder von uns war „arm“. Da war auch nicht viel Zeit zu unserem Ziel, dem Rennen, aber wir beschlossen, uns auf die Gewichtsreduktion zu konzentrieren und die Autoform aerodynamisch zu verbessern (vor allem die Reduktion des Luftwiderstandes, denn es gab in diesen Tagen kein Konzept des "Abtriebs"). Wir fabrizierten eine kegelförmige Nase und ein Fastback mit Hardtop Styling.
Mit meinen 19 Jahren, begann ich die Herstellung mit nichts, kein Geld, Erfahrung, Fabrikation, Mitarbeiter oder Zeit. Nach vielen Schwierigkeiten "lieh" ich mir eine Garage von einem Freund als Werkstatt, es stellte sich aber bald heraus, dass wir aufgrund des extremen Geruchs von GFK „FRP“/„GFRP“ (Harz für den Glasfaserverstärkter Kunststoff = fiberglass glass-reinforced plastic), Probleme bekamen. Ich hatte keine andere Wahl, als zu versuchen, auf dem Pritsche eines geliehenen Wagens zu arbeiten. Schließlich aber, weil ich nirgendwo anders hingehen konnte, beschloss ich in meinem Zimmer zuhause, mit einem Schwingschleifer das GFK „FRP“ zu schleifen, wodurch das resultierende weiße Pulver, die Gemälde meines Vaters, der ein Künstler war, zustaubte. Dies führte zu Streitereien. Unter diesen Umständen und durch einen solchen Prozess, war dies alles andere als eine "Rennwagen-Entwicklung", das Auto nahm uns schließlich die Tage vor dem Rennen in Anspruch.
Auf halbem Weg des Herstellungsprozesses wurde der S600 an einen anderen Ort gebracht, um die anderen Verbesserungen zu realisieren, was bedeutete, dass mir das Auto bei der kritischen Phase des Anbaus nicht zur Verfügung stand. Deshalb dachte ich, dass es fast unmöglich war, die ersten hergestellten GFK „FRP“-Teile an das Auto zu montieren, besonders wenn Unterschiede von 2 bis 3 cm festgestellt würden. Allerdings gelang es Tojiro, sie mit Bohrungen an der Karosserie seines neuen S600 zu montieren. Wir schafften es aber kaum auf die Rasse zu achten, die unter den japanischen Rennsport Kreisen allgemein bekannt ist.
An dem weißen Körper, waren die chaotischen Negativ- und Positiv-Formen (FVK)-Bauteile sicherlich ein Blickfang, aber im negativen Sinne. Feststellend sagte dazu Hirotoshi Honda, der ein Freund von mir in dieser Zeit wurde und derzeit Präsident der Mugen Co., Ltd ist: "Es wäre cool, wenn es wie ein Kampfflugzeug mit einem Anti-Glanz beschichtet würde“ und so besorgte ich eine Dose mattschwarze Farbe. Wir bemalten das ganze Auto mit einem Pinsel um die Rauheit der Oberfläche zu überdecken.
Aufgrund seines pechschwarzen Aussehens und seiner spitzen Nase, wurde der Wagen im Laufe der Zeit als "KARASU" bekannt, was Krähe bedeutet. Auf seinem Debüt 1965* gewann der KARASU, seinem ersten Rennen auf der Suzuka Rennstrecke (Clubman Race).

Anmerkung: Im japanischen Magazin HONDA S800 Racers wird je ein Fahrzeug in zwei Ergebnislisten 1965* als Sieger aufgeführt.
1. 15 Runden in einer Gesamtzeit von 44:15.7 (44 Minuten/15,7 Sekunden)
2. 50 Runden in einer Gesamtzeit von 2:23:19.3 (2 Stunden/23 Minuten/19,3 Sekunden)
Leider sind die Namen unterschiedlich und in japanisch geschrieben.

Hier noch ein weiteres Bild mit dem Fahrer Tojiro Ukiya, links mit Brille und sowie ein Bild des Fahrzeugs von rechts oben mit Fastback+Heckspoiler.
Am 20. August 1965 hatte er einen schweren Unfall mit diesem Fahrzeug bei Testfahrten auf der Suzuka Rennstrecke, Section 130R.
Zur Vermeidung eines Zusammenpralls mit zwei Zuschauern, die auf der Strecke gingen, wich Ukiya aus und prallte auf einen Laternenpfahl. Er wurde aus seinem Auto geworfen. Mit Kopfverletzungen und Brüchen beider Beine, starb er 21 Tage später im Krankenhaus.


Da geht noch was !!!

Angefügte Bilder:
1965_HONDA S600SP.J_05.jpg   1965_HONDA S600SP.J_03.jpg  

 
Maysy
Beiträge: 484
Punkte: 498.289
Registriert am: 17.04.2008
Ich fahre: S800 Cabrio MKII 1968 / CB 750 Four K2 / CB 92 (125 ccm) 1961 / MB B200
Da wohne ich: Freiburg
Vorname: Erich

zuletzt bearbeitet 24.03.2013 | Top

RE: 1965 KARASU (modified Honda S600)

#5 von Insightowner , 25.03.2013 09:38

Das ist eine klasse Historie zu einem interessanten Auto !
Kannst Du etwa nipponesisch, Maysy ?


Insightowner
zuletzt bearbeitet 25.03.2013 09:42 | Top

RE: 1965 KARASU (modified Honda S600)

#6 von Maysy , 27.03.2013 19:42

@Insightowner,
sorry, auch ich kann leider kein nipponesisch. Den Artikel habe ich mit google grob übersetzt und deutsch korrigiert.
Wie ein japanischer Freund mal geschrieben hatte, soll japanisch leicht sein, da die Kinder das spielend können.
Sayonara


Da geht noch was !!!


 
Maysy
Beiträge: 484
Punkte: 498.289
Registriert am: 17.04.2008
Ich fahre: S800 Cabrio MKII 1968 / CB 750 Four K2 / CB 92 (125 ccm) 1961 / MB B200
Da wohne ich: Freiburg
Vorname: Erich


RE: 1965 KARASU (modified Honda S600)

#7 von s800racer , 29.03.2013 12:18

Wie immer, unser Maysy (Erich) einfach Spitze!!!!


 
s800racer
Beiträge: 175
Punkte: 79.896
Registriert am: 22.02.2008
Ich fahre: S 800 Coupé + S 800 Cabrio, Aston Martin V8 Vantage
Da wohne ich: NRW
Vorname: Peter


RE: 1965 KARASU (modified Honda S600)

#8 von Maysy , 09.05.2013 17:22

Hallo Sportsfreunde,
für die Sportwagen-Interessierten hier zwei Bilder eines Prospekts über den DOME Zero P von 1979.
Wie zu hören ist, will sich DOME wohl in 2014 wieder in Le Mans mit einem Prototyp messen.
http://www.motorsport-total.com/wec/news...k_13022205.html


Da geht noch was !!!

Angefügte Bilder:
DOME.Zero P-2.J-79_01.JPG   DOME.Zero P-2.J-79_02.JPG  

 
Maysy
Beiträge: 484
Punkte: 498.289
Registriert am: 17.04.2008
Ich fahre: S800 Cabrio MKII 1968 / CB 750 Four K2 / CB 92 (125 ccm) 1961 / MB B200
Da wohne ich: Freiburg
Vorname: Erich


RE: 1965 KARASU (modified Honda S600)

#9 von Maysy , 19.07.2013 22:29

ein paar bewegte Bilder vom KARASU und dem Fahrer Tojiro Ukiya
http://www.youtube.com/watch?v=fijdnNo4Csk


Da geht noch was !!!


 
Maysy
Beiträge: 484
Punkte: 498.289
Registriert am: 17.04.2008
Ich fahre: S800 Cabrio MKII 1968 / CB 750 Four K2 / CB 92 (125 ccm) 1961 / MB B200
Da wohne ich: Freiburg
Vorname: Erich


RE: 1965 KARASU (modified Honda S600)

#10 von Maysy , 25.04.2015 16:24

Noch ne Info zu DOME Japan, die schon dreizehn Jahre nach dem KARASU den ZERO entwickelten, für Japaner ein Meilenstein.


Da geht noch was !!!

Angefügte Bilder:
DOME Japan.jpg  

 
Maysy
Beiträge: 484
Punkte: 498.289
Registriert am: 17.04.2008
Ich fahre: S800 Cabrio MKII 1968 / CB 750 Four K2 / CB 92 (125 ccm) 1961 / MB B200
Da wohne ich: Freiburg
Vorname: Erich

zuletzt bearbeitet 25.04.2015 | Top


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
   

Honda S800 fahrt in de Eiffel 21 22 23 24 25 mei 2015
Hat jemand Erfahrung mit dieser Felge?

 
counter

mehr Tabellen auf Xobor.de | Forum-Software
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor